Neue kleine Katze wird nicht akzeptiert. Tipps?

N

nicole85

Benutzer
Mitglied seit
8 November 2008
Beiträge
46
Hallo,

ich habe jetzt drei weibliche Katzen (3, 1,5 und 12 Wochen). Die Kleine wird nur angefaucht und anscheinend überhaupt nicht akzeptiert. Die mittlere Katze ist nur noch in einem Zimmer und traut sich nicht mehr zum Futternapf oder sonstiges (vielleicht ist sie auch eifersüchtig). Die Vergesellschaftung mit den andern beiden hat vor einem Jahr super geklappt sie wurde direkt akzeptiert. Habe jetzt Feliway für die Steckdose vom Tierarzt bekommen, dass soll wohl helfen. Wisst ihr noch ein paar Tipps?

Vielen lieben Dank
 
Anne89

Anne89

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11 September 2011
Beiträge
515
Alter
31
Ort
Thüringen
wie lange ist die kleine denn jetzt da?
 
N

nicole85

Benutzer
Mitglied seit
8 November 2008
Beiträge
46
Seit drei Tagen
 
Anne89

Anne89

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11 September 2011
Beiträge
515
Alter
31
Ort
Thüringen
dann hast du doch noch zeit ;)

sie halt halt ganz schön jung im gegensatz zu den anderen... aber ich denke mal das wird.

wo hast du sie denn her die kleine?
 
N

nicole85

Benutzer
Mitglied seit
8 November 2008
Beiträge
46
Aus einem privaten Haushalt. Die anderen sind Rassekatzen und sie ist eine normale Hauskatze. Kann es auch daran liegen?
 
Anne89

Anne89

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11 September 2011
Beiträge
515
Alter
31
Ort
Thüringen
puhh da kenn ich mich zu wenig aus, aber ich denke eigentlich nicht. was hast du denn für rassen? glaube einige kennen sich damit ganz gut aus hier...

aber wie gesagt, ich würde noch zeit geben, versuchen gemeinsam zu spielen hat bei uns geholfen ;)
 
K

Kimber

Forenprofi
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
2.481
Ort
Hessen
Die anderen sind Rassekatzen und sie ist eine normale Hauskatze. Kann es auch daran liegen?
Nein. Es liegt daran, dass sie erst seit 3 Tagen bei Dir ist. Das braucht Zeit. Wenn es nicht geht, musst Du die Kleine separieren und dann langsam zusammen führen.
Ist sie gesund, sind alle geimpft?
 
SweetGwendoline

SweetGwendoline

Forenprofi
Mitglied seit
10 März 2011
Beiträge
2.602
Alter
35
Ort
Leipzig
Das liegt sicher nicht an der Rasse.
Es hat mit dem Altersunterschied etwas zu tun, vor allem aber damit, dass du "einfach" deinen 2 Katzen ein neues Tierchen in "ihr" Revier gesetzt hast.
Daran müssen sie sich nun erst mal gewöhnen.
Außerdem wird jetzt die Rangordnung noch mal neu "verhandelt" - dass es da fauchen, knurren und auch ml eine Ohrfeige gibt, ist ganz normal.

Du brauchst jetzt viel Geduld.
Lass sie machen, solange es keine blutigen Verletzungen gibt - sie müssen das unter sich ausmachen.
Gemeinsames Spielen oder auch eine gemeinsame Leckerlie-Zeit helfen meist.
 
N

nicole85

Benutzer
Mitglied seit
8 November 2008
Beiträge
46
Sie sind alle gesund und geipft und meine beiden älteren sind auch kastriert. Es sind BKH und Karthäuser und die neue ist eine ganz normale Hauskatze. Mir wurde gesagt, dass Kitten schneller akzeptiert werden als Ältere Katzen. War es vielleicht ein Fehler eine dritte Katze zu holen???
 
F

fux

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14 August 2011
Beiträge
25
Ort
grettstadt
  • #10
Ich hatte in etwa das gleiche vor ein paar monaten, da haben wir zu unserem großen kater und der katze noch einen 2. kater dazugenommen. Das die sich am anfang fetzen ist normal pass aber auf das du dich um die katze die sich zurück zieht extra kümmerst, mein großer kater war genauso der war voll eifersüchtig, kam nicht mehr und gar nichts, erst seit er seine extra schmußezeit bekommt geht es wieder aufwärts.

gruß fux
 
hellyo

hellyo

Forenprofi
Mitglied seit
22 Oktober 2008
Beiträge
10.607
Ort
Nordhessen
  • #11
Dass Kitten schneller akzeptiert werden kann, muss aber nicht sein. Mal geht es rasend schnell (auch bei erwachsenen Tieren), mal dauert es es eben länger und selten klappt es gar nicht.

Meist ist es bei Kitten so, dass sie relativ respektlos und ohne Angst vorgehen. Haut man ihnen eins auf die Mütze, kommen sie trotzdem wieder an und wollen an den Napf, spielen, kuscheln - was auch immer. Die Großen wundern sich über den dreisten Knirps, werden neugierig und schon ist das Eis gebrochen.

Immer mit der Ruhe, das wird schon.

Am sichersten schnappst Du Dir ein paar Leckerlie, hockst Dich auf den Boden und verteilst diese dann so, dass alle gleichzeitig etwas bekommen. Auch ein Fummelbrett ist da ne gute Lösung.
 
Nai

Nai

Forenprofi
Mitglied seit
3 Mai 2010
Beiträge
4.738
Ort
Braunschweig
  • #12
Drei Tage sind noch gar keine Zeit für eine Zusammenführung. Das kann mitunter auch Wochen dauern. Katzen sind Gewohnheitstiere, sie brauchen nunmal eine Zeit, um sich an Umstellungen zu gewöhnen. Und eine neue Katze im Revier ist eine immense Umstellung. Hab Geduld.
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben