neuer Kater und anstehender Umzug

G

GdJana

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24 Mai 2008
Beiträge
25
Hallo :)

In etwa 2 Wochen bekomme ich von einem Züchter eine Britisch Kurzhaar (einen cremefarbenen Karter). Der kleine wird dann etwa 9 Wochen alt sein. Die Züchterin möchte ihn gerne zu diesem Zeitpunkt abgeben, weil sie selbst umzieht. Ich hatte vorher noch nie eine Katze und bräuchte deswegen erstmal noch ein paar Tipps. Ausserdem steht 4 Wochen nach dem Einzug der Katze mein Umzug in eine 3-4h entfernte Stadt an, der sich aufgrund des Studiums nicht verschieben lässt.

Viele sagen,dass er viel zu jung ist. Ich weiß auch das sie schon so 12 Wochen bei der Mutter sein sollten aber ich kenne auch jemanden der seinen Kater mit 9 Wochen bekam und der hat sich prächtig entwickelt.. :rolleyes:

Nun habe ich etwas bammel davor, dass er das neue Heim dann nicht mehr annimmt, wenn er in kurzer Zeit 2x den Standort wechselt. Ausserdem ist er zu diesem Zeitpunkt ja gerade mal 13 Wochen alt, also noch ein kleines Baby.
Ich hoffe sehr, dass wenn ich ihm viel Liebe und Zuneigung schenke er den Umzug in 4 Woche mit mir gut schafft. Habe gelesen das viele Tiere z.b. keine Autofahrten und Urlaube mögen aber mit dem Besitzer, wenn sie sehr an ihn gebunden sind, es ohne Probleme mitmachen. Deswegen hoffe ich, dass sie in den 4 Wochen eine starke Bindung zu mir aufbaut und dann alles klappt. :confused:

Zudem würde ich gerne wissen, ob die Dinge, die ich besorgt habe, ausreichend sind. Habe einen Kratzbaum in meinem Zimmer aufgestellt, sowie ein Körben. Ausserdem habe ich ihr noch eine Decke geholt, Spielzeug, ein Pflegeset, eine Transportbox, ein Katzenklo, Näpfe für Wasser, Trocken- und Nassfutter sowie 2 Kuscheltiere und ein Kissen was ganz weich und kuschelig ist. :D

Ist es ok das Katzenklo im Bad zu platzieren und die Näpfe in der Küche? Hauptsache ist doch, dass sie ihre Sachen Tag und Nachts erreicht, oder nicht? :confused:

Ich freu mich jedenfalls schon total auf meinen kleinen Racker..für den ich übrigens noch den passenden Namen suche und bis jetz nur viele Ideen im Raum stehen..und hoffe das ich alles richtig mache und es ihm gut geht und er sich wohl fühlt. :D:cool:

Ich hoffe ihr könnt mir helfen.. :confused:
LG Jana
 
Werbung:
mikesh

mikesh

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5 Dezember 2007
Beiträge
498
Viele sagen,dass er viel zu jung ist. Ich weiß auch das sie schon so 12 Wochen bei der Mutter sein sollten aber ich kenne auch jemanden der seinen Kater mit 9 Wochen bekam und der hat sich prächtig entwickelt.. :rolleyes:

Hallo Jana,

ich kenn auch Leute, deren Fallschirm nicht aufgegangen ist und die trotz Absturz überlebt haben. Das beweist, der Gebrauch von Fallschirmen ist völlig überbewertet. Die Fallschirmlehrer spielen sich nur auf und wollen möglichst viel Kohle machen. Man sieht doch, es geht auch ohne ...

Die Leute hier im Forum haben zusammen ungefähr 5.000 Jahre Katzenerfahrung, ganz abgesehen von den Profis, nämlich den (wirklich seriösen) Züchtern, die nichts anderes tun als Kitten groß zu ziehen. Lass dir das, was du hier liest, durch den Kopf gehen!


Ich an deiner Stelle würde die Katze mindestens bis zur 12. Woche bei der Mutter lassen. Soll sie lieber diesen Umzug mitmachen und bekommt aber die dringend notwendige Sozialisation der letzten Wochen. 3 Wochen! Himmel, was die in drei Wochen alles lernen können. Das sind für so ein junges Kätzchen Lichtjahre an Erfahrung, die du ihm verweigerst!

Abgesehen davon braucht ein so junges Kitten dringend einen gleichaltrigen Spielgefährten. In der Beziehung gibt es gar nichts zu diskutieren. Wenn du das nicht leisten kannst, darfst du dir auch kein Kitten holen. Dann wäre eine ältere Katze aus dem Tierheim, die aus welchen Gründen auch immer nur in Einzelhaltung abgegeben wird, sinnvoller und tierfreundlicher.


Wenn diese Züchterin das Kitten in der 9. Woche abgibt und noch dazu in Einzelhaft, bist du an keine seriöse Züchterin geraten, nur so als kleiner Hinweis. Die kann unmöglich in einem Verein sein, wird von keiner Seite kontrolliert und du kannst dir weiß der Geier was für eine Krankheit ins Haus holen.


Überdenk dein Konzept noch mal, okay und spring nicht ohne Fallschirm ab!



mikesh
 
Los Gatos

Los Gatos

Forenprofi
Mitglied seit
23 März 2008
Beiträge
8.196
Alter
58
Ort
Oberbayern
Hallo Jana,

Hallo und willkommen hier.

Schade, dass die Züchterin so drauf besteht, das Tierchen so früh abzugeben.

Hast du vielleicht eine Möglichkeit, noch ein Geschwisterchen dazu zu nehmen. Oder eben ein anderes Kätzchen.

Denn erstens wollen Kätzchen nicht allein sein und zweitens würden sie so jung besser klarkommen. Außerdem habt ihr beim Umzug auf alle Fälle weniger Probleme. Und zwei Katzen beim Spielen, Kuscheln und Schlafen zuzusehen macht sehr viel Spaß. Und die Kosten sind bei zwei Katzen nur wenig höher als einzeln, da man ja auf grössere Einheiten umsteigen kann.

Der Tierarzt ist natürlich bis auf "Mengenrabatt" dann doppelt teuer.

Muss ja kein Rassekätzchen sein, derzeit ist doch alles voll mit jungen Kätzchen.
 
Hellskitten

Hellskitten

Forenprofi
Mitglied seit
13 Oktober 2006
Beiträge
7.245
Alter
39
Bitte sei vorsichtig mit dieser "Züchterin". Wäre sie seriös, würde sie das Katerchen nicht so früh hergeben. Das darf sie laut Verein nämlich gar nicht.

Ansonsten ist es eine Vermehrerin und die Gefahr ist groß, dass du ein krankes Tierchen bekommst :(.
 
Emmy

Emmy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
184
...mir geht es gar nicht mal um Vermehrerin oder Züchterin, aber schade ist, dass Dein Kätzchen so jung und dann auch noch alleine ohne Katzengesellschaft leben wird.
Ich spreche da aus eigener Erfahrung. Emmy war zwar knapp 12 Wochen alt, als wir sie bekommen haben, aber sie war 4 Monate lang als Einzelkatze bei uns, bis wir Laila dazugeholt haben.:oops:. Die beiden lieben sich und es ist einfach viel artgerechter.
Ich bin froh, dass meine zwei sich so gut verstehen, aus heutiger Sicht würd ich immer gleich 2 Kätzchen nehmen.

Wegen dem Umzug würd ich mir nicht so viele Sorgen machen.

Wir haben es so gemacht, dass ich die Katzen in die Küche gesperrt haben, mit Kratzbaum, Futter, Wasser, Klo....
Ich hab das Radio angedreht, so dass sie vom Umzugslärm wenig mitbekommen haben und zwischendurch natürlich immer wieder nach ihnen gesehen. Das ging allerdings vor allem so gut, weil wir ein Umzugsunternehmen hatten.

Als dann die Wohnung leer war, habe ich die beiden mit in die neue Wohnung genommen, dort standen dann schon (kreuz und quer) die gewohnten Möbel.:D

Die Katzen waren zunächst etwas unsicher, aber sie haben sich schnell eingelebt.
Aber dabei sei bedacht, dass meine beiden Katzen immer einander hatten. Wenn die eine ängstlich war, hat die andere sie beschmust und "getröstet".
Ich glaube, dass die Umgewöhnung dadurch viel leichter war.

Viel Spaß mit dem Kätzchen und überlege Dir gut, ob Du nicht doch lieber gleich zwei Muckelmäuse nehmen willst. Das macht auch doppelt Spaß:D
 
Vivie

Vivie

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
3.457
Alter
51
Ort
Im Bergischen
Hallo,

wenn Du bei einer seriösen Züchterin wärst, würde sie Dir nie und nimmer ein Kitten mit 9 Wochen geben, bitte sei daher sehr vorsichtig, an wen Du geraten bist. Sie muss doch eh mit ihren Katzen umziehen, was soll da das Problem einer Mama mit Kitten sein:confused::confused:

Dazu käme das Keine zu Dir in eine fertige Wohnung. Wenn Du es so jung holst, dann muss es ganz alleine sein und dann nach 4 Wochen wieder ein Umzug ist ganz schlecht.

Und bitte bitte nimm unseren Ratschlag an, Einzelhaltung ist keine gute Idee, nimm ein Geschwisterchen oder eine TH Katze dazu, Du wirst es nicht bereuen. Tu dem Kleinen bitte keine Einzelhaltung an.

kerstin
 
Katzenschutz

Katzenschutz

Forenprofi
Mitglied seit
20 April 2008
Beiträge
3.146
Ort
NRW
Hallo,

wenn Du bei einer seriösen Züchterin wärst, würde sie Dir nie und nimmer ein Kitten mit 9 Wochen geben, bitte sei daher sehr vorsichtig, an wen Du geraten bist. Sie muss doch eh mit ihren Katzen umziehen, was soll da das Problem einer Mama mit Kitten sein:confused::confused:

Dazu käme das Keine zu Dir in eine fertige Wohnung. Wenn Du es so jung holst, dann muss es ganz alleine sein und dann nach 4 Wochen wieder ein Umzug ist ganz schlecht.

Und bitte bitte nimm unseren Ratschlag an, Einzelhaltung ist keine gute Idee, nimm ein Geschwisterchen oder eine TH Katze dazu, Du wirst es nicht bereuen. Tu dem Kleinen bitte keine Einzelhaltung an.

kerstin


Sehe ich ganz genauso. Nur - beschreib doch mal von Deinem Gefühl her, wie die Züchterin bei Dir "rüberkam" - könnte es sein, dass der Umzug nur ein Vorwand ist, Dich unter Druck zu setzen, das Baby schnell zu nehmen, damit Du es Dir nicht noch anders überlegst ?

Falls ja und falls Du Dich in das Kleine total verguckt hast, dann würd ich es nehmen - aber definitiv nur mit Geschwisterchen dazu. Da gibt es doch sicher noch Geschwisterchen, oder ? Dann ist auch der bei Dir in einigen Wochen anstehende Umzug zwar nicht ideal, sicher nicht - aber bei zwei Kätzchen verpacken die den Stress ganz anders als eine allein...

Im Übrigen, falls diese Dame gegen Auflagen verstösst, dann würde ich sie - nach Übernahme der Nasen - entsprechend beim Amt melden :cool:
 
G

GdJana

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24 Mai 2008
Beiträge
25
Huhu :)

Danke für die schnellen und hilfreichen Antworten.

Meine Schwiegermutter hat bereits eine Katze von der Schwester ihres Mannes bekommen. Diese war zu diesem Zeitpunkt auch 9 Wochen alt und hat sich echt gut entwickelt. Sie ist gut erzogen,verschmust und verspielt.
Da ich nun umziehe, habe ich eben beschlossen mir auch eine Katze zu holen, weil ich Katzen einfach sehr sehr mag und von meiner Mutter aus, niemals eine haben durfte.

Sie machte mir den Vorschlag,dass sie sich kümmert. Erst sollte ich von der Tante eine kriegen. Diese hat uns noch den Tipp gegeben das ihre Bekannte eine Züchterin mit Papieren etc. ist und wir dort wenn wir wollen noch eine andere Farbe haben könnten. Da mir cremefarbene noch besser gefallen, habe ich mich auf das Angebot eingelassen und auch, weil meine Schwiegermutter eben schon so gute Erfahrung gemacht hat.

Nun sagte sie mir, dass ich ihn mit etwa 9 Wochen kriege.
Hatte vorher schon Fotos gesehen und der kleine ist echt süß - ich freu mich schon total und bin richtig verliebt.

Ich hoffe einfach, dass ich ihm in den nächsten 4 Wochen die noch Zeit sind bis zum Umzug, ganz viel Vertrauen schenken kann und natürlich auch seins gewinne. Da ich grade Abi mache und frei habe bin ich auch jeden Tag von früh bis Abends zuhause. Könnte mich also den ganzen Tag um ihn kümmern.Auch nach dem Umzug bin ich noch 1 Monat komplett zuhause und kann ihmn helfen sich einzugewöhnen.

Den Umzug würde ich so machen, das ich ihn erst mitnehme wenn die Wohnung komplett fertig ist. So das er dann alles in ruhe erkunden kann und all seine alten Sachen wieder findet. Auch während des Umzuges wird er nicht viel Stress haben da meine Eltern und meine Schwester sich auch um ihn kümmern und ihn vllt. somit von diesem Stress ablenken. Die Umgebung hier bleibt ja auch gleich. Ist ja nur mein Zimmer, das ausgeräumt wird. Er hat also sozusagen nur eine Autofahrt und eine Wohnungsbekundung vor sich in der er viele alte Sachen wieder findet.

Viele machen mir nun den Vorschlag eine zweite Katze zu nehmen. Ich kenne sehr viele Leute die nur eine Katze haben und die keine Probleme machen und wo die Tiere auch einen glücklichen Eindruck machen.

Vielleicht könnte ich ja auch erstmal abwarten wie sich der kleine entwickelt und ob "alles glatt läuft" und dann nach dem Umzug noch eine 2.Katze dazu holen,wenn ich merke er verhält sich komisch oder ist traurig. Das wäre eig. kein Problem, da ich ab August auch arbeiten muss und wenn sich die 2 dann verstehen und mir zuhause nicht alles zerlegen, wäre das ja prima.

Ich hoffe ihr habt nochmal ein paar Tipps für mich..

LG Jana
 
Alannah

Alannah

Forenprofi
Mitglied seit
20 August 2007
Beiträge
9.413
Zu den anderen Themen wurde ja schon einiges gesagt, hier noch ein Tip: Unter den BKHs, die nicht von seriösen Züchtern stammen, sind tödliche Herzkrankheiten relativ verbreitet. Daher würde ich dir empfehlen, vorsorglich einen Herzultraschall machen zu lassen, um das frühzeitig erkennen zu können. Heilbar ist die Erkrankung nicht, aber man kann mit Medikamenten das Leben verlängern.
 
racoonie

racoonie

Forenprofi
Mitglied seit
27 März 2008
Beiträge
4.916
Ort
Leipzig
  • #10
Hm, eine Züchterin mit Papieren, die ihre Kitten mit 9 Wochen abgibt, da scheint irgendwas faul zu sein. Haben denn nur ihre Katzen Papiere oder bekommt dein Kleiner denn auch welche?
Also es gibt eigentlich kein seriöser Züchter die Kitten mit diesem Alter ab, da sie dann max. einmal geimpft sind und jeder Züchter weiss, wie wichtig die Sozialisierungsphase vor allem im dritten Lebensmonat ist.
Mir persönlich gefällt das ganze nicht und auch vom Verein (wenn sie denn in einem ist) wird so eine zeitige Abgabe der Jungtiere nicht gestattet.
Naja, auch wenn du meinst, dass es auch Katzen gibt die in Einzelhaltung glücklich sind, so ist das nicht der Normalfall. Es sind wirklich nur Katzen für Einzelhaltung geeignet, die sich absolut nicht mit anderen Katzen verstehen. Und Kitten gehören definitiv nicht in Einzelhaltung. Sie hatten bisher ihre Mama und Geschwister und stehen dann plötzlich ganz allein da, das ist nicht nur Stress für sie sondern auch noch Einsamkeit. Ein Mensch ersetzt nun mal keinen Artgenossen. Und das sollte die Züchterin auch wissen. Ich jedenfalls verkaufe keins meiner Kitten in Einzelhaltung, einfach weil es nicht artgerecht ist und das Wohl der Katzen an erster Stelle für mich steht.
Bitte, lass den Kleinen nicht allein und hole gleich noch ein zweites Kitten hinzu. Vor allem wenn du ihn so jung von der vermeintlichen "Züchterin" holst, braucht er dringend einen Artgenossen der eine richtige Sozialisierung genossen hat.
Glaube mir, an einem Einzelkitten und dann noch viel zu früh abgegeben wirst du nicht lange Freude haben und früher oder später zeigen sich die Auswirkungen dieser Haltung, entweder darin, dass der Kleine anfängt Sachen zu zerstören, sobald er mal allein ist oder das er depressiv wird und ängstlich. Und bei einer späteren Aufnahme einer zweiten Katze ist die Zusammenführung definitiv schwieriger als wenn sich sofort zwei Kitten gleichzeitig in ein neues Heim gewöhnen müssen, einfach, weil es dann nicht so den großen Konkurrenzkampf gibt.
 
T

tiha

Gast
  • #11
Du hast das Allerwichtigste vergessen: ein Kitten braucht einen Spielgefährten. Einzelhaltung ist wirklich übelst!
 
Werbung:
Emmy

Emmy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
184
  • #12
Huhu :)


Viele machen mir nun den Vorschlag eine zweite Katze zu nehmen. Ich kenne sehr viele Leute die nur eine Katze haben und die keine Probleme machen und wo die Tiere auch einen glücklichen Eindruck machen.

Vielleicht könnte ich ja auch erstmal abwarten wie sich der kleine entwickelt und ob "alles glatt läuft" und dann nach dem Umzug noch eine 2.Katze dazu holen,wenn ich merke er verhält sich komisch oder ist traurig. Das wäre eig. kein Problem, da ich ab August auch arbeiten muss und wenn sich die 2 dann verstehen und mir zuhause nicht alles zerlegen, wäre das ja prima.

Ich hoffe ihr habt nochmal ein paar Tipps für mich..

LG Jana

... auch wenn ich es letztlich damals auch so gemacht habe, dann leider nur aus meiner damaligen Unwissenheit heraus:oops:.

Das macht es nicht besser aber:
Ich kann Dir dazu sagen, dass ich ja auch zwei BKHs habe.

Emmy war 4 Monate lang alleine bei uns UND sie machte einen glücklichen Eindruck.

ABER: Als Laila einzog, machte sie plötzlich einen viel glücklicheren aufgeweckteren und ausgeglicheren Eindruck.

Vorher hat sie mir zum Beispiel die Hände das ein oder andere Mal zerkratzt, weil sie beim Toben natürlich auch mal ihre Krallen ausfuhr.
Seit Laila da ist, hatte ich NIE WIEDER zerkratze Hände, weil die beiden miteinander raufen und mir gegenüber viel vorsichtiger sind.

Ist es nicht unsere Pflicht einem so kleinen Tier das bestmögliche Zuhause zu geben, vor allem wenn ich weiß, dass zwei Kitten besser sind?

Schau mal:

dscf6281gp3.jpg


03102007013vl3.jpg


...das letzte Bild ist 6 tage nach Lailas Einzug entstanden..
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
17.260
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #13
Hallo Jana,

ich kenn auch Leute, deren Fallschirm nicht aufgegangen ist und die trotz Absturz überlebt haben. Das beweist, der Gebrauch von Fallschirmen ist völlig überbewertet. Die Fallschirmlehrer spielen sich nur auf und wollen möglichst viel Kohle machen. Man sieht doch, es geht auch ohne ...

Die Leute hier im Forum haben zusammen ungefähr 5.000 Jahre Katzenerfahrung, ganz abgesehen von den Profis, nämlich den (wirklich seriösen) Züchtern, die nichts anderes tun als Kitten groß zu ziehen. Lass dir das, was du hier liest, durch den Kopf gehen!


Ich an deiner Stelle würde die Katze mindestens bis zur 12. Woche bei der Mutter lassen. Soll sie lieber diesen Umzug mitmachen und bekommt aber die dringend notwendige Sozialisation der letzten Wochen. 3 Wochen! Himmel, was die in drei Wochen alles lernen können. Das sind für so ein junges Kätzchen Lichtjahre an Erfahrung, die du ihm verweigerst!

Abgesehen davon braucht ein so junges Kitten dringend einen gleichaltrigen Spielgefährten. In der Beziehung gibt es gar nichts zu diskutieren. Wenn du das nicht leisten kannst, darfst du dir auch kein Kitten holen. Dann wäre eine ältere Katze aus dem Tierheim, die aus welchen Gründen auch immer nur in Einzelhaltung abgegeben wird, sinnvoller und tierfreundlicher.


Wenn diese Züchterin das Kitten in der 9. Woche abgibt und noch dazu in Einzelhaft, bist du an keine seriöse Züchterin geraten, nur so als kleiner Hinweis. Die kann unmöglich in einem Verein sein, wird von keiner Seite kontrolliert und du kannst dir weiß der Geier was für eine Krankheit ins Haus holen.


Überdenk dein Konzept noch mal, okay und spring nicht ohne Fallschirm ab!



mikesh

Dem stimme ich voll und in allen Punkten zu. :D

Jana, du hast ja schon einmal geantwortet aber da habe ich jetzt leider den Eindruck du hast nicht gelesen was wir bisher geschrieben haben oder? :rolleyes:

9 Wochen ist definitiv zu früh.
Eine Katze in dem Alter alleine ist absolut gemein und schrecklich für die Kleine!
Die "Züchterin" scheint so toll nicht zu sein wenn sie das Kitten in dem Alter und alleine abgibt. Ich würde ihr nicht vertrauen, auch was die nötigen Vorsorgeuntersuchungen angeht. Das merkst du dann wenn deine Kleine mit einem Jahr eine Herzerkrankung hat und dir wegstirbt.

Wo ist dein Fallschirm, wo der der Katze?

Bitte hör auf uns, laß die Katze wenn sie es unbedingt sein muß bis nach deinem Umzug und bis zur 12 Woche bei der Züchterin und hol von Anfang an gleich 2 kleine Katzen.

Wenn es nur eine sein soll dann bitte eine die lieber alleine lebt, eine erwachsene Katze, gibt es im Tierheim und Tierschutz millionenfach, auch Rassekatzen wenn es unbedingt eine Rassekatze sein muß.
 
T

tiha

Gast
  • #14
Wenn es nur eine sein soll dann bitte eine die lieber alleine lebt, eine erwachsene Katze, gibt es im Tierheim und Tierschutz millionenfach, auch Rassekatzen wenn es unbedingt eine Rassekatze sein muß.


...die direkt als Einzelkatze beschrieben ist... ;)
 
G

GdJana

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24 Mai 2008
Beiträge
25
  • #15
Naja da das über meine Bekannte läuft weiß ich leider nicht soviel. Sie meinte nur das es eine richtige Züchterin ist mit Papieren, Stammbaum und das die Impfungen die bis dahin getätigt sein müssen von ihr erledigt wurden.

Eine 2. Katze würde mir ja auch nochmal 200Euro oder mehr kosten. Das ist heutzutage ziemlich viel Geld.

Ich denke, dass wenn ich mich genug kümmere das alles gut hinkriege. Das hängt wahrscheinlich auch vom Charakter der Katze ab.

Habe in nem andern Forum auch jemanden gefunden der ne Katze bekommen hat und kurz danach umgezogen ist. Sie sagte die Katze hat sich auch super eingelebt..
 
G

GdJana

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24 Mai 2008
Beiträge
25
  • #16
Hm..macht schon Sinn was ihr hier alles so sagt..ich lass es mir nochmal durch den Kopf gehen und setze mich mal mit der Züchterin in Verbindung..
 

Ähnliche Themen

Antworten
1
Aufrufe
1K
K
2
Antworten
36
Aufrufe
2K
Koboldkatze
Koboldkatze
Antworten
5
Aufrufe
1K
Tigerlilly94
Tigerlilly94
Antworten
3
Aufrufe
7K
toerpe
T
Antworten
2
Aufrufe
7K
ottilie
ottilie
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben