Neue Katze versteckt sich

K

Kater-Karlo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7 Februar 2012
Beiträge
12
Hallo,

ich habe meine älteste Katze (18 Jahre) vor kurzem einschläfern lassen müssen. :(

Nun habe ich für die übrig geblieben Fellnase (15 Jahre) eine junge Katze (10 Monate) geholt damit er nicht mehr so alleine ist während ich arbeite. Am ersten Abend haben die beide sich kurz auf dem Sofa beschnuppert und sich scharf beobachtet. Später, als mein alter Racker, auf dem Bett schlief hat sich der Neuzugang still und heimlich ins Badezimmer verdrückt und sich hinter der Waschmaschine versteckt.

In der Nacht kam er so zwei oder dreimal hervor und wollte sich in der Wohnung umsehen. Doch sobald er sich aus dem Bad herausgewagt hatte ging ihm der ältere sofort nach und der Kleine floh wieder hinter die Waschmaschine.

Dort verharrt er nun bis jetzt und ich frage mich was ich tun könnte um die beiden zusammenzubringen?

Ich selbst lebe in einer 1 Zimmerwohnung mit 40qm. Das Badezimmer ist separat und es gibt noch einen kleine Flur. Im Zimmer selbst gibt es Kratzbäume und Katzenhöhlen und es ist meine Katzen auch erlaubt auf die Schränke zu gehen, auf die Couch und unter das Bett. Es gibt also genug Rückzugspunkte für den Neuling nur schafft er es ja nicht einmal sich umzusehen ohne das der alte Herr ihn wieder zurückjagt.

Könnt Ihr mir hierzu Tipps geben wie ich mich am besten verhalten soll?

Vielen Dank!
 
FiAma

FiAma

Forenprofi
Mitglied seit
17 Oktober 2011
Beiträge
5.397
Alter
31
Ort
WW ♡
hallo und willkommen im forum :)

wie lange ist die kleine denn schon bei dir?

ich find' die zusammenstellung ein wenig unglücklich... ein 10 monate altes kitten mit einem 15 jährigen opi zusammen?? oh wei :(
das kannst du dir so vorstellen, als ob ein ca. 14 jähriger teenie mit einem ca. 75 jährigen alten menschen zusammenleben würde... dass das nicht passt, kannst du dir ja eigentlich vorstellen...

ich würde dir eigentlich raten, ein zweites kitten zu holen, allerdings finde ich deine wohnungsgröße nicht ausreichend für drei katzen.

warum hast du kein älteres tier geholt?
 
K

Kater-Karlo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7 Februar 2012
Beiträge
12
Hallo Fioni,

Der Kleine ist seit gestern Abend 18 Uhr bei mir. Ich hatte mich bewusst für eine jüngere Katze entschieden da der ältere noch sehr aktiv und verspielt ist. Mit der verstorbene wollte er immer jagen und spielen doch dieser wollte das gar nicht mehr. Aus diesem Grund wollte ich einen neue Kameraden für ihn der sich auch mit ihm beschäftigt.

Für eine dritte Katze ist die Wohnung definitiv zu klein und ausserdem würde sich der Ältere dann bestimmt unterlegen fühlen und das möchte ich nicht. Schliesslich ist er sozusagen der Hausherr. :D

Übrigens fauchen und knurren die beiden sich nicht an und es gab auch keinen Kampf als der Kleine mal hervorkam.

Ich hoffe halt das ich die beiden doch irgendwie zusammenführen kann. Sollte der Kleine sich später doch als zu aktiv herausstellen für die Ältere müsste ich halt für ihn ein neues Zuhause suchen und mir doch einen älteren Jahrgang zulegen. Aber ich hoffe doch das die beide irgendwie zusammenfinden und sich gut vertragen.
 
Werbung:
FiAma

FiAma

Forenprofi
Mitglied seit
17 Oktober 2011
Beiträge
5.397
Alter
31
Ort
WW ♡
ach, dann mach dir mal nicht so viele gedanken, wenn der neuzugang noch nichtmal einen ganzen tag bei dir ist... das wird schon ;)
er muss sich ja auch erstmal an die ungewohnte situation gewöhnen: neue(r) dosi, neuer spielgefährte, neue wohnung, usw., das braucht zeit.

ja, wenn du dir bewusst diese kombi ausgesucht hast, dann hoffe ich natürlich für euch, dass sich die zwei wirklich gut verstehen und ergänzen.

also, mein tipp: lass den neuzugang erstmal in ruhe ankommen, gib ihm zeit, dräng dich auch nicht auf. ich würde auch die kater einfach machen lassen, solange nicht die fetzen bis aufs blut fliegen, würd' ich da auch nicht zwischengehen ;)
 
K

Kater-Karlo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7 Februar 2012
Beiträge
12
♥Fioni♥;2882479 hat gesagt.:
ich würde auch die kater einfach machen lassen, solange nicht die fetzen bis aufs blut fliegen, würd' ich da auch nicht zwischengehen ;)
Na soweit kommt es hoffentlich nicht. :)

Du hast bestimmt recht! Ich warte jetzt ab was passiert. Bleibt noch zu hoffen das sich die beiden auch von der Rasse her vertragen. Der Neuzugang ist ein Siamkater und der Ältere ein Perser.

Allerdings hat mir der Kleine bei seinem Vorbesitzer einen recht ruhigen Eindruck gemacht und hatte sich auch dort in eine Kratzbaumhöhle zurückgezogen. Er war dort auch nur knapp zwei Monate bevor er weiterverkauft wurde. Deshalb hoffe ich dem Kleinen endlich mal ein richtiges zuhause geben zu können.
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22 Januar 2010
Beiträge
27.057
Alter
52
Ort
NRW
Na soweit kommt es hoffentlich nicht. :)

Du hast bestimmt recht! Ich warte jetzt ab was passiert. Bleibt noch zu hoffen das sich die beiden auch von der Rasse her vertragen. Der Neuzugang ist ein Siamkater und der Ältere ein Perser.

Allerdings hat mir der Kleine bei seinem Vorbesitzer einen recht ruhigen Eindruck gemacht und hatte sich auch dort in eine Kratzbaumhöhle zurückgezogen. Er war dort auch nur knapp zwei Monate bevor er weiterverkauft wurde. Deshalb hoffe ich dem Kleinen endlich mal ein richtiges zuhause geben zu können.
warum ist der zwerg denn abgegeben worden?
 
FiAma

FiAma

Forenprofi
Mitglied seit
17 Oktober 2011
Beiträge
5.397
Alter
31
Ort
WW ♡
oh, der arme, so jung und schon ein wanderpokal :(

dann hoffe ich natürlich umso mehr, dass es bei euch klappt und der kleine ein tolles zuhause auf lebenszeit gefunden hat ;)

was mir ein bisschen sorgen bereitet: siammiezen sind ziemlich kuschelbedürftig, auch ihren artgenossen gegenüber... kann das dein perser ab, wenn er so einen "patex"kumpel hat?
 
K

Kater-Karlo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7 Februar 2012
Beiträge
12
@Fioni:

Ich denke schon das es klappen könnte. Mit seinem alten Kameraden war er auch oft zusammengelegen und hat sich auch von ihm putzen lassen.

Ausserdem darf der Kleine ja auch zu mir ins Bett, auf den Schreibtisch oder mit vor den Fernseher. Da kann er sich ja auch sein Streicheleinheiten abholen. :)

Sollte es aber doch für meinen Alten zu viel werden müsste ich den Kleine natürlich weitergeben. Aber da wüsste ich schon einen Platz wo er es gut hat und auch mit anderen Siamkatzen zusammen wäre.

Aber jetzt hoffe ich einfach mal das beste. Ich bin der geborene Optimist. :D


@minna e:

Es war wegen der kleinen Kinder die der Vorbesitzer hatte. Die waren dem Kleinen zu hektisch und deshalb hat er sich immer zurückgezogen.
 
FiAma

FiAma

Forenprofi
Mitglied seit
17 Oktober 2011
Beiträge
5.397
Alter
31
Ort
WW ♡
dann hoffe ich mal mit und wünsche den zweien alles gute :D
 
K

Kater-Karlo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7 Februar 2012
Beiträge
12
  • #10
Leider ist bis jetzt noch keine Veränderung eingetreten. :(

Ich müsste jetzt auch zur Arbeit. Im Bad ist jetzt eine zweite Katzentoilette, Futter, Wasser und ein bisschen Spielzeug. Soll ich die Tür zum Bad schliessen oder offen lassen während ich weg bin?
 
FiAma

FiAma

Forenprofi
Mitglied seit
17 Oktober 2011
Beiträge
5.397
Alter
31
Ort
WW ♡
  • #11
:grin:
du bist aber ungeduldig :D

manche katzen brauchen sogar wochen oder auch monate, um in ihrem neuen zuhause "anzukommen" und sich frei und ohne angst zu bewegen...
muss bei dir natürlich nicht der fall sein, aber nur mal so als hinweis, wie lange so etwas dauern kann ;)

hmmm, ich würde die tür auflassen.
wie lange bist du denn arbeiten?
 
Werbung:
K

Kater-Karlo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7 Februar 2012
Beiträge
12
  • #12
Ich arbeite zur Zeit nur in Teilzeit und habe nur wenige Minuten zur Arbeitsstelle. Ich bin in spätestens 4 Stunden wieder zuhause.
 
FiAma

FiAma

Forenprofi
Mitglied seit
17 Oktober 2011
Beiträge
5.397
Alter
31
Ort
WW ♡
  • #13
hast du denn das gefühl, der "neue" ist gestresst bzw. hat keine ruhe?
wenn ja: mach die tür zu.

wenn nicht: lass die tür auf...
hab's hier damals auch so gehandhabt (und ich war 8 stunden arbeiten + fahrt = ungefähr 9 stunden alleine) ;)
 
K

Kater-Karlo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7 Februar 2012
Beiträge
12
  • #14
Ich denke schon das er gestresst ist der Kleine.

Er hat fast die ganze Nacht durch geschrien. Sobald der ältere sich ihm nähert faucht und brummt der Kleine. Sobald er wieder weg ist fängt er wieder an zu schreien.

Da die Wohnung sehr hellhörig ist muss ich hier schnellstens eine Lösung finden bevor sich der Nachbar über das Katzengeschrei in der Nacht beschwert. Ich hätte echt nicht gedacht das der Kleine solche Probleme macht.

Inzwischen ist auch der Ältere durch das ganze ängstlicher geworden und zieht sich stundenlang unter das Bett zurück.

Kann mir noch jemand weiterhelfen und mir schreiben was ich tun könnte?

Es würde mir furchtbar wehtun den Kleinen jetzt schon wieder an jemanden weiterzugeben.
 
K

Kater-Karlo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7 Februar 2012
Beiträge
12
  • #15
So ein kleines Update:

Der Kleine Ben traut sich inzwischen problemlos hinter der Waschmaschine hervor um zu fressen oder auch zu spielen. Er war auch schon im Zimmer aber beim ersten Geräusch ist er blitzschnell wieder ins Bad geflüchtet. :)

Das größte Problem stellt jetzt nur noch der Katzenopi. Sobald er den Kleinen im Bad sieht, stürmt er sofort hinein und jagt ihn hinter die Waschmaschine.

Gestern war ich mit dem Kleinen beim TA da er ständig niesen musste und die Nase verkrustet war. Nach der Behandlung gab mir der TA noch Zylkene Kapseln mit von der ich zunächst jeder Katze 1x pro Tag eine geben sollte. Dieses Mittel beruhigt die Nerven und baut Stress ab.

Zusätzlich wollte er mir ein Pumpspray geben mit dem ich die beiden Kontrahenten einsprühen sollte und auch dies würde helfen damit die beiden sich besser aneinander gewöhnen.

Das Spray habe ich nun zunächst einmal nicht gekauft, da ich im Internet viel gelesen habe das solche Mittel vollkommen nutzlose wären.

Hat hier jemand Erfahrungen mit so einem Spray und kann mir vielleicht sagen welches davon am besten hilft?
 
FiAma

FiAma

Forenprofi
Mitglied seit
17 Oktober 2011
Beiträge
5.397
Alter
31
Ort
WW ♡
  • #16
huhu :)

schön, dass schon erste erfolge zu verzeichnen sind, freut mich!

ein spray hatte ich bisher nicht, kann dir dazu also auch nichts sagen.
ich hatte damals bei der zusammenführung von fiona und amabel mir den catidude-stecker aus dem fressnapf geholt. der ist von der wirkung mit dem feliway-stecker zu vergleichen, nur wesentlich günstiger. er versprüht pheromone, welche auch eine beruhigende wirkung auf die katzen haben und ihnen signalisieren: alles okay.

ich denke mal, dein ta meinte das feliway-spray?
das ist von der wirkung, meine ich zumindest, eigentlich wie der stecker. also kannst du denk ich mal auch den stecker nehmen ;)
 
K

Kater-Karlo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7 Februar 2012
Beiträge
12
  • #17
Danke für den Tipp Fioni :)

Ich werde heute Nachmittag bei Fressnapf vorbeifahren und mir den Catidude Stecker kaufen. Vielleicht hilft er ja etwas den wütenden Senior zu besänftigen.

Sollte ich den Stecker im Bad einstecken wo der Kleine sich aufhält oder in der Nähe vom Schlafplatz des Katzenopi? Oder verteilt sich der Geruch in der gesamten Wohnung und erreicht damit beide?
 
FiAma

FiAma

Forenprofi
Mitglied seit
17 Oktober 2011
Beiträge
5.397
Alter
31
Ort
WW ♡
  • #18
ich meine, ein stecker reicht für eine bis zu 60qm große wohnung. solltest du eine größere wohnung haben, würde ich zwei stecker nehmen.

den stecker möglichst mittig in der wohnung einstecken, damit sich die pheromone in der ganzen wohnung gleichmäßig verteilen können ;)
 
Werbung:
Werbung: Wandkalender Miau 2021
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben