Neuer Kater, fühlt sich nicht wohl?

A

Anna78

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Juli 2013
Beiträge
3
Hallo,
ich hoffe ihr könnt mir hier ein paar Tips geben.
Wir haben uns heute einen neuen (erwachsene) Kater geholt. Wir haben bereits schon zwei. Unsere Kater dürfen auch raus gehen.
Nun hat sich der neue direkt verkrochen und liegt hinter der Couch direkt an der Terassentür. Ich weiß wir haben ihn erst seit heute morgen, aber ich habe angst, dass ich direkt etwas grundlegendes falsch mache und er sich gar nicht mehr beruhigt.
Erst war er noch ruhig gewesen ist auchmal raus gekommen. Jetzt knurrt er die ganze Zeit, sobald man ihm zu nahe kommt, auch bei den Katern. Die beiden anderen sind neugierig, vorallem der Ältere. Ich habe sie aber jetzt beide aus dem Zimmer getan, da der Neue sich nicht beruhigen konnte. Er wird auch immer aggressiver. Ich Wollte das Fenster schließen, wo er vor sitz, da sprang er direkt an derCouch hoch und fauchte mich ganz böse an.
Ein weiteres Problem ist, dass draußen immer noch eine Nachbarskatze herum läuft, die ihn dann von draußen anschaut, sie läßt sich nicht verscheuchen, und er knurrt sie dann von drinnen an. Ich habe dass Gefühl, dass er gar nicht zu Ruhe kommt.

Ich hoffe ich bekomme hier ein paar gute Tips. Möchte wirklich, dass es mit ihm hier klappt und er sich hier mit allen versteht und er sich hier zu Hause fühlt.

Viele Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Ari123

Ari123

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Juni 2013
Beiträge
279
Du sagst, er faucht, wenn du ihm zu Nahe kommst -> komm ihm nicht zu Nahe. Lass ihn ankommen. Erst wenn er sch etwas in der neuen Umgebung auskennt und in Ruhe gelassen wird, wird er sich sicher fühlen. Ihr dürft ihn auf keinen Fall bedrängen, zwangsstreicheln o.ä. Das wird ihn verunsichern.
Es kann Tage oder Wochen dauern bis er richtig ankommt und langsam Vertrauen fassen kann, ihr müsst jetzt Geduld beweisen, damit tut ihr ihm den größten Gefallen.
 
doublecat

doublecat

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2011
Beiträge
5.431
Ort
NRW
Wir haben uns heute einen neuen (erwachsene) Kater geholt. Wir haben bereits schon zwei ...

Woher habt ihr den neuen Kater? Wie alt ist er?
Wie alt sind die anderen beiden Kater?
Sind alle Kater kastriert?
 
Manuela48

Manuela48

Forenprofi
Mitglied seit
10. Oktober 2009
Beiträge
2.307
Ort
Berlin
Hallo guten Morgen,

Ihr macht also keine sanfte Zusammenführung, sondern habt den neuen Kater gleich zu den anderen gesetzt?

Ich bin eigentlich immer für eine langsame Zusammenführung. Meine Neuzugänge habe ich immer erst einmal separiert und dann langsam mit Gitter in der Tür zusammengeführt. So konnten die Neuzugänge zur Ruhe kommen und sich orientieren.

Euer neuer Kater hat jetzt so viel neue Eindrücke, die anderen Katzen, neue Umgebung, neue Dosis, dass er total verunsichert ist. Lasst ihn zur Ruhe kommen.


LG Manuela
 
A

Anna78

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Juli 2013
Beiträge
3
Danke für die Rückmeldungen.
Also Robi ist ca. 10 Paulus ca. 4 und der neue Tatchi ungefähr 5. Das genaue Alter kennen wir nicht. Robi haben wir aus dem Internet, Paulus aus dem Tierheim und Tatchi ist von einem Freund der ihn abgeben wollte, da er ihn selbst nur aus einem Notfall heraus genommen hatte.
Paulus hat ihn nur kurz beschnuppert und ist dann wieder raus, er ist fast immer draußen. Robi ist voll neugierig und will immer ins Zimmer wo Tatchi ist. Ich habe jetzt alles in einem Zimmer (Katzenklo, Fressnäpfe) damit er seine Ruhe hat. tatchi will aber auch immer wieder mal aus dem Zimmer dann kratzt er an der Tür.
Die anderen Kater sind lieb zu ihm, die knurren ihn nicht an.
Achsoo und alle Kater sind kastriert.

Fressen tut er noch nicht wirklich.


LG Anna
 
doublecat

doublecat

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2011
Beiträge
5.431
Ort
NRW
Gut, wenn alle Kater erwachsen sind und alle Kater kastriert sind. Aggressiv scheinen die anderen beiden ihm gegenüber ja auch nicht zu sein.

Dann braucht der Neue einfach nur Zeit. Er ist wahrscheinlich mit der Situation überfordert; neue Katzenkumpel, neue Gerüche, neue Geräusche, neue Wohnung, neue Menschen, alles neu.
Du machst es richtig, wenn du Futter, Wasser und ein Katzenklo ganz in seine Nähe stellst und ihn einfach in Ruhe lässt. Man weiß ja nicht, was er schon alles erlebt hat. Aber er ist ja scheinbar mehrfach umgezogen in kurzer Zeit und das hat ihn sicher verunsichert.

Ab und zu würde ich mich zu ihm in das Zimmer setzen und ihm etwas erzählen oder etwas vorlesen. So kann er sich an deine Stimme gewöhnen und merkt, dass du nicht gefährlich bist.
Aber ich würde nicht nach ihm schauen, nicht nach ihm greifen, sondern ihn einfach in Ruhe lassen. Es kann sein, dass er sich noch ein paaar Tage versteckt. Aber die Zeit braucht er dann auch.

Wenn er soweit ist, wird er zu euch kommen. Also, nur Geduld, das wird sicher. Er muss nur erstmal zur Ruhe kommen.
 
Jiniii

Jiniii

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. März 2013
Beiträge
17
Ort
Werne a.d. Lippe
ich kann Doublecat nur zustimmen.
Das wichtigste ist gesagt. Ganz wichtig ist es noch, dass ihr viiieeeeel mit ihm spielt, soweit er das zulässt. Mit Katzenangeln z.B., da diese noch eine gute Distanz zum Menschen wahren... Abstand dann nach und nach immer weiter verringern.

Alles Gute!
 
A

Anna78

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Juli 2013
Beiträge
3
Danke

... er ist jetzt 2 1/2 Wochen bei uns und hat sich gut eingelebt. Alle verstehen sich er ist sehrr verschmust und verspielt und frech ;-)
Hatte am Nafng doch mehr Angst als ich hätte haben müssen.
 

Ähnliche Themen

T
2 3 4
Antworten
77
Aufrufe
2K
16+4 Pfoten
16+4 Pfoten
C
Antworten
10
Aufrufe
930
ottilie
ottilie
G
Antworten
17
Aufrufe
2K
S
E
Antworten
11
Aufrufe
3K
Sibirer
Sibirer
O
Antworten
21
Aufrufe
4K
anja2503
anja2503

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben