Neues Kitten eingezogen

Eno

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23 Mai 2020
Beiträge
12
Hey, vielleicht kennen mich ja mittlerweile die ein oder anderen durch meine Posts.

Also, Adan (14 Wochen alt, Kater) ist jetzt seit einem Monat bei mir, der Neuzugang Gringo (12 Wochen, Kater) ist heute dazu gekommen. Das aufeinandertreffen verlief erst relativ ruhig, dann folgten aufgestelltes Fell und Fauchen von Adan, dann ein ewiges hinterher gerenne von Adan hinter Gringo. Mittlerweile gibt es auch etwas gekebbel, ich lass die beiden machen. Beim Toilettengang vom Gringo musste ich zwei mal gucken, dass Adan ihn in Ruhe sein Geschäft erledigen lässt, hat auch alles geklappt. Aber was mir Sorgen macht ist das Essen. Adan geht an den Napf von Gringo. Ich hab versucht auch hinter verschlossenen Türen Gringo essen zu lassen, aber er traut sich nicht. Hab die Näpfe und auch die Toilettenin getrennten Zimmern aufgestellt. Der Neuzugang traut sich auch nicht so recht zu mir. Also im Tierheim war das kein Problem, wir waren sofort ein Herz und eine Seele und direkt geschnurrt und das volle Programm. Aber hier, natürlich stressige Umstände eher schwierig, wenn er dann doch da ist, schnurrt er auch. Was ich mich jetzt frage ist, wie ich das die Nacht machen soll. Adan hat bis jetzt immer bei mir im Zimmer gepennt neben mir auf dem Bett. Ich weiß nicht, wie das dann heute Nacht ablaufen soll. Soll ich beide im Zimmer offene Tür lassen, oder einen rein oder beide raus und Tür zu. Ich bin überfordert.:unsure:

Liebe Grüße
 

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25 März 2008
Beiträge
2.382
Alter
58
Ort
Kreis Recklinghausen
Zum Futter kann ich dir sagen, stelle einfach ein, zwei Näpfe mehr auf. So kann der Kleine ausweichen wenn Adan seine Schnüss in Gringos Napf steckt.
Toiletten würde ich auch mehr als zwei aufstellen.
Ich habe hier noch nie Neuzugänge getrennt, aber wenn du unsicher bist, hast du ein Zimmer wo du den Kleinen über Nacht einquartieren kannst.
So können beide erstmal zur Ruhe kommen.
 

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9 November 2012
Beiträge
4.118
In dem Alter würde ich die beiden einfach machen lassen. Da kann nicht viel passieren.
Wie schon vorgeschlagen wäre es aber gut wenn du noch weitere Toiletten (offen!) an anderen Orten in Wohnung aufstellst und das Futter einfach verteilt auf mehrere Schüsseln anbietest. Vielleicht wird Adan Gringo am Anfang vom Futter verscheuchen, aber sobald beide merken, dass immer genug Futter für alle da ist sollte sich das schnell regeln.
Ich bin sicher, dass Gringo bald auftaut und dann auch wieder zu dir kommt. Du musst ihm nur ein bisschen Zeit geben, um sich an die neue Umgebung zu gewöhnen. Und mach dir nicht zu viele Sorgen. Katzen spüren das sehr schnell und lassen sich davon verunsichern und außerdem gibt es auch gar keinen Grund dazu. Was du beschreibst klingt ganz normal und bietet keinen Anlass zur Beunruhigung :)
 

Eno

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23 Mai 2020
Beiträge
12
Zum Futter kann ich dir sagen, stelle einfach ein, zwei Näpfe mehr auf. So kann der Kleine ausweichen wenn Adan seine Schnüss in Gringos Napf steckt.
Toiletten würde ich auch mehr als zwei aufstellen.
Ich habe hier noch nie Neuzugänge getrennt, aber wenn du unsicher bist, hast du ein Zimmer wo du den Kleinen über Nacht einquartieren kannst.
So können beide erstmal zur Ruhe kommen.
Ja hab hier 4 Näpfe rumstehen. Hab diesmal Adan im Wohnzimmer gelassen mit seinem Napf und die Tür zu. Gringo hat dann gemütlich hier in der Küche gegessen. Adan hat aber angefangen zu miauen und dachte dann sein Futter ist fertig. Tür auf, Adan vorbei zu Gringo an den Napf und jedem Napf dann auch hinterher wo Gringo war. 😪

In dem Alter würde ich die beiden einfach machen lassen. Da kann nicht viel passieren.
Wie schon vorgeschlagen wäre es aber gut wenn du noch weitere Toiletten (offen!) an anderen Orten in Wohnung aufstellst und das Futter einfach verteilt auf mehrere Schüsseln anbietest. Vielleicht wird Adan Gringo am Anfang vom Futter verscheuchen, aber sobald beide merken, dass immer genug Futter für alle da ist sollte sich das schnell regeln.
Ich bin sicher, dass Gringo bald auftaut und dann auch wieder zu dir kommt. Du musst ihm nur ein bisschen Zeit geben, um sich an die neue Umgebung zu gewöhnen. Und mach dir nicht zu viele Sorgen. Katzen spüren das sehr schnell und lassen sich davon verunsichern und außerdem gibt es auch gar keinen Grund dazu. Was du beschreibst klingt ganz normal und bietet keinen Anlass zur Beunruhigung :)
Ja, wie bereits gesagt, ich lass die beiden dann auch jetzt machen. Mal gucken, hoffe alles geht gut 😌. Hab in der Wohnung drei Toiletten verteilt alle offen.

Liebe Grüße
 

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9 November 2012
Beiträge
4.118
Drei Toiletten und vier Näpfe klingt schon mal gut. Ich bin sicher, dass die beiden Jungs sich recht schnell arrangieren werden und du dann zwei sehr glückliche kleine Katerchen hast :)
Halte uns gerne auf dem Laufenden! Und natürlich wollen wir dann auch die Kuschelbilder sehen :D
 

Eno

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23 Mai 2020
Beiträge
12

Noch nicht viel, aber etwas dabei. Aber die kebbeln eher als das sie kuscheln. Sind jetzt aber auch erst zwei Tage. 😂👍🏼
Liebe Grüße
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben