Neuer Winzling zieht ein - was ist bei der Eingewöhnung normal?

  • Themenstarter Lottili
  • Beginndatum
L

Lottili

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23. Oktober 2015
Beiträge
11
Liebe Foren-Mitglieder,

Wir haben bereits ein 6 Monate altes Katzenmädchen zu Hause, und wollten wie üblich Gesellschaft für sie haben. Nun haben wir seit 26 Stunden ein 12 Wochen altes Katzen-Mädchen bei uns zu Hause.

Ich hab (auch hier im Forum) viel über Eingewöhnung gelesen, aber im Querschnitt findet man einige Übereinstimmungen und einige Sachen sind sehr unterschiedlich beschrieben.

Wie auch immer, mir ist klar, dass es einige Tage (oder sogar Wochen) dauern kann bis die beiden sich aneinander gewöhnt haben. Was mir jedoch ein bisschen Sorgen macht ist, dass sich die Situation seit dem Anfang gar nicht verändert hat (jedenfalls sieht es für mich so aus):

Die kleine hat ein Zimmer der Wohnung (eins was die alte Katze zwar auch benutzt, aber nicht so intensiv, wo auch nicht der Kratzbaum etc. steht) besetzt, dort steht auch vorerst ein Katzenklo und Futter und trinken für die kleine. Die kleine traut sich aus diesem Zimmer bisher kaum raus, wurde aber im "Hauptzimmer" von der alten Besitzerin rausgelassen und musst sich unter knurren und fauchen der anderen erst einmal bis hier durchkämpfen (das war einfach nicht so gut überlegt von allen beteiligten). Trotzdem wie gesagt hockt die kleine jetzt in dem Zimmer, und die große ist meistens im Hauptzimmer. Sie geht immer wieder rüber zu der kleinen, nähert sich ihr langsam und faucht, woraufhin die kleine immer gleich anfängt zu knurren. Manchmal knurrt die alte dann auch. Ab und zu nähert die große sich so weit, dass sie ein paar Schläge austauschen, aber unsere große ist glaube ich ein ziemlicher Angsthase und hat sie eigentlich noch nie richtig erwischt. Die kleine kauert sich dann immer nur zusammen und schlägt zurück. Die alte hat dann ziemlich schnell genug und zieht sich dann wieder zurück, die kleine bleibt wo sie war.

Das was mit sorgen macht ist, dass die große sich scheinbar nicht gegen sie durchsetzt, und die kleine halt immer gleich anfängt zu knurren. sollte es nicht eher anders herum sein, dass die große knurrt und die kleine defensiv faucht? Auf jeden Fall seh ich momentan nicht so, dass sich das mal verändert, aber ich habe auch noch gar keine Erfahrung was Katzenzusammenführung betrifft ;)

Also für Tipps oder Erfahrungen wäre ich sehr dankbar :) Wer Links auf ähnliche Treads hat, gerne her damit, ich muss zugeben dass ich einfach nicht wusste wonach ich genau suchen sollte, da die Situationen ja doch oft sehr unterschiedlich sind.

Lg,
Lotiili
 
Werbung:
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
Hallo,
das sind beides kinder...lass sie einfach machen. Wenn sie sich jetzt die Sandförmchen um die Ohren hauen ist das normal. in 3 Tagen bauen sie zusammen Sandburgen.
Wer sich da jetzt durchsetzt und wer nicht ist nicht wichtig. Biete einfach Spiele an. Angel, Kartonburg mit Vorhang usw. Neugier siegt bei den Kleinen immer. Da braucht ihr gar nicht soviel denken. Die machen das schon:p

Viel Spaß
 
Uhrenteddy

Uhrenteddy

Forenprofi
Mitglied seit
1. April 2011
Beiträge
1.526
Hallo,

bei einer Zusammenführung ist es ganz normal, dass gefaucht wird und das kann auch ein paar Tage dauern, also bitte nicht aufregen.
Erschwert wird das Ganze vielleicht auch, weil der Altersunterschied (gemessen an der Entwicklung, die eine Katze innerhalb von drei Monaten macht) relativ groß ist, das wird sich aber mit der Zeit geben, lass dich da bloß nicht verunsichern. Wenn die Kleine früher mit älteren Katzen eher schlechte Erfahrungen gemacht hat, ist es klar, dass sie jetzt auch faucht, sie muss halt erst mal kapieren, dass jetzt alles besser ist, das kann schon eine Weile dauern.

Dass die Kleine sich erst mal nicht traut, im ganzen Haus rumzudüsen ist auch völlig normal, lass sie einfach, ignorier sie eher ein bißchen (also nicht pausenlos nachschauen was sie macht) oder fang mal mit der Großen an zu spielen, so dass es die Kleine mitbekommt - die Neugier wird sie schon rausdrücken.

Wir haben bei den wildesten Tierzusammenführungen schon erlebt, dass sich das Bild ganz plötzlich wandeln kann... manchmal dauert es nicht lange, manchmal ein bißchen länger, das kommt sehr auf den Charakter der Tiere und auch auf ihre Vorerfahrungen an... auf jeden Fall: Grund zur Panik gibt es erst, wenn die beiden sich in ein paar Monaten immer noch nicht vertragen.
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Ich sehe das genauso wie Tiedsche. Lass sie machen. Wirst sehen, in 2 - 3 Tagen spielen sie miteinander. ;)

So Minis gewöhnen sich recht schnell aneinander.

Schön, dass Ihr der "Großen" Gesellschaft geholt habt. :)
 
K

katzelbär

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. Oktober 2015
Beiträge
16
das klingt eigentlich ganz normal für mich.
Ich denke es braucht halt Zeit.
Gib sowohl den beiden, als auch dir Zeit mit der neuen Situation umzugehen. Sowas dauert.
Immer weiter beobachten wie sie sich Verhalten. Sie werden sich erstmal kennenlernen und dann erst wird sich sagen lassen wie sie sich verstehn.
Am Anfang ist es normal das sie erstmal schockiert sind. "Oh mein Gott, ES ist wirklich hier in meinem Revier" , meine war entsetzt.
Aber nach ner Weile akzeptieren sie sich dann meistens...
Viel Glück und vor allem viel Spaß :)
LG
 
L

Lottili

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23. Oktober 2015
Beiträge
11
Danke für eure schnellen Antworten!

Ja wir werden sie einfach mal machen lassen (haben wir bisher auch möglichst, vllt etwas zu vorsichtig). Tür bleibt offen, sodass beide die Möglichkeiten haben rüberzugehen. Nur nachts machen wir die Tür der kleinen zu, weil wir ungern plötzlich das Geraufe in unserem Bett haben möchten.

Bisher haben wir die kleine auch mehr "ignoriert", und uns wie gewohnt um die große gekümmert, also sie angesprochen, sie gelobt, ihr leckerlis gegegeb, mit ihr gespielt usw. mit der kleinen haben wir wenn dann erst mal separiert (sprich mit geschlossener Tür) gespielt und gekuschelt, weil wir gehört hatten dass die alte Katze sonst eifersüchtig werden kann. Mittlerweile machen wir das auch mit offener Tür, wir dachte die große soll schon sehen dass wir die kleine uns nicht unwillkommen ist... Vielleicht denken wir auch einfach zu viel ;)

Mittlerweile haben wir auch mit der großen im Zimmer der kleinen gespielt und versucht beide zum mitmachen zu animieren, aber da traut sich die kleine nicht. Also wir warten einfach mal ab und trinken Tee, wenn sich was spannendes entwickelt schreib ich hier einfach noch mal rein, falls irgendwann mal jemand eine ähnliche Situation erlebt ;)
 
L

Lottili

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23. Oktober 2015
Beiträge
11
Schön, dass Ihr der "Großen" Gesellschaft geholt habt. :)

Ja wir denken Gesellschaft war dringend notwendig, da sie doch viel allein ist/war. Momentan nennen wir beide "Baby" weil die "Große" diesen Namen wirklich nur in Anführungsstrichen verdient, sie ist nämlich ein Winzling für ihr Alter ;)
 
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
Ich würde die Zwei nachts nicht trennen. Grade nachts passiert ganz viel ;)
Ihr braucht wirklich keine Angst zu haben, dass sie sich richtig kloppen.
Wenn ihr sie nicht im Schlafzimmer wollt, dann macht die Tür zu unds die Katzen draußen:)
Eifersucht wird auch überbewertet:p Viel wichtiger ist, dass man die Alltagsroutinen beibehält, damit die Altkatze sich wenigstens damit noch sicher fühlt und nicht die ganze gewohnte Welt zusammen bricht.
Bei Jungtieren ist aber sowieso alles einfacher ...
 
L

Lottili

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23. Oktober 2015
Beiträge
11
Also für alle die es interessiert:

Heute morgen traut sich der Winzling auch raus, die große folgt ihr dabei auf schritt und tritt und faucht sie an und versucht auch mal zuzulangen, die kleine wird dann immernoch ganz klein und verkriecht sich in einer Ecke, und knurrt.

Mittlerweile faucht die große sie gar nicht mehr so viel an, sondern versucht sich ihr zu nähern und zu schnuppern, aber die kleine fängt immer gleich ganz laut an zu grummeln, was die Große scheinbar irritiert.

Fehlt also nur noch, das der Winzling sie auch mal friedlich an sich ran lässt ;)
 
L

Lottili

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23. Oktober 2015
Beiträge
11
  • #10
Nachdem Sie einen Tag und eine Nacht durch "gekämpft" haben, versehen sich die beiden jetzt super. Sie jagen sich durch die Wohnung, raufen ab und zu und schlecken sich ab :) Also ihr hattet alle recht ;) Vielen Dank fürs gut zureden!
 
friendlycat

friendlycat

Forenprofi
Mitglied seit
31. Oktober 2009
Beiträge
2.698
Ort
Weststeiermark
  • #11
Das ging ja flott! Jetzt fehlen nur noch Beweisfotos!:)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

C
Antworten
2
Aufrufe
224
Chrissy87
C
B
Antworten
6
Aufrufe
3K
Katzlinchen
K
M
Antworten
91
Aufrufe
22K
Mary@5189
M
J
2
Antworten
23
Aufrufe
503
Rickie
Rickie
L
Antworten
2
Aufrufe
271
Habana

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben