Neue Katze versteckt sich, isst nicht, trinkt nicht, es tut sich gar nichts

C

CesipXynic

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. August 2013
Beiträge
7
Hallo,

habe gestern eine Katze heimgebracht. Als ich sie aus dem Käfig rausließ, versteckte sie sich eine Weile in einer Ecke, kam dann raus und setzte sich ans Fensterbrett. Dort verbrachte sie den größten Teil des Nachmittags, fauchte aber nicht, ließ sich streicheln. Ich stellte ihr Essen, Trinken und ihre Decke hin, sie rührte allerdings nichts davon an.

Gegen Abend entdeckt sie dann, dass sie sich unter meinem Bett verstecken konnte. Seitdem sitzt sie dort, Essen hat sie scheinbar immer noch keines angerührt (ich tausche es regelmäßig aus), Wasser ebensowenig. Wenn ich nach ihr schaue, faucht sie nicht, aber wenn ich versuche, die Matratze leicht anzuheben, verkriecht sie sich. Ich habe Angst, dass sie auch weiterhin nichts isst - habe das Essen jetzt schon unter's Bett gestellt, es passiert aber nach wie vor nichts. Selbst bin ich eigentlich ein ruhiger Typ, sitze die ganze Zeit am Rechner, in Haus ist es nicht laut. Nun mache ich mir schon Sorgen, dass ich sie weggeben muss. Was tun?
 
Werbung:
Chrianor

Chrianor

Forenprofi
Mitglied seit
5. April 2010
Beiträge
4.732
Ort
Duisburg
Dir auch ein freundliches Hallo :)

wo hast du sie her? wie alt ist sie? Aus welchen Verhaeltnissen kommt sie? Kannst du was zu ihrer Vergangenheit sagen?
Lass ihr Zeit, es ist eben eine ungewohnte Umgebung fuer sie. Manche Katzen brauchen Wochen, bis sie sich eingewoehnt haben. Was fuetterst du denn?
Dann noch die Frage, warum sie alleine bei dir lebt. Katzen sind sehr soziale Tiere und duerfen bis auf wenige Ausnahmen nicht alleine gehalten werden, so wie Meerschweinchen, Hasen und Wellensittiche auch.
 
Mia1989

Mia1989

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Juni 2013
Beiträge
159
Hallo

wie alt is denn die Kleine? Hast du noch eine 2 Katze oder ist Sie alleine?

Lass ihr Zeit... Ich hab auch so ein scheues Exemplar zu Hause. Die ersten Tage habe ich gar nix von Ihr gesehen und mittlerweile wird es immer besser ;)
Du solltest auf keinen Fall versuchen Sie anzufassen oder ähnliches. Lass Sie komplett in Ruhe und ankommen. Du könntest dich höchtens in Ihre Nähe setzen und mit ihr reden damit Sie sich an deine Stimme gewöhnen kann.

Aber wie gesagt, viel Zeit lassen!!

Meine eine scheue Katze lernt momentan viel auch von andern. Sie sieht dadurch dass wir "Menschen" ja gar nicht so blöde sind. Da wird dann immer interessiert geguckt wenn wir zusammen spielen und schmusen :)

Ich versuch Sie dann durch spielen und Leckerli zu mir zu locken. Aber alles langsam und in dem Tempo wie Sie es will.

Aber jetzt die ersten Tage lass Sie bitte komplett in Ruhe! :)

Liebe Grüße
 
K

KleineLady1981

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Dezember 2011
Beiträge
304
Hallo du,

vielleicht magst du uns noch erzählen, wie alt deine Mieze ist, wie sie heißt, wo sie herkommt. Das wäre hilfreich.

Wenn du ihr einen Gesellen holst, einen gleichgeschlechtlichen möglichst gleichaltrigen Partner, dann wird sie sich wohler fühlen. Katzen sind keine Einzelgänger, sie brauchen kätzische Gesellschaft.

Darüber hinaus ist sie ja noch erst ganz frisch bei dir, gib ihr Zeit sich einzufinden, und verhalte dich sonst ganz normal. Irgendwann siegt die Neugier und sie kommt heraus.

Wegen dem Fressen wäre es wichtig zu wissen, woher sie kommt und wie alt sie ist. War sie schon beim Tierarzt? Wenn nicht, dann sollte das der erste Weg sein. Welches Futter fütterst du denn? Trockenfutter ist ungeeignet, ebenso wie Kitekat und Co. Hochwertiges Futter sind eher Sorten wie Macs, CatsFineFood oder Grau. Die findet man in jedem Futterhaus oder Zoo und Co. Auch Online findet sich einiges.
 
C

CesipXynic

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. August 2013
Beiträge
7
Hi Leute,

vielen Dank für die Antworten! Also, die Katze ist 20 Monate als und war noch nicht beim Tierarzt - sah allerdings beim Abholen noch sehr munter aus und war überhaupt nicht scheu. Ist sogar selbst in den Käfig gestiegen! Vor mir hatte sie auch keine Angst.

Essen ist tatsächlich Kitekat (Nassfutter), weil der Vorbesitzer gesagt hat, dass sie das gern mag. Ich versuche es auch mit verschiedenen Leckerli, klappt aber bisher nicht wirklich. Dann mal ab in den Laden und was besseres besorgen...

Sie hatte im vorigen Haus einen zweiten Kater, mit ihm vertrug sie sich allerdings schlecht, es gab Revierkämpfe und letztlich war das auch der Grund, warum er sie weggegeben hatte.

Ich dachte auch, dass das Verkriechen ganz normal ist, hatte aber gehofft, wenigstens in der Nacht würde sie rauskommen und zumindest etwas essen. Schlief auf dem Sofa, um ihr die maximale Ruhe zu lassen, aber leider nichts... Rede ansonsten hin und wieder ihr zu, versuche, Spielzeug vor's Bett zu werfen - kein Interesse. :/

PS: Soll heißen, sie war mit dem Vorbesitzer nicht beim Tierarzt. Der hatte sie sechs Monate lang. Davor wohnte sie bei einer Familie. Ich aber bin Single und wohne mit einem Mitbewohner. Vielleicht ist ihr das alles auch ZU ruhig...
 
Zuletzt bearbeitet:
Dramatic Cat

Dramatic Cat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. August 2012
Beiträge
143
Ort
Oldenburg
Hallo!

Ok, lass sie erstmal ein bisschen ankommen...kann gut sein dass sie sich einige Tage (können auch Wochen werden) versteckt, streichel sie nicht und nehme sie nicht hoch wenn sie es nicht möchte. Immer mit ihr lieb sprechen.

Ich würde ihr an Deiner Stelle eine gleichaltrige KATZE (keinen Kater) aus dem Tierheim dazuholen, aber warte lieber noch ein paar Tage und fahre vorher mit ihr zum TA, um sie einmal durchchecken zu lassen.

Und beobachte weiter, ob sie frisst, denn wenn sie gar nichts frisst musst Du noch dringender mit ihr zum TA. Schau hier mal in den Nassfutter-Bereich, da findest Du besseres als Kitekat. Schau doch erstmal im nächsten Zooladen (Fressnapf z.B.) um die Ecke, da bekommst Du schonmal besseres.

Und mach etwas Wasser über das Futter, trinken tun Katzen eh nicht gern aus einem Wassernapf.

Alles Gute!
 
Chrianor

Chrianor

Forenprofi
Mitglied seit
5. April 2010
Beiträge
4.732
Ort
Duisburg
les ihr auch mal aus einem Buch oder einer Zeitung vor, egal was, damit sie deine Stimme kennen lernt ;-) Bedraenge sie nicht, lass ihr Zeit, Vertrauen zu dir aufzubauen. Mit Zwang erreicht man bei Katzen naemlich garnix :rolleyes:

Dass du sogar fuer sie auf dem Sofa schlaefst zeigt schon, dass du dich sehr bemuehst und alles richtig machen willst, das find ich toll! :):pink-heart:
Bitte, denke ernsthaft ueber eine Gefaehrtin fuer sie nach, am besten gleiches Alter und gleicher Charakter.
Les dich hier im Forum ein, es gibt wahnsinnig viele hilfreiche Informationen, wie du deiner neuen Mitbewohnerin das Leben toll machen kannst.

Falls sie aber in den naechsten 2 bis 3 Tagen immer noch nix frisst, ist ein Tierarztbesuch unumgaenglich. Katzen halten es nicht sehr lange ohne Nahrung und Wasser aus, die Leber kann versagen. Aber ein paar Tage gehts schon.
Hat sie denn schon das Klo gefunden?
 
Nai

Nai

Forenprofi
Mitglied seit
3. Mai 2010
Beiträge
4.738
Ort
Braunschweig
Wenn sie in den ersten 1-2 Tagen nichts frisst, ist das erstmal kein Drama und ziemlich normal. Vermutlich wird sie erstmal nur nachts fressen. Gib ihr Zeit. wenn sie dann ordentlich frisst, stellst du sie am besten auf besseres Nassfutter um, Kitekat ist Müll in Dosen ;)

Dass es mit dem Kater beim Vorbesitzer nicht geklappt hat ist keine Überraschung, Kater-Katze-Konstellationen gehen häufig schief, da die Interessen und das Spiel/Raufverhalten zu unterschiedlich sind. Ist sie überhaupt kastriert?
Einen katzenkumpel benötigt sie aber in jedem Falle (am bsten also eine gleichalte Kätzin), da Katzen sehr sozial sind und nicht einzeln gehalten werden sollten.

/edit:
Auch 3-4 Tage ohne Futter ist im Rahmen, aber dann sollte sie bald was fressen. Die Leber wird dadurch zwar beeinträchtigt, das stimmt, aber Katzen haben sehr gute Selbstheilungskräfte und die Leber erholt sich von so einer Phase sehr gut wieder. Meine Katze hatte aufgrund einer chronischen Krankheit schon eine kaputte Leber (nachdem sie 2-3 Wochen fast nichts bei sich behalten konnte) und sie hat sich vollständig erholt. Also da ist bei ein paar Tagen keine Panik angesagt ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
K

KleineLady1981

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Dezember 2011
Beiträge
304
Na dann hat die arme Maus ja schon einiges mitgemacht. Erst von ihrem ursprünglichen Zuhause zum jetzigen Vorbesitzer. Da nur Krach mit dem anderen Kater und jetzt bei dir, wo sie endlich mal zur Ruhe kommen kann. Da braucht sie auf jeden Fall etwas Zeit.

Ist sie eigentlich kastriert?

Flitz mal rüber zum Fressnapf und schau was es gutes gibt. Die haben da z. B. die Sorte Moments. Ist zwar nur Ergänzungsfutter, aber meine sind ganz scharf drauf. Select Gold ist glaub ich auch ganz gut. Und Real Nature, ist glaub ich eine Hausmarke von denen. Schau auf die Zusammensetzung, dass kein Zucker drin ist, keine pflanzlichen Nebenprodukte. Getreide sollte auch nicht drin sein, wenn, dann genau deklariert und nicht mehr als 3%. Der Fleischanteil sollte so hoch wie möglich sein. Je detaillierter die Deklaration, desto besser. Mehr findest du im Ernährungsthread.

Wenn sie wieder Frist und der Tierarzt sie gecheckt hat, würd ich mich auf die Suche nach einer Freundin machen, auch so zwischen 18 und 24 Monaten. Schau mal im Tierheim oder hier auf der Notfellchenseite. In Pflegestellen kriegt man meistens am besten Auskunft über den Charakter der Katzen und kann so eine passende Gefährtin finden. Damit würd ich nächste Woche anfangen, damit sie bald Gesellschaft hat. Wie das mit dem Zusammenführen geht, findest du unter Eine Katze zieht ein.
 
C

CesipXynic

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. August 2013
Beiträge
7
  • #10
Dachte, ich erstatte mal Zwischenbericht:

Die gute versteckt sich zwar immer noch unterm Bett, heute Nachmittag war ich allerdings länger bei Aufnahmen und als ich zurückkam, stellte ich mit Erleichterung fest, dass sie nun endlich isst und trinkt. Seltsamerweise scheint sie das Trockenfutter dem Nassfutter vorgezogen zu haben - aber gut, manche mögen das ja vielleicht.

Zwar pinkelte sie mir gestern Abend unters Bett - das Klo hatte sie also unbeeindruckt gelassen :) - allerdings habe ich heute neues Streu gekauft und eingefüllt, und habe an den Dellen im Streu merken können, dass sie es sich heute wohl wenigstens angesehen hat.

Es wird also langsam... :)

Vielen Dank noch einmal an alle für die Antworten!
 
K

KleineLady1981

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Dezember 2011
Beiträge
304
  • #11
Hey, super. Eine Sorge weniger, gell? Freut mich, dass sie endlich frisst.
Dass sie die Kekse bevorzugt ist normal. Setz ein Kind vor die Wahl zwischen normalem Mittagessen und einer Tafel Schokolade, was würde es wohl wählen ;)

Leider haben die Kekse auch ziemlich die gleiche schlechte Wirkung wie Schoki. deshalb gib sie besser nur als Leckerchen mal.

Wirst du ihr denn eine Freundin suchen?
 
Werbung:
Garagoos

Garagoos

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Juli 2013
Beiträge
219
  • #12
Lass das Trockenfutter am besten gleich ganz wenig und füttere vernünftiges Nassefutter .... KiteMüll... WhisK .... & Co. sind primär Schlachtabfälle und haben mit hochwertiger Katzen NAhrung nciht viel zu tun....
 
Zuletzt bearbeitet:
P

Püüppi

Forenprofi
Mitglied seit
21. April 2012
Beiträge
1.921
Ort
Hessen
  • #13
Hallo und herzlich Willkommen hier im Forum :)

Toll, dass du dich entschieden hast hier hilfe zu suchen.

Ich würde dir raten sie nicht zu sehr ans Trockenfutter zu gewöhnen, hierzu les dich in die Ernährungsthreads ein und du wirst sehen, wie schlecht Trockenfutter ist.

Kittekat, Whiskas, Sheba und den ganzen anderen Dreck kannst du weg lassen ;) Schau mal bei Sandras-Tieroase, da bestelle ich jeden Monat mein Futter und es wird mir sogar nach Hause geliefert. Da bekommst du nur gutes Futter, kannst nichts falsch machen und viele verschiedene Sorten zum Probieren einzeln bestellen. Die Lieferung erfolgt innerhalb von 2-3 Werktagen, ist also super schnell, selbst das Katzenstreu bestelle ich über den Shop, der arme Postbote ;)

Schau dich nach einem guten Kratzbaum um, am besten kein Plüschding, die sind meist schlecht verarbeitet und nach einem Jahr sieht er nicht mehr so schön aus.

Ganz wichtig ist, dass sie bald eine Freundin bekommt, bitte keinen Freund (Kater) Waren die beiden denn kastriert, als sie zusammen gelebt haben? Kater und Katzen spielen auf verschiedene Weise und kommen deswegen oft in Konflikte. Gleiches Alter, bitte kein "Baby"Kitten zu deiner Katze, das wird nämlich auch nicht wirklich gut gehen.

Soll die Kleine bei dir raus, oder wird sie mit einer Kumpeline Wohnungskatzen?Du kannst dich ja schon mal in den "Sicherheits"Fred einlesen, da stehen ganz tolle und nützliche Tips :)
 
K

krawallküken

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. Juni 2014
Beiträge
2
  • #14
ich habe auch das gleiche Problem!

Hallo ihr lieben ich stelle mich kurz vor ich bin krawallküken und bin vor einem Monat mit meinem zukünftigen Mann zusammen gezogen.wir haben zwei 5 bald 6 Jahre alte Katzen geschenkt bekommen.(siehe auf meinem profilbild)sie sind Geschwister und haben vorher 5 Jahre lang bei einer Familie mit einem kleinen Sohn gewohnt.da der kleine der Familie leider eine heftige katzenallergie entwickelt hat mussten sie die beiden süssen abgeben.Cora die ganz schwarze von beiden hat sich mittlerweile eingelebt frisst trinkt und kommt auch ab und an kuscheln und spielen tut sie auch gerne.ihre Schwester cara liegt den ganzen Tag in der Höhle am kratzbaum und kommt nur raus wenn sie Hunger hat.das macht mir i wie sorgen.sie lässt sich nur in der Höhle streicheln und abends wenn das Licht aus ist und wir Auf der Couch liegen kommt sie raus doch sobald sich einer bewegt und aufsteht geht sie wieder laufen und versteckt sich.wenn mir da jemand helfen kann wäre das echt lieb und auf Antwort würde ich mich sehr freuen danke schonmal im vorraus :yeah:
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #15
Hallo Krawallküken,

wie lange sind die beiden denn schon bei Euch?

Gebt der Süßen einfach Zeit. Bedrängt sie nicht, lasst sie einfach in Ruhe, lasst sie das Tempo bestimmen. So lange sie frisst und der Output im Katzenklo in Ordnung ist, besteht da kein Grund zur Sorge. Jede Katze hat ihr eigenens Tempo, um mit neuen Menschen warm zu werden. Bei den einen geht es blitzschnell, bei anderen kann es unter Umständen Monate dauern.
 
K

krawallküken

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. Juni 2014
Beiträge
2
  • #16
hallo Maiglöckchen

Erst mal danke für deine Antwort.die beiden sind jetzt ungefähr einen Monat bei uns.cara hat sich aber auch bei den Vorbesitzern immer versteckt die haben ein Haus da hat sie sich meistens auf dem Dachboden versteckt.
 

Ähnliche Themen

S
Antworten
5
Aufrufe
12K
Lenny+Danny
Lenny+Danny
G
Antworten
18
Aufrufe
5K
Gnomchen
G
Meeerle
6 7 8
Antworten
155
Aufrufe
7K
Neol
A
Antworten
9
Aufrufe
1K
seven
M
Antworten
6
Aufrufe
3K
Alminada
Alminada

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben