Neue Katze faucht (etwas) und mäkelt extrem!

  • Themenstarter Liam1992
  • Beginndatum
Liam1992

Liam1992

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Juli 2013
Beiträge
139
Ort
Hamburg
Hallo ich habe seit Donnerstagabend (6.2.20) eine neue kleine Kätzin geschätzt 2-3 Jahre alt, sie wohnt derzeit in der Küche und ist mir gegenüber ganz aufgeschloßen, lässt sich streicheln, streift um meine Beine und hat ein ziemlich lautes Organ, für den kleinen Körper :pink-heart::pink-heart:
Sie ist kerngesund und kastriert.

Heute habe ich zum ersten Mal Sichtkontakt zwischen ihr und meinen beiden 6.5 Jahre alten Kater hergestellt, da sie in der Küche wohnt, besteht vor der Küchentür eine Gittertür, damit es nicht zu Unfällen kommt.

Ich muss sagen ich bin sehr stolz auf meine Kater, sie haben weder gefaucht, noch geknurrt, noch die kleine Minka provokant angestarrt. Natürlich wurde beobachtet und die Kater waren natürlich unfassbar neugierig, aber ich konnte die Beiden hervorragend Clickern an der Tür (Ich saß in der Küche) sie waren also immer ansprechbar und ablenkbar.
Minka (die geschätzt noch nie in ihrem Leben eine andere Katze gesehen hast) war ziemlich unsicher und leicht ängstlich, hat leise und kurz geknurrt und zart gefaucht, als die Tür aufging, aber dann saß sie unter der Eckbank und hat uns neugierig beobachtet und war wohl etwas neidisch das sie keine Leckerlies abbekam (Sie hatte bis dato keine Leckerlies von mir angenommen)

Als ich die Tür dann schloß, habe ich ihr tatsächlich Kaustangen schmackhaft machen können, allerdings hat sie mich nach dem letzten Bissen kurz angefaucht, ließ sich aber dennoch streicheln, aber ich habe sie dann in Ruhe gelassen, damit sie die Eindrücke verarbeiten kann.

Das war vor 5 Stunden, nun war ich bei ihr und wollte ihr Futter geben (Dazu komme ich gleich) und sie streifte um meine Beine herum, maunzte (dem Hungertod nah maunzend, ihr kennt das) und fauchte hin und wieder während sie lief, einmal schaute sie mich dabei an.
Ich denke nicht das es an mich gerichtet war, ich denke eher das sie noch immer überfordert war, sie hat halt auch noch nie vorher eine Katze gesehen...bis auf ihre Mutter (hoffentlich :oha:)

Könnt ihr mir das vielleicht erklären?

Nun zum Futter, was vielleicht die obere Problematik verstärkt, sie ist eine Mäklerin wie es im Buche steht.
Sie liebt Whiskas....und Trockenfutter mag sie immernoch lieber als mein Macs...

Allerdings schleckt sie vom Whiskas nur die Soße weg! Und ans Trockenfutter naja, geht sie kaum dran.

Ich habe ihr natürlich am Donnerstag das stinkende Zeug hingestellt, damit sie erstmal was gewohntes frisst und nicht durch den extremen Stress noch Durchfall oder ähnliches bekommt.

Dann habe ich ihr einen vollen Napf Macs hingestellt, ganz provokant, was sie nur einmal beschnuppert hat und wie erwartet, nicht gefressen hat.

Sie hat ja etwas vom Whiskas gefressen und ein ganz bisschen Trockenfutter, also bin ich schonmal ganz froh, aber ich habe mir diese Nahrungsumstellung doch ein klein wenig einfacher vorgestellt, muss ich ja gestehen :massaker:

Also wie bekomme ich nun eine Soßenschleckerin und Trockenfutterkatze zu einem Macs Liebhaber?

Ich habe jetzt 4 Näpfe in der Küche stehen
Erster Napf: Gesiebte Soße ohne Stückchen mit einem Teelöffel Macs gemischt

Zweiter Napf: Gesiebte Soße ohne Stückchen mit drei Teelöffeln Macs

Dritter Napf: Trockenfutter (Bisschen klein getrümmert[Sry Nachbarn]) mit Macs gemischt, paniert sozusagen

Vierter Napf: Restliches Macs Dösschen (War ein 200Gr Dösschen) mit extrem viel Wasser gemischt

Morgen sehe ich dann was sie dazu gesagt hat, bisher sagt sie ganz dezent
MAAAUUU mau mau MAAAAUUU und kratzt an der Küchentür, weil ich nicht bei ihr bin, aber da muss sie durch, sie hat ja bald zwei Kater zum stalken.

Ich hoffe ihr könnt mir weitere Tipps geben...

Ich blicke durch das Kätzchen noch nicht ganz durch, auch wenn wir uns langsam anfangen zu verstehen in Sachen Kommunikation :pink-heart:

Danke das ihr das gelesen habt und danke schon im voraus für die Antworten

LG
 
Werbung:
Lirumlarum

Lirumlarum

Forenprofi
Mitglied seit
22. Mai 2017
Beiträge
5.965
Ort
Alpenrand
Ich würde die Futterumstellung erst machen, wenn die Maus sich bei euch etwas besser eingelebt hat. Momentan mit Einzug bei euch, den neuen Katzen hat sie ja schon genug Stress zu bewältigen. Da dann noch gleich ne Futterumstellung oben drauf, ist schon etwas viel.

Ich finde aber, du machst das schon ganz gut, ihr wahlweise Beides anzubieten.
Also ihr das geliebte Whiskas hinzustellen und dazu auch euer gewünschtes Futter anzubieten. So kann sie wählen und das neue Futter schon mal vorsichtig begutachten.
Aber ich würde sie dennoch die nächsten ein zwei Wochen noch nicht mit dem Futterumstellungsthema behelligen.
Wenn sie eh kaum Trockenfutter nimmt, dann ist das ja schon mal was Wert und ich würde das Trockenfutter, dann von Haus aus gar nicht mehr anbieten.
 
Liam1992

Liam1992

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Juli 2013
Beiträge
139
Ort
Hamburg
Vielen Dank für die Worte..

Ja das könnte man so sagen das man sich jetzt erstmal nur auf die Zusammenführung konzentrieren sollte...

Allerdings muss das Futter Thema safe sein wenn sie mit den Katern zusammen kommt, ich habe ja mal die utopische Vorstellung das die drei nebeneinander fressen, und die Kater wechseln jetzt schon ihre Näpfe und Will würde knallhart das wegfressen was Minka im Napf lassen würde...
Und dann.. bekommt er Durchfall, den ich zurzeit do gut unter Kontrolle habe, dafür gibt es aber auch nur ganz wenig Leckerlis, weil er selbst davon Verdauungsprobleme bekommt...

Ich habe halt auch im Kopf das Minka gar nicht richtig satt ist, 3 Jahre lang brav auf ihr Mäkeln eingegangen wurde und sie jetzt nur Soße schleckt, eine wirklich hungrige Katze zu vergesellschaften ist auch nicht besser...
Deswegen wollte ich das Futter jetzt geregelt haben.. ich schau gleich mal wie sie mein Buffet fand..
 
Liam1992

Liam1992

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Juli 2013
Beiträge
139
Ort
Hamburg
Kleines Update

Der dritte Naspf wurde tatsächlich aufgefressen also
Whiskas Soße, Stückchen rausgesiebt und einen Teelöffel Macs reingematscht

Das habe ich ihr dann vorhin nochmal gegeben um zu sehen obs kein Zufallstreffer war und nein, Minka hat den Napf fast ganz leer geschleckt.

So hat sie wenigstens schonmal den Geschmack von der Macs Sorte und die zerdrückte Konsiztenz, das bekommt sie nun ein paar Tage und dann erhöhe ich die MacsDosis :grin:
 
Irmi_

Irmi_

Forenprofi
Mitglied seit
4. August 2017
Beiträge
9.417
Ort
Vorarlberg
Das klingt schon Mal vielversprechend. Da war Irmi schlimmer.

Ich könnte mir vorstellen, dass Minka als Katze insgesamt merklich weniger Hunger hat als Deine (vermutlich) deutlich größeren Kater. Nicht verrückt machen lassen, die wird trotzdem satt. ;)

Edit: Zumindest weiß ich, dass z.B. Polayuki's Kater das vielfache pro Nase weg futtern als meine Mädels.
 
Liam1992

Liam1992

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Juli 2013
Beiträge
139
Ort
Hamburg
:grin: Ja auf diese Tatsache habe ich mich schon lange vorher mental drauf eingestellt, trotzdem will ich ihr die künstlerische Freiheit geben selbst zu zeigen wie viel sie fressen will :pink-heart:

Meine Kater fressen derzeit auch recht wenig, tatsächlich nur 400 Gramm pro Kopf am Tag, aber mehr wollen sie nicht, schaffen sie nicht, aber so haben sie sich eingependelt, wollen sie mehr, bekommen sie das :zufrieden:

Und da sieht natürlich nur so gefühlt 10 Gramm Macs und 80ml flüßiges Whiskas Ekelzeug dagegen schon echt extrem wenig aus, aber das wird sicher.

Ich habe gemerkt das sie sich auch nur einfach sehr lange wieder beruhigen muss, heute hab ich wieder mit den Dicken vor der Gittertür geclickert und gespielt und sie saß unter der Bank und hat uns beobachtet, diesemal ganz ohne knurren und fauchen.
Das tut sie nur wenn sie einfach gerade doof vor der Tür steht, ich will raus und ein Kater steht vor der Tür, dann erschreckt sie sich...aber sowas lässt sich echt nicht vermeiden, ich merke aber ja wie sie sich langsam aklimatisiert :zufrieden:

Ich habe leider verpeilt sie zu wiegen als sie hier einzog und noch in der Box saß...aber ich schätze sie hat so um die 3,5Kg...mein großer Kater hat fast 7Kg ich schenke ihr zu Weihnachten dann ein Höckerchen, für die Nasenküsschen der beiden. Bei den höre ich nämlich schon Hochzeitsglocken
 
Zuletzt bearbeitet:
Irmi_

Irmi_

Forenprofi
Mitglied seit
4. August 2017
Beiträge
9.417
Ort
Vorarlberg
400g fressen meine zu zweit an einem Tag. :eek:

Ich find das schön, dass Du mit ihr den Weg gehen willst und sie als ehemalige Einzelkatze an Katzengesellschaft gewöhnst. Ich denke mir, dass sie längerfristig richtig viel davon hat. :)
 
Vitellia

Vitellia

Forenprofi
Mitglied seit
28. März 2019
Beiträge
4.081
Ort
Südmittelhessen
Ich habe leider verpeilt sie zu wiegen als sie hier einzog und noch in der Box saß...aber ich schätze sie hat so um die 3,5Kg...mein großer Kater hat fast 7Kg ich schenke ihr zu Weihnachten dann ein Höckerchen, für die Nasenküsschen der beiden. Bei den höre ich nämlich schon Hochzeitsglocken

Jetzt hab ich ein total süßes Bild vor Augen .... :pink-heart:

400g fressen meine zu zweit an einem Tag. :eek:
Ich bin immer beruhigt, das zu lesen. ;) Bei hochwertigem Futter kommen wir auch nur auf 400-500, manchmal 600 g für beide zusammen (wobei bei uns ja auch ein Kater dabei ist, der bestimmt auch den größeren Teil frisst. Madame achten auf ihre Figur :cool:). Bei Supermarktfutter ist es auch schon mal mehr.

Ich find das schön, dass Du mit ihr den Weg gehen willst und sie als ehemalige Einzelkatze an Katzengesellschaft gewöhnst. Ich denke mir, dass sie längerfristig richtig viel davon hat. :)[/QUOTE]

Das denke ich auch. :)
 
Liam1992

Liam1992

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Juli 2013
Beiträge
139
Ort
Hamburg
Vielen Dank für die tollen Worte :pink-heart::pink-heart:

Ach dann sind ja 600 Gramm am Tag für zwei Kater schon viel :hmm:

Also ich füttere hauptsächlich Macs und tatsächlich Activa friends, von beiden verschiedene Sorten, außer Fisch.

Ich musste letztes Jahr Ausschlußdiät machen, hatte dann sogar VetConcept ausprobieren müssen (TA meinte das ist voll toll, mein kleiner Will sagte es ist voll :massaker::massaker::dead::dead:, er bekam Durchfall, so schlimm war es die letzten Jahre nicht, selbst nach 5 Wochen, ich konnte es nicht mehr ertragen und bin wieder auf Macs und Actica friends umgestiegen, das funktioniert grandios, wie ich schon schrieb, der Durchfall ist seit gut 3 Monaten weg :pink-heart:)

Meine Kater fressen dadurch vielleicht 50-100Gr mehr, aber das nehme ich in Kauf, sie sind gesund (Bis auf FORL bei Jay...) und topfit

Ich habe vielleicht eine neue Möglichkeit Mäkelkatzen zu heilen, ich habe eine Macs Dose aufgemacht und sie Minka hingehalten, sie hat lange dran geschnuffelt..und dann ihren Kopf dran gerieben :omg:
Hab sie schnell weggenommen und die Näpfe befüllt und sie lag dann unter dem Tisch und putzte sich :aetschbaetsch1:

Viellicht merkt sie durch dieses ungewollte aufgezwungene, das es gar nicht so schlecht schmeckt und frisst es jetzt etwas besser :cool:

Ergebnisse gibt es Morgen :pink-heart:

Ich kenne zwei Einzelkatzen die, verhalten sich wie meine, keine Auffälligkeiten, klar man kann ihnen nicht in den Kopf gucken aber so wirken sie mega entspannt..
Aber bei Minka, wenn Mensch und Katze merklich leiden, bin ich bereit das auf mich zu nehmen und da sie in mir bereits Vertrauen fängt und meine Kater sich, trotz fehlender Sozialisierung vorbildlich benehmen, sind die Bedingungen echt gut. Ich gebe den Dreien die Zeit die sie brauchen, und wenn es Monate dauert, dann ist es so
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

M
Antworten
16
Aufrufe
7K
EagleEye
EagleEye
Katjuschi
Antworten
8
Aufrufe
3K
Katjuschi
Katjuschi
Liam1992
Antworten
7
Aufrufe
2K
Schnurr13
Schnurr13
K
Antworten
5
Aufrufe
2K
EagleEye
EagleEye
Fibo
Antworten
13
Aufrufe
3K
justi

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben