Neuer Kater sehr scheu und frisst nicht

  • Themenstarter Blockby
  • Beginndatum
Blockby

Blockby

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Februar 2012
Beiträge
143
Ort
Lüneburger Heide
Guten Morgen,

ich bin neu hier im Forum - daher erstmal Hallo.

Am Montag Abend ist "das Katerchen" bei uns eingezogen. Wir, das sind mein Mann, ich und unsere beiden fast 12 Jahre alten Katzendamen.

Das Katerchen ist 8 Jahre alt und kommt von einer Pflegestelle wo er seit vielen Jahren mit 20-40 anderen Katzen gelebt hat. 2 Tage bevor er zu uns kam wurde er noch an den Zähnen operiert (7 gezogen). Danach hat er aber auf der Pflegestelle schon gefressen.

Nun zu meinem Problem bzw. Zu dem was mir Sorgen bereitet. Seit der Süße hier ist hat er zwar getrunken, aber noch nicht gefressen. Heute Nacht hatten wir unsere beiden Damen bei geschlossener Tür bei uns im Schlafzimmer, um zu schauen ob der Kater nachts frisst, wenn er rauskommt; aber das Futter war unberührt.
Ich habe das Futter jetzt in Sichtweite des Katzenklos gestellt in dem er sich verkrochen hat.
Ich bin doch etwas beunruhigt, dass er nicht frisst.

Gestern hatte er einen geduckten Ausflug hinter unser Bett gemacht. Da von dort der Weg zu "seinem" Klo etwas weiter ist hat er in den Katzenkorm neben dem Bett einen ziemlich großen See gemacht. Von daher denke ich, dass er zumindest etwas getrunken hat (es waren auch Pfotenabdrücke bis zum Wassernapf morgens zu sehen).

Das er sich nicht blicken lässt besorgt mich nicht, da er ein sowieso scheuer und schon älterer Kater ist. Aber wie gesagt, das mit dem fressen macht mir etwas zu schaffen.

Für jeden Rat bin ich sehr dankbar :).

Liebe Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Blockby

Blockby

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Februar 2012
Beiträge
143
Ort
Lüneburger Heide
Hat keiner eine Meinung dazu? Vielleicht bin ich auch zu ungeduldig- seht es mir nach, ich mache mir nur Sorgen um den Süßen.:confused:
 
KiaraMN

KiaraMN

Forenprofi
Mitglied seit
27. Juni 2009
Beiträge
3.074
Ort
Saarland
Die meisten Katzen fressen nach einem Umzug in ein neues Zuhause 1 oder 2 Tage nichts.
2 Tage ohne Futter sind aus medizinischer Sicht vertretbar. Heute am 3. Tag sollte er aber fressen.
Wenn Dein Kater weiterhin nichts frisst, müsste er zum Tierarzt um Infusionen zu bekommen.
 
Blockby

Blockby

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Februar 2012
Beiträge
143
Ort
Lüneburger Heide
Hallo,

vielen Dank für die Antwort.
Gerade habe ich gesehen, dass er zumindest ein bisschen Trockenfutter gefressen hat. Das beruhigt mich auf jeden Fall ein bisschen.

Aber ich werde es natürlich weiter beobachten.

LG
 
Blockby

Blockby

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Februar 2012
Beiträge
143
Ort
Lüneburger Heide
Guten Morgen,

nachdem ich gestern etwas zuversichtlichercwar nachdem der Kater ein wenig Trofu gefressen hatte, bin ich heute wieder besorgt. Seitdem hat er nur eine minimale Menge Trofu und einen 3cm langen Streifen Vitaminpaste zu sich genommen.
Ich habe schon mit der Tierärztin telefoniert und dort haben wir heute um 16 Uhr einen Termin.
Aber eigentlich würde ich das wenn irgendwie möglich umgehen - nicht wegen der Kosten o.ä. , sondern weil ich befürchte, dass ein ihn in die Transportbox bekommen nochmal zusätzlich. belastend für ihn ist und eher kontraproduktiv wirkt.
Der arme kleine Kerl- es tut mir so leid ihn so zu sehen und ihm nicht wirklich helfen zu können :(.

Vielleicht hat hier ja noch jemand einen Tip, was wir versuchen könnten. Ich habe ihm jetzt ein Tellerchen Tatar mit Vitaminpaste am Rand hingestellt.

Liebe Grüße
 
Inge59

Inge59

Forenprofi
Mitglied seit
19. November 2011
Beiträge
5.083
Ort
Bremen
Das arme Hascherl. Kann es vielleicht sein das seine Fressunlust noch mit der Zahnop zusammen hängt? Evtl. tut ihm was weh und auch wenn es noch mal Stress bedeutet, würde ich den TA da nach schauen lassen.
 
Blockby

Blockby

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Februar 2012
Beiträge
143
Ort
Lüneburger Heide
Der Süße hat sich jetzt dazu hinreißen lassen etwa 25g Tatar und 5g Vitaminpaste zu verspeisen - ich hatteves ihm jetzt direkt unter die Nase gestellt.

Wieviel Tatar o.ä. muss er denn fressen, damit es ausreichend ist? Ich kann das ganz schlecht einschätzen.

Was die Zähne betrifft- er hat auf der Pflegestelle nach der OP schon wieder richtig gefressen und bei der Nachuntersuchung sah alles gut aus.

Drückt die Daumen!

Es wäre wirklich großartig, wenn mir jemand etwas zur Menge des Fressens bei Tatar usw sagen könnte.

Vielen Dank schonmal und liebe Grüße
 
Sternchen210

Sternchen210

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Juni 2011
Beiträge
101
Ort
Berlin
Das ist doch schon mal schön das er was gefressen hat, aber wieviel Tatar er nun darf kann ich dir leider auch nicht sagen.
Vielleicht mochte er auch das Nassfutter nicht was du Ihm angeboten hast ?!

Auch wenn es vielleicht nicht so gut wäre, würde ich trotzdem mit Ihm zum TA um es einfach abklären zu können was noch dahinter stecken kann, ob es der Umzugsstress ist oder vielleicht doch noch wegen seiner OP.

Ich drück für euch die Daumen.
 
Blockby

Blockby

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Februar 2012
Beiträge
143
Ort
Lüneburger Heide
Guten Abend,

wirvwaren heute nachmittag beim TA und es hat sich heraus gestellt, dass die Zähne sehr schlampig gezogen und behandelt worden sind.
Bei einem der vorderen Reißzähne guckt ein Stück Wurzel heraus und die meisten anderen Zähne sind auch kaputt. Das Zahnfleisch drum herum ist entzündet.

Er hat einen Entzündungshemmer mit Depotwirkung gespritzt bekommen und wir haben "Astronautennahrung" mitbekommen, die pastenähnlich und hoch konzentriert an Nährstoffen ist.

Obwohl der Süße so scheu ist, hat alles problemlos geklappt. Er ist wirklich ein ganz lieber Kerl.

Wenn er sich eingelebt hat müssen die anderen Zähne auch noch gezogen werden, da sie schon sehr kaputt sind.

Liebe Grüße
 
E

Emma&Lines

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. September 2008
Beiträge
637
Ort
HH
  • #10
Ach je....man gut, das Du mit ihm beim TA warst und die Ursache für das "nicht-essen-wollen" gefunden worden ist:)

Hoffentlich wirkt der Entzündungshemmer sehr bald und der Kater kann sich endlich in sein neues schönes Zuhause eingewöhnen.
Schön, das er bei jemanden gelandet ist, der sich so liebevoll um ihn kümmert.
Ich drücke dem kleinen Mann ganz fest die Daumen, das die Zähne ganz bald wieder in Ordnung sind. Mir gehts überhaupt nicht gut, wenn meine Zähne weh tun, ich kann ihn also sehr gut verstehen:oops:

Ich bin ja mal gespannt, wie es die Tage mit ihm weitergehen wird:)
 
Blockby

Blockby

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Februar 2012
Beiträge
143
Ort
Lüneburger Heide
  • #11
Genau das habe ich auch gedacht - mit Zahnschmerzen ginge es mir auch mies.

Aber das Katerchen hat dich wirklich tapfer geschlagen.

Nach dem TA- Besuch ist er nicht in sein altes Versteck geflüchtet, sondern ins Wohnzimmer in die Regalecke und nach einer Stunde ist er ganz gemütlich in unser Schlafzimmer gewandert und hat sich hinter das Bett gelegt. Auf dem Weg ist er das erste Mal unseren beiden anderen Katzen begegnet - aber es gab nur ein ganz kleines Fauchen und jetzt liegen alle im Schlafzimmer. Zwar jeder in seiner Ecke - aber ich bin guter Hoffnung, dass es wenigstens an der Front keine Probleme gibt :).

Aber Daumendrücken können wir trotzdem noch brauchen ;).

Liebe Grüße
 
Werbung:
Sternchen210

Sternchen210

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Juni 2011
Beiträge
101
Ort
Berlin
  • #12
Auch wenn es keine guten Nachrichten sind, weißt du jetzt woran es liegt und es kann geholfen werden - das freut mich.
Gute Bessrung an deine Fellnase
 
Blockby

Blockby

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Februar 2012
Beiträge
143
Ort
Lüneburger Heide
  • #13
Der Kater hat gerade einen ganzen Teller von seiner Astronautennahrung gefressen und wirkt insgesamt deutlich zufriedener.

Vermutlich fängt das Antibiotikum und der Entzündungshemmer an zu wirken.

Man - bin ich gerade erleichtert!
 
Inge59

Inge59

Forenprofi
Mitglied seit
19. November 2011
Beiträge
5.083
Ort
Bremen
  • #14
Gut das du gleich mit ihm zum TA bist. Kein Wunder das ihm nix schmeckte.
Gute Besserung für deine kleine Fellnase.
 
Blockby

Blockby

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Februar 2012
Beiträge
143
Ort
Lüneburger Heide
  • #15
Der Süße frisst sein Astronautenfutter ordentlich. Damit ist wenigstens die Sorge,dass er zu wenig Nährstoffe bekommt behoben.

Er hat auch ein neues Lieblingsversteck: hinter der Waschmaschine. Aber wenigstens nachts geht er spazieren :).
 
E

Emma&Lines

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. September 2008
Beiträge
637
Ort
HH
  • #16
Das ist ja schön, das er futtern mag:)

Und wenn er nachts spazieren geht, ist das ja schon mal ein Fortschritt.:D
Mit deinen beiden anderen Katzendamen hat er dann ja nachts scheinbar keine Probleme, oder kriegst Du das dann nicht mit?
 
Blockby

Blockby

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Februar 2012
Beiträge
143
Ort
Lüneburger Heide
  • #17
Ich habe eigentlich einen sehr leichten Schlaf und bekomme gerade solche Sachen Immer mit und werde wach.
Mittlerweile wird auch nur noch vereinzelt gefaucht - meistens wirn nur neugierig geguckt und geschnuppert. Agressiv ist keiner von den dreien :).

Wenn der Kater nicht gerade hinter der Waschmaschine ist,halten sich die 3 auch meistens in einem Raum auf.
Sie sind halt noch distanziert - aber das ist, denke ich, normal.
 
Blockby

Blockby

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Februar 2012
Beiträge
143
Ort
Lüneburger Heide
  • #18
Guten Morgen,

der Süße fängt jetzt auch an, anderes Futter zu fresssen :D.
 
Blockby

Blockby

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Februar 2012
Beiträge
143
Ort
Lüneburger Heide
  • #19
Hallo,

nachdem wir beim TA waren, haben wir natürlich gleich bei der PS angerufen und gefragt, wie das zustande kommen konnte und warum nicht gleich alle Zähne "in einem Abwasch" gemacht worden sind.
Aber eine wirklich brauchbare Antwort haben wir nicht bekommen - die PS hat nur gesagt, dass seine UNlust zu fressen mit dem Wohnungswechsel zu tun hat - auf die Zähne wollte sie nicht so richtig eingehen.

Letztendlich ist es ja auch egal - der Drops ist ja schon gelutscht und eine weitere OP unumgänglich.
Ich persönlich fand es nur wichtig, das auf jeden Fall anzusprechen, damit sie ihre TA darauf ansprechen kann.

Alles etwas schwammig und wenig informativ :grummel:

Aber gut - das wichtigste für uns ist, dass das katerchen jetzt frisst (mittlerweile wie gesagt auch "normales" Nassfutter), es ihm ansonsten gut geht und er sich hier - wenn auch sehr langsam - immer mehr einlebt und vorwagt. Nachts geht er ordentlich auf entdeckungstour und ich wache immer auf, wenn er wie verrückt im Katzenklo scharrt ;).

Auch wenn er hinter der Waschmaschine wohnt - er gehört schon richtig zur Familie :pink-heart:
 
E

Emma&Lines

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. September 2008
Beiträge
637
Ort
HH
  • #20
Mensch, das läuft ja schon richtig gut, mit dem kleinen Mann
gi3.gif

Wenn alle 3 zusammen in einem Raum abhängen können, ohne sich gegenseitig anzugiften, ist das ja schon mal richtig schön.

Er lebt sich von Tag zu Tag immer mehr ein. Und wenn es auch immer nur mit kleinen Schritten ist - aber immerhin :pink-heart:
 
Werbung:

Ähnliche Themen

L
Antworten
2
Aufrufe
932
giovanna_sr
giovanna_sr
M
Antworten
2
Aufrufe
756
ottilie
ottilie
S
Antworten
5
Aufrufe
713
scheuer Kater
S
T
Antworten
19
Aufrufe
679
Lirumlarum
Lirumlarum
frauwurst
Antworten
7
Aufrufe
1K
sternchen1987
sternchen1987

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben