Neuer Zuwachs - was mache ich falsch???

C

Catnip87

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. September 2012
Beiträge
7
Hallo!

Mein Name ist Babs (25) und ich bin neu hier im Katzenforum. Ich benötige dringend Rat und denke, dass ich in diesem Forum genau richtig bin.

Also... Wir haben seit 2 Jahren einen 2-jährigen blauen BKH-Kater (kastriert). Er ist ein total lieber Kater, seeeehr gemütlich, verschlafen, ruhig, verschmust und lässt sich durch nichts aus der Ruhe bringen. Er lebt zusammen mit mir und meinem Freund in einer Wohnung, eine perfekte Harmonie. Da wir weit genug weg von gefährlichen Straßen sind und wir einen großen Garten haben, ist er auch Freigänger (mit eigener Katzenklappe). Allerdings ist er öfter bei uns drin, anstatt draußen. Er sucht immer unsere Nähe.

Nun zum eigentlichen Thema:

Wir haben uns nun dazu entschlossen, einen weiteren Briten aufzunehmen.
Gestern haben wir ihn auch schon geholt. Er ist jetzt 2 Monate alt (übrigens die gleichen Eltern!). Anfangs haben wir die beiden natürlich getrennt. Der Neue erkundete in aller Ruhe unser Wohnzimmer und spielte abends auch schon ganz ausgelassen.

Heute, nachdem unser Großer gefrühstückt hatte, ließen wir ihn ins Wohnzimmer zum Neuen rein. Der Große war natürlich sehr skeptisch und nahm überall den neuen Geruch auf. Wir hielten uns still im Hintergrund auf und beobachteten die Situation. Als er den kleinen dann unter der Couch erblickte, fauchten und brummten sie sich an. Mit einem ganz dicken Schwanz ergriff unser Großer dann sofort die Flucht nach draußen. Dem Kleinen macht es dem Anschein nach nicht so viel aus. Beim letzten Mal hatte es ihm sogar gar nichts mehr ausgemacht und ließ ihn „links liegen“.

Wir haben dann den Kleinen samt Katzendecke, Häuschen, Spielzeug und Klo in ein anderes Zimmer verfrachtet, damit sich unser Kater wieder ins Wohnzimmer traut und sich langsam an die Situation und den Geruch gewöhnt. Sobald er aber ins Wohnzimmer kommt, will er sofort wieder raus. Auch wenn man ihn streicheln will, brummt er mich an. Bei jeder Gelegenheit ergreift er sofort die Flucht nach draußen.

Nachdem beide die gleiche Rasse sind und eigentlich eher ruhige Charaktere sind, hätte ich gehofft, dass das problemloser über die Bühne geht.
Jetzt habe ich aber Angst, dass ich irgendwas falsch mache! Ich will natürlich nicht, dass mein Kater sich uns gegenüber verfremdet, das wäre eine Katastrophe für uns.

Was soll ich tun? Soll ich die Katzenklappe verschließen, damit er drin bleibt? Aber das wäre bestimmt zuviel Stress für ihn, oder?
 
Werbung:
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
29.662
Alter
53
Ort
NRW
anfangs habt ihr getrennt.... aber wahrlich nicht sehr lange.

gib dem großen mal zeit, es ist vollkommen NORMAL, dass er erst einmal etwas knurrig ist.

und entfremden tut sich eine katze soooo schnell ja auch nicht.

wenn er nicht mag, lasst ihn. zumindest eine weile.

geduld und ruhe sind da einfach gefragt.
 
Replay

Replay

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. August 2011
Beiträge
980
Ort
Essen
Wieso habt ihr das Kitten schon mit 8 Wochen geholt, das ist viel zu früh.
Dass euer Kater "brummt" und faucht ist ersteinmal normal.Euch faucht er an, weil der Geruch des Kleinchens an euch haftet.
Gebt den beiden mehr Zeit, streichelt und füttert euren alten Kater immer zuerst, damit er sich nicht zurückgesetzt fühlt.In einigen Tagen werden sie sich schon besser verstehen.
 
C

Catnip87

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. September 2012
Beiträge
7
Danke schon mal für eure super raschen Antworten! Ich werde einfach mal abwarten, wie es sich entwickelt. Ich werde sie die nächsten Tage einfach weiterhin trennen und immer wieder mal etwas zusammenlassen.

Dass 8 Wochen zu früh sind, hat der Züchter uns nicht gesagt, haben extra nochmal nachgefragt :reallysad:
 
Seraphin

Seraphin

Forenprofi
Mitglied seit
16. Juni 2009
Beiträge
2.834
Alter
46
Ort
Bochum
Danke schon mal für eure super raschen Antworten! Ich werde einfach mal abwarten, wie es sich entwickelt. Ich werde sie die nächsten Tage einfach weiterhin trennen und immer wieder mal etwas zusammenlassen.

Dass 8 Wochen zu früh sind, hat der Züchter uns nicht gesagt, haben extra nochmal nachgefragt :reallysad:

Nicht immer wieder trennen und dann wieder zusammen lassen,entweder entscheidest du dich für eine langsame Zusammenführung (schau mal hier im Forum danach) oder du lässt es wie es ist und lässt sie komplett zusammen.

Da hin und her verunsichert die Katzen nur und im Grunde fängt nach jeder Trennung die Zusammenführung von vorne an.

Der Kleine ist mit 8 Wochen viel zu jung,das wurde dir ja schon gesagt.Züchter?Hast du Papiere für die Kater?
 
C

Catnip87

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. September 2012
Beiträge
7
Papiere habe ich keine :stumm: Ohje, jetzt hab ich ein sehr schlechtes Gewissen...
 
Silent Paw

Silent Paw

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Oktober 2010
Beiträge
235
Ort
Düsseldorf
Oh je :(
Nee, von Züchter kann man da leider nicht reden..
hast DU einen Impfausweis, o.ä., wurde der Kleine wenigstens ordentlich geimpft und tierärztlich versorgt? Nachweisbar, meine ich? :confused:

Da bist Du wohl leider auf einen unseriösen Vermehrer reingefallen. :(

Ging es Deinem Großen denn gesundheitlich immer gut, oder hatte er Probleme?

Wenn Du gar keinen tierärztlichen Nachweis hast, würde ich den Kleinen jetzt nämlich erst einmal in Quarantäne setzen, bis Du ihn selber dem Tierarzt vorstellen konntest.
 
C

Catnip87

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. September 2012
Beiträge
7
Ne ne, gesundheitlich hatte unser Großer nie Probleme. Auch der kleine wurde nachweislich vom TA durchgecheckt und geimpft.
 
C

Catnip87

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. September 2012
Beiträge
7
  • #10
Um wieder zum Thema zurück zu kommen.

Ich habe nun die Katzenklappe verschlossen, da es dem Großen scheinbar nicht viel ausmacht, wenn ihm der Weg nach draußen versperrt ist. Nun flüchtet er aber, anstatt nach draußen, immer ins Schlafzimmer und bleibt dort den ganzen Tag.

Nun frage ich mich aber, wie die Zusammenführung jemals klappen soll, wenn der Große ständig bei jedem Blickkontakt sofort aus dem Zimmer flüchtet, wenn er den Kleinen sieht? :sad:

Beide mal zusammen in ein Zimmer einsperren????
 
Pummelchen82

Pummelchen82

Forenprofi
Mitglied seit
6. Oktober 2011
Beiträge
1.647
Ort
Ungarn
  • #11
Ich habe selbst erst eine Zusammenführung hinter mir.

Letzte Woche zog ein Katzenteenie bei uns ein. Die ersten zwei vielleicht drei Tage war viel Gefauche und Geknurre, aber seit Dienstag ist Ruhe, seit Freitag spielen sie ab und an fangen. :)

Sei etwas geduldiger mit Deinen beiden.
Vor allem weil Du einen Kater hast, der seit zwei Jahre ohne Katzengesellschaft bei Euch lebt. (Wenn er die gleichen Eltern hatte wie der Kleine, wird er bei Euch wohl auch mit 8 Wochen eingezogen sein. Dann wäre er auch nicht gerade prima sozialisiert.)
 
Werbung:
B

blutsauger

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. Juni 2012
Beiträge
540
  • #12
es ist schade...

...das man immer wieder auf einen ''unseriösen Züchter'' hereinfällt und ich glaube wer dieses schonmal hatte, braucht sich keiner glaub ich ''Vorwürfe'' zu machen, denn schließlich macht jeder seine Fehler auf seine eigene Art und Weise, auch ich bin schon drauf reingefallen :oops:

so wie ich das jetzt gelesen habe, kommt die erste Impfung mit 8 Wochen und die zweite mit ca. 12 Wochen und danach nur noch jeweils einmal (hoffe ich hab das so richtig gelesen :confused:) im Jahr...

wir hatten jetzt bei unserer 3. Katze auch eine sehr langsame Zusammenführung, aber Ausdauer zahlt sich aus und nun klaptt es und so wird das auch bei dir sein, musst halt nur dran bleiben :)

wünsche dir viel Glück und Spaß bei der Zusammenführung :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Kalintje

Kalintje

Forenprofi
Mitglied seit
2. Mai 2012
Beiträge
9.773
Ort
Amsterdam
  • #13
hey,

ich bin auch schonmal auf eine züchterin reingefallen, fürs nächste mal weißt du bescheid.. je nach katzenrasse sind zwischen 12-14 wochen bei der mutter zur entsprechenden sozialisierung eignetlich pflicht!! zumindest wenn man artgerecht mit tieren umgeht..

Züchter würde ich das nicht nennen und reingefallen ist man zum zweiten Mal. Der erste Kater ist auch von da! Ein echter Züchter hätte weder ein Kitten in Einzelhaltung - wie beim ersten geschehen- noch mit 8 Wochen abgegeben.

Habe mehr Geduld. Du hast 2 Kater, die viel zu früh von der Mutter weggekommen sind. Der 2 jährige ist als Einzelkater aufgewachsen, alleine unter Menschen und demensprechend schlecht sozialisiert. Das Kitten soll nun ausgerechnet von diesem lernen. Nicht gerade optimale Startbedingungen.

Wie viel verlangt denn dieser "Züchter" fúr seine Mixe?
 
Zuletzt bearbeitet:
C

Catnip87

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. September 2012
Beiträge
7
  • #14
Züchter würde ich das nicht nennen und reingefallen ist man zum zweiten Mal. Der erste Kater ist auch von da! Ein echter Züchter hätte weder ein Kitten in Einzelhaltung - wie beim ersten geschehen- noch mit 8 Wochen abgegeben.

Habe mehr Geduld. Du hast 2 Kater, die viel zu früh von der Mutter weggekommen sind. Der 2 jährige ist als Einzelkater aufgewachsen, alleine unter Menschen und demensprechend schlecht sozialisiert. Das Kitten soll nun ausgerechnet von diesem lernen. Nicht gerade optimale Startbedingungen.

Wie viel verlangt denn dieser "Züchter" fúr seine Mixe?

Der Züchter machte sowohl beim ersten als auch beim zweiten Mal einen sehr guten Eindruck. Unser Großer kam mit 3(!) Monaten zu uns. Und wer hat gesagt, dass das Kitten aus einer Einzelhaltung ist?
Der "Züchter" hat einen riesen großen Garten mit sehr großen, tip top ausgebauten und super gepflegten Katzengehegen, die Baumstämme und Baumhöhlen beinhalteten. Eigentlich das reinste Katzenparadies. Ich war echt überrascht. Er füttert seine Katzen fast ausschließlich mit sogenanntem "Barf". Verlangt hatte er bei beiden 250,-

Es war ja eigentlich auch teils mein Fehler, dass ich nicht wusste, dass das Kitten mit 2 Monaten noch nicht weg darf, das hätte ich sofort checken müssen. Jetzt weiß ich es...

Dem Kleinen geht es - abgesehen davon, dass er zu früh von der Mutter weg kam - jetzt bei uns sehr gut. Er hat sich schnell bei uns eingelebt, läuft sofort freudig auf uns zu, wenn wir ins Zimmer kommen, frisst und trinkt gut, spielt ausgelassen und es hat keinen Anschein, dass er irgendwelche Verhaltensstörungen hat.

Ich mache mir jetzt nur sehr große Sorgen, ob das jetzt überhaupt noch mit der Zusammenführung klappt, wenn das Kitten so früh von der Mutter weg kam und somit noch nicht sozialisiert wurde.
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
29.662
Alter
53
Ort
NRW
  • #15
...
Ich mache mir jetzt nur sehr große Sorgen, ob das jetzt überhaupt noch mit der Zusammenführung klappt, wenn das Kitten so früh von der Mutter weg kam und somit noch nicht sozialisiert wurde.

und nun? ich versteh das jetzt nicht. der kleine ist da, leider nicht mehr bei seiner mama und seinen geschwisterchen, was ihm gut getan hätte.

jetzt kannst du nur hoffen, dass die zusammenfühung klappt.

dass also dein erstkater die hürde nimmt. das kleinchen kann nicht, befindet sich eben gerade mitten drin in dieser wichtigen phase.
 
Kalintje

Kalintje

Forenprofi
Mitglied seit
2. Mai 2012
Beiträge
9.773
Ort
Amsterdam
  • #16
Ich rede davon, dass der Vermehrer das erste Kitten in Einzelhaltung abgeben hat oder hattest Du bis zum 2. Kitten noch andere Katzen?

Kein seriöser Züchter macht das , genauso wenig wie ein Kitten mit 8 Wochen abgeben und vor allem nicht ohne Papiere. Rechtlich gesehen sind Deine Katzen "look a like" aber keine Rassekatzen. Von Züchter im eigentlichen Sinne kann man da nicht sprechen.
Man bezahlt beim seriösen Züchter nicht für den Stammbaum mehr, sondern für tierärztliche Versorgung, gutes Futter, richtige Zuchtauswahl, d.h. der Züchter lässt nicht einfach 2 schöne Tiere aufeinander, sondern wählt Linien mit Bedacht und vor allem lässt er seine Tiere auf mögliche Gendefekte und Erbkrankheiten prüfen, was gerade bei Moderassen wie BKH oder MC besonders wichtig ist und all das kostet Geld. Hat Dein sogenannter "Züchter" das getan und Dir die Untersuchungsergebnisse gezeigt?
 

Ähnliche Themen

P
Antworten
2
Aufrufe
3K
P
N
Antworten
1
Aufrufe
413
Meiki
SiSo
Antworten
3
Aufrufe
853
SiSo
G
Antworten
12
Aufrufe
4K
G
D
Antworten
5
Aufrufe
2K
blümchen89
blümchen89

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben