NeuFreigänger - wie komm ich an meine Katze

L

LiFrolein

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. August 2012
Beiträge
3
Hallo Ihr Lieben,

wir sind vor ca 4 Wochen umgezogen. Der Kater bekam nach einer Woche bereits Auslauf per Leine, nachdem er sich mehrmals aus dem Geschirr befreit hat bekam er dann richtigen Freigang. Dies ging auch drei Tage gut... er kam alle Stunde nach Hause um sich umzusehen. Seit Freitag 03.07. nachts um 12 kommt er allerdings nicht mehr nach Hause.

Zu meinem Kater: wir haben ihn mit 8 Wochen aus dem Tierschutz, eine Zweitatze, die er toleriert, aber nicht liebt. Er ist eigentlich frech,neugierig aber der Umzug hat ihn zugesetzt, so dass die Zweitkatze zum trösten ins Körbchen musste,...

Wir haben die Gegend mehrmals abgelaufen:
1. Spaziergang: Wir haben einen Kater entfernt bei einer Holzhütte gesehen, dort nicht gefunden. Scheinbar ist er uns doch gefolgt, im Neubaugebiet hab ich mich umgedreht, steht er hinter mir... hab ihn gelockt, er kam auf mich zugerannt, mauzt und dreht ab... (markiert, was er bisher nie getan hat)

2. Begegnung: Steh am Badfenster (Blick auf Felder) -- seh den Kater herlaufen -- renn zur Haustür -- er hat ne Maus im Mund und dreht wieder kurz vor mir ab

3. Begegnung: ein Marderschrei -.-- ich renn raus, seh erst den Marder, dann meinen Kater. Wie er ist, rennt davon, arroganter BLick und springt dann übern Zaun...

4. Begegnung fast ebenso

5. Begegnung heute: erst hab ich ihn wieder auf dem Flurweg gesucht. Auf dem Heimweg sieht ihn mein Freund - wieder über die gleiche Stelle am Zaun springen. Sind dann zu dem Grundstück wo er über den Zaun gesprungen ist- sitzt mein Kater mit ner anderen Mietze vor dem Haus- und haut wieder vor uns ab....
(Ne Stunde später, hab mir mir gedacht-- was die Nachbarn können kann ich auch ;-) -- Spielschiene und Futter vor die Tür...
Mach die Tür auf, sitzt meine Mietze mit ner schwarzen Katze vor der Tür - total entspannt, kein dicker Schwanz,etc...


Mein Kater ist seit 10 Tagen nicht mehr zu Hause... ich bin mir mittlerweile sicher, dass er derjenige ist, den ich bei jedem Spaziergang sehe (werd morgen bei den Nachbarn nochmal fragen, ob sie nicht auch ne schwarze haben) aber warum hat er so Angst vor mir?

War vielleicht ein bisschen viel Info, --- aber mir blutet gerade das Herz. Hab meinen Kater seit vier Jahren, seitdem schläft er immer im Bett, - bis vor 10 Tagen. Jetzt ignoriert/kennt er mich nicht mehr -- was kann passiert sein? das nagt an mir.

Wie gewöhn ich meinen Kater wieder an mich?

Grüße Frodobesitzerin
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
CutePoison

CutePoison

Forenprofi
Mitglied seit
22. August 2013
Beiträge
7.028
Ort
NRW
Hallo,
Erstmal tut es mir leid, dass dein Kater nicht mehr nach Hause kommt.
Er war also vor dem Umzug Wohnungskater?
Wenn ihr ihn als Wohnungskater nach dem Umzug schon nach 1 Woche raus gelassen habt, wundert es mich nicht, dass er nicht wieder kommt.
Bei Katzen, die Freigang schon gewohnt sind, sagt man nicht ohne Grund, dass man nach dem Umzug 6-8 Wochen mit dem Freigang warten soll, damit sich die Katze an das neue Umfeld gewöhnt.
Dein Kater hingegen war gar kein Freigänger und du hast ihn gleich mehrfach überfordert:
Umzug und dann nach nur 1 Woche 1. Freigang.
Der Kater hatte sich doch nicht mal an die neue Wohnung! gewöhnt und dann direkt raus in die große weite Welt..
Er hat keinen Bezug mehr zu euch und ist wohl verunsichert.
Ist er kastriert?
Wenn nicht, dann hast du ein noch gravierenderes Problem..
Mein Rat:
Wenn du dir sicher bist, wo der Kater sich aufhält, besorg dir ne Lebendfalle beim Tierschutz oder kauf dir eine bei Amazon (aus Holz, ca 60 Euro), fütter ihn in der Falle an und stelle sie dann scharf.
Viel Glück!
Wenn du ihn dann wieder hast, halte ihn mindestens 4 Wochen im Haus.
 
Izz

Izz

Forenprofi
Mitglied seit
8. Juni 2015
Beiträge
2.936
Hm, das war natürlich wirklich alles etwas zu früh und zu schnell. Aber nun ist der Zug ja leider schon abgefahren.
Du schreibst einmal von Futter (+Spielschiene)...das heißt, du hast sonst kein Futter für ihn draußen stehen, oder?
Da würde sich mir die Frage stellen, wo und was er seit 10 Tagen frisst. Eigentlich sind doch Neu-Freigänger noch nicht sooo geschickte Jäger, das sie da ausreichend erfolgreich sind, wenn man nicht gerade in einem Gebiet wohnt wo einem die Mäuse praktisch vor die Füße purzeln.
Haben irgendwelche Nachbarn Futter für ihre Katzen draußen stehen, wo er regelmäßig mitfressen kann?

Ansonsten fällt mir auch nur eine Lebendfalle ein. Allerdings muß du ihn auch dafür anfüttern...und wenn er irgendwo anders satt wird, wird er da so schnell vielleicht gar nicht reingehen.
 
E

ENM

Forenprofi
Mitglied seit
23. Mai 2014
Beiträge
2.786
Dein Kater ist im Freiganggenießermdus,
und wird dies wohl solange er draußen irgendwo Futter und einen Unterschlup findet bleiben.

Richte eine Futterstelle ein an der du immer zuverlässig morgens und abends fütterst, diese kannst Du mit einer Wildtierkamera überwachen - so siehst Du ob es DEIN Kater oder ein anderer Streuner ist, der sich bei dir durchüttert.

Dann würde ich ihn dringend bei allen Suchportalen als vermisst melden - es ist Ferienzeit und leider sind dann auch viele frisch ausgesetzte Katzen unterwegs. Wenn dann eine neue Katze im Revier auftaucht, wird so mancher tierliebe Mensch zuerst an ein ausgesetztes Tier denken.
Also : Tasso und Tiersuchverzeichnis - da schau ich auch immer als erstes nach wenn hier wieder mal ein neues Tier auftaucht.
Ausserdem noch die umliegenden TA Praxen und die Kontaktbörsen ( Such und Find o.ä. ) der umliegenden Supermärkte bestücken - auch kleinanzeigen ebay sind da sehr hilfreich.
Dann noch zusätzlich die Gegend plakatieren - damit wird dann auch eine eventuelle Futterstelle informiert und kann euch kontaktieren. Die Katze einer Freundin war 10 Tage unterwegs - an einer Futterstelle in der Nähe - und wurde dann durch Plakate und Tasso wiedergefunden. Die Finder hatten in ihr auch eine ausgesetzte Katze vermutet....


Und dann: Geduld, anfüttern und mit der Katzenfalle einfangen. Auch wenn dein Kater dich seit 4 Jahren kennt - im Wildlingsmodus hat er andere Prioritäten und die Umgebung ist dann doch noch sehr neu.

Ich wünsch dir viel Erfolg
 
C

CheKaMiLi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. Mai 2014
Beiträge
402
ich krieg meine scheue Lina, wenn sie mal wieder ein paar Tage die Zeit heimzukommen vergisst, in dem ich mich vor die Tür unter die Bäume setze und lese.

Dort kommen alle Katzen vorbei und irgendwann schleicht dann auch Lina ganz vorsichtig heran. Und überschlägt sich dann vor Freude, dass sie nicht wieder ausgesetzt ist.
Auf Rufen kommen, funktioniert nur, wenn sie regelmäßig heimkommt. Ist sie mal ein paar Tag draussen, dann darf ich nicht suchen, sondern muss warten.

Viel Glück
 
L

LiFrolein

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. August 2012
Beiträge
3
Nach Hause zurück gekehrt :)

Hallo Ihr Lieben,

danke für die Tips und Antworten. Es gibt gute Nachrichten - er ist wieder da (nach 13 Tagen).
Hatte heute Nacht nen ganz unruhigen Schlaf - und ich muss sagen Gott sei Dank, so konnte ich heute morgen um halb fünf hören, dass da jemand an der Haustüre kratzt.

Der Kater stürmte herein und fing direkt das Schmusen an. Etwas mager und abgewetzte Krallen, aber ansonsten wirkt er fit. Natürlich wird das noch beim TA abgeklärt.

Und es war nicht der Kater, dem ich die ganzen Tage auf der Lauer gelegen bin - ist wohl das Los der Lackfellchen-Besitzer.... War mir so sicher, dass er es ist, bis mich der Besitzer der anderen Katze ansprach, wie lange ich seiner Katze noch auflauern will :)

Es ist aber auch verdammt schwer, rein schwarze Katzen von einander zu unterscheiden. Vor allem, da man ja nicht weiß, was sie erlebt hat und wie sich ihr Verhalten geändert hat.... (Am liebsten würd ich meinem die Schwanzspitze pink anmalen ;-) )

So jetzt wird er etwas gepeppelt und wenn die Zeit reif ist, darf er auch wieder raus.

Grüße
LiFrolein
 
E

ENM

Forenprofi
Mitglied seit
23. Mai 2014
Beiträge
2.786
WOW
Das ist sooo schön zu lesen.
Abgewetzte Krallen und Hunger...vermutlich irgendwo eingesperrt gewesen. Lass ihn auf jeden Fall bald durchchecken beim TA.
Und was es dir auch gezeigt hat: Er weiß wo er zuhause ist:zufrieden:


Wenn er wieder fit ist, steht denke ich dem Freigang nichts mehr im Wege.
Und baut eine Katzenklappe ein, das schont eure Nerven und den Nachtschlaf;)
 
abraka

abraka

Forenprofi
Mitglied seit
21. August 2012
Beiträge
6.375
Ort
bei München
Und wenn keine Katzenklappe geht, dann eine Katzenklingel. Dann muss man nicht immer mit einem Ohr an der Türe hängen ;)

Super dass er wieder da ist!

Und dass du einem anderen Kater aufgelauert bist, find ich jetzt - im Nachhinein - zum schmunzeln. Der wird sich auch gedacht haben, was spinnt denn die :D
 

Ähnliche Themen

Kyalira
Antworten
8
Aufrufe
2K
hazelundpaul
H
N
Antworten
6
Aufrufe
868
willy11
W
B
Antworten
4
Aufrufe
886
BeateK
catt
Antworten
14
Aufrufe
2K
catt
T
Antworten
5
Aufrufe
5K
Hexe173
H

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben