Neuer Kater kommt zu tauber Katze

M

marylin70

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. März 2013
Beiträge
3
Hallo!
Ich habe diesen Beitrag schon in einen anderen Forum gepostet und mir gedacht das es aktuell besser ist es in 2 Foren zu posten.Ich brauche einen Rat und ich hoffe jemand kann mir helfen.
Meine Geschichte:
Ich habe eine 16 Jahre alte Perserin, die bis zum letzten Jahr immer zusammen mit einer anderen Katze lebte, die nun leider im Oktober verstorben ist
Wir haben auch noch einen Hund und die beiden verstehen sich auch super.
Leider ist unsere Funny seit kurzen taub (hört echt nur noch sehr lautes klatschen)und sehen tut sie wohl auch nicht mehr so gut (haben wir jetzt bemerkt). Ansonsten ist sie echt voll fit und so hat man nicht den Eindruck das sie schon so alt ist.
Ich habe jetzt längere Zeit nach einer neuen Katze Ausschau gehalten, war in Tierheimen, Internet etc. aber es war immer nicht so leicht wenn schon Katze und Hund da sind und kein Freigang dabei ist(irgendwann war immer)
Nun hatte ich meinen Traumkater im Internet endlich gefunden und wir sind hingefahren und haben uns den Kater angeschaut und mein Herzchen ging wirklich auf
Wir haben uns dann entschieden es zu versuchen da er sich auch sofort mit unseren Hund (den wir mit hatten) verstanden hat ohne zu fauchen oder so und mit 2 Jahren jetzt auch kein Baby mehr ist. Ausserdem ist er eine Ragdoll und diese sollen ja eher einen ruhigen ausgeglichenen Charakter haben.
Ach,ich schreib soviel und komm nicht auf den Punkt. Sorry!
Es ist so das er hier null scheu zeigt und alles erkunden will usw.
Er hat nun schon Funny am 1.Tag gesehen und sofort geknurrt und gefaucht.
Leider kapiert das Funny überhaupt nicht und ich glaube sie hat das noch nicht gecheckt das da ein Kater ist denn gestern ist sie einfach so auf ihn zu gelaufen und er natürlich geknurrt wie blöd und sie hört das ja nicht!!! Ich will ja nicht das sie sich nun auch noch erschreckt wenn es zu spät ist und so haben wir sie wieder hochgetragen und nun auch die zweite Nacht die Türen zugelassen das sie sich nachts nicht begegnen können.Tagsüber ist er auch schon die Treppen in die obere Etage hoch aber er bleibt dann oben stehen und weiß das da oben eine andere Katze ist.
Das kann ja jetzt keine Dauerlösung sein!
Was kann ich tun? Weiterhin die Türen zulassen? Mit der Funny im Arm ins Zimmer gehen das er sich daran gewöhnt? Aber wie mache ich das das Funny checkt das da jemand ist?
Ich hoffe jemand kann mir helfen?!
Gruß Nicole
 
Werbung:
Legolas

Legolas

Forenprofi
Mitglied seit
8. Juni 2011
Beiträge
4.822
Ort
Hessen
also ganz ehrlich...einen zweijährigen Kater zu einer 16 Jährigen Katze zu setzen......was ne Schnapsidee!! Unterschiedlicher könnten die Bedürfnisse der zwei Tiere kaum sein!!!!

zu deinem Problem: du musst es schonmal zu nem zusammentreffen kommen lassen...wenn du immer nur die Türen zu machst, dann können sie sich ja nicht aneinander gewöhnen....Auch wenn sie das Fauchen nicht hört, müsste sie aber seine Körpersprache verstehen....
 
intensiv-sis

intensiv-sis

Forenprofi
Mitglied seit
26. September 2011
Beiträge
1.879
Ort
nähe Darmstadt
Naja, die Konstellation ist jetzt nicht die Beste, denn mit 2 Jahren ist der Kater für dein Mädel noch ziemlich jung, mal abgesehen vom handycap.
Ich denke, da wäre ein Spielpartner für den Jungen noch eine Idee, damit dein Mädel ihre Ruhe hat. Meine großen sind 1,5 Jahre alt und toben noch Wie die wilden, Sie wird wahrscheinlich auch mit überfordert sein.

Wie lange läuft die Zusammenführung denn schon? Ich hab hier selbst eine und Vivi kapierte auch anfangs nicht, dass der Kleine nichts böses will, er ist nunmal fremd.
 
M

marylin70

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. März 2013
Beiträge
3
Hallo
Danke schon mal für die Antworten. Das mit einen 2.Spielgefährten ist mir auch schon so klar und es wird auch bestimmt noch jemand dazu kommen aber im Moment ist die Situation jetzt so. Wie gesagt, ich habe immer Ausschau gehalten(auch nach was älteren)aber es hat nie gepasst. Und dieser Kater ist auch mit einen Hund aufgewachsen und findet diese auch cooler(laut aussage der vorbesitzer und fotos).
Die Zusammenführung hätte ich ja auch wenn jetzt direkt 2 hier wären?!
Ist es denn gut ab und an mal mit der alten Katze den Raum zu betreten und dann wieder gehen?
Gruß Nicole
 
M

marylin70

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. März 2013
Beiträge
3
Wie lange läuft die Zusammenführung denn schon? Ich hab hier selbst eine und Vivi kapierte auch anfangs nicht, dass der Kleine nichts böses will, er ist nunmal fremd.[/QUOTE]

Seit Samstag. Da darf ich ja auch noch keine Wunder erwarten weil ja alles neu ist für ihn. Ich möchte nur jetzt nichts falsch machen weil Funny einfach auf ihn zu läuft trotz Knurren und Fauchen :sad:
Gruß Nicole
 
intensiv-sis

intensiv-sis

Forenprofi
Mitglied seit
26. September 2011
Beiträge
1.879
Ort
nähe Darmstadt
Bei uns war es gestern eine Woche und hier wird seitens vivi immer noch gezickt. Aber trotz allem ist die Konstellation schlecht.
Ich würde wohl am ehesten eine langsame zusammmenführung mittels Gittertür vorschlagen, auch wenn der Kater unbedingt ein Spielpartner braucht. Dann könnten sich diese beschäftigen und dein Mädel hätte Ruhe.
 

Ähnliche Themen

P
Antworten
3
Aufrufe
821
Pleuschpinguin
P
B
Antworten
13
Aufrufe
32K
tiha
ShivasMami
Antworten
11
Aufrufe
4K
Meisili
Meisili
J
Antworten
1
Aufrufe
422
BlackSquirrel
BlackSquirrel
F
Antworten
12
Aufrufe
10K
nandoleo
nandoleo

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben