Neuer Kater frisst einfach nicht

Lila44

Lila44

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. November 2013
Beiträge
345
Ort
Pastetten
Hallo zusammen,

seit letztem Donnerstag hat Fawni wieder Gesellschaft. Wir wollten ihm und uns was Gutes tun und einer Katze die Chance auf ein Zuhause geben.

Die Zusammenführung mit uns und Fawni war fast schon erschreckend schnell und unkompliziert, aber unser Problem ist: Er frisst (fast) einfach nicht und wir wissen einfach nicht was wir noch machen sollen. :( Ich muss auch ehrlich sagen, ich kann einfach nicht mehr! Rocco fehlt mir einfach so. Sitze hier heulend! (Und bin zu allem Überfluss auch noch krank.)

Was wir wissen: Er möchte unbedingt raus! Aber das gehr natürlich noch nicht. Ansonsten ist er total zutraulich, nur sehr wenig ängstlich und es gibt null Probleme zwischen den Katzen (Nasenbussis, Beschnuppern, zusammen auf dem Bett schlafen, gemeinsam mit mir spielen, eng aneinander vorbei gehen... alles kein Problem). Er spielt außerdem sehr viel und ausgelassen.

Was wir schon probiert haben:
- Trockenfutter (verschiedene Sorten), auch das aus den TH beachtet er gar nicht
- Nassfutter: versch. Sorten und Marken: er schnuppert und geht wieder
- Billig-Nassfutter mit Lockstoffen: wird noch weniger beachtet
- Mittelklassefutter in Soße: keine Beachtung
- Rohes Fleisch: ausgiebig beschnuppert, dann abgewandt
- Parmesan drüber: bringt nichts
- Bierhefe drüber: bringt nichts
- Stückchen Käse (mochte er im TH): keine Beachtung
- Thunfisch: geschnuppert und abgewandt

- versch. Futter hinterhergetragen und in entspannten Situationen angeboten: war irgendwann ziemlich genervt und hat Abstand gehalten
- Futter dann nicht weiter beachtet: kommt zum Schnuppern (oft mit Abstand), aber nie was gefressen

- in der Mikrowelle angewärmt: schnuppern und gegangen
- versch. Futterstellen in der Wohnung: keine Veränderung

Das einzige was er macht ist etwas trinken: Wasser und verdünnte Milch (ich weiß nicht gesund). Sobald man irgendwas in die Milch reinlegt ist es aber wieder vorbei.

Mein Mann geht natürlich morgen mit ihm zum TA (bin na krank). Wir werden versuchen über Nacht eine Webcam aufzustellem, um zu sehen, ob er da was frisst.

Ich bin gerade einfach total fertig.
Lg
 
Werbung:
Lila44

Lila44

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. November 2013
Beiträge
345
Ort
Pastetten
Habt ihr noch Ideen?

Mein Mann meinte schon vll müssen wir aufgeben (er hat Angst um mich, weil es mir so schlecht geht.)

Ich hoffe der TA morgen bringt was...

Im Moment spielt er übrigens wieder ganz ausgelassen mit der Katzenminzemaus. :)
 
bunteriro

bunteriro

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2010
Beiträge
5.057
Ort
Zweibrücken
Mein ehemaliger Pflegekater hatte nach einer langen Fahrt von Spanien hier erst am 7. Tag gefressen, bis dahin nur getrunken.
Er war aber auch sehr durch den wind und musste sich anfangs häufig vor lauter Aufgerung übergeben (wo natürlich nur Magensaft rauskam). Ich hatte ihm auch alles Mögliche angeboten. Weil er so aufgeregt war (und in Rücksprache mit dem TSV wo er herkam), bin ich nicht zum TA.
Doch am 7. Tag hat er dann auf einen Schlag angefangen zu futtern und richtig große Portionen.
Ich kann dir auch gar nicht sagen wie froh ich da war.

Inzwischen habe ich hier im Forum auch schon mehrfach von Katzen gelesen, die die ersten Tage gar nicht fraßen.
 
L

Luchen

Gast
Das Du Rocco noch sehr vermisst ist klar und dazu noch krank zu sein, mit einem neuen Kater der nicht frisst, ist ein bisschen viel, aber du schreibst, dass die Vergesellschaftung eigentlich schon durch ist. Da er sonst munter ist und er trinkt, würde ich drauf wetten, dass er in den nächsten 1-2 Tagen anfängt zu fressen. Schaden kann es nie ihn sicherheitshalber auch morgen durchchecken zu lassen. Aufgeben würde ich auf keinem Fall.
 
Lila44

Lila44

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. November 2013
Beiträge
345
Ort
Pastetten
Hi,

danke euch. Das beruhigt mich auf jeden Fall. Mir gehts schon besser.

Also er ist wie gesagt nicht wirklich ängstlich, aber schon noch sehr unruhig, läuft viel rum. Also er ist schon mit Sicherheit noch gestresst.

Mein Mann wird auf jeden Fall morgen mit ihm zu TA gehen, vll bringt ja auch ein Appetitanreger schon den Durchbruch.

Was ich noch vergessen habe ist, dass er Schnupfen hat und ein Nasenloch etwas zu ist, das erschwert das Futterriechen ja auch nochmal. Allerdings war das schon im TH wiedergekommen und da hat er fleissig gefressen.

Habt mir auf jeden Fall wieder Hoffnung gemacht.
Hab ihn ja auch schon ssooo lieb. :pink-heart: Schon bei meinem ersten Besuch im TH war die Pflegerin total überrascht, dass er so schnell so zutraulich war. :)

LG
 
bunteriro

bunteriro

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2010
Beiträge
5.057
Ort
Zweibrücken
Mister "ich fress 6 Tage lang nichts" war auch von Anfang an zutraulich und verschmust, beim Schmusen und spielen sogar richtig übermütig, auch nicht ängstlich. Aber es war wohl doch alles sehr viel für ihn, er entsprechend aufgeregt und das schlägt manchen Katzen scheinbar mehr auf den Magen als anderen.
 
spinnert

spinnert

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. Oktober 2014
Beiträge
370
Ort
Lübecker Bucht
Du könntest noch Quark probieren. Sahnequark am besten. Und wenn du laktosefreie Milch nimmst, ist das okay. Die brauchst du noch nicht zu verdünnen.
 
Miausüchtel

Miausüchtel

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2014
Beiträge
8.288
Ort
Dortmund
wenn er Schnupfen hat ergibt sich schon ein anderes Bild. Er hat einen Infekt und das muss auf jeden Fall abgeklärt werden.

Lass eine Abstrich aus seiner Nase und dem Mund machen und auf Viren und Bakterien untersuchen. Auch auf Streptokokken Feli.
 
Zuletzt bearbeitet:
R

realykee

Forenprofi
Mitglied seit
14. August 2012
Beiträge
5.424
Nimmt er denn dreamies oder so etwas?
 
Lila44

Lila44

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. November 2013
Beiträge
345
Ort
Pastetten
  • #10
Du könntest noch Quark probieren. Sahnequark am besten. Und wenn du laktosefreie Milch nimmst, ist das okay. Die brauchst du noch nicht zu verdünnen.

Danke, Quark hatten wir gestern beim Einkaufen leider vergessen, aber auf laktosefreie Milch bin ich gar nicht gekommen, klar das ist viel besser. Im Moment verdünnen wir eben die normale.

wenn er Schnupfen hat ergibt sich shon ein anderes Bild. Er hat einen Infekt und das muss auf jeden Fall abgeklärt werden.

Lass eine Abstrich aus seiner Nase und dem Mund machen und auf Viren und Bakterien untersuchen. Auch auf Streptokokken Feli.

Ich habe noch eine Schnupfen-Katze und kenne mich damit ganz gut aus.
Er ist im Tierheim (bzw. zwei verschiedenen Tierkliniken) auch gründlichst untersucht worden: Abstriche, Röngten, Rhinoskopie, Biopsien etc., weil auch die Nasengänge nicht in Ordnung sind. Ich habe die Befunde alle in Kopie für meinen TA.

Wir hoffen trotzdem, dass wir (mit unserer TA) noch eine weitere Verbesserung erzielen können bzw. die eigentliche Ursache finden (wenn es nicht nur FHV ist, sondern noch mehr dahinter steckt), aber das ist mit Sicherheit nicht das aktuelle Problem, denn das war im TH auch schon so wie es jetzt ist.

Trotzdem danke für den Hinweis.

Nimmt er denn dreamies oder so etwas?

Dreamis habe ich leider nicht da, aber Whiskas Leckerlis (würde ich normal nie kaufen) und Trockenfleisch nimmt er beides nicht.

Lg
 
Zuletzt bearbeitet:
steinhoefel

steinhoefel

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2011
Beiträge
5.200
  • #11
Versuchs doch mal mit Wurst(Kochschinken, Leberwurst o.ä.)
Das geht oft besser da es sehr intensiv riecht, vielleicht bekommt er dann auch Hunger auf was "gesundes".
 
Werbung:
abraka

abraka

Forenprofi
Mitglied seit
21. August 2012
Beiträge
6.375
Ort
bei München
  • #12
Wenn er eine Schnupfennase hat, dann kann es durchaus auch daher kommen. Ich würde ihn heute beim TA durchchecken lassen und es dann ruhiger angehen lassen (ich weiß, ist schwer).

Aber durch ständiges rumprobieren und ihn zum fressen animieren, stresst ihr ihn nur. Wenn er Milch trinkt: gut. Dann lasst ihn. Dann stellt unverdünnte Milch (laktosefrei) oder Katzenmilch hin.
Ist völlig ungesund, aber darum geht es jetzt nicht. Hauptsache irgendwas einigermaßen nahrhaftes kommt in die Katze. Und wenn das Eis mal gebrochen ist, dann wirds schnell besser.

Verliert jetzt nicht die Ruhe, sondern im Gegenteil: strahlt Ruhe aus! Habt Geduld.

Ich kann nur von Lise sagen: ich hab ihr ein ganzes Buffet aufgebaut und alle Augenblicke was anderes versucht. Erst als wir gesagt haben, gut, das selbst fressen gehen wir im nächsten Schritt an (sie wurde über eine Sonde sowieso ernährt) und sie in Ruhe liesen, stand sie plötzlich von einem Moment auf den anderen am Futterplatz und hat nach Fressen gemaunzt und dann von selbst gefressen.

Ich drücke Euch allen ganz fest die Daumen. Dem Kater, dass er frisst und das der Schnupfen schnell weggeht, und dir, dass du ganz schnell wieder auf den Beinen bist!

Das wird schon!!
 
Lila44

Lila44

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. November 2013
Beiträge
345
Ort
Pastetten
  • #13
Verliert jetzt nicht die Ruhe, sondern im Gegenteil: strahlt Ruhe aus! Habt Geduld.

Ich kann nur von Lise sagen: ich hab ihr ein ganzes Buffet aufgebaut und alle Augenblicke was anderes versucht. Erst als wir gesagt haben, gut, das selbst fressen gehen wir im nächsten Schritt an (sie wurde über eine Sonde sowieso ernährt) und sie in Ruhe liesen, stand sie plötzlich von einem Moment auf den anderen am Futterplatz und hat nach Fressen gemaunzt und dann von selbst gefressen.

Ich drücke Euch allen ganz fest die Daumen. Dem Kater, dass er frisst und das der Schnupfen schnell weggeht, und dir, dass du ganz schnell wieder auf den Beinen bist!

Das wird schon!!

Danke dir!

Haben uns das jetzt auch schon gedacht. Leberwurst und Jogurt bzw Quark werden wir noch probieren. Dann gehts natürlich auf jeden Fall zum TA und dann sehen wir weiter.

Werde ihn heute was Futter angeht, aber auf jedenfall komplett in Ruhe lassen und nicht bedrängen.

Fit ist er auf jeden Fall ohne Ende, man haben die getobt. :yeah: Eigentlich wollte ich da ja noch schlafen, aber dummerweise führt die Rennstrecke natürlich mitten übers Bett. :massaker:

Lg
 
Lila44

Lila44

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. November 2013
Beiträge
345
Ort
Pastetten
  • #14
Hallo ihr Lieben,

ich wollte euch nochmal schreiben wie es uns ergangen ist. Danke nochmal für die Tipps und vorallem das Mutmachen! :)

Mein Mann ist zur TA und die hat gemeint, dass er doch ziemlich unruhig ist und ziemlich unter Stress (wollte ja unbedingt raus) steht. Hat ihn erstmal durchgecheckt und ihm Futter eingegeben, damit der Darm wieder in Schwung kommt. Dann hat sie ihm Zylkene verordnet und einen Feliway-Stecker mitgegeben (Warum bin ich da nicht selbst drauf gekommen??) - mit der Anordnung, wenn es nicht besser wird, am nächsten Tag wieder zu kommen.

Man hat dann richtig gemerkt, wie er zur Ruhe kam. Und am nächsten Morgen hat er dann zunächst Leberwurst geleckt und am Nachmittag dann angefangen Trockenfutter zu essen. Am Abend noch eine Portion und am folgenden Tag schon richtig ordentlich. Nach ein paar Tagen haben wir es dann nochmal mit Bozita-Nassfutter probiert (an unseres ging er erst nicht ran) und nach einiger Zeit ging auch das. Haben es dann nach und nach mit unserem gemischt und dann ging es schnell. Jetzt haben wir immerhin schon zwei Sorten hochwertiges Futter (Rind vom Select Gold und Lamm/ Pute von Grau) die er problemlos und mit richtig Appetit isst.:) Zylkene hatten wir nach vier Tagen schon wieder aufgehört.

Also alles gut geworden. :)

Jetzt steht natürlich nochmal eine genaue Abklärung des Schnupfens an und abzuklären wann er genau kastriert wurde, um davon abhängig zu machen, wann er raus darf.

Ich danke euch nochmal!

Mit Fawni läuft es übrigens nach wie vor traumhaft. Die sind supersüß die zwei. :pink-heart:

LG, eine wieder glückliche und sehr beruhigte Dosi :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

W
Antworten
28
Aufrufe
2K
Nicht registriert
N

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben