Neuer Wohnort - Lilli hat Angst vor draußen

  • Themenstarter die schöne Lilli
  • Beginndatum
  • Stichworte
    umzug
die schöne Lilli

die schöne Lilli

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. Februar 2012
Beiträge
14
Hallo zusammen,

wir sind ca. vor 4 Wochen von einer sehr ruhigen ländlichen Gegend in eine auch relativ ruhige Reihenhaussiedlung umgezogen. Wir haben diesen Wohnort u. a. auch deshalb ausgewählt weil sich eine Freigänger Katze hier relativ gefahrlos bewegen kann. Ein Risiko gibt es natürlich immer, auch am alten Wohnort gab es Autos und Menschen und andere Katzen.

Seit ca. 10 Tagen erlauben wir Lilli wieder den Freigang. Zu Anfang ging das auch ganz gut, sie war zwar vorsichtig ist aber doch gerne hinaus gegangen und war relativ schnell wieder zu Hause. Wahrscheinlich auch weil es so kalt war.

Seit ca. 3 Tagen möchte Lilli aber gar nicht mehr so gerne nach draußen, weil wir hier in nächster Umgebung 2 Kater haben die es auf sie abgesehen haben. Wahrscheinlich gar nicht mal in sexueller Hinsicht, sondern eher Revier bedingt. Der direkte Nachbar ist ein lustiger teil-getiegerter Kater der etwas größer ist als Lilli. Ein paar Häuser weiter gibt es einen sehr stattlichen jungen Kater den ich auf ca. 7 - 8 kg schätzen würde. Ich habe ihn schon ein paar mal gestreichelt und mit ihm gespielt. Er ist eigentlch ein ganz netter Kerl.

Leider kommt Lilli überhaupt nicht mit anderen Katzen klar und zickt rum sobald sich einer blicken läßt. War auch am alten Wohnort so.

Gestern muss irgendwas passiert sein was Lilli total verängstigt hat. Wir haben Sie animiert raus zu gehen bei dem schönen Wetter und haben es auch geschafft. Leider ist sie dann aber für ca. 7 - 8 Stunden weggeblieben. Das ist sehr untypisch. Ich habe sie überall gesucht und letztendlich an der Autostraße (30er Zone) gefunden. Sie kam aus ihrem Versteck als ich gerufen habe und ist mir entgegengelaufen. Mit mir gemeinsam hat sie sich dann wieder zurück zum Haus getraut, war aber schon extrem vorsichtig. Heute haben wir gar keine Chance sie nach draußen zu motivieren. Ich glaube sie hat Angst von den Kerlen.

Im Haus tut sie mir echt leid. Sie ist zwar recht gut drauf und auch nicht maulig, aber ich weiss wie gerne sie sich draußen herumtreibt. Mit täte es richtig leid sie immer im Haus zu haben.

Frage: Würde Euch das Sorgen machen? Wird sich die Angst evtl. wieder legen? Ist der Drang nach draußen im Sommer so groß dass sie geht? Was kann ich tun daß die Kater sie in Ruhe lassen?


Schonmal Danke im Voraus für das Feedback :smile:
 
Werbung:
Janosch

Janosch

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2008
Beiträge
8.159
Ort
Irgendwo im südlichen Kohlenpott
Laß ihr Zeit.;)
Sie muß sich erstmal richtig an alles gewöhnen.
Das wird schon.
Im Moment wird sie noch unsicher sein, alles ist neu für sie.
Geduld haben.
 
Inki1956

Inki1956

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. Oktober 2011
Beiträge
393
Alter
65
Ort
Großenaspe
Laß ihr Zeit.;)
Sie muß sich erstmal richtig an alles gewöhnen.
Das wird schon.
Im Moment wird sie noch unsicher sein, alles ist neu für sie.
Geduld haben.

Ich sehe das genauso. wenn sie raus will wird sie es Euch schon zeigen. Im Moment scheint sie sich ja drinnen wohler/ sicherer zu fühlen. Ich bin mir sicher, die Unsicherheit wird sich geben.
Gruß Inki
 
die schöne Lilli

die schöne Lilli

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. Februar 2012
Beiträge
14
Ja okay, es ist wohl das Beste nicht in Panik zu verfallen und sie einfach in Ruhe zu lassen. Die wird schon raus gehen wenn super Wetter ist. Gleich in der Nähe ist ein Feld... ich freue mich schon auf die ersten Mäuse...
 
xshanti

xshanti

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. September 2011
Beiträge
167
Ort
Hückeswagen
Ich bin damals auch mit meiner Diva Shiva (damals 7) und quasi Opa Bijou (19) (beide im Herzen) zu meinem Mann gezogen. Er hatte nen jungen Kater (2). Problem war, das sowohl Opa als auch Jungspunt Shiva förmlich wieder rein gebracht haben. Hinter ihr her gesaust und sie immer direkt wieder ab ins traute heim. Anfangs ist sie sogar eilig von draußen wieder rein gekommen, um drinnen in aller Ruhe aufs Klo gehen zu können :oops:
Gelöst hab ich das Problem, in dem ich mit ihr zusammen raus gegangen bin. Wir beide haben uns dann zusammen im Garten bewegt, sie hat mir geholfen meine Pflanzen umzugraben etc.
Dadurch konnte sie sich in beschützender Gesellschaft mit draußen besser vertraut machen. Hat so gut geklappt, das ich in den letzten 3 Jahren gar kein Ka-Klo mehr gebraucht hab ;)

Wart den Frühling ab, nutze schöne Tage (auch gern mal usselstage) um die süße draußen zu begleiten. Und hoffe auf den Sommer. I.A. sind alle etwas wegen dem driss-Wetter unausgelastet. Das wird sich finden.... und sie wird (!) das Thempo bestimmen :rolleyes:
 
S

susi-mira

Benutzer
Mitglied seit
12. Januar 2011
Beiträge
56
Lass ihr Zeit, muss mich den Vorrednern anschließen, nie und nimmer würde ich meine Katze annimieren nach draußen zu gehen wenn ich schon weiß das da draußen 2 Revierstarke Kater sind. Wenn Sie soweit ist zeigt sie Euch das und sie wird sich draußen dann sicherlich auch durchsetzen. Auch in einer 30er Zone kann Deine Katze tot gefahren werden, nur weil sie von den anderen Katzen gejagt wird und sie unkontrolliert über die Straße läuft..... und wenn das passieren würde dann sagst Du Dir auch hinterher, warum habe ich sie dazu animiert? LG Conny
 
kiska

kiska

Forenprofi
Mitglied seit
22. November 2009
Beiträge
2.652
Ort
NRW
Lass ihr Zeit, muss mich den Vorrednern anschließen, nie und nimmer würde ich meine Katze annimieren nach draußen zu gehen wenn ich schon weiß das da draußen 2 Revierstarke Kater sind. Wenn Sie soweit ist zeigt sie Euch das und sie wird sich draußen dann sicherlich auch durchsetzen. Auch in einer 30er Zone kann Deine Katze tot gefahren werden, nur weil sie von den anderen Katzen gejagt wird und sie unkontrolliert über die Straße läuft..... und wenn das passieren würde dann sagst Du Dir auch hinterher, warum habe ich sie dazu animiert? LG Conny

Bin absolut der gleichen Meinung! Ich habe schon mal eine Katze in einer 30er Zone verloren, Du hast nirgendwo die Garantie, dass nichts passiert!
Wenn sie drinnen bleiben will, dann lass sie doch. Wenn die schönen Tage im Frühjahr kommen, dann wird sie schon wieder den Drang nach Draussen verspüren.
 
SchaPu

SchaPu

Forenprofi
Mitglied seit
16. Februar 2010
Beiträge
1.698
Ort
Unterfranken
Bei uns war das ähnlich. Inzwischen wird von der Katzenklappe aus und allen Fenstern des Hauses die Lage gecheckt, ob der Nachbarskater irgendwo lauert. Dann geht's raus. Sie lieben es, wenn ich mit raus komme, da fühlen sie sich sicherer. Jetzt wenn's Frühling wird und man im Garten rumwerkelt, dann kommt sie schon, wirst sehen.
 
die schöne Lilli

die schöne Lilli

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. Februar 2012
Beiträge
14
Danke für das ganze Feedback!

Wir haben sie jetzt die letzten Tage in Ruhe gelassen und nicht mehr animiert raus zu gehen. Ihr gehts soweit ganz okay, aber ich merke schon dass sie gerne raus würde. Eventuell lasse ich am Wochenende einfach mal die Terassentüre offen und setze mich in der Garten. Vielleicht fühlt sie sich dann sicherer und kommt auch raus.

Meine Frau hat jetzt herausgefunden dass der Nachbarskater Sammy heißt und 6 Jahre alt ist. Die Revierkämpfe mit dem anderen Kater Whisky (2 Jahre) sind bereits so heftig gewesen dass Sammy schon 2 mal zum Tierarzt musste. Jetzt hat sich das angeblich beruhigt.

Was die Straße betrifft bin ich eigentlich ganz entspannt. Die ist ein ganzes Stück weg und auch nicht stark befahren. Am alten Wohnort war die Gefahr auch nicht geringer. Das Risiko hat man immer wenn man das Tier rausläßt.
 

Ähnliche Themen

L
Antworten
18
Aufrufe
3K
Kittieeee
K
Sunflowers und Lilli
3 4 5
Antworten
92
Aufrufe
43K
Mika2017
Mika2017
Anouk
Antworten
21
Aufrufe
17K
Howea
K
Antworten
8
Aufrufe
2K
Valez
V

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben