Neuer Karter - Eingewöhnung?

G

GdJana

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24 Mai 2008
Beiträge
25
Hallo..

Seit 2 Tagen bin ich nun stolzer Besitzer einer 10 Wochen alten Britisch Kurzhaar Katze. Die 1. Nacht kam sie eine weile zu mir ins bett aber nur so 30min. In der 2. garnicht. Tagsüber schläft sie natürlich noch sehr viel. Sie lässt sich hochnehmen und streicheln und sie spielt auch mit mir. Allerdings legt sie sich zum kuscheln nie zu uns und zuckt auch ab und zu noch beim Fuss oder der Hand zurück.
Wielange dauert es, bis sie mir vollständig vertraut und schmusen kommt?

LG Jana



 
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
5.825
Alter
59
Ort
bei Gummersbach
Glückwunsch zu so einem süßen Fratz.

Sie wird das Vertrauen mit der Zeit lernen, Du kannst ein wenig helfen, wenn Du Leckerlis mit Deiner Hand gibst. Dann verbindet sie die Hand mit einer angenehmen Erinnerung. Du weißt ja nicht, was Hände bisher mit ihr angestellt haben. Es kann sein, dass sie Angst vor Händen hat weil sie eine schlechte Erfahrung damit gemacht hat oder Hände sind ihr noch nicht geheuer.

Also vorsichtig sein mit den Händen, nicht zwanghaft hochheben oder gegen ihren Willen etwas mit den Händen anstellen. Besonders Lärm mit den Händen vermeiden, z.B. in die Hände klatschen.
 
Los Gatos

Los Gatos

Forenprofi
Mitglied seit
23 März 2008
Beiträge
8.196
Alter
58
Ort
Oberbayern
Das allerwichtigste ist, lass ihr Zeit. Sie muss und wird von alleine zum Schmusen kommen. Aber erst, wenn sie sich sicher fühlt.
Mit 10 Wochen ist sie auch noch sehr jung.

Wenn du sie immer einfängst, bekommt sie vor der Hand Angst.

Lies dir hier einige Threads durch. Die meisten haben einfach abgewartet und das hat immer funktioniert.
 
G

GdJana

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24 Mai 2008
Beiträge
25
Hallo nochmal ;)

Letzte Nacht kam sie gegen 5 Uhr zu mir ins Bett und hat sich eine Weile dazu gelegt. Danach ist sie wieder weggegangen und hat woanders weiter geschlafen. Wie kann ich das deuten ?
Manchmal habe ich das Gefühl in einem Moment vertraut sie mir voll und im nächsten garnicht.
Ich kann sie hochnehmen, streicheln usw.alles kein Problem.
Wenn sie wieder runter will lass ich sie runter und wenn sie mir zeigt genug gestreichelt dann höre ich auf.
Will ihr gerne das Gefühl geben das sie keine Angst haben brauch und sie mir Vertrauen kann.
Seit heute verzieht sie sich zum schlafen in den Flur (haben da so einen Vorhang, dahinter ist es etwas kühler) und legt sich in unseren Wischeimer mit Lappen und schläft.
Ich weiß nicht genau wie ich das deuten soll..haut sie vor mir ab oder mag sie es da einfach nur ? Und wird sie dann wenn sie ausgeschlafen hat wieder rauskommen und nähe suchen ?
Ich will sogerne das sie mich animmt und wir kuscheln. Hab sie jetzt schon so verdammt lieb.

Wäre gut wenn ihr mir noch weiter helfen könntet
LG Jana
 
Goldengel1985

Goldengel1985

Forenprofi
Mitglied seit
16 Januar 2008
Beiträge
1.331
Alter
35
Ort
Rudersberg (BaWü)
Hab hier auch so eine kleine Maus und meine verziht sich auch immer zum Schlafen wo anders hin auch grade wegen unseren andern 3 noch. Wenn sie dann wieder wach ist kommt sie schon zu uns und will kuscheln oder spielen. Stell dich schon mal drauf ein das du verkratzte Hände haben wirst. Ist jedenfalls hier so meine Hände sehen recht mitgenommen aus wegen dem spielen mit ihr.
Das sie nachts zu dir gekommen ist, finde ich als gutes zeichen sie sucht nähe zu dir. Geb ihr Zeit.
Meine kleine schläft auch nur ab und zu bei mir, wir habe sie nun schon gute 3 monate und am anfang war sie auch recht ängstlich.
 
Sarina

Sarina

Benutzer
Mitglied seit
7 Juni 2008
Beiträge
47
Ort
Berlin
Ich denke, es ist normal. Unser Mephisto schläft auch lieber alleine. Jede Katze ist anders und manche stehen halt nicht so aufs kuscheln beim Schlafen.
 
G

GdJana

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24 Mai 2008
Beiträge
25
Es ist einfach schwer ihr Verhalten zu deuten.
Wenn ich zb am PC sitze setzt sie sich unter den Stuhl. Oder wenn ich in die Küche gehe höre ich sie Miautzen. Aber sonst macht sie nur ab und an den Eindruck wie "ich brauch dich" ;)
Aber es sind ja auch grad mal 3 Tage.
Wielange dauert denn sowas normal?
 
J

JuttaM

Forenprofi
Mitglied seit
4 März 2008
Beiträge
2.058
Ort
Neuss
Hallo, lass ihr doch ein wenig Zeit, das wird schon. Sie wird schnell merken, dass sie es gut bei Dir hat und dass sie Dir vertrauen kann.
Das, was Du erzählst, hört sich doch schon gut an.
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19 August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
Will ihr gerne das Gefühl geben das sie keine Angst haben brauch und sie mir Vertrauen kann.

welcher Züchter gibt denn so ein armes Ding so jung ab?!?!?!:eek::eek::eek:
Der kleinen fehlt die Mama, die ihr beibringt,dass man Menschen vertrauen kann

das beste,dass du dem armen Wurm antun kannst, ist, ihr so schnell wie möglich einen etwa 4-6 Wochen älternen, gut sozialisierten katzenkumpel dazu zu holen...
 
M

Momenta

Gast
  • #10
Hi GdJana,

Kitten haben i.d.R. nicht sooo das Interesse am Schmusen und Kuscheln, sondern am Raufen und Spielen mit einem Artgenossen und wenn sie das ausreichend getan haben, "brechen sie an Ort und Stelle zusammen", um dort ein Erholungsnickerchen zu machen, um dann etwas später mit dem anderen Kitten weiter herumzutoben.

Die Welt ist nun mal groß und interessant, da kann Schmusen und Kuscheln nun mal nicht mithalten ;)


Vertrauen lernen Katzen häufig beim Spielen, eben mit Artgenossen. Sie toben umher und während des Spiels sind sie entspannter. Zeit, Geduld, Liebe, Verständnis und ein Artgenosse und dann wird sich alles regeln.

LG
Claudia
 

Ähnliche Themen

Antworten
107
Aufrufe
6K
BeaMorale
Antworten
16
Aufrufe
787
bootsmann67
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben