Neue Katze während der Schwangerschaft

Verena324

Verena324

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 Januar 2015
Beiträge
147
Hallo Ihr Lieben,

ich bin aktuell im 4 Monat schwanger. Leider ist unser Leukosekater vor einigen Wochen gestorben und der "übrig" gebliebene Kater ist nun doch traurig und einsam. Daher wollten wir gerne einen neuen Katzenfreund besorgen. Da ich aber Taxoplasmose negativ bin machen mich nun alle total verrückt.
Die Katze die wir gerne haben wollen ist ca. 5 Jahre alt und aktuell in einer Auffangstation in Spanien. Ich bin der Meinung, wenn man die Hygienestandarts einhält und Katzenklo nur sauber macht wenn mal der Mann nicht zuhause ist und dann auch gleich Hände wäscht ist das Risiko sehr gering. Wie ist eure Meinung, wie hoch ist das Risiko, was passiert wenn man wirklich einen Erreger abbekommt (Taxoplasmose, Giardien, etc.)
Danke euch schon mal.
Grüße
Verena
 
Werbung:
K

Kimsmama

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21 August 2018
Beiträge
241
Hier hat mein Mann in beiden Schwangerschaften Klodienst gehabt. War auch bei beiden negativ getestet. Solange du nicht mit dem Kot in Berührung kommst, kann da meines Wissens nach nichts passieren.

Grade gefunden:

Tipps für Katzenhalterinnen
Säubern Sie das Katzenklo möglichst nicht mehr selbst. Falls es sich nicht vermeiden lässt, immer Plastikhandschuhe und Mundschutz tragen und darauf achten, dass es nicht staubt.
Empfohlen wird, das Katzenklo täglich mit heißem Wasser (über 70 Grad) zu reinigen.
Stellen Sie das Katzenklo möglichst weit von Ihren Wohnräumen entfernt auf.
Füttern Sie Ihre Katze in dieser Zeit sicherheitshalber nur mit Dosen- oder Trockenfutter.
Sie können Ihre Katze auf dem Schoß haben und streicheln, sollten aber darauf achten, die Hände dann nicht zum Mund zu führen. Hinterher immer die Hände gut waschen.
 
Zuletzt bearbeitet:
I

Iuno

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23 Februar 2013
Beiträge
533
Ort
Im schönsten Bundesland
Meine ersten Katzen habe ich mir zu Beginn meiner 1. Schwangerschaft vor über 26 Jahren geholt. Damals gab es noch kein Internet, das einen verunsichert hat:).
In jedem Schwangerschaftsdrittel wurde ein Toxobluttest gemacht. War immer negativ, auch in den folgenden 2 Schwangerschaften.
Und ich habe auch die Klos gesäubert, ohne Mundschutz , nur Händewaschen danach.
 
Chazy

Chazy

Forenprofi
Mitglied seit
4 August 2016
Beiträge
1.289
Hallo, ich habe in 3 Wochen ET und säubere die ganze Schwangerschaft über schon die Katzenklos von 4 Katzen, weil meine Mann beruflich kaum zuhause ist.
Bin immer noch Toxoplasmose negativ, habe ich alle 6 Woche auf eigene Kosten überprüfen lassen.
Hatte immer Handschuhe an und anschließend die Hände gewaschen. Mehr habe ich nicht gemacht.

Alles Gute für deine Schwangerschaft. :)
 
R

Rumpelteazer

Forenprofi
Mitglied seit
13 August 2016
Beiträge
3.202
Ort
Wien-Erdberg
Wie du sagst, bei Einhaltung aller Hygienestandards (das aber zuverlässig) sehe ich kaum die Möglichkeit einer Infektion; was sollten denn auch Schwangere machen, die Stallarbeiten verrichten müssen? Ich bin durch vier Schwangerschaften gegangen; Tiere, vor allem Katzen (ohne Freilauf) hatten wir immer, und mein Mann hätte sich um die Katzenklos nie gekümmert. Ich war in der ersten SS noch Txp.-negativ und habe die Infektion dann gehabt und gut überstanden. Natürlich habe ich mir ab der zweiten SS keinen Kopf mehr darüber gemacht, da wars eben vorbei. Vorsicht bei Kindern bis zum zehnten Lebensjahr, besonders, wenn die im Kleinkindalter über das Kaklo herfallen, um darin zu spielen (Sandkiste :)); Kinder sind eben mehr gefährdet als Erwachsene.
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben