Neue Katze mit Kater vergesellschaften

  • Themenstarter Pantherruna
  • Beginndatum
  • Stichworte
    ältere katze jüngerer kater kater katze katzen aneinander gewöhnen neue katze scheue katze an kater gewöhnen scheue katze anfassen vergesellschaften
P

Pantherruna

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2. Dezember 2021
Beiträge
5
Hallo ihr Lieben,

ich habe einen Kater aus dem Tierheim circa vier Jahre alt, FIV, und seit über einem halben Jahr bei uns. Er ist sehr Menschen vertraut, lässt sich hochheben und auch schmusen. Allerdings ist er jetzt nicht der typische anhängliche Kater. Da wir auch beruflich ab und an viel unterwegs sind, haben wir uns überlegt eine zweite Katze anzuschaffen. Wir waren wieder im selben Tierheim und haben eine weitere FIV Katze adoptiert. Uns wurde gesagt das sie zwischen zwei und sechs Jahre alt ist. Leider hat sich beim Tierarzt Besuch direkt nachdem sie zu uns gekommen ist herausgestellt, dass ihr die Hälfte des Gebiss fehlt und sie etwa zehn Jahre alt ist. Dies müsste dem Tierheim bekannt gewesen sein, da bei der Kastration Zahnstein entfernt wurde….
Sie ist immer noch relativ scheu, lässt sich mit Leckererlis füttern, aber nicht anfassen. Im Tierheim war sie doch sehr aufgeschlossen und hat mit zwei Katern zusammengelebt. Einer der beiden war super aktiv und aufdringlich. Wir vermuten, dass sie so aufgeschlossen war, weil sie mit Artgenossen zusammengelebt hat. Denn in dem Raum wo sie war, war sie nicht lange und zu den Pflegern hatte sie sicherlich auch keine richtige Bindung, da diese kaum Zeit haben.

Außerdem hatte sie eine Erkältung, die uns als harmloses Niesen seitens des Tierheims erklärt wurde. Der Tierarzt hat ihr dann ein Antibiotikum gegeben. Seitdem geht es ihr auch stetig besser. Seit wenigen Tagen ist sie nicht mehr am Schniefen, weshalb wir langsam angefangen haben den Kater und die Katze zusammen zu bringen. Wir haben zunächst einmal Handtücher ausgetauscht beziehungsweise Schlafplätze, so dass sie den Geruch des anderen kennenlernen. Vor einigen Tagen saßen die beiden dann vor der Tür, die sie trennt und haben sich beschnuppert. Die neue Katze wurde auch langsam deutlich aufgeschlossener, so dass wir uns entschieden haben die beiden zusammen zu führen. Erst war es so, dass der Kater sie gar nicht bemerkt hat und hat erst mal die Umgebung nach den neuen Gerüchen abgesucht. Dann hat er sie gesehen und ist langsam auf sie zugegangen, vor ihr stehen geblieben und hat sie beobachtet und hat sie schließlich mit einem Nasenkuss begrüßt. Leider ist es im weiteren Verlauf nicht dabei geblieben und die beiden haben gerangelt (wenige Tatzenhiebe von beiden Katzen). Daraufhin haben wir beide Katzen wieder getrennt und es so zu einem späteren ZeitPunkt noch mal versucht. Dann hat sich unsere neue Katze leider eingenässt. Wir haben die beiden über zwei Tage hinweg wieder getrennt, bis sie wieder aufgeschlossener wurde. Dann haben wir sie wieder zusammengeführt und sie haben sich wieder gerangelt. Wir vermuten dass unser Kater erst auf die Katze los geht, da sie faucht und ihn vielleicht so verärgert?
Wir wissen, dass es länger dauern kann bis sich zwei Katzen verstehen. Allerdings würde ich mich über Tipps freuen, wie wir die beiden gut aneinander gewöhnen können :)
 
A

Werbung

G

Gigaset85

Forenprofi
Mitglied seit
15. Februar 2019
Beiträge
10.077
Ort
an der schönen Bergstrasse
Tut mir leid,aber mit dem TH ward ihr schlecht beraten. Außer das Beste aus der Situation machen hab ich leider keinen Tipp, außer vll. in Zukunft sich gut informieren, genauer hinschauen und nur weils TH ist, nicht alles glauben.
 
Pitufa

Pitufa

Forenprofi
Mitglied seit
9. Februar 2021
Beiträge
5.876
Ort
Quito, Ecuador
Herzlich Willkommen 🙂

Also, zuerst einmal....alles falsch gemacht, was man falsch machen konnte.☹️

Um zwei Katzen aneinander zu gewöhnen, sollte man mit Gittertüre arbeiten und, nicht einfach zusammenschmeissen. Ihr hattet Glück, dass da nix schlimmeres als "Tatzenhiebe" passiert sind.

Liess dir bitte einmal diesen Thread durch

https://www.katzen-forum.net/threads/die-langsame-zusammenfuehrung.95613/

Desweiteren ist die Katze-Kater Kombi keine gute Kombination.
Kater wollen raufen, Katzen fangen spielen.

Dass, die Katze sich "eingenässt" hat, ist überhaupt kein gutes Zeichen. Das war eine absolute "Todesangst" Reaktion.

Ihr könnt es natürlich weiterhin probieren...mit einer Gittertüre.
Ich würde euch jedoch raten, sich mit dem TH in Verbindung zu setzen. Die Katze zurückzugeben und einen neuen Kandidaten zu suchen.
Die Faustregel lautet:
Gleiches Alter, gleiches Geschlecht, ähnlicher Charakter.

Lg
 
  • Like
Reaktionen: Fla, Poldi und Yarzuak
P

Pantherruna

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2. Dezember 2021
Beiträge
5
Danke für deine Antwort! Ich verstehe allerdings nicht warum sie dann mit den 2 Katern im TH so wunderbar klar gekommen ist… die haben sich total gut verstanden
 
Yarzuak

Yarzuak

Forenprofi
Mitglied seit
23. Mai 2021
Beiträge
8.093
Weil es gutgehen kann, aber auch eben (häufiger) nicht. Die anderen zwei Kater hatten ja auch einander, sollten sie den Drang gehabt haben zu raufen. Deiner hat ja nunmal nur die Wahl dazu auf die Katze zuzugehen... Man weiß ja auch sonst nicht, wie die anderen Kater vom Wesen her waren - für eine Katze vielleicht einfach angenehmer, weil sie andere Signale gesendet haben, die wir nicht verstehen, als dein Kater.
Alles unter der Annahme, das war nicht auch geflunkert, einfach um sie irgendwo unterbringen zu können...
 
G

Gigaset85

Forenprofi
Mitglied seit
15. Februar 2019
Beiträge
10.077
Ort
an der schönen Bergstrasse
Bei den "netten" Überaschungen, die du jetzt schon hast, würde ich dem TH kein Wort mehr glauben. Ich hoffe du beherzigst meinen Rat
 
P

Pantherruna

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2. Dezember 2021
Beiträge
5
Herzlich Willkommen 🙂

Also, zuerst einmal....alles falsch gemacht, was man falsch machen konnte.☹️

Um zwei Katzen aneinander zu gewöhnen, sollte man mit Gittertüre arbeiten und, nicht einfach zusammenschmeissen. Ihr hattet Glück, dass da nix schlimmeres als "Tatzenhiebe" passiert sind.

Liess dir bitte einmal diesen Thread durch

https://www.katzen-forum.net/threads/die-langsame-zusammenfuehrung.95613/

Desweiteren ist die Katze-Kater Kombi keine gute Kombination.
Kater wollen raufen, Katzen fangen spielen.

Dass, die Katze sich "eingenässt" hat, ist überhaupt kein gutes Zeichen. Das war eine absolute "Todesangst" Reaktion.

Ihr könnt es natürlich weiterhin probieren...mit einer Gittertüre.
Ich würde euch jedoch raten, sich mit dem TH in Verbindung zu setzen. Die Katze zurückzugeben und einen neuen Kandidaten zu suchen.
Die Faustregel lautet:
Gleiches Alter, gleiches Geschlecht, ähnlicher Charakter.

Lg
Vielen Dank für deine Einschätzung! Heute Morgen haben sie sich wieder durch den Türspalt beschnuppert und wir haben beide auf der jeweiligen Seite belohnt mit Leckerlis, wenn sie ruhig geblieben sind. Die Gittertür würden wir als nächsten Versuch nehmen, bevor wir das Tier zurückgeben (solange es nicht immenser Stress bedeutet). Wie lange sollen wir das noch versuchen? Ich habe gelesen, dass anfängliches Fauchen und Rangeln (das dauerte Max 2 Sekunden, dann hat der Kater sich zurückgezogen) völlig normal sei
 
G

Gigaset85

Forenprofi
Mitglied seit
15. Februar 2019
Beiträge
10.077
Ort
an der schönen Bergstrasse
Hast du auch gelesen,dass das Spielverhalten von Katern und Kätzinnen viel zu unterschiedlich ist? Welche Quelle hattest du?
 
Pitufa

Pitufa

Forenprofi
Mitglied seit
9. Februar 2021
Beiträge
5.876
Ort
Quito, Ecuador
Danke für deine Antwort! Ich verstehe allerdings nicht warum sie dann mit den 2 Katern im TH so wunderbar klar gekommen ist… die haben sich total gut verstanden

Katzen verhalten sich in THs oft nicht ihrem wahren Charakter entsprechend.
Einige sind scheu, obwohl vielleicht mutig.
Es werden "Zweckgemeinschaften" geschlossen.....
Ich kann nur spekulieren.


Vielen Dank für deine Einschätzung! Heute Morgen haben sie sich wieder durch den Türspalt beschnuppert und wir haben beide auf der jeweiligen Seite belohnt mit Leckerlis, wenn sie ruhig geblieben sind. Die Gittertür würden wir als nächsten Versuch nehmen, bevor wir das Tier zurückgeben (solange es nicht immenser Stress bedeutet). Wie lange sollen wir das noch versuchen? Ich habe gelesen, dass anfängliches Fauchen und Rangeln (das dauerte Max 2 Sekunden, dann hat der Kater sich zurückgezogen) völlig normal sei

Also, eine Zusammenführung braucht Geduld. Sie kann schnell gehen oder Monate dauern. Das Tempo bestimmen die Katzen.
Gittertüre ist erst einmal supi. Dort Leckerlies füttern, spielen, positive Momente schaffen.....und, dann ist es wichtig den richtigen Moment abzupassen für das erste Treffen. Beide müssen dabei komplett entspannt sein. Kein Starren....
 
P

Pantherruna

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2. Dezember 2021
Beiträge
5
  • #10
Hast du auch gelesen,dass das Spielverhalten von Katern und Kätzinnen viel zu unterschiedlich ist? Welche Quelle hattest du?
Wir haben uns mit dem Tierheim in Verbindung gesetzt, Freunden die Katze + Kater haben sowie natürlich hier und da im Internet gestöbert.

Wir wollten für die Katze nur gutes und da sie bei der Besichtigung im TH mit dem aufgeweckteren Kater ein sichtlich gutes Verhältnis hatte und der unserem Kater sehr ähnelte, dachten wir, dass es passt.
 
P

Pantherruna

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2. Dezember 2021
Beiträge
5
  • #11
Katzen verhalten sich in THs oft nicht ihrem wahren Charakter entsprechend.
Einige sind scheu, obwohl vielleicht mutig.
Es werden "Zweckgemeinschaften" geschlossen.....
Ich kann nur spekulieren.




Also, eine Zusammenführung braucht Geduld. Sie kann schnell gehen oder Monate dauern. Das Tempo bestimmen die Katzen.
Gittertüre ist erst einmal supi. Dort Leckerlies füttern, spielen, positive Momente schaffen.....und, dann ist es wichtig den richtigen Moment abzupassen für das erste Treffen. Beide müssen dabei komplett entspannt sein. Kein Starren....
Absolut verständlich. Wir überlegen uns mal wie dir damit weiter umgehen oder ob wir die Kleine schweren Herzens wieder ins TH bringen. Ich bin echt enttäuscht, dass uns das TH da auch so in die Irre geführt hat. Bringt natürlich alles nichts. Danke für Eure Tipps!
 
Werbung:
Pitufa

Pitufa

Forenprofi
Mitglied seit
9. Februar 2021
Beiträge
5.876
Ort
Quito, Ecuador
  • #12
Absolut verständlich. Wir überlegen uns mal wie dir damit weiter umgehen oder ob wir die Kleine schweren Herzens wieder ins TH bringen. Ich bin echt enttäuscht, dass uns das TH da auch so in die Irre geführt hat. Bringt natürlich alles nichts. Danke für Eure Tipps!
Na, was soll ich dir sagen....es gibt gute TH Mitarbeiter und weniger Gute, was Katzenvermittlung betrifft... genauso, wie es seriöse Züchter und weniger seriöse gibt. Es kommt eben immer auf den Menschen an.
Vielleicht haben sie sich im TH wirklich getäuscht, vielleicht auch nicht....auch da kann man nur spekulieren.🤷🏻‍♀️

Ich hoffe, dass sich bei euch noch alles zum Guten wendet.
 
MagnifiCat

MagnifiCat

Forenprofi
Mitglied seit
3. August 2020
Beiträge
8.926
Ort
Bochum ganz im Osten
  • #13
Hallo @Pantherruna,
erst einmal willkommen hier ;)
Schön, daß Ihr zwei FIV-Katzen aus dem Tierheim ein schönes Leben in einem sicheren Zuhause bietet.
Zu Deinem Problem der Zusammenführung will und kann ich gar nicht so viel sagen, weil wir (MagnifiCat) selbst darin unerfahren sind.
Und daß Ihr vom TH hintergangen worden seid, tut uns leid. Leider gibt es (auch) das – schurkische Tierheime oder schurkische Züchter.

Lass Dich aber bitte vor allem nicht verrückt machen - denn das spüren die Katzen und tut ihnen atmosphärisch nicht gut. Die brauchen jetzt vor erstmal good vibrations. Und, ob es jetzt Kater und Katze sind oder nicht: das spielt jetzt keine Rolle (mehr), es ist so, wie es ist. Es kommt jetzt drauf an, daß sie ihren Frieden miteinander finden und, hoffentlich, auch eine Freundschaft zueinander.

Wir wünschen euch, daß Ihr hier noch viele gute, hilfreiche und konstruktive Ratschläge bekommt!
 
basco09

basco09

Forenprofi
Mitglied seit
1. April 2014
Beiträge
1.456
  • #14
Wir haben es 2 Wochen erfolglos ohne Gittertür versucht. Dann haben wir 2 Wochen mit Gittertür gearbeitet, dann konnten wir sie langsam zusammen lassen. Ich wünsche viel Geduld und gute Nerven!
 

Ähnliche Themen

B
Antworten
11
Aufrufe
4K
Nicht registriert
N
Corhol
Antworten
9
Aufrufe
3K
balulutiti
balulutiti
A
Antworten
46
Aufrufe
8K
Sheera
S
S
Antworten
14
Aufrufe
1K
Katzlinchen
K
J
Antworten
4
Aufrufe
4K
minna e
minna e

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben