Neuer Kater für unseren Bauernhof

headless

headless

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. November 2011
Beiträge
358
Alter
31
Hallöchen Foris,

aalso, ich hab schon den Thread der langsamen Zusammenführung gelesen. Das hab ich auch alles verstanden und so :aetschbaetsch1:. Hab aber trotzdem noch ein paar Fragen, da es glaub ich bei uns erschwerte Bedingungen gibt. Möchte einfach, dass so wenig wie möglich schief geht. Die neue Katze soll sich ja auch bei uns wohlfühlen und gerne bei uns wohnen :).

Also erstmal zu der neuen Katze, bzw Kater. Rocky ist ca 1 Jahr alt, kastriert und lebte bisher als Freigänger in dem Haus meiner Freundin. Er hat dort das ganze Haus zur Verfügung (ich schätze so 80-90 qm?) aber er geht sehr oft und sehr gerne raus. Sie hat sich nun leider von ihrem Freund getrennt und zieht in eine kleinere Wohnung in der außerdem keine Haustiere erlaubt sind. Deswegen muss Rocky leider umziehen..

Rocky soll nun zukünftig bei uns (bei meinen Eltern genauer gesagt) leben. Wir haben 5 Katzen:
- Simba, Kater, ca 7
- Anton, Kater, ca 5
- Kira, Katze, 3 1/2
- Louis, Kater, ca 3
- Lilly, Katze, ca 2

Alle sind kastriert, gesund und leben seitdem sie Kitten sind bei uns.
Bei uns das heißt:
- Haus meiner Eltern, 7 Zimmer
- Haus meiner Oma, ca 3-4 Zimmer (so genau weiß ich nicht, in welche Zimmer sie dürfen)
- Pferdestall, Scheune, Heustall etc.

Nachts schlafen alle Katzen draußen. Da im Haus meiner Eltern auch noch ein ca 10 Jahre alter Border Collie lebt gehen nur Lilly, Anton und Simba bei ihnen rein. Louis nur, wenn der Hund aus dem WZ ausgesperrt wird, aber er fühlt sich sichtlich unwohl, sodass er so gut wie immer draußen bleibt.
Zu meiner Oma gehen alle Katzen, auch Louis. Aber wie gesagt, er ist einfach so ein Kerl, der lieber draußen sein mag. Futtern kommt er immer fleißig, genauso wie alle anderen :aetschbaetsch1:.

Also Rocky wohnt natürlich erstmal bei meinen Eltern, er kennt Hunde, das beruhigt mich schon ungemein :D. Natürlich bleibt er auch erstmal drinnen, bis er sich an sein neues zu Hause gewöhnt ist. Ich denke es wäre dann sicher gut, erstmal abzuwarten bis er sich an sein neues Heim und vorallem an den neuen Hund gewöhnt hat oder? Und dann langsam anfangen, eine Katze nach der anderen (von den drei die bei meinen Eltern rein gehen)? Und was denkt ihr wie sich das dann mit den anderen Katzen, die nicht bei meinen Eltern reingehen verhält? Machen sie dann quasi ihre eigene Zusammenführung nach Rockys Einleben, sprich wenn er raus darf?
Wie sieht das generell mit so einem freiheitsliebenden Kater aus, kann man den überhaupt so lange drinnen halten, ohne dass es ihm schlecht geht?
Vielleicht habt ihr ja sonst noch ein paar Tipps für mich - das soll ja alles gut werden..:verschmitzt:

LG
 
Werbung:
headless

headless

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. November 2011
Beiträge
358
Alter
31
Mag niemand was dazu sagen? :sad:
 
RatzenKatze

RatzenKatze

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Dezember 2009
Beiträge
319
Ich würde ihn, wenn möglich, ein oder zwei Tage in einem Zimmer behalten, zu dem keine anderen Tiere Zugang haben. Dann ausweiten und dabei trifft er ja von selbst auf die anderen Katzen im Haus. Wichtig ist nur, dass er nicht ausbrechen kann. Der Hund kann schwieriger werden, das ist aber Typsache. Wenn Rocky sich zurückziehen kann, ist es ja auch nicht dramatisch, wenn er den Hund nicht so toll findet.
Wichtig finde ich, dass alle die Möglichkeit haben, sich zu verstecken, sich aus dem Weg zu gehen, sich zurückzuziehen.
Du musst ihn auf jeden Fall ein paar Wochen drinnen behalten, damit er euer Haus als sein neues Zuhause annimmt. Wahrscheinlich wird er irgendwann anfangen zu jammern und versuchen "auzubrechen", jedenfalls war das bei meinen Freigängern so, aber da muss er durch.
Für die Katzen draußen braucht es keine Zusammenführung, die gehen sich schon aus dem Weg, wenn sie sich nicht mögen.
 

Ähnliche Themen

K
Antworten
18
Aufrufe
1K
Königscobra
Königscobra
Wicki
Antworten
10
Aufrufe
3K
shiny
C
Antworten
6
Aufrufe
2K
G
M
2 3 4
Antworten
68
Aufrufe
6K
MiezeGatto
M
Izzy_doro
Antworten
7
Aufrufe
929
Izzy_doro
Izzy_doro

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben