Neue Katze schlägt alte Katze nach ca. 5 Wochen

  • Themenstarter mocio
  • Beginndatum
  • Stichworte
    neue katze dazu schlagen streit zwischen den katern
M

mocio

Neuer Benutzer
Mitglied seit
31. August 2016
Beiträge
3
Guten Morgen zusammen,

da ich bisher sehr gute Erfahrungen mit den Tip´s hier aus dem Forum gemacht habe wende ich mich erneut an euch.

Seit Oktober 2016 lebt unser 15J. alter Kater Felix bei uns. Kurz zu seiner Vorgeschichte:

Er war eine Freigänger Katze. Die Vorbesitzer haben Ihn und die Andere Katze nach dem Umzug einfach zurückgelassen. Als er ins Tierheim kam wurde schnell bemerkt, dass was mit seinem Maul nicht stimmt. Ihm wurden anschließend bis auf die beiden Eckzähne alle auf Grund einer Autoimunkrankheit entfernt. Aus diesem Grund darf er nicht mehr raus. Als wir im Tierheim waren dachten wir erstmal an eine Baby Katze doch als wir Ihn gesehen haben bin ich gleich in sein käfig den er sich mit der anderen Katze geteilt hat. Ich ging in die Hocke und er ist mir sofort auf den Schoss gesprungen. Er ist extrem zutraulich und sich ständig unsere Nähe und freut sich immer wenn wir heim kommen fast wie ein Hund.

Im Tierheim wurde er von der anderen Katze mit der er eigentlich zusammen gelebt hatte verdroschen (Sie war der Chef).

Wir dachten uns, dass wir ihm einen Freund schenken damit er nicht so alleine ist und evtl. jemanden zum kuscheln hat. Der Tierarzt hat bezüglich der Krankheit grünes Licht gegeben also sind wir wieder ins Tierheim da wir dachten wir tun einem Armen Tier wieder einen gefallen und so war es auch. Im Tierheim hat uns geraten einen Kater zu nehmen da sich wohl Männlein und Männlein am besten vertragen würden.

Uns wurde Milan gezeigt, 2 Jahre alt auch eher ruhig. Er wurde von einem Auto angefahren und war ebenfalls Freigänger. Nach dem Unfall wurde Ihm die hintere rechte Pfote abgenommen und darf nicht mehr raus. Wir haben uns sofort in Ihn verleibt.

Zu Beginn wurde uns geraten den Milan in ein extra Zimmer einzuschließen und ihn erst nach ein paar tagen rauszulassen bzw. die beiden sich sehen lassen. Haben wir gemacht und sogar diesen hormonverstäube zusätzlich gekauft. Zu Beginn hat sich Milan nur unters Sofa versteckt oder in andere ecken. Denke das lag an sein Trauma vom Unfall und eben die Umstellung. Sobald er durch ein offenes Fenster ein Auto hörte rannte er wieder unter das Sofa. Felix war zu Beginn wenig beeindruckt. Dann setzte bei Felix leichte eiversucht ein die sich aber wieder gelegt hat. Nach ca. 10 Tagen begann Milan die Toilette vom Felix zu benutzen. Daraufhin hat Felix begonnen ihm klar zumachen wer das Sagen hat in dem er ihn immer wieder mal anfauchte usw. jedoch nicht geschlagen hat. Milan zeigte sich davon jedoch eher unbeeindruckt. Sobald Milan jedoch nur zuckte während er angefauchte wurde rannte Felix wie ein Angsthase weg wobei Milan sich nur kratze also nicht zurückfauchen wollte. erst 3 Wochen nach dem Milan da war hörten wir ihn zum ersten Mal miauen und schnurren. Mittlerweile liegt er viel öfters im Flur und verkriecht sich wenn überhaupt mal unter dem tisch und wir dachten super er ist angekommen und beide kommen miteinander aus.

Leider ist es nun seit 3 Tagen so, dass Milan Felix schlägt und ihn verfolgt. Felix geht dann auf den Tisch oder auf den Balkon, da er weiß, dass Milan ihm nicht folgt. Das ist 3-4-mal in den 3 Tagen passiert.

Was meint Ihr? Einfach mal machen lassen bis die unter sich geklärt haben wer welche Stellung hat? Dem Milan klar machen, dass es so nicht geht? Mit dem Tierheim ist ausgemacht, dass Felix auf Grund seines Alters und der Krankheit Priorität hat und wenn es gar nicht gehen sollte Milan zurück muss wobei es uns da Herz brechen würde.

Wir wären wirklich sehr dankbar für eure Tipps

P.S. Vor ca. 5/6 Tagen ist der Hormonspender bzw. Zerstäuber ausgegangen hängt das damit zusammen?

LG
Patrick
 
Werbung:
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
8.926
Ort
Mittelfranken
Schön dass euer Kater Gesellschaft bekommen hat und dass ihr ein Dreibeinchen aufgenommen habt
Erste Frage: wie viel Toiletten habt ihr für die zwei Kater? Grundregel ist: Anzahl der Katzen plus eine zusätzliche
Und ja, es kann damit zusammen hängen, dass der Pheromonstecker leer ist
Ihr könnt auch mal euren Erstkater untersuchen lassen, ob er ganz fit und gesund ist, denn bei Stress kriegen Katzen leicht mal ne Blasenentzündung und werden dann gemobbt
 
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
Normalerweise würde ich sagen, dass ihr Milan ausbremsen solltet....
allerdings ist er ja eher sehr zürückhaltend und vorsichtig gewesen und sollte sich schon gegen euren Erstkater durchsetzen.
Jetzt nach 5 Wochen scheint er angekommen zu sein, fühlt sich sicherer und beginnt wohl seine Revierrechte einzufordern. Das ist erwartbar.
Da er erst seit 3 Tagen ein wenig aufbegehrt würde ich es noch ein wenig laufen lassen, es aber im Auge behalten. Wenn Milan plant euren Felix anzugehen würde ich im jetzigen Stadium eher ablenken (zufällig: was fallen lassen, zwischen den Katern durchlaufen, anfangen zu singen:D usw ).Vielleicht reicht das schon.Vermutlich muß aber Felix irgendwann noch mal auf den Tisch hauen, damit Milan Ruhe gibt.
Auf richtige Kämpfe würde ich es persönlich nicht ankommen lassen (aber ich bin Kätzinnenmensch und deshalb etwas weicheierig:p)

Es kann allerdings auch sein, dass Milan jetzt nach Eingewöhnung wirklich die Macht an sich reisst, weil im allerbesten Kateralter.
Das Tierheim hat dich ja super beraten, aber die Kombi 2jähriger Kater und Oldie von 15 finde ich schon sehr heikel:oops: Ein abber Fuß macht Milan ja nicht zum gechillten Frührentner......
Es gibt natürlich charakterliche Frührentner (meine Naris war das schon mit 2 Jahren)aber die Regel ist das nicht....

Kurz: Ich würde schauen wie es sich entwickelt, aber auch immer die unterschiedlichen Lebensphasen im Auge behalten. Einen unausgelasteten Kater muß man anders behandeln, als einer der einfach nur die Weltherrschaft an sich reissen will (überspitzt ausgedrückt)
Aber prinzipiell müßt ihr Milan wahrscheinlich eh viele Angebote machen (Jungkater mit fehlendem Freigang) - wie wäre es mit clickern als Tagesritual?
 

Ähnliche Themen

Z
Antworten
3
Aufrufe
4K
tiedsche
tiedsche
B
Antworten
12
Aufrufe
4K
B
Morwen
Antworten
17
Aufrufe
3K
Morwen
H
Antworten
3
Aufrufe
3K
H
S
Antworten
2
Aufrufe
3K
Shanaara
S

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben