Neuer Spielkamerad für Mara?

M+K

M+K

Benutzer
Mitglied seit
3. November 2010
Beiträge
61
Ort
Stuttgart
Hallo ,

ich weiß nicht ob ich in diesem Unterforum richtig bin, wenn nicht, bitte verschieben.

Heute ist es 4 Wochen her, dass wir Kikki an FIP verloren haben.
Mara und Kikki waren nie soo dicke, sie haben sich schon verstanden, viel gespielt, aber nie miteinander gekuschelt oder sich geputzt.
Seit Kikki tot ist, hat sich Mara verändert. Sie ist deutlich länger auf Streifzügen durch die benachbarten Gärten und kommt seltener heim. Sie spielt mehr mit uns, aber sie miaut auch sehr viel, mehr als früher.
Mara ist 2,5 Jahre alt. Kätzischen Kontakt hat sie mit den Nachbarskatzen, mit einem Kater versteht sie sich sehr gut und die beiden sind öfter zusammen.

Wir sind nun am überlegen, ob wir uns wieder eine zweite Katze holen sollen. Allerdings weiß ich nicht wie das dann mit den Corona-Viren ist. Sollten wir Mara testen lassen, ob sie einen Titer hat, beziehungsweise Ausscheider ist, bevor wir eine neue Katze holen? Und wenn ja, wie sollen wir dann damit umgehen? Falls sie Ausscheider ist, sollen wir eine positive Katze holen, oder nicht?

Ich bin mir sehr unsicher und tendiere aktuell gerade dazu, keine neue Katze zu holen, einfach aus Angst, wieder eine an FIP zu verlieren, oder, dass die neue Katzen irgendwelche Krankheiten ins Haus schleppt (Stichwort Calici).

Andererseits will ich auch nicht, dass Mara unglücklich ist.

Hat jemand einen Rat für mich?
 
Werbung:
M+K

M+K

Benutzer
Mitglied seit
3. November 2010
Beiträge
61
Ort
Stuttgart
Danke schon mal für die Antwort.
Damit geht es mir jetzt etwas besser.
Ich glaube auch, ich sollte über eine zweite Katze erst wieder nachdenken, wenn ich Kikkis Verlust durch dieses ****** FIP einigermaßen verkraftet hab.
Bin jetzt schon dabei, Mara ständig misstrauisch zu beobachten, ob es ihr auch gut geht. Sie braucht nur schief gucken, und ich werde unruhig.

Bis dahin hat Mara ja Tigris und die beiden können zusammen im Gras herumliegen.
 
K

Kimber

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
2.481
Ort
Hessen
Wir sind nun am überlegen, ob wir uns wieder eine zweite Katze holen sollen. Allerdings weiß ich nicht wie das dann mit den Corona-Viren ist. Sollten wir Mara testen lassen, ob sie einen Titer hat, beziehungsweise Ausscheider ist, bevor wir eine neue Katze holen? Und wenn ja, wie sollen wir dann damit umgehen? Falls sie Ausscheider ist, sollen wir eine positive Katze holen, oder nicht?

Ich bin mir sehr unsicher und tendiere aktuell gerade dazu, keine neue Katze zu holen, einfach aus Angst, wieder eine an FIP zu verlieren, oder, dass die neue Katzen irgendwelche Krankheiten ins Haus schleppt (Stichwort Calici).

Der Test auf Coronaviren sagt ja nun nichts aus. Der wird sehr wahrscheinlich positiv sein, aber das heißt gar nichts.

Ich verstehe Deine Gedanken, die Angst, sich Krankheiten ins Haus zu holen. Ich habe die auch.
Aber ehrlich gesagt hätte ich die bei einem Freigänger weniger. Deine Katze ist sicher ohnehin dauernd mit Calici etc. in Kontakt. Für meine Begriffe ist da ein Neuzugang kein wirklich erhöhtes Risiko. Und Deine Katze hätte offenbar gerne einen neuen Gefährten.
 

Ähnliche Themen

Desgracia
Antworten
9
Aufrufe
733
Desgracia
Desgracia
Waterlily28
Antworten
4
Aufrufe
393
Margitsina
Margitsina
O
Antworten
5
Aufrufe
1K
Oberbayer
O
M
Antworten
32
Aufrufe
1K
Moritz2014
M

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben