Neues Jagdgesetz in NRW

Werbung:
N

Nomos

Gast
Myiama, Du hast schon mitbekommen, dass es sich um einen Gesetzesentwurf handelt, oder?
 
Lakritzetaze

Lakritzetaze

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 Dezember 2012
Beiträge
837
Ort
Walldorf
Das Gesetz soll im Frühjahr 2015 in Kraft treten.

Klar machen die Jäger dagegen jetzt mobil.
Hmm.. was sage ich "klar" - würde es ihnen um Tier- und Artenschutz gehen, würden sie sich über das neue Gesetz freuen, denn außer dass es den Abschuss von Katzen verbietet und Hunden extrem einschränkt, bringt es noch einige Änderungen mit sich, die Mensch nur begrüßen kann.
http://www1.wdr.de/themen/politik/jagdgesetz114.html

Da die Grünröcke Sturm laufen und leider auch ne starke Lobby haben ist jede Gegenstimme wichtig, nicht dass das Gesetz zum Rohrkrepierer **Hüstel** wird
 
Myiama

Myiama

Benutzer
Mitglied seit
19 Oktober 2014
Beiträge
72
Aber es ist doch ein neues Gesetz ab 2015..? Soll ich den Titel ändern?

@Lakritzetaze: Nicht nur die starke Lobby, sondern eben auch Fehlinformationen durch manipulative Beiträge jeglicher Art..
 
N

Nomos

Gast
Aber es ist doch ein neues Gesetz ab 2015..? Soll ich den Titel ändern?

@Lakritzetaze: Nicht nur die starke Lobby, sondern eben auch Fehlinformationen durch manipulative Beiträge jeglicher Art..

Es ist bislang ein Referentenentwurf. Ob der in der Form verabschiedet wird, bleibt abzuwarten. Der Wille des Ministeriums ist hier nicht maßgeblich, sondern der des Landtages und da darf man gespannt sein, wieviel Lobbyarbeit die Jägerschaft zu leisten im Stande ist.
 
Lakritzetaze

Lakritzetaze

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 Dezember 2012
Beiträge
837
Ort
Walldorf
Der Wille des Ministeriums ist hier nicht maßgeblich, sondern der des Landtages und da darf man gespannt sein, wieviel Lobbyarbeit die Jägerschaft zu leisten im Stande ist.

Na dann lasst uns doch Gegenlobby machen - zusammen mit Naturschutzorgas wie dem Nabu, die eine Reform ausdrücklich begrüßen.

Fürs erste kann Mensch aber beim Spiegel abstimmen - ist nur 1 Click ;)

http://www.spiegel.de/wissenschaft/...l-die-jagd-auf-katzen-verbieten-a-996513.html
 
Myiama

Myiama

Benutzer
Mitglied seit
19 Oktober 2014
Beiträge
72
  • #10
Schon passiert und geteilt :)
 
A

Abubu

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21 Oktober 2014
Beiträge
13
  • #11
Hallo,

auch wenn es nur erstmal ein Entwurf ist.

Ich schätze das Gesetz wird auch so nie verabschiedet. Dafür ist der Widerstand der Jäger und angeschlossenen Vereinigungen zu stark und man sieht auch wie unsinnig es geplant wurde.

Unsinnig ist falsch von mir formuliert.

Ich begrüße das mögliche Verbot der Todschlagfallen und den das Verbot mit Blei zu schießen. Totaler Quatsch ist den Bestandskatalog zu verkleinern. Was ganzjährig Schonzeit hat darf ich nicht gejagdt werden. Aber was auf der "Liste" steht wird von den Jägern gehegt. Denn es liegt in der Natur der Jäger die Hoffnung zu haben was auf der Liste steht mal schießen zu dürfen und deshalb wird es gehegt. Mal ganz blöd ausgedrückt.

Sollte es trotzdem obwohl die Opposition Widerstand angekündigt hat so durchkommen wird es vor dem Verfassungsgericht landen und dann bin ich mal gespannt!

Zum Abschuss von Katzen und Hunden äußere ich mich vorsorglich hier mal in dem Forum nicht zu. Da ich eine andere Auffassung dazu vertrete.

Gruß Abubu





Gruß Abubu
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
N

Nomos

Gast
  • #12
Zum Abschuss von Katzen und Hunden äußere ich mich vorsorglich hier mal in dem Forum nicht zu. Da ich eine andere Auffassung dazu vertrete.

Gruß Abubu

Womit Du ja - rein vorsorglich, versteht sich - bereits alles gesagt hast. :rolleyes:
 
A

Abubu

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21 Oktober 2014
Beiträge
13
  • #13
Genau da ich als angehender Wohungskatzenhalter hier keine sinnlose Grundsatzdiskution vom Zaun brechen will! :pink-heart:

Gruß Abubu
 
Lakritzetaze

Lakritzetaze

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 Dezember 2012
Beiträge
837
Ort
Walldorf
  • #14
Genau da ich als angehender Wohungskatzenhalter hier keine sinnlose Grundsatzdiskution vom Zaun brechen will! :pink-heart:

Gruß Abubu

Achso - Du als Wohnungskatzenhalter befürwortest den Abschuss von Freigängerkatzen?
 
Myiama

Myiama

Benutzer
Mitglied seit
19 Oktober 2014
Beiträge
72
  • #15
Was hab ich hier nur losgetreten...:(
 
Lakritzetaze

Lakritzetaze

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 Dezember 2012
Beiträge
837
Ort
Walldorf
  • #17
Euch zwei versteh ich nicht so ganz..

losgetreten? Nimm Dich nicht so wichtig :)
Das Thema ist wichtig.
Nicht nur, aber auch für Katzenhalter.
Denen unterstelle ich nämlich, dass ihnen auch andere Tiere nicht total am Allerwertesten vorbeigehen.

Es gibt durchaus die Möglichkeit, ein Gegengewicht zu den Unverbesserlichen zu schaffen.

Und wie es Katzenhalter befürworten können, Haustiere abzuknallen, sobald sie sich 200 Meter von einer Siedlung entfernen ist ein Rätsel, das Mensch durchaus mal beleuchten kann.

Absehbar wäre unterm Strich eigentlich eher, dass das neue Jagdgesetz nicht nur, aber gerade hier doch begrüßt wird.
 
N

Nomos

Gast
  • #18
Absehbar wäre unterm Strich eigentlich eher, dass das neue Jagdgesetz nicht nur, aber gerade hier doch begrüßt wird.

Zum einen das, zum anderen aber eben auch, dass hier jemand einfliegt und entweder erzählt, dass es vollkommen ok ist, wenn zum Schutz der Wildvögel das Halali auf Katzen geblasen wird, oder aber der nächste ums Eck kommt und den Jäger per se zum blutrünstigen Untermenschen erklärt, der lediglich seiner Mordlust fröhnt.
 
Brickparachute

Brickparachute

Forenprofi
Mitglied seit
6 März 2014
Beiträge
5.999
  • #19
Oh.....dann bist Du also für die Abschüsse, wie man entnehmen kann. Es ist interessant, daß jemand einerseits im Katzenforum unterwegs ist und andererseits.... aber vielleicht hab ich auch was falsch verstanden?



Zum Abschuss von Katzen und Hunden äußere ich mich vorsorglich hier mal in dem Forum nicht zu. Da ich eine andere Auffassung dazu vertrete.

Gruß Abubu





Gruß Abubu
 
Zuletzt bearbeitet:
Lakritzetaze

Lakritzetaze

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 Dezember 2012
Beiträge
837
Ort
Walldorf
  • #20
oder aber der nächste ums Eck kommt und den Jäger per se zum blutrünstigen Untermenschen erklärt, der lediglich seiner Mordlust fröhnt.

Also auch wenn mirs Kotzen kommt bei dem Gedanken, dass Haustiere abgeschossen werden, 200 Meter vom Haus entfernt, muss ich solche Kategorien wie "Untermensch" nicht bemühen. Da wird's mir gleich nochmal schlecht.

Jagd ist ein Hobby und Jäger drehen gerade mächtig auf, weil sie ihr Tun und Handeln nicht einschränken lassen wollen.
Dass Jagd heute nichts mehr mit Umwelt- oder Naturschutz zu tun hat ist klar. Da orientiere ich mich an fachkundige Stellen wie BUND oder NABU.

Und den Jägern wird halt mal ein Strich durch die Rechnung gemacht.
Was die wollen ist eine Sache - ich darf ja auch nicht mit 100 Sachen durch die Fußgängerzone brettern.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben