Neue Katzenbrüder

Modox

Modox

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25 Januar 2015
Beiträge
29
Hallo erst mal an alle hier im Forum ;) ,

Ich heiße Sascha bin 37 Jahre alt und habe mir vor 2 tagen 2 Scottish straight
gekauft.

Die kleinen Kater sind 12 Wochen alt und Gesund.

Nun zu meiner Frage.

Ich habe ein 2 Familienhaus, unten wohne ich mit meiner Freundin und oben wohnt mein Bruder.
Eigentlich wollte nur ich eine Katze, aber als ich die letzten beiden Geschwister gesehen habe, konnte ich sie nicht mehr trennen.

Dachte mir 2 ist ehh besser. Also kaufte mein Bruder die andere.

Nun bin ich mir nicht sicher wie ich sie erziehen soll.
Die ersten 2 Tage haben wir sie zusammen bei mir gelassen.
Heute haben wir sie das erste mal getrennt.

Bisher kein Gejammere oder so.

Meine Katze ist etwas schüchtern , sie miaut kaum und spielt etwas zurückhaltender. Der andere ist das komplette Gegenteil ;)
Alleine kommt mein Kater besser aus sich raus, spielt aktiver aber schläft mehr.
Sein Bruder ist allein wie immer :) *volle Power*

Reicht es wenn sie nur miteinander spielen ?
Ist es besser sie nie zu trennen ?
Oder wie könnte das Rezept ausschauen?

Ich will nur das beste für die kleinen. Darum frage ich mal hier die mit mehr Erfahrung auf dem Gebiet.

Gruß Sascha

PS:Mein Kater ist der helle Fighter ;)
 

Anhänge

  • 92062478_xl.jpg
    92062478_xl.jpg
    89,4 KB · Aufrufe: 61
  • xxxss.jpg
    xxxss.jpg
    70 KB · Aufrufe: 52
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Legolas

Legolas

Forenprofi
Mitglied seit
8 Juni 2011
Beiträge
4.822
Ort
Hessen
Katzen hält man nicht alleine...es bringt nichts sie nur ab und zu zusammen zu setzen.

Die beiden müssen dauerhaft zusammen! Alles andere ist nicht artgerecht!!!
 
doublecat

doublecat

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2011
Beiträge
5.432
Ort
NRW
Die beiden sollten unbedingt zusammen bleiben und nicht getrennt werden!

Gut, dass ihr gleich beide aufgenommen habt. Für Katzenkinder gibt es nichts Schlimmeres, als in Einzelhaft gehalten zu werden. Sie brauchen zum artgerechten Aufwachsen einen gleichaltrigen Kumpel zum Raufen, Toben, gegenseitigen Putzen, Kuscheln, etc.
Darum würde euch kein verantwortungsvoller Züchter ein Einzelkitten verkaufen. Beim Tierschutz bekommt man aus dem Grund auch keine Einzelkitten.
Katzen sind sehr sozial und sollten wirklich nicht alleine gehalten werden.

Ihr solltet also eine Lösung finden, dass die beiden immer zusammen sein können. Eine Trennung wäre wirklich fies und nicht im Sinne der Katzen.

Könnt ihr für die nächsten etwa 20 Jahre gewährleisten, dass die beiden nicht getrennt werden?
Falls das nämlich nicht so sein sollte, dein Bruder oder du evtl. plant, auszuziehen, dann würde ich euch ganz dringend raten, die Besitzverhältnisse so zu klären, dass die Katzen einem von euch gehören.
Es passiert leider immer mal wieder, dass Katzenfreunde getrennt werden, auch nach vielen Jahren Zusammenleben.
So etwas ist grausam und ihr sollte euch direkt überlegen, welche Absprachen ihr treffen könnt, damit so etwas vermieden werden kann.

Falls ihr tatsächlich planen solltet, die beiden über kurz oder lang zu trennen, dann wäre es gut, ihr würdet jetzt direkt mit zwei Katzenpärchen starten. Also dein Bruder zwei Katzen und du zwei Katzen. Dann müssen die Pärchen später nicht auseinandergerissen werden.
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26 August 2007
Beiträge
26.984
Hallo Sascha,

willkommen im Forum! Die zwei sind total süß. :pink-heart:
Super, dass die beiden Brüder einziehen durften. Ich würde sie allerdings nicht trennen und zum spielen wieder zusammenlassen.
Lass sie zusammen bei dir aufwachsen. Ich habe hier auch so ein Durcallhäschen, aber bei noch zwei weiteren Katzen, wird er gut ausgelastet.

Wenn das Powerpaket noch mehr Action "braucht", kannst du ihn ja beschäftigen. ;)
Was verstehst du denn unter Erziehung? Also inwiefern brauchen sie Erziehung?
 
Modox

Modox

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25 Januar 2015
Beiträge
29
Also ich habe das 2 Familienhaus gekauft.

ich werde nicht ausziehen ;) und mein Bruder mit hoher Wahrscheinlichkeit auch nicht.
Aber ich verstehe nun was ihr meint das man sie gar nicht trennen sollte.
Da meine Erfahrung wirklich mehr auf Hundeerziehung basiert habe ich mich wohl verleiten lassen das auch bei den Katzen anzuwenden.

Deswegen habe ich ja auch hier mal nachgefragt.
Und ich danke auch über die schnelle Rückantwort.

Nun muss ich nur mit meinem Bruder reden .. das es für die beiden so besser ist.
Das wir nicht so schön werden ;/ aber ich denke er wird es verstehen.

Nehme ich sie halt beide mit zum spielen wenn ich nach oben gehe. Oder er holt sie sich ;)
 
Modox

Modox

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25 Januar 2015
Beiträge
29
Würde gehen.
Wir haben uns entschieden das ich beide Katzen aufziehe ;)
Er kann sie ja immer sehen wann er will. Und sie werden auch öfters mal zusammen bei ihm sein.

Die beiden sind gerade total im Spielmodus, man merkt einfach das es den kleinen an nichts mehr mangelt wenn sie zu zweit sind.

Bei dem Klappensystem oder mal hier mal da .. wird es schwer mit der Erziehung.

Danke euch für eure schnellen Rückmeldungen und für die offene Art.
Man hätte auch alles beschönigen können.

Thx all

PS: Hier werde ich auf jeden Fall mehr zu dem Thema lesen und verfolgen.
Gibt bestimmt noch viel zu erfahren.
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26 August 2007
Beiträge
26.984
Das mit der "Erziehung" erschließt sich mir leider immer noch nicht. Was genau meinst du damit? Katzen muss man eigentlich nicht erziehen.
 
Modox

Modox

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25 Januar 2015
Beiträge
29
Ich meine mit Erziehung eigentlich die Einstellung zu dem Tier ;)
Also alles nicht so Eng sehen aber auch nicht alles zu zulassen.

Damit meine ich auf den Tisch springen und manche Pflanzen killen.
Oder am Sofa Kratzen. Dafür haben wir eine Rolle und ein Baum
Das mache ich nicht mit schimpfen oder körperliche Gewalt, ich halte mich daran wie es meine Bekannte gemacht hat.
Wenn sie mal am Sofa kratzen was kaum vor kommt, dann sagen wir "Nein" und setzen sie auf dem Kratzbaum.

Einfach belohnen wenn sie sich richtig verhalten. Das hat super geklappt bei den Katzen.
Sie greifen die Blumen nicht mehr an und springen auch nicht auf den Tisch
Tisch natürlich nur wenn sie Zuhause sind ;)

Ich denke das wäre schwieriger wenn ein anderer nicht so konsequent ist.
Meine Freundin und ich ziehen da an einem Strang.

Wenn keine Erziehung möglich oder nötig wäre, bräuchte man auch kein Forumbereich der "Verhalten und Erziehung" heißt
 
Zuletzt bearbeitet:
doublecat

doublecat

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2011
Beiträge
5.432
Ort
NRW
... Pflanzen killen....

Ich hoffe, ihr habt euch erkundigt, welche Pflanzen giftig sind und diejenigen schon aus dem Haus geschafft? Man kann Katzen nicht abgewöhnen, an Pflanzen zu knabbern. Da reicht ein unbeaufsichtiger Moment und sie können sich daran vergiften.

Auch die Pflanzen an einen anderen Ort zu stellen, auf einen Schrank etc., bringt bei Katzen nicht wirklich etwas. Spätestens wenn sie ausgewachsen sind, kommen sie wirklich überall hin. Hier ist jedenfalls kein Schrank und kein Regal vor ihnen sicher, egal wie hoch. Katzen haben eine unglaublich Sprungkraft und sind dazu noch Klettermeister.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
5
Aufrufe
771
Antworten
16
Aufrufe
2K
Königscobra
Antworten
17
Aufrufe
2K
Julia07
Antworten
19
Aufrufe
2K
Garagoos
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben