Neue kleine Katze pinkelt in Spüle und Dusche...

L

lpastrid

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. August 2011
Beiträge
1
Wir haben seit 5 Wochen eine kleine Katze von privat gekauft.Die Gewöhnung an unseren bereits 8 Jahre alten Kater hat prima geklappt. Mittlerweile fressen beide aus einem Napf und teilen sich die Hängematte hoch oben im Kratzbaum.Aber Minou macht Pipi in unserer Spüle oder in der Duschtasse obwohl sie fürs große Geschäft das Katzenklo benutzt...
Wie gewöhnen wir ihr das ab???:confused:
 
Werbung:
Dorothea

Dorothea

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. September 2011
Beiträge
478
Wieviel Klos habt ihr? Klingt nach nur einem. Faustregel: 2 Katzen - 3 Klos. Offen, ohne Haube. Mit feinsandiger Streu. Und nicht nebeneinander stehend.

Ach so ... und "fressen aus einem Napf" ist zwar irgendwie niedlich, aber überhaupt gar nicht sinnvoll. Jede Katze braucht ihren eigenen Futternapf. Es kann z. B. vorkommen, dass eine Katze Medizin benötigt, die man über's Futter geben muss. Was dann? Also gewöhnt den Beiden das ganz schnell ab. Alles andere dürfen sie gemeinsam benutzen, aber der Futternapf des anderen sollte tabu sein.

Hier noch ein paar Buchtipps für dich:

"Miez, miez, na komm" - Sabine Schroll
"Aller guten Katzen sind..." - Sabine Schroll
"Stille Örtchen für Stubentiger" - Christine Hauschild
"Ihr Hobby Wohnungskatzen" - Lena Landwerth + Jessica Rohrbach
 
Zuletzt bearbeitet:
StephieE

StephieE

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. September 2011
Beiträge
294
Ort
Freiburg
Hallo Astrid,

Wie alt ist denn die Kleine?
 
T

Tikka

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
521
Hallo,

ich meine schon mal irgendwo gelesen zu haben, dass der Geruch aus Abflüssen manche Katzen anziehen kann. Wenn die kleine noch nicht so alt ist, sind ihre 'Klogewohnheiten' vielleicht noch nicht so gefestigt? Vielleicht kannst Du ein bisschen Wasser in dem Becken / Dusche stehen lassen, so dass sie nicht mehr reingeht? Ist nur eine Idee, manche Katzen mögen ja auch Wasser richtig gerne ;).

Liebe Grüße,
Tina
 
Murphy2007

Murphy2007

Benutzer
Mitglied seit
1. August 2011
Beiträge
98
Hallo!

Ich hatte auch vor kurzem das Problem, dass mein Kater auf einmal in die Badewann gepipit hat.

Also ich würde die kleine als aller erstes untersuchen lassen. Es könnte nämlich auch sein, dass sie eine Blasenentzündung oder so hat... Und da suchen sich Katzen oft einen Untergrund aus, der kühl ist (und das ist ja die Spüle bzw. die Dusche). Das tut dann anscheinend net mehr so weh...

Das haben mir auch alle hier im forum geschrieben. Zuerst die organische Sache abklären lassen und dann weiterschauen...
Hab dann von meiner Tierärztin auch Feliway mitbekommen...

Meiner hatte organisch keine Schäden. Jetzt macht er es auch nicht mehr...

glg
Kathi
 
SunnyJessi84

SunnyJessi84

Benutzer
Mitglied seit
17. August 2011
Beiträge
54
Ort
Mönchengladbach
Wieviel Klos habt ihr? Klingt nach nur einem. Faustregel: 2 Katzen - 3 Klos. Offen, ohne Haube. Mit feinsandiger Streu. Und nicht nebeneinander stehend.

Die Faustregel gilt aber auch nicht bei jeder Katze. Ich hab vier Klos angeschafft (weil drei Katzen) und es wird trotzdem nur eines benutzt. Und bei feiner Streu und ohne Haube wird davor gepinkelt. Ist also meiner Meinung nach auch alles ne Sache von mögen oder nicht mögen.
Muss man alles ausprobieren.

Buddy hat auch als er zu uns kam immer in die Dusche gepieselt, wobei ich mir immer gedacht hab: Lieber Dusche als Wäsche, Teppich o.ä.
Habe dann ein paar mal wenn er gerade pinkeln wollte die Dusche angemacht. Seitdem lässt er es bleiben. :aetschbaetsch1:
 
Dorothea

Dorothea

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. September 2011
Beiträge
478
Die Faustregel gilt aber auch nicht bei jeder Katze.

Sorry, hier geht es aber um ein Pinkel-PROBLEM. Spätestens da gilt diese Regel. :mad: Und: Es mag ja sein, dass deine Katzen den Zustand momentan so akzeptieren. Das kann sich aber jederzeit ändern. Nur mal so zu deiner Info.
 
SunnyJessi84

SunnyJessi84

Benutzer
Mitglied seit
17. August 2011
Beiträge
54
Ort
Mönchengladbach
Sorry, hier geht es aber um ein Pinkel-PROBLEM. Spätestens da gilt diese Regel. :mad: Und: Es mag ja sein, dass deine Katzen den Zustand momentan so akzeptieren. Das kann sich aber jederzeit ändern. Nur mal so zu deiner Info.

Was fauchst du mich denn hier so an, ich habe doch nur meine Meinung abgegegeben und dazu ist ein Forum doch wohl da.
Habe die Tiere, bis auf Buddy schon seit vier Jahren und die gehen seitdem eben immenur auf ein Klo.

Ich habe doch nur gesagt, dass sie sich nicht auf einer Schiene festfahren, sondern mehrere Möglichkeiten testen soll. Da braucht man nicht direkt an die Decke gehen.:grummel:
 
Jeykhan

Jeykhan

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. September 2011
Beiträge
207
Hier darf man seine eigene Meinung anscheinend nicht geben...habe auch keine drei Toiletten....und mit Haube und die gehen da drauf...und auch gerne, da sie sich unbeobachtet fühlen, habe schon ohne Haube probiert, sobald die sich beobachtet fühlen gehen die da nicht mehr drauf und der Kot liegt vor deinen Füssen, so zu sagen...man muss es halt ausprobieren was geht und was nicht.
 
ClaudiKet

ClaudiKet

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. Januar 2009
Beiträge
228
Ort
NRW
  • #10
Hi,

ich würde auch als erstes zum Doc gehen, bzw etwas von dem Urin auffangen (müsste ja im Waschbecken gut gehen) und untersuchen lassen.
Wenn sie gesund ist, musst Du versuchen rauszufinden was sie Dir "sagen" will:

- Ist es einfach eine Unart? In dem Fall ist die Idee mit Dusche anmachen sicher heilsam....

- Oder Langeweile? Spielt Dein älterer Kater mit Ihr oder verstehen sie sich "nur"?

Ein weiteres Klo bzw mal anbieten was sie gern hätte an Klo und Streu, ist ne gute Idee. Wenn sie das große Geschäft im Klo macht, könnte es echt sein dass ihr was beim Pipi machen weh tut oder das Streu unangenehm ist oder oder.....

LG
Claudia
 
Kaly

Kaly

Forenprofi
Mitglied seit
28. September 2009
Beiträge
9.241
Ort
Berlin
  • #11
SunnyJessi84 und Jeykhan, bei euch mag das ja funktionieren - Glückwunsch.

Hier gibt es aber ein Unsauberkeitsproblem.
In dem Fall heißt es, Lösungen zu finden, die auf vielfältigen Erfahrungen beruhen.
Soll heißen: Untersuchung beim TA, Anzahl der Klos, Streu usw. überprüfen.

Es spielt ganz einfach keine Rolle, ob eure Katzen mit einem oder zwei Klos zufrieden sind.
Die Katze, um die es hier geht, ist eben nicht zufrieden.
 
Werbung:
ClaudiKet

ClaudiKet

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. Januar 2009
Beiträge
228
Ort
NRW
  • #12
Wegen der Toiletten:
ich finde immer, solange es klappt wie bei Jessi ist es OK mit einer Toilette. Aber wenn es ein echtes Pinkelproblem gibt muss man natürlich was daran ändern. Grundsätzlich finde ich hat die Anzahl der Klos auch viel mit der Möglichkeit sie oft genug sauber zu machen am Tag zu tun. Wenn man 10 Stunden außer Haus ist und sich Kot von 3 Katzen in so einem Klo befindet ist es natürlich nicht zumutbar für eine Katze auf dieses Klo zu gehen!!!
Ich zB habe drei Freigänger die nur bei zu großer Faulheit oder Regen das (eine!) Katzenklo benutzen, ich bin aber auch viel da und mache SOFORT sauber.
Grundsätzlich sollte aber der erste Gedanke bei Unsauberkeit ein weiteres Katzenklo sein.
Übrigens finden meine Katzen Sandstreu doof.
Sie stehen auf das Cat's Best Öko Plus, ein sensationelles Streu, reine Naturfaser, super-ergiebig, kein Parfum und das ganze Chemiezeug....
Und bei offenem Klo machen sie ebenfalls daneben. An dem Punkt würde ich wirklich sagen das ist mal so und mal so....

LG!
Claudia
 
Faulaffenschaf

Faulaffenschaf

Forenprofi
Mitglied seit
24. November 2009
Beiträge
11.651
  • #13
Ach so ... und "fressen aus einem Napf" ist zwar irgendwie niedlich, aber überhaupt gar nicht sinnvoll. Jede Katze braucht ihren eigenen Futternapf. Es kann z. B. vorkommen, dass eine Katze Medizin benötigt, die man über's Futter geben muss. Was dann?

Blödsinn!

Medizin würde ich NIEMALS ins Futter mischen-so erzieht man sich Mäkler!
Hier fressen auch alle aus einem Futterring, udn wenn'S mal Medis gibt,dann gibts die ins Mäulchen! dann weiß man wenigstens ,d ass die Medizin dort ist, wo sie hinsoll. Nämlich in ausreichender Dosierung IN der Katze :rolleyes:
 
Faulaffenschaf

Faulaffenschaf

Forenprofi
Mitglied seit
24. November 2009
Beiträge
11.651
  • #14
Sorry, hier geht es aber um ein Pinkel-PROBLEM. Spätestens da gilt diese Regel. :mad: .

auch das ist absoluter UNFUG!

lange nicht jede Katze akzeptiert die von dir beschriebene Streu... manch eine zieht Blumenerde oder Zeitungspapier , Holz , Mais oder Zückerrüben vor... oder mag es grobkörnig :rolleyes:
 
Nai

Nai

Forenprofi
Mitglied seit
3. Mai 2010
Beiträge
4.738
Ort
Braunschweig
  • #15
Dennoch ist es unsinnig dass hier gesagt wurde ein Klo reiche, weil es bei anderen Katzen so ist. Denn Tatsache ist ja, dass hier etwas nicht stimmt und deswegen ist der Rat, mehr Klos aufzustellen, das erste was man (neben der Urinuntersuchung) machen sollte.

PS: Ein Kitten von Privat zu einer achtjährigen Katze... Aua.
 
Faulaffenschaf

Faulaffenschaf

Forenprofi
Mitglied seit
24. November 2009
Beiträge
11.651
  • #16
da ist doch überhaupt nicht behauptet worden!?

Scheinbar liest du auch nur dass, was du lesen willst :rolleyes:

Es wurde lediglich behauptet,dass die von dir angeführte Faustregel nciht zwingend richtig ist, weil sich oftmals alle Kazten einig sind,WELCHES der 3 oder 4 Klos das eine ist,das benutzt werden will.

Es ist auch nicht gesagt, dass ein oder zwei weitere Klos die Minimiez vom Pinkeln in die Dusche abhalten würde.
Ich ahbe hier eine - kerngesunde und eigentlich saubere- katze, die mir regelmässig dann das Geschäft in der Duschtasse erledigt,wenn sie sich über irgendwas (oder irgendwen) geärgert hat...
besser dort, als auf meinem Bett oder dem Badvorleger ;) Bissl Chlorreioniger drauf und heises Wasser drüber und gut ists

Spüle find ich allerdings auch nicht so lecker
 
SunnyJessi84

SunnyJessi84

Benutzer
Mitglied seit
17. August 2011
Beiträge
54
Ort
Mönchengladbach
  • #17
da ist doch überhaupt nicht behauptet worden!?

Scheinbar liest du auch nur dass, was du lesen willst :rolleyes:

Es wurde lediglich behauptet,dass die von dir angeführte Faustregel nciht zwingend richtig ist, weil sich oftmals alle Kazten einig sind,WELCHES der 3 oder 4 Klos das eine ist,das benutzt werden will.

Es ist auch nicht gesagt, dass ein oder zwei weitere Klos die Minimiez vom Pinkeln in die Dusche abhalten würde.
Ich ahbe hier eine - kerngesunde und eigentlich saubere- katze, die mir regelmässig dann das Geschäft in der Duschtasse erledigt,wenn sie sich über irgendwas (oder irgendwen) geärgert hat...
besser dort, als auf meinem Bett oder dem Badvorleger ;) Bissl Chlorreioniger drauf und heises Wasser drüber und gut ists

Spüle find ich allerdings auch nicht so lecker

DANKE DIR

Ich wollte hier niemals irgendwen für dumm erklären oder sonst was. Ich meine halt auch "Probieren geht über Studieren". Das Beispiel meiner Katzen ist halt nur dafür gedacht um zu zeigen, dass die Faustregel eben nicht immer stimmen MUSS. Natürlich würde ich es auch mit mehreren Klos probieren. Habe ich ja ebenfalls, wie ich auch geschrieben habe, selber gemacht.
Allerdings finde ich die Art und Weise, wie man hier manchmal angeranzt wird echt unangemessen. Man selbst versucht einen Ratschlag zu geben und bekommt dann so nen Kommentar dazu. Das muss nicht sein. Der Ton macht die Musik!
 
Nai

Nai

Forenprofi
Mitglied seit
3. Mai 2010
Beiträge
4.738
Ort
Braunschweig
  • #18
Dich hatte ich damit auch weniger gemeint.
 
Jorun

Jorun

Forenprofi
Mitglied seit
5. Oktober 2010
Beiträge
8.056
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
  • #19
Abgesehen davon, dass das medizinisch vom TA abgeklärt gehört (Blasenentzündung, Harnsteine), sollten zur Probe wirklich mehrere Klos mit unterschiedlichen Streuarten aufgestellt werden, um zu schauen, was der Kleinen am besten 'mundet'.
Auch ich bin eher ein Befürworter der Katzen+1 Kloanzahl. Ich habe hier 3 Fellnasen und wenn ich sehe, wie voll alle 3 Klos nach einer Nacht sind (das 4. ist in der Nacht nicht erreichbar),würde ich bei mir die Anzahl niemals nicht reduzieren.
Ich denke schon über die Anschaffung von 2 Jumboklos nach, die dann 2 der anderen ersetzen.

So nun gibts es aber auch ne einfache Möglichkeit, die Katze vom Pischern in der Dusche abzuhalten - lass immer etwas Wasser im Becken stehen - so 1 Handbreit hoch. Auch im Spülbecken das durchziehen - natürlich gleichzeitig mit der vermehrten Kloanzahl.
 
CampinoF1

CampinoF1

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. September 2011
Beiträge
207
  • #20
Die Faustregel gilt aber auch nicht bei jeder Katze.

Gebe ich dir recht. Wir haben zwei Katzen und zwei Klos, und das reicht völlig. Und wir haben die Haube drauf, weil es sonst zu unschönen Geruch gibt, und die beiden gehen zu 80 % auf das eine Klo (feinsandig) und zu 20 % auf das andere (groberes Streu)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Michi1982
Antworten
23
Aufrufe
7K
die_Uschi
D
RainbowAra
Antworten
4
Aufrufe
659
Petra-01
Petra-01
S
Antworten
9
Aufrufe
10K
valentinery
V
M
Antworten
15
Aufrufe
2K
Petra-01
N
Antworten
40
Aufrufe
7K
NellasMiriel
NellasMiriel

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben