Neue Katzen lassen sich ungern streicheln :-(

L

Ladylike

Benutzer
Mitglied seit
13 Juni 2011
Beiträge
69
Hallo liebes Forum,

seit 14 Tagen habe ich zwei Katzen, beide 7 Monate alt.

Eigentlich müssten sie sich jetzt gut in der Wohnung eingwöhnt haben , aber sie lassen sich nicht gerne streicheln, kuscheln nicht am Sofa und schlafen nicht im Bett.

Sie sind so scheu :-( dabei hat mir der Herr im Tierheim versichert sie sind sehr zutraulich , verschmust und menschenbezogen.

Jetzt hab ich leider nicht viel von den Katzen, weil sie sich den ganzen Tag zurückziehen und man nicht mit ihnen schmusen kann.

Kann sich das noch geben oder sind das dann wirklich so ängstliche Katzen?

Welche Erfahrung habt ihr gemacht? Wann werden die Katzen zutraulicher und schmusen auch mal mit dem Menschen :) wäre eine Katze allein schneller zutraulich geworden?

ganz ganz lieben Dank
 
Werbung:
Tuxedo

Tuxedo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 April 2011
Beiträge
786
14 Tage ist kurz. Für die Katzen war der Umzug Stress pur. Lass ihnen einfach mehr Zeit. Bedräng sie nicht, die kommen sicher noch.
 
Susa1974

Susa1974

Forenprofi
Mitglied seit
4 März 2011
Beiträge
1.027
Ort
Westerwald
Wir haben unsere 3 Kater(es waren allerdings wilde geborene)jetzt seit 01.03.2011 uns haben riesen Fortschritte gemacht.
Anfangs saßen sie nur unterm Schrank, nun lassen sie sich streicheln alle drei, spielen tun sie gerne mit uns, in unserem Bett liegen sie solange wir nicht drin liegen.
Morgens früh komme ich mir vor wie der Rattenfänger von Hameln, alles tanzt um mich herum.

Gib ihnen noch Zeit und bedenke die beiden können froh sein das du sie beide genommen hast, so ganz alleine wären sie einsam...
Das wird, du wirst sehen!
 
Nai

Nai

Forenprofi
Mitglied seit
3 Mai 2010
Beiträge
4.738
Ort
Braunschweig
Hab Geduld :) Katzen brauchen teilweise lange, um sich an neue Umgebung zu gewöhnen. Lass ihnen die Zeit, die sie brauchen. Sie werden von sich aus kommen, wenn sie bereit dazu sind.

Und dass Katzen, die alleine sind, schneller zutraulich werden, stimmt nicht. Ich würd sogar behaupten, dass es genau andersrum ist, denn deine Katzen können sich gegenseitig Mut machen. Bei uns wars so: Die eine hat sich an der anderen orientiert. Wäre die damals forschere Kira nicht zu mir gekommen, hätte Kerrigan, der Angsthase, sich das ganz sicher länger nicht getraut ;)
Hab Geduld, sprich mit ihnen, tu so als wär alles ganz normal, leb weiter wie immer. Irgendwann werden sie merken, dass sie keine Angst haben müssen. Nur Geduld.
 
Zuletzt bearbeitet:
L

Ladylike

Benutzer
Mitglied seit
13 Juni 2011
Beiträge
69
ok super vielen Dank. Natürlich habe ich Geduld wenn es sein muss, nur manchmal bin ich etwas ungeduldig :) eine schlechte Eigenschaft von mir.

Ich werde den beiden alles geben damit sie sich eingewöhnen können.

Meint ihr Tierarztbesuche (ich muss noch einige male mit ihnen hin) schrecken sie sehr ab und mindern ihr Vertrauen wieder?

Manchmal sind sie auch zutraulich aber nur 5 minuten dann rennen sie wieder weg :)

naja macht nichts, sie sollen sich erstmal in aller Ruhe eingewöhnen.
ich dachte nur weil sie jetzt gut fressen (anfangs haben sie wenig gefressen) müssten sie sich schon eingewöhnt haben.

Noch eine Frage bezüglich des Futters.
ich kaufe das Carny Futter vom Aldi (diese mittleren Dosen mit 65% Fleischateil)? Ist das ok, denn das ist das einzige was sie momentan anrühren, andere hochwertige Futter boykottieren sie :) ich misch aber schon immer mal auch ein Real Natur drunter (was sie gar nicht mögen, aber das ja nóch gesünder ist). Alle 2 Tage kriegen sie eine Minimenge Gulasch vom Rind roh , ganz klein geschnitten?
ist das ok?
einen Trinkbrunnen haben sie jetzt auch , jetzt trinken sie ein klein bischen mehr als vom Napf.
 
elca

elca

Forenprofi
Mitglied seit
7 April 2011
Beiträge
1.253
Ort
Basel Umgebung
Ich schliesse mich den Vorpostern an. 14 Tage ist noch gar keine Zeit, das dauert vieeel länger :)

Du kannst mit ihnen sprechen, auch wenn du sie nicht siehst. So können sie sich an deine Stimme gewöhnen. Ich habe unseren Katzen täglich etwas vorgelesen. Kam mir schon etwas blöd vor, da ich die Katzen nicht gesehen habe aber ich bin überzeugt, dass dies geholfen hat.

Ich bin auch der Meinung, dass zwei Katzen "schneller" einzugewöhnen sind weil sie sich aneinander orientieren können.
 
Tuxedo

Tuxedo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 April 2011
Beiträge
786
Manchmal sind sie auch zutraulich aber nur 5 minuten dann rennen sie wieder weg :)

Du siehst also, es wird. Und dass sie weglaufen können, wenn sie wollen, ist ganz wichtig.

Noch eine Frage bezüglich des Futters.
ich kaufe das Carny Futter vom Aldi (diese mittleren Dosen mit 65% Fleischateil)? Ist das ok, denn das ist das einzige was sie momentan anrühren, andere hochwertige Futter boykottieren sie :) ich misch aber schon immer mal auch ein Real Natur drunter (was sie gar nicht mögen, aber das ja nóch gesünder ist). Alle 2 Tage kriegen sie eine Minimenge Gulasch vom Rind roh , ganz klein geschnitten?
ist das ok?
einen Trinkbrunnen haben sie jetzt auch , jetzt trinken sie ein klein bischen mehr als vom Napf.

In meinen Augen ist es wichtig, dass die Katzen Vertrauen fassen. Offensichtlich waren sie das Aldifutter gewöhnt. Warum also nicht "schleichend" sie an neues Futter gewöhnen?

Meine fressen rohes Fleisch sehr, sehr gerne. Mal gebe ich ihnen Rindergehacktes, kleingeschnittenes Rindfleisch, Putenfleisch oder auch Hühnerflügel, die fressen sie für ihr Leben gerne.

Wenn die Katzen Nassfutter fressen, trinken sie nicht so viel. Du kannst aber auch noch etwas Wasser unter das Futter mischen, wenn du meinst, sie bekommen zu wenig Flüssigkeit.
 
Nai

Nai

Forenprofi
Mitglied seit
3 Mai 2010
Beiträge
4.738
Ort
Braunschweig
Noch eine Frage bezüglich des Futters.
ich kaufe das Carny Futter vom Aldi (diese mittleren Dosen mit 65% Fleischateil)? Ist das ok, denn das ist das einzige was sie momentan anrühren, andere hochwertige Futter boykottieren sie :) ich misch aber schon immer mal auch ein Real Natur drunter (was sie gar nicht mögen, aber das ja nóch gesünder ist). Alle 2 Tage kriegen sie eine Minimenge Gulasch vom Rind roh , ganz klein geschnitten?
ist das ok?

Meinst du Cachet? Die 200g-Dosen sind ok. Achte bitte darauf, dass du kein Futter mit Zucker oder Getreide bzw pflanzlichen Nebenerzeugnissen kaufst.
Nach nd nach kann man mit Untermischen den Speiseplan erweitern. Katzen mögen neues erstmal oft nicht - und jede hat ihren eigenen Geschmack was sie mag und was nicht ;)

Ab und zu Rohes ist gut, aber bitte mindestens 2 Stunden vorher und nachher keine Dose füttern.
 
L

Ladylike

Benutzer
Mitglied seit
13 Juni 2011
Beiträge
69
oh sorry ja cachet heisst es, habe gerade nachgeschaut :) es sind nicth die ganz grossen Dosen, sondern die mittleren (wieviel gramm weiss ich jetzt gar nicht) entweder die stücke in gelee oder diese pate.

Das Aldi Futter hat keinen Zucker oder ungesunde Zutaten oder?

oh keine dose vorher füttern wenn ich rohes gebe? Vielen Dank für denRatschlag, ich habe das Fleisch nämlich immer unters Futter gemischt :eek:
das werde ich dann jetzt nicht mehr machen.

ich hab noch so gutes Futter von Almo Nature hier, aber das mögen sie überhaupt nicht (diese ganz kleinen Dosen)
 
Nai

Nai

Forenprofi
Mitglied seit
3 Mai 2010
Beiträge
4.738
Ort
Braunschweig
  • #10
Das sind sie 200g-Dosen. Die sind glaub ich alle oder so gut wie alle ok :) Anderes Futter von Aldi (also außer 200g Cachet in Aldi Süd und 400g Lux in Aldi Nord) ist nicht gut, aber da hast du dir genau die Sorte rausgepickt, die man ohne große Bedenken füttern kann :D Fast alles, was man im Supermarkt bekommt, ist Mist. Inkl Sheba, Felix, Whiskas und das ganze zeug aus der Werbung - alles Müll. Im Supermarkt gibts Fütterbares tatsächlich nur bei Aldi und Lidl (aber da glaub nur 1 oder 2 Sorten). Ansonsten muß man auf Zoogeschäfte zurückgreifen oder, was die allermeisten machen, im Internet bestellen.

Rohes und Dosenfutter haben unterschiedliche Verdauungszeiten. Deswegen kann es den Verdauungsapparat gründlich durcheinanderbringen, wenn der Magen plötzlich beides gleichzeitig verarbeiten soll. Das kann mit Erbrechen oder Durchfall quittiert werden, deswegen sollte man immer genug Zeit dazischen lassen :)
Einigen Katzen macht es nichts aus, aber da Katzen in der Regel sehr sensibel sind, sollte man solche Dinge vermeiden.
 
Nougats Cornflake

Nougats Cornflake

Forenprofi
Mitglied seit
31 Oktober 2010
Beiträge
1.280
Ort
Berlin
  • #11
Du musst gucken, dass sie auch alles haben, was sie brauchen... zwei bis drei Katzenklos, hochwertiges Futter, genug Spielzeug und Kletter- und Versteckmöglichkeiten und wenn das alles gegeben ist, dann brauchst du einfach nur Geduld.
Unsere Diva Sunny lässt sich auch nicht gerne anfassen, liegt nicht bei uns und schläft auch nicht mit im Bett, ganz im Gegensatz zu ihrem Bruder Haribo.

Ich habe das irgendwann akzeptiert und da sie jetzt nicht ganz ein Jahr bei uns sind, haben wir uns mittlerweile aneinander gewöhnt. Ich schätze die kleinen Dinge... wenn sie mir morgens ins Bad und in die Küche hinterherdackelt, wenn sie aufs Sofa neben mich springt und schreit, weil sie kurz getätschelt werden oder spielen will... solche Momente sind dann einfach besonders schön :)
 
Werbung:
Klicker

Klicker

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 Mai 2010
Beiträge
942
Ort
irgendwo an der Weinstraße
  • #12
..das kenn ich! Ich habe über Monate bei meinen Süßen um ihr Vertrauen und ihr Zuneigung gekämpft bzw. mit viel Einsatz versucht sie „rumzukriege“. Ich habe aber auch sehr spezielle Mietzen mit einer wohl komplizierten Vorgeschichte. Ist ja bei dir ja ganz anders!!!!

Alles was vorher geschrieben wurde passt genau zu meinen Erfahrungen. Ich habe allerdings auch hier im Forum die Tipps erhalten.:D

Vorlesen ist sehr gut. Nur du kommst dir vor wie ein Depp. Ich habe mich auch immer auf den Boden im Zimmer in dem sie sich aufhielten gelegt und je nach dem welcher Raum es war mit dem Laptop gespielt, Zeitung gelesen (solange es ging! Irgendwann waren es immer Papierbälle) oder Fernsehen geschaut. Wenn sie dann kamen und mich ab schnüffelten habe ich mich unbeteiligt gegeben. Aber ich habe mich tierisch gefreut.
Das sind ganz tolle Momente.

Bei uns wurde der Kontakt über das Spielen hergestellt. Wann immer die beiden wollten gab es Spielangel, Laserpointer und Papierball.

Versuche Rituale einzuführen. Immer wenn ich im Bad war habe ich ihnen ein Leckerchen gegeben.
Ich habe heute noch „Personenschutz“ sobald ich im Bad bin:omg:. Abends auf der Couch das gleiche.
Mit leckeren Dingen kriegt man Katzen immer rum. Berechne es aber dann bitte in deinem Futterplan mit ein damit es passt.
 
L

Ladylike

Benutzer
Mitglied seit
13 Juni 2011
Beiträge
69
  • #13
Also sie haben einen Kratzbaum, einen rascheltunnel, 2 Bälle eine Federangel, Laserpointer kaufe ich heute. dAs müsste genug sein :) sie spielen aber nicth so sehr gerne sondern schlafen lieber oder liegen gemütlich herum in der Wohnung. ab und zu flitzen sie durch den Tunnel :)

Ich habe sogar zwei Katzenklos für jeden eins.

Nochwas:
Sie haben enorme Angst vor dem Staubsauger, sobald ich ihn auspacke, verschwinden die beiden im Schlafzimmer für Stunden unterm Bett...
aber ich muss täglich saugen, da die beiden Persermischlinge sind ;)

ob sie sich daran auch noch gewöhnen?
 
*TJ*

*TJ*

Forenprofi
Mitglied seit
23 November 2009
Beiträge
11.501
Ort
Nord-Trøndelag, Norwegen
  • #14
ich kann mich meinen vorpostern nur anschliessen, 14 Tage sind echt nicht lang. Gibt den beiden einfach Zeit und bedränge sie nicht. Rede mit ruhiger stimme mit ihnen, auch wenn du sie gerade nicht siehst und bleib einfach gelassen. Es wird vermutlich noch ein bisschen dauern, aber das Eis wird sicher irgendwann brechen.

Mit dem Staubsauger, das wird sich vermutlich nicht ändern. Es gibt Katzen die møgen das Ding, andere hassen es. Ich hab einen total lieben Kater der eigentlich ein ganz taffer Kerl ist. Aber sobald ich den Staubsauger aus dem Schrank hole kneift er den Schwanz ein und macht sich ganz schnell vom Acker
 
Catlady1969

Catlady1969

Forenprofi
Mitglied seit
19 August 2010
Beiträge
4.829
Ort
Berlin
  • #15
An Deiner Stelle würde ich jetzt mal ein paar Tage die Augen zukneifen und nicht staubsaugen.
Versuche nicht, sie anzufassen oder zu locken, setzt Dich in ihre Nähe und bequatsche sie im Kleinkindstil mit Muttistimme " Ihr Süßen, ja, alles ist gut, ich les Euch mal aus der Zeitung vor....":)

Erst wenn die Katzen dann ruhiger sind und Vertrauen zu Dir bekommen haben würde ich wieder saugen.
Nun gut, dann liegen halt Katzenhaare rum....
Aber wenn sie doch gerade in der Eingewöhnungsphase so scheu sind....

Alles Gute !
 
elca

elca

Forenprofi
Mitglied seit
7 April 2011
Beiträge
1.253
Ort
Basel Umgebung
  • #16
Ich habe in der ersten Zeit auch nicht gesaugt. Und dann hab ich dieses Ungeheur erstmal in den Flur gestellt, damit sie sich ein wenig mit ihm vertraut machen können.

Da der Staubsauger defekt war, kauften wir einen neuen und der ist extra leise ;) Beim ersten mal staubsaugen standen sie in sicherer Entfernung und haben ganz aufmerksam zugeschaut.
 
L

Ladylike

Benutzer
Mitglied seit
13 Juni 2011
Beiträge
69
  • #17
hmm naja saugen muss ich schon, da müssen sie durch :) vielleicht gewöhnen sie sich ja doch dran und wenn nicht dann können sie ja ein paar stunden unterm Bett bleiben :) dort ists auch gemütlich
 
elca

elca

Forenprofi
Mitglied seit
7 April 2011
Beiträge
1.253
Ort
Basel Umgebung
  • #18
Vielleicht noch so ein Rat:

Ich sauge immer dort zuerst, wo sie sich nicht gerade aufhalten. Weil im optimalsten Fall flüchten sie dann später in diesen Raum. Also wenn sie im Schlafzimmer sind, sauge ich auf jeden Fall erst das Wohnzimmer in der Hoffnung sie gehen dann dorthin sobald ich ins Schlafzimmer gehe. Sonst werden sie noch mehrmals aufgescheucht ;) Im Wohnzimmer haben sie dan ihre Ruhe, wenn ich die anderen Räume noch mache.
 
L

Ladylike

Benutzer
Mitglied seit
13 Juni 2011
Beiträge
69
  • #19
ja so mach ich es auch, sie gehen auch gleich ins Schlafzimmer wenn ich zu saugen anfange. Das schlafzimmer sauge ich dann erst irgendwann gegen Abend wenn sie wieder im Wohnzimmer sind :)
 
Sternenstaub

Sternenstaub

Forenprofi
Mitglied seit
31 Mai 2008
Beiträge
13.541
Ort
Österreich
  • #20
Unsere Katzen waren auch am Anfang total scheu, wir konnten sie nicht anfassen, haben sie nicht einmal gesehen.

Inzwischen sind sie richtige Kampfschmuser, schlafen im Bett und freuen sich über jeden Besuch, der sie streichelt, sie können garnicht genug davon bekommen.

Nur Geduld und alles Gute für deine Flauschis :)
 

Ähnliche Themen

Antworten
14
Aufrufe
5K
Mari-ann
Antworten
2
Aufrufe
3K
Mascha04
Antworten
13
Aufrufe
5K
kITkAT123
Antworten
9
Aufrufe
4K
Oskar2009
Antworten
1
Aufrufe
1K
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben