Neuer Kater hat Angst vor Katze

  • Themenstarter Feehakki
  • Beginndatum
  • Stichworte
    angst vor katze kater katze - aggresiv - verhalten knurren fauchen
F

Feehakki

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. Mai 2015
Beiträge
4
Guten Morgen :)

Vor zwei Jahren bekam ich mit 12 Wochen meine Kartäuser Dame Fee(wohnungskatze sterilisiert) da ich der Meinung bin dass ich ihr keinen katzenfreund ersetzen kann, holte ich ihr vorgestern einen 4 Jahre alten Kater (hakki, birma, kastriert).
Beim ersten zusammen treffen fauchte meine Fee extrem zu einem Kampf kam es jedoch nie.
Die zwei sind seitdem nicht getrennt worden jedoch "knurrt" meine Katze nur sobald sie in die Nähe des Katers kommt.
Der Kater hingegen traut sich kaum von der Couch runter. Ist das normal? Muss ich einfach abwarten ? Oder mache ich was falsch ? Beide essen trinken und sind sonst normal solange sie sich nicht in die Nähe kommen.... Aber ich mag doch das sie Freunde werden:( (ich bin Katzenanfanger also bitte ein wenig Nachsicht )
Danke im
Voraus lg
 
Werbung:
M

Minou2011

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Juni 2011
Beiträge
10
Ort
Klingenberg am Main
Hi, ich antworte dir mal gleich, aber eher aus Mitgefühl, denn ich bin kein Profi. Ich sitze aber irgendwie im gleichen Boot wie du. Ich habe auch eine reine Hauskatze, als katzenbaby aufgenommen. Minou ist inzwischen 4 Jahre alt. Ich habe mich in dieser Zeit ständig gefragt, ob es nicht besser wäre eine zweite Katze zu holen, da wir alle den ganzen Tag aus dem Haus sind.
Ich schaue sehr gerne so Sendungen wie Hund, Katze, Maus ...
Auf jeden Fall, lernte ich aus solchen Sendungen, dass Zusammenführungen wirklich Zeit brauchen. Habe Geduld.
Außerdem kann man nicht erwarten, dass die Katzen sich mögen. Das ist, denke ich wie bei uns Menschen auch, nur weil wir einer Art angehören, müssen wir uns nicht zwangläufig mögen.
Ich drücke dir aber die Daumen, dass Armorspfeil noch zuschlägt;-)
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
6.861
Ort
35305 Grünberg
Grundsätzlich ist das natürlich eine sehr gute Idee, dass deine Katze endlich Gesellschaft bekommt. Sie hat natürlich das kätzisch komplett verlernt. Nun brauchst du viel Geduld und Zeit. Ich finde, alles hört sich gar nicht so schlecht an.
Bei Erwachsenen Katzen hättest du eine langsame Zusammenführung machen sollen, jetzt würde ich nicht mehr trennen, wenn es nicht zu heftigem Streit kommt.
Dann ist die Kombi schlecht gewählt, Kater und Katze ist meistens ein Problem auf Grund völlig anderen Spielverhaltens. Kater kämpfen wilder, raufen gern, die Mädels mögen das eher nicht so. Wenn der Kater ein ruhiger Vertreter ist, kann es gut gehen. Das musst du langfristig beobachten. Da hilft im Notfall nur ein weiterer Kater.
 
F

Feehakki

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. Mai 2015
Beiträge
4
Danke das ist sehr lieb ich hoffe es auch so sehr schließlich mag ich ja nur das sie glücklich sind :pink-heart::pink-heart::pink-heart:
 
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
8.898
Ort
Mittelfranken
Habe ich Dich richtig verstanden, dass der Kater auf dem Sofa sitzt?
Das ist doch schon was, oft sitzen Neuzugänge darunter:)

Mein Altkater hat am Anfang auch immer geknurrt, wenn der "Neue" ihm über den Weg gelaufen ist.
Der Neue hat die ersten Tage bei mir unten in einem Schrankfach gewohnt, dahin ist er immer, um sich zurückzuziehen.
Meine ließen sich auch gut mit Leckerlis ablenken, wenn es zuviel wurde

Mein Vorschlag, damit sie sich aus dem Weg gehen können:
Biete dem Kater viele Verstecke in der Wohnung an.
Ein Stuhl mit einer Decke drüber, dass er darunter kann
Große Kartons mit Löcher als Ein- und Ausgang versehen und in der Wohnung stehen lassen
Wie sieht es mit Kratzbäumen aus, kann er da einen benutzen oder ist das der Lieblingsplatz der Erstkatze? Dann bräuchtest Du evtl einen zweiten...

Wieviele Katzentoiletten hast Du? Bei zwei Katzen wären drei oder mehr optimal.

Neuzugänge sind gern nachts unterwegs, stelle ihm übernacht genug Futter hin.
Sie müssen auch nicht nebeneinander fressen, Du kannst die Futterschalen ruhig ein Stück auseinanderrücken.

Hast Du einen Feliway-Stecker? Der beruhigt die Katzen.

Lass sie ihre eigene Geschwindigkeit gehen.


sorry für die vielen Fragen.
 
F

Feehakki

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. Mai 2015
Beiträge
4
Das macht doch nichts bin dankbar für jeden Tipp;)
Ja er liegt auf dem Sofa und das sehr entspannt er möchte am liebsten nur schmusen, verstecke hatte ich hier jede Menge lasse auch alle Türen auf damit sich beide zurück ziehen konnten. Katzenklos haben ich allerdings nur zwei :( da musste ich eins holen wobei jeder auf das richtige geht. Funktioniert das feliway? Habe damit keine Erfahrung . Vielen vielen Dank
 

Ähnliche Themen

L
Antworten
2
Aufrufe
447
L
K
Antworten
6
Aufrufe
793
Petra-01
Petra-01
W
Antworten
3
Aufrufe
1K
minna e
minna e
D
Antworten
12
Aufrufe
2K
denise0306
D
Caniartril
Antworten
9
Aufrufe
2K
C

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben