'Neue' Katze frisst für die beiden anderen mit...

  • Themenstarter Verena81
  • Beginndatum
Verena81

Verena81

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Juli 2009
Beiträge
432
Alter
40
Ort
Weitefeld
... dafür 'fasten' unsere 2 weil sie mäkeln. :( Trotz 'druntemischen' des geliebten Futters


Hallo,

hatte ja schon geschrieben, dass Fleur immer hunger zu haben scheint.
Wir geben ihr jetzt so viel sie will, das Problem ist: Sie frisst auch immer wieder und wieder und scheint kein Sättigungsgefühl zu kennen?! Wenn wir sie lassen würden, denke ich würde sie 2000g am Tag fressen.

Allein heute Morgen: 300g tat ich ihr in den Napf weil ich dachte als Frühstück ist das Ok und es bleibt vllt mal was übrig. Erst blieb auch was übrig, sie ging ins Wohnzimmer, legte sich auf den Kratzbaum und putze sich (und ich hatte Hoffnung, dass es sich langsam normalisiert, bzw sie mal langsam macht weil sie auch voll ist). Als ich das Futter dann aber wegstellen wollte (20 Min später, unsere 2 sind langsamesser und waren eh nicht sonderlich begeistert vom 'Mischessen') und in die Küche kam hat sie noch ihre Schüssel leer gemacht gehabt + das Futter der beiden angefangen zu fressen, was noch mal ca 200g sind, was nun auch leer geputzt ist.
D.h. heute morgen waren es locker 500g die sie gefressen hat bis um ca 11h.

Nun hat sie wieder hunger, keine 2 Std nach dem letzten Fressen. Wir haben nicht mal 1 Uhr Mittag. Ist das wirklich noch normal?
Gefressen hat sie heute Mac's Geflügel mit Naturreis, gestern Carny Multifleisch. Ich ging davon aus, dass das Mac's eigentlich gut satt machen würde, da es ja 70% Fleischanteil besitzt und auch hier im Forum wohl als gut und sättigend befunden wurde. Aber ich warte irgendwie auf das 'sättigen' bei Fleurchen.

Und noch ein anderes Problem:
Unsere 2 fressen dafür nun gar nix mehr trotz dem Mischen mit dem altgewohntem Futter (Cachet von Aldi). Das ging (bei Maya) gestern schon so, dass sie nichts angerührt hat. Mara war gestern begeistert von Carny und hat ihren Napf leer geputzt aber scharrt jetzt nur neben dem Napf.
Hat jemand eine Idee was ich da machen kann?

Als wir unsere 2 bekamen war es von Anfang an so, dass sie langsam und auch wenig gefressen haben und auch damit zufrieden waren. Sie haben IMMER was drin gelassen auch wenn sie nur pro Kopf 300, 400g bekamen am Tag wohlgemerkt.

Fleur ist eine Fundkatze. Vllt liegt es daran, dass sie denkt, dass sie nicht genug bekommt, aber auch Dauer ihr allein 2, 3 400g Dosen geben kann doch auch nicht der Sinn der Sache sein? Sie sah vorhin (nach den 500g) aus als hätte sie einen Ballon verschluckt (kein Wunder, sie selbst frisst ja bald so viel wie sie selbst wiegt).

Wäre super wenn jemand helfen könnte. Ich weiß echt nicht ob das mit Fleur wirklich normal ist und wüsste gern wie wir unsere beiden Damen mal anderes Futter was doch besser ist mal schmackhaft machen können.

Liebe Grüße und Dankeschön im voraus!
 
Werbung:
taggecko

taggecko

Forenprofi
Mitglied seit
19. März 2011
Beiträge
2.180
Ort
Stuttgart
Nach Deiner Signatur schein Fleur ja erst auf 6 Monate geschätzt werden, da fressen Kitten oft sehr gut- meine zierliche OKH hat da 600 bis 800 g am Tag gefressen,nicht immer , aber an manchen Tagen- jetzt hat es sich eingependelt auf ein normales Mass.
Und Deinen Mäkelfritzen tut vllt etwas Futterneid gut- wer nicht kommt zur rechten Zeit:muhaha:.
Entwurmt ist die Kleine Maus- sonst sieht sie gut aus?

Zum Futter aufpimpen nehme ich Thunfisch- oder Bonitoflocken aus dem Asiamarkt.
Gibts auch als Cat Caviar- ist aber da unverhältlichmäßig teuer. Oder etwas thrive zerbröseln und drüber.
 
Verena81

Verena81

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Juli 2009
Beiträge
432
Alter
40
Ort
Weitefeld
@taggecko:
Das Problem ist nur, ich mach mir halt Gedanken. Bei Maya sind's jetzt fast 2 Tage, dass sie nix groß gefressen hat. Mara hat ja gestern noch zugelangt, die ist nicht sooo mäkelig, nur bisschen. :aetschbaetsch2:

Fleur ist entwurmt (bekommt Mi ihre 2. Hälfte der Wurmkur). Sie war anfangs krank, hatte knapp 42Grad Fieber, aber ist nun wieder wohlauf und konnte auch aus der Einzelhaft raus aber seitdem frisst sie halt immer und immer.

Na, 600-800g am Tag würde mich nicht stören aber allein 500g bis 11h? Ist dann ja auch nicht so, dass sie danach den Tag über nicht viel fressen würde, sobald ich ihr dann noch mal was gebe (war gestern so) frisst sie wieder bis (fast) alles leer ist.
1000g kamen da schon zusammen bis Abends, dann hab ich die Notbremse gezogen, bzw es gab dann halt nix mehr obwohl sie wohl noch was wollte.
Ich muss sie mal wiegen aber ich denke sie wiegt grad mal so 1 1/2kg, d.h. sie würde wirklich ihr eigenes Körpergewicht fressen wenn ich sie lassen würde vermute ich.

Unsere TÄ fragen bringt da vllt auch nicht viel weil sie neulich meinte, dass wir ihr nur 200g am Tag geben sollten, das fand ich aber eindeutig zu wenig. Sie würde sich sicher drauf versteifen nicht mehr zu geben.

Liebe Grüße

P.S. Thunfisch an sich könnte ich bei Maya mal versuchen. Vllt würde das schon ausreichen um sie zum fressen zu animieren. Kenn so was gar nicht, dass sie nicht frisst, vltl spielt auch die Eifersucht zusätzlich ne Rolle. Verstehen tut sie sich schon ganz gut. Ab und an wird mal geknurrt oder gefaucht aber sie sitzen auch schon zusammen oder liegen auf dem gleichen Kratzbaum ohne große Probleme, daran kann's denke ich auch nicht liegen.
 
taggecko

taggecko

Forenprofi
Mitglied seit
19. März 2011
Beiträge
2.180
Ort
Stuttgart
Habe ich Dich richtig verstanden- bei den Anderen hast Du das Futter umgestellt oder bist dabei, wenn eine siet 2 d nicht gefressen hat, würde ich ihr wieder das alte Futter geben.
Und 200 g für ein Kitten von 6 Monaten ist viel zu wenig, gerade wenn es vllt zuvor etwas zurück war ernährungstechnisch.
1,5 Kg ist auch eher wenig für eine 6 oder 7 Monatige EKH.
Und in dem Alter lieber häufiger was anbieten, drei bis vier mal am Tag, wenns geht.
 
Verena81

Verena81

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Juli 2009
Beiträge
432
Alter
40
Ort
Weitefeld
Also wir haben mal von Aldi (Cachet) zu anderen Sorten (Carny, Mac, Schmusy) gewechselt und gerade gab's nen ERFOLG: Unsere 2 sind grad dabei Schmusy Thunfisch zu fressen. :grin:

Fleur hatte grad noch mal was und kaum geb ich den beiden was rennt sie wieder hin und will wieder bei ihnen fressen, hab ihr dann noch was in ihren Napf aber ich befürchte sie rennt sobald die 2 fertig sind hin und frisst den Rest wieder leer.
Raupe Nimmersatt ist nen Dreck dagegen. :wow:


P.S. Wie vorhergesagt. Ihr Napf ist noch nicht ganz leer und schon rennt sie an den Napf von Mara. Sie hat ja 'was anderes'. *mit den Augen roll*
Es passt nix mehr rein, sie zwingt sich mehr oder weniger dazu aber MUSS ja unbedingt noch da was fressen. Versteh einer diese Katze...
 
Zuletzt bearbeitet:
Tuxedo

Tuxedo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. April 2011
Beiträge
786
Sie war anfangs krank, hatte knapp 42Grad Fieber, aber ist nun wieder wohlauf und konnte auch aus der Einzelhaft raus aber seitdem frisst sie halt immer und immer.

[...]

P.S. Thunfisch an sich könnte ich bei Maya mal versuchen. Vllt würde das schon ausreichen um sie zum fressen zu animieren. Kenn so was gar nicht, dass sie nicht frisst, vltl spielt auch die Eifersucht zusätzlich ne Rolle. Verstehen tut sie sich schon ganz gut. Ab und an wird mal geknurrt oder gefaucht aber sie sitzen auch schon zusammen oder liegen auf dem gleichen Kratzbaum ohne große Probleme, daran kann's denke ich auch nicht liegen.

Da deine Katze krank war, hat sie doch auch sicher Nachholbedarf. Beobachte und lass sie einfach zunächst.

Das mit dem Kopf in den Nachbartopf stecken, machen meine auch. Wenn einer fertig ist, muss die Nachbarkatze sofort überprüfen, ob das Futter des Nachbarn (ist identisch) nicht vielleicht doch besser ist. Auch bei Katzen ist das Gras des Nachbarn immer grüner. :verschmitzt:
 
Z

Zora84

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
2.617
Ich hab noch mal ne Verständnisfrage: Du hattest um 11 Uhr das Frühstück serviert? Hast du da so viel gegeben bis was übrig blieb, oder hat Fleur alles aufgegessen?

Hast du dann jetzt vorhin schon wieder Futter angeboten?

Ich würde versuchen, 3 Mahlzeiten am Tag anzubieten und würde Fleur dann so viel geben, bis etwas im Napf bleibt (sie wird schon nicht "platzen" ;)).

Würde dann aber nicht wieder direkt was geben wenn sie Hunger hat (wie macht sich das denn bemerkbar? Maunzt sie?), sondern bis zur nächsten Mahlzeit warten, dann wieder so viel anbieten, bis was übrig bleibt. So lernt sie vielleicht, dass es feste Fütterungszeiten gibt, und das sie immer genug bekommt.

Kann mir auch vorstellen, dass sie Nachholbedarf wegen der Krankheit hat.
 
Verena81

Verena81

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Juli 2009
Beiträge
432
Alter
40
Ort
Weitefeld
@Tuxedo:
Da hast sicherlich Recht.
Wir haben sie heute gelassen und sie hat sogar irgendwann (nach heute Morgen) nicht mehr viel gefressen und hat danach sogar gemerkt, dass die beiden genau dasselbe haben und sich dann auf ihren Napf beschränkt. :verschmitzt:

@Zora84:
Nee. Wir hatten das Frühstück früher gegeben. Vllt 9.30h rum. Sie hat dann bis 11h erst mal ihre 300g gefressen. Dachte ich geb ihr so viel, dass sie es gar nicht allein schafft, anfangs blieb auch etwas überig, aber so 30 Min später (also gegen 10h) machte sie sich dann über den Rest von sich und über das Futter der beiden her was dann noch ca 200g waren.

Ich hab ihr dann noch 2 mal heute gegeben und muss sagen sie hat jetzt nicht mehr viel gefressen nach den 500g heute morgen. Waren jetzt vllt 800g insgesamt. Hab mich gefreut, dass sie dann wohl doch satt zu sein scheint irgendwann.
Hatte ja hier im Forum mal bisschen gelesen und auch gelesen, dass man sie fressen lassen soll und es ließ ja jetzt auch nach mit dem 'reinschlingen'. Zum Glück. :grin:
Gestern war es noch um einiges schlimmer, vllt braucht sie wirklich einfach Zeit zu verstehen, dass sie nicht 'speichern' muss sondern immer wieder was frisches bekommt.
Wenn's so bleibt, bzw sich nach und nach doch noch bessert ist's ja ok. 800g am Tag können wir verkraften, hab ja die Hoffnung, dass sie nicht ihr Leben lang solche Portionen vertilgen wird. :grin:

Wir wollten von vorne herein feste Mahlzeiten einführen (haben unsere 2 auch, nur sie essen immer auf Ettapen was nach dem ersten sättigen von Fleur dann auch klappte weil sie einfach voll war und nix mehr reingepasst hat) und haben dann heute auch so gemacht. Morgens, Mittags, Abends. Ich hoffe es pendelt sich dann auch ein.
Ich fänds auch gemeint jetzt den beiden ihr normales Fressverhalten zu verbieten oder ihnen zu verbieten zu essen was sie hunger haben (bekommen ja auch 3 mal am Tag teilen es sich aber ein und fressen dann wenn sie eben Hunger haben ihre 200, 300g am Tag pro Kopf).

Hunger = sie rennt immer wieder zum Napf oder hüpft auch die Küchenzeile hoch und sucht. Unsere 2 dürfen da nicht hoch, was sie wissen. Sie schauen dann immer ganz blöde wenn ich sie runter hole.
Sie hat allgemein ziemlich nachholbedarf auch was soziales Verhalten angeht (ob nun den beiden Katzen oder uns gegenüber) und ich hoffe das kommt mit der Zeit. Unsere 2 waren halt ganz anders, ziemlich pflegeleicht aber sie kamen auch klein zu uns und hatten sich gegenseitig. Hier ist es jetzt halt ganz anders. Sie ist 'schon' 6/7 Monate alt und hat momentan auch keinen Spielpartner in der Art. Ich hoffe die 2 beziehen sie dann mit ein, sind ja selbst grad 2 Jahre alt und spielen selbst noch viel miteinander. Ich hoffe nach dem eingewöhnen beteiligen sie sie am Spiel.
 
M

Miomomo

Forenprofi
Mitglied seit
28. Dezember 2008
Beiträge
8.713
Bis Katzen "ausgefressen" haben, d. h. verstehen, dass es ganz sicher und immer Nachschub gibt, kann das etwas dauern.

Sie ist ja erst gut zwei Wochen bei euch.
Dsas sie keinen Hunger (mehr) leiden muss, muss sie einfach erst mal ind en Kopf kriegen. Und dann kommen ja auch noch die Krankheitsphase und die Tatsache, dass sie im Wachstum ist, dazu.

Ich würde sie einfach noch eine Weile fressen lassen soviel sie lustig ist. Dass sie platzt, halte ich auch eher für unwahrscheinlich....
 

Ähnliche Themen

Verena81
2 3
Antworten
43
Aufrufe
5K
Verena81
Verena81
Tiger_ty
Antworten
9
Aufrufe
14K
Muppi25
M
Antworten
7
Aufrufe
4K
Nicht registriert
N
L
Antworten
69
Aufrufe
8K
L
N
Antworten
8
Aufrufe
4K
JK600

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben