Neuer Kater nach 2 Wochen vermisst - zusammenführen

  • Themenstarter armur
  • Beginndatum
  • Stichworte
    zusammenführung
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10. August 2017
Beiträge
7.377
Ort
An der Ostsee
  • #21
Und sorry, dass icch nicht dem Rat gefolgt bin, die Gittertüre zuzulassen, denke für Ragi war es einfach unerträglich, dass da einer in seinem Zuhause ist und er nicht hinkann und klären kann, dass er der Boss ist.
So hart das klingt, aber da muss er halt einfach mal durch. Ignorieren und weitermachen. Du siehst ja, dass es sonst zu Lasten aller geht.
 
  • Like
Reaktionen: Yarzuak
A

Werbung

rassekatze

rassekatze

Forenprofi
Mitglied seit
1. Mai 2010
Beiträge
3.914
Ort
oberboihingen
  • #22
Sich auf den Rücken legen ist bei Katzen kein ergeben. Im Gegenteil das heißt komm her und ich mach dich fertig.
Wenn du nicht mi Gittertür arbeiten willst,
kann das Übel ausgehen.
 
  • Like
Reaktionen: Pitufa und JeKiMa
JeKiMa

JeKiMa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. November 2021
Beiträge
808
  • #23
Sich auf den Rücken legen ist bei Katzen kein ergeben. Im Gegenteil das heißt komm her und ich mach dich fertig.
Wenn du nicht mi Gittertür arbeiten willst,
kann das Übel ausgehen.
Das wollte ich auch gerade schreiben. Auf dem Rücken liegen (in so eine Situation) ist maximale Kampfhaltung, da sie so ihre kräftigen Hinterbeinen zum Treten einsetzen können. Vgl. auch Unterwirft sich Katze, wenn sie auf dem Rücken liegt | Problemkatze | Nathalie Aigner Katzenpsychologin | Katzen verstehen - Nathalie Aigner Katzenpsychologin oder https://blog.katzen-fieber.de/haeufige-missverstaendnisse-im-katzenverhalten. Ich bin mal gespannt, wie weit du mit deiner Methode kommst. Tauschen möchte ich nicht mit dir - das klingt richtig anstrengend. Schade, dass es so klingt, als wärst du damit ein bisschen alleine. Ich drücke jedenfalls die Daumen - wer weiß, vielleicht klappt's ja....
 
A

armur

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23. Oktober 2018
Beiträge
18
  • #24
Sich auf den Rücken legen ist bei Katzen kein ergeben. Im Gegenteil das heißt komm her und ich mach dich fertig.
Wenn du nicht mi Gittertür arbeiten willst,
kann das Übel ausgehen.
okay, also er hat quasi so seitlich gelegen, den Bauch nach oben und die Füße von sich gestreckt, kann mir nicht vorstellen dass er so hätte schnell hochspringen können, daraufhin hatte auch Ragi den Angriff gestoppt und eine Weile so verweilt, dann hat er den Rückzug angetreten... lese mich da noch mehr ein...

Danke ich werde sehr vorsichtig sein, und lieber schneller dazwischengehen und sonst das Ganze abbrechen...

Vorhin ist Mursik in seiner Höhle gewesen, Ragi hat zwar angegriffen, sich dann aber zurückgezogen und auf einem Stuhl ca. 3 Meter entfernt, aber außer Sichtweite sich geputzt und dann geschlafen...
Und dann das Zimmer einfach so verlassen, Mursik hat gefaucht und Ragi ging ganz ganz langsam vorbei und ist jetzt wieder draußen… ich finde - immerhin Babysteps
 
  • Like
Reaktionen: JeKiMa und Yarzuak
Yarzuak

Yarzuak

Forenprofi
Mitglied seit
23. Mai 2021
Beiträge
6.541
  • #25
okay, also er hat quasi so seitlich gelegen, den Bauch nach oben und die Füße von sich gestreckt, kann mir nicht vorstellen dass er so hätte schnell hochspringen können,
Um Hochspringen geht's dabei auch gar nicht. Es geht darum, auf den Gegner zu "warten", ihn zu packen und mit den Hinterpfoten auseinanderzunehmen, da die Hinterbeine wahnsinnige Kraft aufbringen. Es ist natürlich bis zu einem gewissen Grad eine Defensiv-Haltung, aber eher um sich selbst vorm Todesbiss in den Nacken zu schützen, statt sich zu ergeben.
 
  • Like
Reaktionen: JeKiMa
A

armur

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23. Oktober 2018
Beiträge
18
  • #26
Um Hochspringen geht's dabei auch gar nicht. Es geht darum, auf den Gegner zu "warten", ihn zu packen und mit den Hinterpfoten auseinanderzunehmen, da die Hinterbeine wahnsinnige Kraft aufbringen. Es ist natürlich bis zu einem gewissen Grad eine Defensiv-Haltung, aber eher um sich selbst vorm Todesbiss in den Nacken zu schützen, statt sich zu ergeben.
Danke, habe nun auch mehr dazu gelesen, da bin ich ja froh, dass es nicht weiterging...
 
  • Like
Reaktionen: Yarzuak und JeKiMa
Pitufa

Pitufa

Forenprofi
Mitglied seit
9. Februar 2021
Beiträge
5.015
Ort
Quito, Ecuador
  • #27
hat Mursik sich auf dem Rücken ergeben, doll gefaucht
Ich glaube ihr missversteht da was.
Wenn sich eine Katze auf den Rücken legt, ist das keine Unterwerfung! Katzen haben in ihrem Verhaltensrepertoire keine solchen Unterwerfungshaltungen, wie sie beispielsweise von Hunden benutzt werden, um einen Konflikt zu umgehen oder zu beenden.
Eine Katze, die sich in einem Konflikt halb auf die Seite oder auf den Rücken legt, ist in höchster Abwehrbereitschaft. Es geht nicht darum, dass die Katze ihre verletzlichsten Körperteile zeigt und den Gegner damit beschwichtigen möchte, sondern dass die Katze alle spitzen Waffen, nämlich ihre Pfoten, die mit Krallen bewaffnet sind, möglichst flexibel für einen Kampf einsetzbar macht.

Ich halte von eurem Vorgehen absolut nichts. Ausser, dass ihr in Kauf nehmt, dass sich eine Katze ernsthaft verletzen könnte.

Wenn ihr nicht mit Gittertüre arbeiten könnt, und alles langsam angehen lasst....dann bin ich dafür die Katze zurückzugeben.
 
Elbchen

Elbchen

Forenprofi
Mitglied seit
29. Juni 2021
Beiträge
1.915
  • #28
Du schreibst immer angreifen..
wie geht das von statten?
Ein böser Angriff dem Ohren umlegen, langsam extrem langsam aufeinander zugehen, singen schreien ect vorangehen?

Ich hatte am Tag drei dieses Missgeschick mit der Gittertüre.. das war für uns alle schlimm. Ich hatte ein Knäul von Katzen, gefühlt über Minuten, sie sich über alles rüber geprügelt haben was da auch im Weg stand, ich konnte sie fast nicht mehr trennen..

So in der Art?
 
  • Sad
Reaktionen: JeKiMa
basco09

basco09

Forenprofi
Mitglied seit
1. April 2014
Beiträge
1.295
  • #29
Wie war die Nacht?
 
A

armur

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23. Oktober 2018
Beiträge
18
  • #30
Ich habe sie ja bisher nur unter Beobachtung zusammengelassen.
Nachts war Mursik weiter wie bisher alleine in dem geschlossenen Raum.. da habe ich ihn auch mit geschlossener Türe gefüttert, mein Gefühl war mit offenere Türe wäre grade zu unruhig für ihn… er kam zum fressen raus, ist aber ansonsten wieder in der kratzbaumhöhle..,
Ich schreibe nachher mehr zum „angreifen“ muss jetzt erstmal los…
Danke!!! Lg
 
A

armur

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23. Oktober 2018
Beiträge
18
  • #31
Zur vollständigkeit:
also die Angriffe waren meist: Mursik in seiner Kratzbaumhöhle, hat Ragi entdeckt, fängt an zu fauchen und knurren... Ragi nähert sich trotzdem langsam, Mursik faucht / knurrt lauter. wenn Ragi in Reichweite kommt, fängt Mursik an mit der Vordertatze nach ihm zu hauen... Ragi haut auch mit der Vordertatze... einmal hat Ragi auch versucht in die Baumhöhle zu kommen, ist aber dabei runtergefallen... Ansonsten blieb es eher bei den Tatzenhieben...

Update:
Mursik kam heute fast gar nicht aus der Höhle, einmal bei geschlossener Zimmertüre zum fressen und Katzenklo. Einmal musste ich ihn sogar in der Höhle füttern, weil er nicht rauskam... sobald er Ragi auch nur in 5 meter Entfernung durch die Gittertüre sieht, fängt er an zu fauchen... Tagsüber trafen sie nicht mehr aufeinander...

Daher haben wir uns nun entschieden, ihn zurückzugeben... und er wird morgen abgeholt...

Wir können uns keine langsame Zusammenführung über Monate vorstellen und auch die Aussicht über Monate immer Kämpfe würde die Familie nicht mitmachen. Zudem scheint die Aussicht, dass sie wirklich Freunde werden eher gering, und soviel Zeit Arbeit reinstecken, mit nur geringen Erfolgsaussichten...
Mir fiel die Entscheidung sehr schwer, ich bin traurig, vorallem auch weil nun Ragi nie einen Freund kriegen wird,
mein Mann stand schon seit Tagen nicht mehr dahinter, und ist erleichtert...
 
  • Sad
Reaktionen: Elbchen, JeKiMa und Yarzuak
Werbung:
Elbchen

Elbchen

Forenprofi
Mitglied seit
29. Juni 2021
Beiträge
1.915
  • #32
Du hast dich ja nun entschieden.
Ich wünsche dem Katerchen ein schönes neues Zuhause!
 
A

armur

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23. Oktober 2018
Beiträge
18
  • #33
Ich denke es war wirklich die richtige Entscheidung.
Mursik wurde gestern abgeholt und ist wieder in seinem alten Zuhause. Dort hat er sich sofort wieder wohlgefühlt und ist dort ein ganz anderer - aufgeweckter Kater...
Ich bin immernoch traurig, da ich mir einen Gefährten für Ragi gewünscht hatte, aber sollte wohl nicht sein...
Lieben Dank für eure Zeit und Antworten und Tipps. Schöne Weihnachtszeit! lg
 
  • Like
Reaktionen: Poldi und JeKiMa
JeKiMa

JeKiMa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. November 2021
Beiträge
808
  • #34
Gut, dass sich jetzt alle wieder wohler fühlen. Vielleicht war es einfach nicht der richtige Katzenpartner für Ragi. Aber solltest du es nochmal versuchen brauchst du wohl mehr Zeit, Geduld und Unterstützung. Alles Gute und dir auch schöne Feiertage!
 
  • Like
Reaktionen: Elbchen

Ähnliche Themen

Izzy_doro
Antworten
7
Aufrufe
993
Izzy_doro
Izzy_doro
D
Antworten
23
Aufrufe
2K
Deirdre
D
*strelitzia*
Antworten
2
Aufrufe
1K
krissi007
krissi007
Leona16
Antworten
1
Aufrufe
361
andkena
andkena
N
Antworten
20
Aufrufe
3K
norma
N

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben