Neuer Freigänger

  • Themenstarter Nicnac79
  • Beginndatum
Nicnac79

Nicnac79

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. Oktober 2014
Beiträge
22
Hallo!

Unser Kater "Billy", der erst seit kurzem bei uns wohnt, darf nun seit 2 Tagen raus. Klappt auch wirklich gut. Nur heute morgen war etwas merkwürdiges.

Unser Kater stand vor der Terassentür (innen) und machte Geräusche, die sich sehr nach knurren anhörten. Da stand doch tatsächlich eine andere Katze/Kater draußen und wollte unseren Billy bedrohen mit dicken Schwanz usw... Als ich die Tür aufgemacht habe, ist die Katze schnell abgehauen. Habe diese Katze vorher noch nie gesehen in der Nachbarschaft....

Seitdem traut er sich nicht mehr wirklich nach draußen, wenn dann nur kurz in den Garten und dann gleich wieder rein. Er ist dann sehr aufmerksam draußen. Vorhin hat er sogar wieder geknurrt.

Wie sollen wir uns nun am besten Verhalten? Ich hoffe, es kommt nicht zu ernsthaften Kämpfen :sad:

Gruß Nicole
 
Werbung:
Catbert

Catbert

Forenprofi
Mitglied seit
8. Juli 2008
Beiträge
1.681
Ort
Hessische Bergstraße
Das ist Teil des Freigängerlebens - es gibt andere Katzen. Da muss Billy durch :rolleyes: Er kommt ja jetzt als "Neuer" in eine Gegend, in der schon Revierinhaber sind, und muss dort seine Position finden. Vermutlich wird es die eine oder andere Rauferei geben, aber nach 2-3 Monaten sollten die Katzen alles untereinander geklärt haben.

Du solltest Deinen Kater im Blick behalten - bewegt er sich merkwürdig, frisst er nicht, hat er vielleicht irgendwo einen Biss abbekommen oder fehlt Fell? Es empfiehlt sich, was zur Wundbehandlung griffbereit zu haben und im Kopf die Öffnungszeiten des Tierarztes. Aber meistens bleibt es bei geschlitzten Ohren :D
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
7.128
Ort
35305 Grünberg
Da müsst ihr durch. Normalerweise pendelt sich das nach ein paar Monaten ein.
Ihr könnt nur schauen, dass auch in der Nachbarschaft und im größeren Umfeld alle Kater ,katzen kastriert sind.
 
lugora

lugora

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. April 2011
Beiträge
18
Hallo,
kann den anderen nur zustimmen. Als unser Charlie bei uns einzog, musste er sich draussen auch das eine oder andere mal beweisen.
Da kam er schon mal mit kleineren, aber auch größeren Verletzungen nach Hause. Da muss man echt durch und als "Katzen-Mama" manchmal sehr hart im nehmen sein.
Charlie wurde anfangs sogar mal angepieselt, der arme Kerl. Aber er hat sich schnell in seinem Revier durchgesetzt und zeigt den anderen, wer hier der Boss ist.
Mit dem Knurren das kenn ich nur zu gut. Unserer sitzt nichts ahnend auf dem Fensterbrett, sobald ein anderer Kater nur in der Nähe ist, fängt er an richtig laut zu knurren und rennt los Richtung Ausgang...
Hab etwas Geduld, aber Billy wird schnell zeigen, dass er jetzt der Boss in seinem Revier ist.
 
Nicnac79

Nicnac79

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. Oktober 2014
Beiträge
22
Danke für Eure Antworten...

Bis jetzt ist alles ruhig gewesen. Heute war er auch mal wieder etwas länger draußen als 10 Minuten :)
Ich denke, er kommt ganz gut zurecht. Schließlich musste er einige Zeit draußen leben, bevor er zur Katzenhilfe und dann zu uns kam. (Er wurde vermutlich ausgesetzt uns war einige Zeit auf sich gestellt.) Seine Ohren sehen so aus, als wenn er schon einige Auseinandersetzungen mit anderen Katzen hinter sich hat...

LG Nicole
 

Ähnliche Themen

P
Antworten
1
Aufrufe
759
Margitsina
Margitsina
H
Antworten
14
Aufrufe
3K
max&calli
M
K
Antworten
14
Aufrufe
1K
K
S
Antworten
4
Aufrufe
1K
Sterntaste
S
SinginLene
Antworten
0
Aufrufe
1K
SinginLene
SinginLene

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben