Neuer Kater sehr scheu und frisst nicht

Sternchen210

Sternchen210

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Juni 2011
Beiträge
101
Ort
Berlin
  • #21
Klasse wie es sich entwickelt immer wieder ein stückchen und das ist echt klasse zu hören.
 
Blockby

Blockby

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 Februar 2012
Beiträge
143
Ort
Lüneburger Heide
  • #22
Heute Nacht, als ich mich katzengleich auf leisen Sohlen durch die Wohnung schlich um zu scheuen, wo der Kater steckt habe ich gesehen, dass er und Jacky zusammen in der kleinen Gästetoilette gelegen haben. Nicht zusammengekuschelt - aber in einer Entfernung von max. 50cm..... fand ich gut :)

Und er benutzt auch die gleichen Toiletten und die gleichen Liegekissen wie die anderen... nur uns gegenüber ist er noch sehr, sehr scheu....
 
E

Emma&Lines

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 September 2008
Beiträge
637
Ort
HH
  • #23
Das ist ja toll, das er so gut mit den Katzendamen zurecht kommt und sich jetzt sogar schon zum "Zweier-Gespräch" mit Jacky in der Toilette trifft:D.

Meine Oldies haben noch nie miteinander gekuschelt und halten auch etwas Abstand voneinander. Trotzdem - die haben Gesellschaft und jemanden, den sie mal beobachten können usw.:cool: Ich merke, das es denen gut tut.

Wer weiß, was für Erfahrungen dein Kater früher mit Menschen gemacht hat, das er euch gegenüber so scheu ist.
Aber du machst so einen geduldigen Eindruck, ich bin mir sicher, das er die Scheu auch noch ablegen wird:)
 
Blockby

Blockby

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 Februar 2012
Beiträge
143
Ort
Lüneburger Heide
  • #24
Ich würde mich auf jeden Fall freuen, wenn er zu uns käme und uns mehr über den Weg trauen würde... aber wenn nicht ist das auch okay; dann haben wir hier eben "den Kater hinter der Waschmaschine".

Solange sich das Katerle wohl fühlt ist doch alles bestens :D
 
Blockby

Blockby

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 Februar 2012
Beiträge
143
Ort
Lüneburger Heide
  • #25
Neues vom Waschmaschinenkater - die letzten beiden Nächte sind wir uns zumindest schonmal kurz auf dem Flur begegnet. Zwar gefolgt von sofortigem, geduckten wegrennen (der Kater, nicht ich).... aber immerhin.

Das Katerchen kommt mittlerweile auch hinter der Waschmaschine hervor, wenn noch Licht in der Wohnung brennt, ich noch wach bin und der Fernseher läuft... :verschmitzt:
 
E

Emma&Lines

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 September 2008
Beiträge
637
Ort
HH
  • #26
Die Neugierde siegt eben:D
Schön, das er sein Zuhause erkunden will, auch wenn es nur ganz vorsichtig ist.
Irgendwann wird er merken, das seine Menschen gar nicht sooo schlimm sind...so Stück für Stück:cool:

Bin ja mal gespannt, wie es sich weiter entwickelt:)
 
Blockby

Blockby

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 Februar 2012
Beiträge
143
Ort
Lüneburger Heide
  • #27
Ich auch :)

Heute sind wir uns auf dem Flur begegnet und ich bin ganz frech einfach trotzdem ins Bad gegangen, obwohl er sich da gerade hinter der Waschmaschine verkriechen wollte als er mich gehört hat - ich war aber schneller im Bad.

Er hat geduckt im Flur gesessen, geguckt, einen langen Hals gemacht und sich durchgerungen trotz meiner Anwesenheit ins Bad zu sprinten.... natürlich hinter die Waschmaschine.....
 
Inge59

Inge59

Forenprofi
Mitglied seit
19 November 2011
Beiträge
5.083
Ort
Bremen
  • #28
Ihr kriegt das schon hin, ich finde bisher läuft es recht gut :)
 
Luna71

Luna71

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 Januar 2012
Beiträge
182
Ort
Essen
  • #29
wir haben auch gerade 2 scheue Mädels aufgenommen. Mit 7 Monaten noch sehr jung. Lieblingsplatz: hinter dem Trockner oder im Bücherregal. Mittlerweile kommen sie schmusen, wenn auch nur kurz und rennen noch sehr oft um ihr "Leben" sobald wir direkt auf sie zugehen. Ich hatte immer Schmusenasen und musste mich erst sehr daran gewöhnen. Es ist aber was sehr,sehr tolles wenn nach und nach das Vetrauen kommt.
Ich drück Dir die Daumen
 
Blockby

Blockby

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 Februar 2012
Beiträge
143
Ort
Lüneburger Heide
  • #30
Gestern Abend, als ich im Bett lag und noch gelesen habe höre ich ein "tap tab tab" zum Futter (steht an der Tür im Schlafzimmer) und dann genüsslich fressen, in der Hoffnung dass unsere Mäkeldame Layla vielleicht doch. Begeistert am NaFu schleckt, hab ich mich aufgesetz um zu gucken - und siehe da, da guckt mich das Katerchen ganz vorwurfsvoll an :).

Ich freue mich immer so über solche Kleinigkeiten. Das ist doch ein guter Start ins Wochenende.
 
Blockby

Blockby

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 Februar 2012
Beiträge
143
Ort
Lüneburger Heide
  • #31
Vielen Dank :)

Mittlerweile lässt sich der Kater etwas öfter sehen und verschwindet auch nicht panisch hinter der Waschmaschine sobald er ein Geräusch hört.

Auch rennt er nicht mehr ganz so geduckt - mann kann jetzt schon sehen, dass er Beine hat :grin:

Auf jeden Fall merken wir, dass er doch neugierig ist :)

ich bin sehr gespannt wie es weiter geht.

Gestern nacht bin ich ins Wohnzimmer getappt, um meine Wasserflasche zu holen, mache das Lich an und alle drei sitzen mehr oder weniger im Kreis um eine Stoffmmaus rum.... das hatte ein bisschen was von Geheimgesllschaft und ich wurde auch so angeguckt, als wäre ich in irgendwas reingeplatzt....
 
Blockby

Blockby

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 Februar 2012
Beiträge
143
Ort
Lüneburger Heide
  • #32
Ich bin gerade ganz sprachlos - ich saß mit den beiden Katzendamen im Wohnzimmer auf dem Sofa und der Kater hockte hinter der Couch.

ich habe einfach still ferngesehen und nebenbei ein bisschen die Damen gekrault.... da sehe ich Katerohren über die Lehne luschern. Ich habe das einfach nicht weiter beachtet.

Dann ist das Katerchen ganz vorsichtig am anderen Ende der Couch hoch gehüpft und hat sich gaaaaanz langsam an mich und die Damen heran gepierscht.

Dann muss irgendetwas bei ihm "klick" gemacht haben und er ist laut schnurrend auf Jacky zugetappt und hat versucht sich an ihr zu schubbern und ihr Gesicht zu lecken... aber das war ihr dann doch ein bisschen zu viel des Guten und sie hat ihn einmal angefaucht. Dann war auch wieder gut.
Das gleiche hat er dann bei Layla versucht die auch etwas überrascht war, ihn anfauchte und ging.
Aber bei beiden machte es eher den Anschein als wollten sie sagen: Bitte nicht ganz so dicht auf die Pelle - SO gut kennen wir uns ,doch noch nicht.

Als die beiden nicht schmusen wollten ist er dann ganz langsam zu mir gekommen - kurz angestupst, wieder weg. Kurz angestupst, wieder weg.

Und dann hat er angefangen zu schmusen was das Zeug hält. Sowas hab ich noch nicht erlebt! Kampfschmuser trifft es wirklich am besten. Irre!!!!

Aber ich bin natürlich total begeistert!

NAch der Kuschelattacke habe ich dann erstmal die Mädels gekuschelt und ihnen Leckerlis gegeben... nicht dass sie auf die Idee kommen, dass sie vernachlässigt werden.

Gestern noch hinter der Waschmaschine, heute schon auf der Kuschelcouch....:pink-heart:
 
Inge59

Inge59

Forenprofi
Mitglied seit
19 November 2011
Beiträge
5.083
Ort
Bremen
  • #33
Das liest sich nach einer richtigen Erfolgsstory :pink-heart:, ichhabe mir das gerade mal bildlich vorgestellt :) zu schön !
 
Blockby

Blockby

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 Februar 2012
Beiträge
143
Ort
Lüneburger Heide
  • #34
Ich hoffe nur, dass die beiden Damen keine Abneigung gegen ihn entwickeln - aber eigentlich glaube ich das nciht, das sie ja auch so schon zu dritt in der Wohnung unterwegs sind - alles was nicht direkter Körperkontakt ist stört die beiden auch nicht.

Ich bin gerade total beglückt und freue mich, dass er zu mir gekommen ist..... aber wirklich... solche Schmuseattacken bin ich von den beiden Mädels nicht gewohnt. Vielleicht hat er einfach was nachzuholen :)
 
Blockby

Blockby

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 Februar 2012
Beiträge
143
Ort
Lüneburger Heide
  • #35
Hallo,

nachdem beim Kater jetzt scheinbar "der Knoten geplatzt ist", habe ich noch eine kurze Frage zum Verhalten der drei untereinander.

Mittlerweile liegen sie gerne alle zusammen in einem Raum, laufen zusammen durch die Wohnung und soweit gibt es auch kein Gefauche mehr.

Aber ich habe den Eindruck, dass der Kater die Näher von Layla und Jacky sucht, sehe aber immer wieder, dass wenn er dann zu nahe kommt und etwas ungestüm seine Nase in das Felll von Jack steckt sie ihn anfaucht und einmal mit der Pfote zulangt. Nicht doll - aber offensichtlich ist ihr das zuviel. Allerdings ist es damit dann auch getan und die beiden können entspannt 20cm voneinander wegsitzen ohne dass etwas passiert.
Mit layla war es zuerst auch so, aber das hat sich jetzt gegeben soweit ich es bemerkt habe.

Eigfentlich denke ich, dass ich keine Angst haben muss dass sie sich nicht verstehen.... oder?

Was meint ihr?

Ich bin immer so ein bisschen paranoid und mache mir zu viele Gedanken... argh :oops:
 
Inge59

Inge59

Forenprofi
Mitglied seit
19 November 2011
Beiträge
5.083
Ort
Bremen
  • #36
Darüber würde ich mir keine Sorgen machen. Das ist hier bei meinen beiden Geschwistermietzen auch häufiger so.
Mecki will seine Schwester abschlecken, sie hat keine Lust drauf, faucht einmal haut mit der Pfote und entweder dreht Mecki sich um, oder es entsteht eine Klopperei, in der es abwechselnd Ohrfeigen gibt. Dann ist alles wieder gut :)
 
Blockby

Blockby

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 Februar 2012
Beiträge
143
Ort
Lüneburger Heide
  • #37
Dann bin ich ja beruhigt :). Ich habe mir zwar schon gedacht, dass es nicht Besorgnis erregend ist - aber lieber einmal zu viel fragen :).

Danke!
 
Blockby

Blockby

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 Februar 2012
Beiträge
143
Ort
Lüneburger Heide
  • #38
Heute mussten wir das arme Katerchen wieder aufschrecken, weil wir zum TA mussten. Schnupfen und Bindehautentzündung :(.

Aber er ist trotz des Stresses und dem "in die Box gestopft werden" ger ade wieder zum kuscheln auf die Couch gekommen.

Der arme Kerl lässt auch wirklich nichts aus. Wenn er wieder ganz fit ist wird er auch geimpft - aber das muss noch warten bis er wieder ganz fit ist.

Und dann kommt ja auch noch das Zähne ziehen...
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben