neue katze = frischen Schwung??

Cassiopaia

Cassiopaia

Benutzer
Mitglied seit
17. Juli 2009
Beiträge
42
Alter
30
Ort
Saarland
Hallo,

Mein Freund und ich überlegen, ob wir zu den zwei Katzen (beide um 1,5 Jahre alt), die wir haben, noch ein Kätzchen oder einen Kater dazusetzen sollten?!

Zu der Situation:

Die Kätzchen können sich gar nicht leiden... Es passiert vielleicht alle paar Monate mal, dass sie zusammen Hintern an Hintern auf dem Sessel liegen...
Wenn Aura mit Luna spielen möchte, oder auch nur an ihr vorbeigeht, faucht Luna direkt. (zB heute versteckte sich Aura hinter der Tür und wollte Luna anspringen... Luna hat direkt einen buschigen Schwanz bekommen, hat gefaucht und gedroht)
Hinzu kommt, dass Aura nach ihrer Kastration ziemlich dick geworden ist und wir sehr aufpassen müssen, was wir jetzt füttern. Da sie aber auch sehr wenig spielt (außer manchmal mit den Spielzeugen, die wir eben haben, aber darauf springt sie nicht so sehr an).
Sie hat aber schon wieder ein wenig abgenommen.

Meine Frage ist:
Würde es Sinn machen, einen Kater (kastriert natürlich) oder eine Katze (und wenn, in welchem Alter?) dazuzuholen?!
Platz ist genug da, mein Freund lebt bei seinen Eltern im Haus in einer seperaten Wohnung, große 2 Zimmer, Küche, Bad, Balkon.

GlG
Yasmin
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
Hm, schwierig. Wenn sich die zwei schon nicht verstehen, kann eine 3te Katze noch mehr Unruhe in die Gruppe bringen. Es könnte auch passieren, dass sich die neue Katze dann mit einer deiner "alten" Katze versteht und dann hast du 2 gegen 1.
Es könnte aber auch das Bindeglied sein.
Schwierig. Ich habe auch 2 und möchte eine dritte (einen Dritten :)), aber meine sind Geschwister und lieben sich total, da geht nichts ohne den anderen. Ka, ob das so bleibt, aber, momentan ist es so.:pink-heart:
 
Cassiopaia

Cassiopaia

Benutzer
Mitglied seit
17. Juli 2009
Beiträge
42
Alter
30
Ort
Saarland
Das sind ja dann 3 Möglichkeiten... Wenn das neue Katerchen oder Kätzchen das Bindeglied wäre das natürlich das aller beste!!

Aber 2 gegen 1... Wäre nicht schön. Aber dann wäre das Leben für 2 Kätzchen besser, für das Dritte würde sich ja nicht viel ändern, die würde sich dann ja auch so distanzieren, wie sie es ohnehin schon macht, oder?

Und wenn sich alle 3 nicht leiden können, wäre die Situation wieder wie vorher, nur mit 3 statt 2 Kätzchen... Und für das Dritte Kätzchen, dass wir dann wahrscheinlich aus dem Tierheim "retten", wäre es schön täglich unseren Kontakt zu haben.

Aber das ist echt knifflig.
Ich glaube auch nicht, dass sich Aura und Luna irgendwann mal verstehen, es ist über die Jahre eher schlimmer geworden (obwohl sie von Kätzchenalter an zusammen sind).

Wäre es vielleicht ratsam, einen Kater dazuzuholen? Einen jungen Kater vielleicht?
Oder würde es die beiden eher stören, ein kleines Energiebündel im Haus zu haben, das "rumnervt". Oder könnte vielleicht dadurch irgendein "Mutterinstinkt" geweckt werden.

Denkt ihr, mein Tierarzt weiß da eine genauere Antwort?

Hat jemand von euch schonmal das gleiche Problem gehabt und den Schritt vielleicht gewagt??

GlG
und danke an doppelpack =)
Yasmin
 
Cassiopaia

Cassiopaia

Benutzer
Mitglied seit
17. Juli 2009
Beiträge
42
Alter
30
Ort
Saarland
Hat noch jemand einen Tipp oder Erfahrungen mit einer solchen Situation?
 
KiaraMN

KiaraMN

Forenprofi
Mitglied seit
27. Juni 2009
Beiträge
3.074
Ort
Saarland
Hallo,

Du kannst einen Versuch starten und eine dritte Katze dazu nehmen. Diese sollte etwa im gleichen Alter sein und einen ähnlichen Charakter wie Deine beiden Katzen haben. Es gibt allerdings keine Garantie für eine erfolgreiche Zusammenführung, vielleicht hast Du mit der 3. Katze noch mehr Probleme.

Haben Deine Katzen Freigang?
Einen jungen Kater voller Tatendrang würde ich nicht nehmen, damit wären Deine Katzen vielleicht überfordert.
 
Cassiopaia

Cassiopaia

Benutzer
Mitglied seit
17. Juli 2009
Beiträge
42
Alter
30
Ort
Saarland
Danke für deine Antwort!

Eine Garantie hat man wohl für nichts... Aber wir hoffen, dass es dadurch vielleicht besser wird.

Nun hatten wir noch eine Überlegung:
Der Bruder meines Freundes und seine Freundin sind in eine eigene Wohnung gezogen (der Bruder hatte vorher bei meinem Freund gewohnt).
Sie wollten sich auch 2 Kätzchen halten.

Ist es ratsam, wenn man Aura und Luna trennen würde und dann eben jeder Katzendame noch eine/n Katze/Kater im selben Alter dazuholt? Oder sollte man sie eher nicht trennen. Aber es liegt ja auf der Hand, dass sie sich nicht leiden können und dass es immer schlimmer mit den beiden wird
 
Irm

Irm

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2009
Beiträge
4.957
Ort
Berlin
ich denke nicht, dass eine Trennung in dem Fall "schmerzhaft" für die Katzen wäre, Frage ist höchstens: erst einen Kater dazuholen (noch ne Katze würde ich in Eurem Fall nicht), dann schauen, wer sich am besten verträgt usw., dann die Trennung mit noch einem Tier bei Deinem Bruder ? So würde ich das wohl versuchen :oha:
 
KiaraMN

KiaraMN

Forenprofi
Mitglied seit
27. Juni 2009
Beiträge
3.074
Ort
Saarland
Ich hatte auch 2 Katzen, die 10 Jahre zusammen bei mir lebten, und sich überhaupt nicht leiden konnten. Sie haben sich nur am Futterplatz vertragen und wenn fremde Katzen auf dem Grundstück waren.

Du kannst Aura und Luna bestimmt trennen und jeweils mit einem neuen Katzenpartner (2 beim Bruder Deines Freundes, 2 bei Dir) zusammensetzen.

:)
 
Cassiopaia

Cassiopaia

Benutzer
Mitglied seit
17. Juli 2009
Beiträge
42
Alter
30
Ort
Saarland
Danke für die Antworten :muhaha:

Wir werden es jetz einfach mal versuchen. Schlimmer werden kann es nicht^^
Und wir hoffen, dass beide einen Partner finden, mit dem sie schmusen und spielen können =)

Ich werde das ganze nochmal ausführlich mit allen absprechen und uns mal in Tierheimen umsehen, ob es dort arme Socken gibt, die dringend ein kuschliges Zuhause suchen :muhaha:
 

Ähnliche Themen

E
Antworten
5
Aufrufe
961
E
Tangolady
Antworten
16
Aufrufe
583
Yarzuak
M
Antworten
29
Aufrufe
877
Rumpelteazer
R
S
Antworten
1
Aufrufe
675
Havanna=^^=
Havanna=^^=
P
Antworten
38
Aufrufe
3K
Schatzkiste
Schatzkiste

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben