Neuer Kater schläft (zu) viel?

F

Forfi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. Februar 2017
Beiträge
19
Hallo liebe Community,

mein Freund und ich haben seit zwei Wochen einen erwachsenen Kater bei uns zu Hause. Wir haben ihn aus dem Tierheim, er ist ein EKH und ca. 3,5 Jahre alt. Da er mit anderen Katzen nicht gut klar kommt, hat das Tierheim ihn als Einzelkatze abgegeben. Anfang März wollen wir ihn dann auch raus lassen, damit er trotzdem Kontakt zu anderen Katzen aus der Nachbarschaft bekommen kann. Drinnen lassen wollen wir ihn auf gar keinen Fall, Einzelhaltung quält Katzen, das wissen wir! ;)
Jetzt in der Eingewöhnungszeit muss er allerdings in der Wohnung bleiben. Er entwickelt sich relativ gut, frisst, putzt sich, geht normal aufs Katzenklo usw. Anfassen lässt er sich eher mittelmäßig gut, wenn es ihm zu viel wird faucht er manchmal.
Seit vier Tagen schläft er aber fasst den ganzen Tag. Wir wissen das Katzen viel schlafen, aber es kommt uns dann doch sehr viel vor. Spielen will er auch nicht so gern, ansonsten ist aber alles ok.

Wir haben die Sorge dass er sich langweilt, aber eine zweite Katze kommt nicht in Frage und im Moment müssen wir ihn nunmal drinnen lassen. Manchmal maunzt er uns auch ganz wehleidig an. Wir sind Katzen-Neulinge und können das noch nicht so ganz einschätzen.
Müssen wir uns Sorgen machen? :hmm:
 
Werbung:
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
Wenn sich Verhalten plötzlich ändert - seit 4 Tagen schläft er nur und Spielt nicht - ist Tierarzt angesagt. Gerade weil er neu ist hat sein Immunsystem viel zu tun, weil Umstellung. Ein Infekt ist da recht schnell mit von der Partie und fast schon die Regel bei Umzug.
 
F

Forfi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. Februar 2017
Beiträge
19
Also er hat schon vorher viel geschlafen. Gegen Abend wird er in der Regel aktiver. Aber seine dollen 5 Minuten hatte er jetzt schon ein paar Tage nicht mehr. Heute den Tag über hat er auch mehr gefaucht als sonst...
 
Paddie

Paddie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Juni 2016
Beiträge
976
Ort
Hangover
Hallo Forfi,

ihr könnt das aussitzen oder Tiedsches Ratschlag annehmen ;)
Ich würde mit ihm auch zum Arzt fahren, wenn er vermehrt faucht und sehr viel schläft brütet er vielleicht was aus.

Und nur mal so als Denkanstoß...
Ich hab auch eine "Einzelkatze" aus den Tierheim geholt und hab gedacht das sie draußen Freunde findet. Leider fand sie draußen nur einen unkastrierten Kater der sie ordentlich vermöbelt hat.

Das Katzen draußen Freunde finden ist eher selten, da geht es eher um das Revier und Kämpfe sind da normal.
Ich würde einfach nochmal darüber nachdenken ob ein Kumpel für ihn nicht eine gute Idee wäre.
 
Bibi und blue

Bibi und blue

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. Januar 2017
Beiträge
314
Ich habe leider auch die Erfahrung gemacht, viel schlafen und Fauchen gleich Krankheit in Anmarsch oder akutes Gesundheitsproblem, dass Schmerzen verursacht (Zähne?). Es ist ein wenig wie mit Kleinkindern , die viel weinen und "schwierig" sind, schlussendlich bricht dann oft eine Krankheit aus.
 
Bibi und blue

Bibi und blue

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. Januar 2017
Beiträge
314
Hallo Forfi,

ihr könnt das aussitzen oder Tiedsches Ratschlag annehmen ;)
Ich würde mit ihm auch zum Arzt fahren, wenn er vermehrt faucht und sehr viel schläft brütet er vielleicht was aus.

Und nur mal so als Denkanstoß...
Ich hab auch eine "Einzelkatze" aus den Tierheim geholt und hab gedacht das sie draußen Freunde findet. Leider fand sie draußen nur einen unkastrierten Kater der sie ordentlich vermöbelt hat.

Das Katzen draußen Freunde finden ist eher selten, da geht es eher um das Revier und Kämpfe sind da normal.
Ich würde einfach nochmal darüber nachdenken ob ein Kumpel für ihn nicht eine gute Idee wäre.
Das tut mir leid, das deiner Katze draußen so übel mitgespielt wurde! Ich hatte damals mehr Glück, mein Kindheitskater ging raus und fand viele Freunde, bei einigen ging er auch mit rein oder brachte sie mit zu uns nach Hause:D
 
F

Forfi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. Februar 2017
Beiträge
19
@tiedsche: Wir werden ihn nochmal einen Tag beobachten. Sollte sich nichts ändern werden wir ihn übermorgen mal zum Arzt bringen, der ist direkt um die Ecke! :)

@Paddie: Ja, das mit der zweiten Katze werden wir uns später überlegen! Erstmal wird er eingewöhnt und dann schauen wir mal wie es sich draußen entwickelt. Eine Zweitkatze schließen wir nicht grundsätzlich aus! ;)
 
Inai

Inai

Forenprofi
Mitglied seit
16. November 2015
Beiträge
3.045
Also als meiner sich so benahm nahm ich ihn zum TA und er hatte Fieber und nen Tag später eine Bindehautentzündung.

Umzug bedeutet für Katzen Stress, vor allem wenn alles neu ist. Neue Menschen, neue Gerüche, neue Umgebung, alles neu!

Manche Katzen bleiben während der Stressphase gesund weil sie so angespannt sind und sobald sie sich entspannen werden sie Krank (wie bei Menschen und Urlaub. Meist wird man da krank ^^)

Und katzen können sich wegen Stress auch was einfangen
 

Ähnliche Themen

R
Antworten
9
Aufrufe
2K
Rumpelteazer
R
L
Antworten
10
Aufrufe
3K
JeLiGo
JeLiGo
Silja
Antworten
14
Aufrufe
10K
Katzenkeks
K
F
Antworten
8
Aufrufe
773
Schwarzfell
S
D
Antworten
22
Aufrufe
23K
Zugvogel
Z

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben