neuer Kater ist Dauermiauer

A

Akhara

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 Februar 2010
Beiträge
662
Hallo Ihr Lieben,

wir haben ein kleines Problem, unser neuer Kater ist dauernd am miauen :stumm:

Geschichte:

unser jetziger Kater (6 Jahre alt) verstand sich nicht mehr mit unserer Katze. Unsere Katze wurde abgeben und wir suchten lange nach einem für unseren Kater passenden Ersatz. Unser Kater ist ein Ragdoll und damit etwas speziell. Aus diesem Grund entschieden wir uns nochmal einen Ragdoll zu holen.

Der Neue: 7 Jahre, ehemaliger schon lange kastrierter Zuchtkater, vertrugt sich mit einem anderen Tier in der Zucht nicht mehr und suchte ein neues Zuhause. Die zwei sind sich sehr ähnlich vom Verhalten, aus diesem Grund fiel unsere Wahl auf ihn. Wohnte mit Frauchen, 3 Katzen und einem weiteren Kater in einer Wohnung.

Er zog Samstag vor einer Woche ein. Zusammenführung erfolgte über eine Gittertüre. Diese öffneten wir vor 4 Tagen, da sich der neue super schnell eingelebt hatte und sich die zwei am Gitter gut verstanden.
Da läuft alles gut (bis auf etwas Gefauche wenn sich einer erschreckt und ein zwei leichte Ohrfeigen). Die zwei liegen schon zusammen auf dem Sofa, belagern uns gemeinsam vor Klo und Bad etc. Ich würde sagen, eine gute Annäherung. Der Neue hat sich schnell eingelebt, man könnte meinen er lebt schon ewig hier, so selbstsicher wie er hier auftritt. Er schmust was das Zeug hält, spielt gerne, ist sehr neugierig und sehr anhänglich. Außerdem ist er sehr ausgeglichen und ruhig. Er knurrt nie, das macht nur der alt eingesessene Kater.

ABER: Der neue miaut immer mehr. Je mehr er sich eingelebt hat umso lauter wurde er :massaker: Er miaut den halben Tag und die ganze Nacht durch. Ich habe seit 4 Nächten nicht mehr geschlafen.

bisherige Maßnahmen unsererseits (außer Feliway und viel Schmusen):

-Wir haben dann mit ihm gesprochen und zu uns gerufen, er macht das z.T. noch im Bett bzw. auf unserem Schoß
-Mit lose geformten Zeitungsball beworfen
-Nass gespritzt
- laut in die Hände geklatscht
-laut Nein gesagt
-ausgesperrt ( da wurde dann noch randaliert)
-gezielt ins Bett geholt

es hilft alles nix. Er ist für ein zwei Minuten still, dann fängt es von vorne an.
Unser alter Kater ist mittlerweile auch genervt, da er normalerweise die Nacht durch schläft. Wir beschäftigen den Neuen kräftig, aber er findet kein Ende. Er miaut auch wenn wir oder der andere Kater dabei sind.
Bei der alten Besitzerin hat er gar nichts von sich gegeben. Die ist total überrascht als sie ihn über Lautsprecher gehört hat. und sie hat ihn seitdem er ein Baby ist.

Der Kater hört sich zeitweise an wie ne rollige Katze (sie hatte gerade eine)
Medizinisch ist nix, der Kater war einen Tag bevor er zu uns kam bei einer generellen Kontrolle, er bekam dort nur noch einen Chip gesetzt, aber soweit ich fühlen kann tut ihm in diesem Bereich nix weh. Er war laut TA kerngesund.

Hat noch irgendjemand ne Idee was ich machen kann??? Bin total verzweifelt und am Ende. ICH WILL WIEDER SCHLAFEN hab schon Kreislaufprobleme
 
Werbung:
S

Steffi_S

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 Oktober 2012
Beiträge
249
Ort
Hamburg
Also in die Hände klatschen, nass spritzen, bewerfen finde ich auch etwas heftig...
Erst ist erst seit einer Woche da auch wenn er sich scheinbar schon gut eingelebt hat.
Das Miauen kann tausend Gründe haben. Vielleicht will er sich rückversichern das ihr noch da seit, vielleicht ist er unsicher, vielleicht will er aufmerksamkeit oder vielleicht erzählt er auch einfach.
Meine beiden Siammixe miauen auch den halben tag - ist ihre Art zu kommunizieren.
Wenn es Langeweile ist und er euch mit dem Miauen quais beizitiert müsst ihr im zeigen das es so nicht funktioniert indem ihr ihn ignoriert und nicht auf das miauen eingeht. Dann müsst ihr euch aber wenn er aufhört zu miauen mit ihm beschäftigen, spielen, schmusen, etc. So lernt er vielleicht, das maiuen nix bringt.
Wenn es aber seine Methode ist mit euch zu kommunizieren (auch wenn ers vorher nicht gemacht hat) werdet ihr wohl damit leben müssen.
 
L

Lucky02

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16 November 2012
Beiträge
7
Ort
NRW, Iserlohn
Ich muss denen anderen beiden da recht geben, ich kenne mich mit Katzen zwar nicht so richtig aus, aber ich denke sie haben etliche Ähnlichkeiten wie Hunde... (nicht sauer sein, wenn es doch nicht so ist) Ich finde es heftig schon mit Sachen zu werfen...

Er ist grade noch frisch bei euch eingezogen, jedes Tier braucht seine Zeit um sich daran zu gewöhnen... Gib ihn die Zeit, die er brauch!
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
2
Aufrufe
469
Nicht registriert
N
Antworten
9
Aufrufe
958
soul589
soul589
Antworten
38
Aufrufe
2K
Valeska2105
Valeska2105
Antworten
13
Aufrufe
464
Paulchen19
P
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben