Neue Wohnsituation, aber das Problem ist geblieben...

  • Themenstarter Sunny161
  • Beginndatum
Sunny161

Sunny161

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. März 2010
Beiträge
115
So, wir sind Anfang des Jahres mit unseren beiden Katern endlich in eine neue Wohnung gezogen. Der Umzug selbst verlief relativ stressfrei für die beiden und sie haben jetzt ein doppelt so großes Reich, um es auf den Kopf zu stellen. Dazu kommt demnächst noch ein riesiger Balkon, um die Sonne zu genießen. Eigentlich könnte es perfekt sein, wenn nicht weiter das Problem mit der Unsauberkeit wäre...mein kleiner Joschi, ich weiß einfach nicht, was in dieser Katze vorgeht. Seit der Kastra ist er total zutraulich, lässt sich viel streicheln und sucht auch Nähe. Beide sind ruhiger geworden, so dass sie auch wieder mit ins Schlafzimmer dürfen. Das nutzt Joschi auch aus und schläft eigentlich jede Nacht bei mir. Aber trotzdem passt ihm immer noch was nicht.

Aber jetzt erst nochmal den aktuellen Fragenkatalog:

Die Katze:
- Geschlecht => Kater
- kastriert (ja/nein) => ja
- war die Kastration in den letzten 6-8 Wochen (ja/nein): => nein
- Alter => 1 Jahr 4 Monate
- im Haushalt seit => einem guten Jahr
- Gewicht (ca.) => kann ich aktuell nicht sagen
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß) => normal

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch => März zur Imfung, zusage, Katze topfit
- letzte Urinprobenuntersuchung
- bsherige Erkrankungen soweit bekannt
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze => nein

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt => 2 Joschi und sein gleichaltriger Bruder
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt => 10,5 Wochen (ich weiß zu früh...)
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..) => privat, aus einem liebevollen Haushalt
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt? => täglich eine halbe Stunde, aktuell aber eher weniger, da es beruflich nicht geht. Das Problem mit der Unsauberkeit besteht aber schon länger.
- Freigänger (ja/Nein) => nein
- gab es Veränderungen im Haushalt (Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel) => Anfang des jahres Umzug, davor Jobveränderung bei meinem Freund, so dass wir aber eigentlich mehr zu Hause sind.
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere => verstehen sich m.M. nach gut. Relaxen oft zusammen auf der Fensterbank, stellen viel Unfug zusammen an und rangeln mal ein wenig.

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es => 3 Katzenklos
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe) => aktuell 2 offene, 1 Haube, waren aber auch schon alle offen, oder mal 2 mit Haube...
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert => tägliche Reinigung und mind. 1x im Monat komplett neu (nach Bedarf auf öfter)
- welche Streu wird verwendet => feine Klumpstreu
- gab es einen Streuwechsel => zwischendurch zum testen, sind aber wieder auf die ursprüngliche zurück gewechselt
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.) => hatten schon mit und ohne, aber derzeit ohne
- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo) => Nr. 1 (offenes) steht im Badezimmer in einer Nische am Fenster zwischen zwei Schränken, Nr. 2 (mit Haube) steht in einer ruhigen Ecke im Flur, Nr. 3 (offen) stand zunächst im Gäste WC recht ruhig, da das WC kaum benutzt wurde. Aber steht nun auch im Flur, weil das WC ständig zum hinmachen genutzt wurde. Daher ist die Tür da nun zu.
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau => nein, ist in der Küche

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht => schon kurz nach dem Einzug
- wie oft wird die Katze unsauber => manchmal täglich einmal, oder alle paar Tage
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot => Kot
- Urinpfützen oder Spritzer => nein
- wo wird die Katze unsauber => Badewanne, Dusche vor dem Gäste WC. Nachdem wir die Dusche verschlossen halten und die Badewanner mit ein wenig Wasser befüllt haben, macht er vor die Badewanne. Jetzt liegen da Teppiche und er macht nicht hin. Dafür habe ich dann heute einen Haufen vor meinem Bücherregal im Arbeitszimmer gefunden. :-(
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch) => nur auf den Boden
- was wurde bisher dagegen unternommen => die Stelle mit Myrteöl gereinigt, Katzenklo auf die Stelle gestellt, Badewanne voll Wasser, Räume verschlossen, Teppich hingelegt...

Ja, wie ihr seht haben wir das Problem nun echt schon sehr lange. Egal was wir versuchen, es ändert sich auch nichts daran und wir wissen echt nicht mehr weiter. Den Katzen geht es gut, sein Bruder benimmt sich tadellos, beide bekommen die gleiche Aufmerksamkeit...ich versteh es nicht, was ihm nicht passt. Nur ist das einfach auch keine schöne Situation Tag für Tag die Wohnung absuchen zu müssen.

Also versuche ich es nochmal hier Hilfe zu bekommen, die vielleicht dann auch mal dauerhaft das Problem lösen kann.
 
Werbung:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Wenn die Miez bereits kurz nach dem Einzug unsauber war, stellt sich die Frage, ob sie überhaupt mal stubenrein gewesen ist?

Geht sie generell nie ins Kistel für die Häufchen zu machen?


Zugvogel
 
Sunny161

Sunny161

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. März 2010
Beiträge
115
Doch, sie macht eigentlich alles ins KaKlo, bis halt auf einen Haufen am Tag. Als Kitten hatte er auch schon mal auf den Kratzbaum gepieselt, aber ich denke, das lag daran, dass er noch jung war und vor lauter spielen nicht mehr rechtzeitig aufs Klos kam. Weil fremd-pieseln tut er nicht. Es kommt auch schon vor, dass man grade ins Bad reinkommt, wenn er sich in die falsche Ecke hockt. Dann reicht eigentlich ein scharfes "Joschi, nein!" und er steht auch wieder auf uns setzt sich ins Klo. Also ich denke schon, dass er es schon irgendwo weiß, dass es nicht richtig ist.
Auch ist es so, wenn ich abends heimkomme und er mich extrem beschmust, nicht von meiner Seite weicht und als um die Beine streicht, dann kann ich davon ausgehen, dass ich was finde. Auch hier denke ich, er will mich beschwichtigen, weil er weiß, dass es nicht richtig war.

Früher in der alten Wohnung haben wir gedacht, es ist aus Protest, weil er nicht mit ins Schlafzimmer durfte. Da hatte er zu viel Krawall gemacht, dass ich nicht schlafen konnte. War die Tür dann zu hat er gescharrt wie blöde. Aber das ist ja alles nicht mehr...sie dürfen alles und haben Platz ohne Ende. Ich will ihnen den Platz auch nicht wieder nehmen müssen und die Türen alle vreschlossen halten, damit sie da nicht hinmachen...
 
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
hello

wann macht er es? wenn du da bist? wenn du weg bist? wenn du es siehst??

wenn du sagst, ein häufchen am tag: wieviele häufchen machen sie denn täglich? mehr als 1mal? es gehen also auch häufchen von ihm ins klo?
wenn er ins klo käkelt, was macht die andere katze dann? schonmal drauf geachtet? beachtet sie ihn nicht? beobachtet sie ihn? was passiert danach?

liebe grüsse
 
Sunny161

Sunny161

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. März 2010
Beiträge
115
Also, unsauber ist er wenn die Katzen tagsüber allein sind, aber auch nachts, oder wenn wir daheim sind. Man kann da kein Schema erkennen. Er versucht es ja sogar auch manchmal, wenn wir direkt im Bad dabei sind. Dann haben wir ihn aber auch schon geschnappt und aufs Klo gebracht und dann hat er da auch seinen Haufen gemacht.

Und ja, er macht auf Haufen ins Klo. Früher hat sein Bruder alle Haufen ordentlich verscharrt, weil Joschi hat das noch nie gemacht. Mittlerweile kümmert sich da keiner von beiden mehr drum. Die werden einfach offen liegen gelassen, statt dessen scharrt man an der Haube, oder am Schrank, wo man keine Chance hat, etwas zu verbuddeln.
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
8.466
Hast du eine Urinprobe untersuchen lassen?
 
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
hm.

d.h. also, die haufen werden liegengelassen.

schon mal ein ganz ganz feines streu versucht? zb. das extreme classic??


wird pipi verscharrt?
 
Sunny161

Sunny161

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. März 2010
Beiträge
115
ne, das kenn ich bisher nicht. wir haben das feine von feliton oder auch von Premiere excellent gehabt. Ist das andere denn noch feiner?

Ne, Pipi wird auch nicht verbuddelt...machen beide nicht.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #10
Ich würde probehalber eine weitere Katzentoilette aufstellen, die aber weit entfernt von den bisherigen.
Ein Versuch ist es allemal wert.


Zugvogel
 
Sunny161

Sunny161

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. März 2010
Beiträge
115
  • #11
@Balli, sorry... ;) ne, das haben wir noch nicht. weiß auch ehrlich gesagt nicht, wie ich daran kommen soll. Weil zum einen habe ich ja nur die Klumpen in der Streu mit Pipi und weiß ja auch nicht, welcher Klumpen zu welcher Katze gehört. Bin aber für Tipps dankbar...

Und auch für die Info, wozu genau den Urin untersuchen lassen, wenn die Katze mal neben das Klo macht? Also nicht falsch verstehen, möchte nur den Zusammenhang verstehen.

@Zugvogel, das mit den mehreren Klos haben wir auch schon versucht und einige Bedarfklos aufgestellt. Aber auch das änderte nichts. In der alten Wohnung hatte er eine Lieblingsstelle zum hinmachen. Dann haben wir ein Klo genau darauf gezogen. Ein paar Tage war Ruhe, dann hat er sich was anderes gesucht. Und das war ausgerechnet die Niesche neben der Waschmaschine und super zum saubermachen. Als wir die dicht gemacht haben, hat er wieder was anderes gefunden. Daher vermute ich schon ein wenig "Absicht" dahinter, weil ich ausschließe, dass er einfach eine Stelle für sein Klo hält.
 
Werbung:
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
  • #12
ich kenne dein streu nicht.
es sollte einfach ganz fein sandig sein.
wenn sie garnichts verbuddeln ist das ein zeichen dafür, dass sie das streu nicht mögen.

urin bekommst du entweder indem du einen kochlöffel drunterhältst oder aber, indem du eben beide katzen zum TA mitnimmst und punktieren lässt. blase ausdrücken macht man heute nicht mehr so, ist unangenehm.

wozu? weil: wenn eine blasenentzündung besteht, dann schmerzt das. und im katzenhirn läuft das ganze so, dass nicht das pipimachen an sich mit dem schmerz verbunden wird, sondern das klo dann der buhmann ist. ergo: das klo wird gemieden, man geht woanders hin in der meinung, man könnte so den schmerz vermeiden. ;)

also immer: wenn unsauberkeit besteht: urin testen lassen. einfach auf nummer sicher. sonst kann man tausendmal streu wechseln, klos auf- und abbauen, etc... ;)

absicht würde ich einem tier niemals unterstellen. wenn, dann nur dahingehend, dass unsauberkeit immer eine message an den menschen ist. entweder 'ich bin krank' oder aber 'es stimmt etwas nicht'. niemals jedoch böser wille o.ä., denn eine katze/ein tier kann nicht im konditional denken, ebenso nicht in ursache-wirkung. ein tier handelt in actio-reactio... irgendwas ist nicht in ordnung -> handeln.
also nicht persönlich nehmen, ebenso nicht denken, dass sich das tier irgendwie entschuldigt bzw. weiss, dass es unrecht ist. es ist nicht unrecht.

wünsch dir viel glück
 
Zuletzt bearbeitet:
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
8.466
  • #13
@Balli, sorry... ;) ne, das haben wir noch nicht. weiß auch ehrlich gesagt nicht, wie ich daran kommen soll. Weil zum einen habe ich ja nur die Klumpen in der Streu mit Pipi und weiß ja auch nicht, welcher Klumpen zu welcher Katze gehört. Bin aber für Tipps dankbar...

Und auch für die Info, wozu genau den Urin untersuchen lassen, wenn die Katze mal neben das Klo macht? Also nicht falsch verstehen, möchte nur den Zusammenhang verstehen.

Du kannst entweder versuchen den Urin mit einer Kelle aufzufangen oder spezielles Katzenstreu verwenden. Dann musst du deine Katze eben beobachten und wenn sie Richtung Klo marschiert, hinterher gehen. Erfordert ein paar Stündchen Aufmerksamkeit, schlimmstenfalls, und ist für jeden machbar.
Der Tierarzt kann zur Not auch die Blase ausdrücken.

Und wozu? Weil ganz viele Katzen, die Blasenprobleme haben, unsauber werden. Das ist ganz typisch. "Nur mal neben das Klo machen" hat immer einen Grund. Und den muss man finden.
 
Sunny161

Sunny161

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. März 2010
Beiträge
115
  • #14
So, es ist wieder etwas Zeit vergangen, aber statt besser, wird es eher schlimmer.
Kurz: Katzen gesund, Balkon gesichert, so dass sie zusätzlich zur Wohnung nun auch oft rauskönnen, 3 KaKlos wie gehabt (eins im Bad ohne Haube, im Flur verteilt nochmal ein offenes und eins mit Haube - für jeden, wie er es mag), Streu verwenden wir weiterhin feine Klumpstreu.

Es gibt Tage, da ist es ruhig, dann geht es wieder los. Manchmal habe ich das Gefühl aus Protest, mal ohne jeden für mich ersichtlichen Grund.

I.d.R. macht Joschi einen Haufen am Tag in die Wanne. Wenn die Wanne mit Wasser befüllt ist, oder ich die Wäschekörbe reinstelle, dann macht er einfach davor, obwohl das saubere KaKlos nicht mal nen halben Meter entfernt steht.
Damit er nicht mehr direkt vor die Wanne machen kann, habe ich die Badvorleger genau dahin gelegt. Nach einer Weile fing er dann aber an, diese wegzuschieben, um wieder dahin zu machen. Also habe ich diese mit Schuhen beschwert und weil er jetzt nicht in die Wanne kann und auch nicht vor die Wanne hat er heute einfach genau vor unser Klo gemacht (seins war wieder nur einen Katzensprung entfernt).

Auch hat er keine Hemmungen, wenn z.B. Kleidung in der Wanne (wenn kein Wasser drin ist) liegt. Dann hat er auch schon einen Haufen mitten in die Handtücher gesetzt.

Im Flur (genau wie das Bad gefliest) macht er das komischerweise nie. Als wir das eine Klo mal im Gäste-WC stehen hatten, hat er jedoch auch dort in die Ecken gemacht.

Ich überlege jetzt, ob es Sinn macht, das Klo aus dem Bad rauszuholen und auch noch im Flur (groß genug, dass hier kein Klo neben dem anderen stehen würde) unterbringen sollen und das Bad einfach geschlossen halten. So machen wir das mit dem Gäste-WC auch schon, weil es einfach nicht schön war, wenn Besucher dieses benutzen wollten und uns auf einen rumliegenden Haufen ansprachen.

Mir gehen einfach langsam die Ideen und Möglichkeiten aus. Meistens macht er das ganze nachts, oder wenn wir nicht da sind. Aber es kommt auch vor, dass wir da sind und ihn auch zufällig erwischen, wie er in Wanne oder davor anfängt zu scharren. Dann schnappe ich ihn mir und setze ihn aufs Klo. Meist läuft er dann weg, kommt aber nach einer kurzen Zeit wieder und macht dann auch ins Klo.

Was denkt ihr?
 
sitzwurst

sitzwurst

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2008
Beiträge
6.514
Alter
45
Ort
Brem
  • #15
wurde der urin inzwischen untersucht ?
unterschätz diese ursache nicht :)
 
Sunny161

Sunny161

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. März 2010
Beiträge
115
  • #16
Jap, daher die erste Info "Katzen gesund" ;-)
 
Doodele

Doodele

Forenprofi
Mitglied seit
7. Oktober 2009
Beiträge
1.313
  • #17
Habt ihr auch mal eine Darmuntersuchung machen lassen oder eine Kotprobe?

Das 1. Klo steht zwischen zwei Schränken, das könnte eine Katze stören wenn sie nur den vorderen Eingang hat.
 
kiska

kiska

Forenprofi
Mitglied seit
22. November 2009
Beiträge
2.652
Ort
NRW
  • #18
Reinigst du die Katzenklos vielleicht mit einem Putzmittel, das stark riecht?
Meinen macht das zwar nichts aus, aber es könnte schon ein Grund sein.
Ich würde sie mal gar nicht mehr auswaschen sondern nur immer frisches Streu auffüllen und zwar oft. Meine gehen meist sofort ins Klo wenn ich frisches Streu eingefüllt habe.
Oder wechsle mal die Klos aus, vielleicht gefällt ihm irgend etwas daran nicht.
Ich würde auch noch mehr Klos in dem Raum, wo er meistens daneben macht, aufstellen. Benutze mal ein ganz anderes Streu. Z.B. mal ein ganz weisses. Vielleicht auch mal ein nichtklumpendes Streu, möglicherweise mag er die Klumpen nicht. Könnte sein, dass ihm das Streu an den Pfötchen klebt.
 
Sunny161

Sunny161

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. März 2010
Beiträge
115
  • #19
@Doodele, nein, das haben wir noch nicht machen lassen.

@ksika, KaKlos waschen wir immer nur mit heißem Wasser aus, ohne irgendwelche Reiniger. Haben wir zu Anfang aber auch mit Myrteöl probiert.
Nicht auswaschen und ne Zeitlang nur immer wieder neu auffüllen haben wir auch schon probiert.
Die Klos sind wie gesagt alle recht unterschiedlich. Alle sind groß, aber 1 hat eine flache Schale mit tiefem Einstieg, das andere eine tiefe Schale wo man gut buddeln kann und noch eins ebenfalls tief und mit Haube.
Also, wir haben das Klo im Bad zum einen aus Platzgründen (daher kann ich da auch nicht noch mehr Klos auf den Boden stellen) zwischen die Schränke gestellt und auch, weil es ja heißt, ruhige Ecke, Privatsphäre und so. Das Klo steht übrigens so, dass Sie die komplette lange Seite als Einstieg haben.
Und Streu haben wir auch schon alles durch...naj, das gängige. Feine Streu mit und ohne Babypuder, grobe Streu, Klumpstreu, nicht klumpende Streu...wobei die Feine hier schon von den beiden bevorzugt wird. Und an den Foten klebt da nix...

Echt nicht leicht...
 
kiska

kiska

Forenprofi
Mitglied seit
22. November 2009
Beiträge
2.652
Ort
NRW
  • #20
Vielleicht mag er grundsätzlich keine Streu? Probier mal Zeitung, altes Handtuch, diese Zellulose die es für Nager gibt, Sand (wir hatten früher als es noch nicht so viel Katzenstreu gab ganz feinen Schleifsand, der war beliebt)
Lisa mochte gerne das weisse nicht klumpende Catsan, vermutlich weil es so leicht ist und schön durch die Gegend fliegt:confused:
 
Werbung:

Ähnliche Themen

L
Antworten
8
Aufrufe
887
MioLeo
R
Antworten
18
Aufrufe
5K
romina62
R
S
Antworten
5
Aufrufe
3K
Labahn
Pina24
Antworten
21
Aufrufe
2K
Pina24
S
Antworten
5
Aufrufe
657
Neol

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben