Neuer Kater faucht und knurrt

F

Fabiana27

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16 März 2013
Beiträge
5
Hallo
Ich hoffe ich kann hier einen rat und hilfe bekommen . Wir haben 2 9 monate alte kater und vor kurzen einen 1 jahre alten kater dazu bekommen. Obwohl dieser angeblich sehr sozial zu anderen katzen ist faucht und knurrt er meine anderen 2 immer an. Neuerdings greift er sie sogar an wenn sie ein bischen in seiner nähe sind. Habe ich hoffnung das sich das legt?? Spinnt er nur so da alles neu ist? Was soll ich machen wenn er meine 2 angreift? Wir haben ihn jetzt 2 tage zusammen mit den anderen.
Bitte hilfe bin echt total verzweifelt .. Danke!!
 
Werbung:
Desgracia

Desgracia

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 Februar 2013
Beiträge
127
Wie wäre es die erst einmal zu trennen? Wir haben eine Gittertür gebaut, als unser Neuzugang gekommen ist, damit die zwei sich erstmal anschauen und beschnuppern können. Irgendwann gewöhnen sie sich dran.
 
K

knuddel06

Forenprofi
Mitglied seit
25 November 2009
Beiträge
13.440
Sind alle kastriert?
 
F

Fabiana27

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16 März 2013
Beiträge
5
Kater

Guten morgen,
Erst einmal danke für die 2 antworten! Ja alle 3 sind kastriert.
 
F

Fabiana27

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16 März 2013
Beiträge
5
Kater faucht immer noch

Hallo so jetzt ist der halbe tag rum und es ist so, dass der neue kater unten im wohnzimmer ist und die anderen 2 im ersten stock. Türen offen.. Ich habe angst dass der neue kater das wohnzimmer als sein revier betrachten wird und meine 2 nicht mehr reinlässt. Habt ihr da erfahrung?
 
jannikks

jannikks

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 Februar 2013
Beiträge
108
Ort
Leipzig
Ich bin der Meinung, dass das vorbeigeht (obwohl man da natürlich nicht drin steckt ;) ) Wie lange ist der Neuzugang da? Gebt ihm erstmal etwas Zeit, damit er sich sicherer fühlen kann. Separieren ist sicher auch keine schlechte Idee, dann sind die zwei anderen nicht so überrumpelt. Und ansonsten sind im Forum ja schon allerlei Hilfsmittel beschrieben: Gittertür, Feliway, Ablenkung bei einem Angriff... wichtig ist auch, viel mit den anderen beiden zu kuscheln und zu spielen, damit der Neue vielleicht nicht so negativ aufgefasst wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
*Nicole*

*Nicole*

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 Mai 2012
Beiträge
593
Ich denke auch, dass es sich gibt. Lass den dreien einfach Zeit. Als Oskar kam hat Marli 2-3 Wochen nur rumgezickt, dann war es gut ;)
 
F

Fabiana27

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16 März 2013
Beiträge
5
Hilfe!!

Halloo bitte kann uns jemand helfen? Wir haben heute versucht, die zwei mal zusammen kommen zu lassen. Der kleine Kater (unser alter) war wirklich ganz lieb dagesessen und dann kam Hannibal rein. Er hat ihn sofort und ohne Vorwarnung (Bürste, Fell gesträubt, fauchen ect) angefallen. Und zwar wirklich angefallen. Nein - es war keine normale Keilerei sondern er wollte ihn devinitv nieder machen. Er hat ihn in den Nacken gebissen - richtig doll... und hat ihn wirklich niedergesprungen. Zum Glück konnte mein Mann dazwischen gehen und den Bengalkater von dem Kleinen weg machen... Jetzt haben wir sie wieder getrennt aber das ist doch keine Lösung. Zumal wir keine zusammenhängende Zimmer haben.... wir könnnen nur die einen oben oder unten halten.. und dann sind die jeweiligen Parteien entweder oben oder unten und kommen fast garnicht in Kontakt.... Also Gitter bringt nichts da sie sich eh nicht sehen wenn einer oben und der andere unten liegt.... bin total verzweifelt. Muss ich meinen Bengalkater wirklich weggeben weil er einfach nicht mit anderne Katern kann?? Ich habe die Züchterin angerufen uns sie meinte, dass Bengalen grundsätzlich nicht mit anderen Katzen können wenn sie in den Haushalt fremd kommen.. sie wären zu wild und zu Revierbezogen.... ausserdem ist der Bengali erst seit 2 Wochen kastriert - kann e sein dass die Hormone noch spinnen??? Was sollen wir tun?? Ihn wieder hergeben?? Hat das noch einen Sinn???? Ist der Bengali nur wegen der Kastration so oder ist er - wie die Züchterin meint - allgemein nicht mit anderen Katzen kompatibel in dem Alter?? - Bengi ist 1 Jahr alt und der kleine 9 Monate-.... Bitte einen Rat weil wir könnnen echt nicht mehr... Der kleine Kater kann garnicht mehr zu uns weil da ja der Bengi im Wohnzimmer ist. Tun wir Bengi hoch ist der allein..... ich weiss echt nicht mehr was ich machen soll....Oh Felisprax steckt übrigens seit gestern in der Steckdose......
 
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23 Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
:confused::rolleyes: Warum gibt die Züchterin euch denn den Kater mit, wenn sie der Meinung ist, dass sich ihr Bengale nicht mit anderen Katzen verträgt?
Was für Katzen habt ihr?
Nach der Kastra dauert es einige Wochen bis sich die Hormone abgebaut haben.
Und wenn ihr soo schnell außer euch seid (wie es sich anfühlt) und ihr auch noch eine sehr agile Katze dazu geholt habt...solltet ihr euch vielleicht überlegen, ob ihr der Situation gewachsen seid. Zu einer Vergesellschaftung gehört Organisation und Ruhe und Zeit;)
 
F

Fabiana27

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16 März 2013
Beiträge
5
  • #10
Kater beisst

Hallo wir haben den Bengali von einem privaten Verkäufer. Der hat ihn verkauft weil er sich nicht mehr mit der schon langen vorhanenen älteren Katzendame vertragen hat. Laut ihm war der Bengale zu aktiv geworden deswegen wollte er ihn ja an jemandem geben, der ihm einen Kumpel bieten konnte. Ich habe nur von ihm die Nummer des Züchters bekommen da er auch nicht wusste was mit dem Kater auf einmal los sei.....
Ich hatte schon mal Katzen bei meinem Ex. Dort habe ich auch die 2 zusammengeführt da wir erst den einen und dann später die andere Dame bekommen haben. Dort habe ich es so ähnlich gemacht und weiss das geschrei und gezange dazugehört. Aber eben nicht so ein massives aggresives Verhalten. Sooo schnell ausser uns finde ich also etwa unpassend da du nicht dabei warst. Wenn du es"schnell ausser uns findest" wenn der Kater ohne Vorwarnung auf den kleinen geht und ihn so beisst das Blut fliesst ??? Würdest du das ganz cool und relaxt geschehen lassen? Führst du so Katzen zusammen? Sorry aber ich habe da einfach Angst um meinen kleinen Kater. Wenn du Erfahrung mit Bengalen hast und sagen kannst: hey: mach dir keinen Kopf - trenne ihn 4 Wochen das ist ganz normal... ect. dann nehme ich deinen Rat sehr gerne an. Nichts wäre mir lieber als den Bengi dazubehalten. Aber die Kritik: wir wären soo schnell ausser uns finde ich nicht so toll... Und die agile Katze wäre angeblich eine gut sozialisierte Katze. Aber ok dann sag mir mal was du mit Ruhe, Organistation und Zeit meinst.,.,.
Danke!!
 
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23 Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
  • #11
Sorry, bei mir kommt dein letzte Post schon ein wenig als Überreaktion an - ist halt Internet.
Und nein, ich gehe auch dazwischen, wenn eine wirkliche Beisserei in der Luft liegt, sogar schon vorher wenn möglich. Und getrennt hätte ich jetzt auch.

Nochmal meine Frage: Was für Katzen hast du und wie sind sie temperamentsmäßig?
Davon würde ich es abhängig machen, ob das ganze Sinn macht;)
 
Werbung:
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
11
Aufrufe
6K
kessy1994
K
Antworten
13
Aufrufe
844
Königscobra
Königscobra
Antworten
0
Aufrufe
505
malta_mette
malta_mette
Antworten
9
Aufrufe
2K
tiedsche
tiedsche
Antworten
32
Aufrufe
4K
friendlycat
friendlycat
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben