Neue Katze benutzt Bett als Klo

A

annyeonghaseyo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. Oktober 2014
Beiträge
4
Hallo,

wir haben vor zwei Tagen einen Kater bei uns aufgenommen. Er ist Mitte Juli geboren worden und ca. 2 Tage vor der Adoptions wurde er wegen eines Magen Parasiten behandelt (weiß nicht ob das wichtig ist). Noch nicht kastriert.

Nun ja, ich würde sagen er hat sich relativ schnell an uns gewöhnt. Hat keine Angst vor Kontakt und sucht sich diesen sogar und er erkundet auch relativ viel. Das Problem ist jetzt das er beim ersten und zweiten Mal aufs Klo gehen auf mein Bett gegangen ist, obwohl er ein super sauberes und leicht zugängliches Katzenklo hat (welches aber nicht im gleichen Raum wie das Bett ist). Nach den zwei Malen kam die Idee, dass wir ihn von dem Raum mit dem Bett wegschließen und siehe da, er ging ungefähr 3 Mal erfolgreich aufs Katzenklo, obwohl noch andere Räume verfügbar waren. Dann dachten wir er wäre jetzt stubenrein und sobald er wieder Zugriff auf den Raum mit dem Bett hatte, ging er auch schon wieder drauf und versuchte zu graben und suchen (wahrscheinlich nach dem Kot oder Gestank, welcher natürlich schon beseitigt war). Und dann dauerte es nicht mehr lange und er hat wieder auf das Bett gepupt.

Am Katzenklo liegt es nicht, das mag er ja benutzen und wird mehrmals am Tag gereinigt. Aber irgendwie glaubt er, dass Bett wäre sein zweites Katzenklo oder so (oder er ist zu faul um zum Katzenklo zu gehen? Denke eher nicht, es ist sehr nah dran). Ich hab auch schon mehrmals versucht ihn sofort vom Bett runterzunehmen wenn er draufgegangen ist, hat aber auch nicht geholfen und er hat auch kein Problem auf das Bett zumachen selbst wenn ich direkt vor ihm stehe! Nun die Frage aller Fragen, wie gewöhne ich ihn das ab? Soll ich ihn für einen längeren Zeitpunkt von dem Bett wegsperren sodass er sich umso mehr an das Katzenklo gewöhnt? Oder irgendeinen Geruch auf das Bett sprayen sodass er davon wegscheuht?

Keine Ahnung, bitte um Rat!
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
P

Pinguine1983

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. August 2014
Beiträge
215
Ort
Tief im Westen..
Hallo,

womit hast du das Bett bzw. die Bezüge denn gereinigt? Herkömmliche Waschmittel reichen da nicht, auch wenn es für dich nicht mehr riecht, nehmen Katzen den Geruch noch wahr. Insofern kannst du Recht haben, dass er jetzt denkt, das Bett sei ein weiteres Katzenklo. Am besten du kaufst einen Enzymreiniger wie Biodor Animal (zB bei Amazon), das beseitigt auch für die Katzennase den Geruch.
Wieviele Katzenklos hast du denn? Faustregel ist Anzahl der Katzen + 1, viele Katzen trennen auch gern die Toiletten nach Urin und Kot. Ein weiteres Katzenklo könnte dir also auch helfen.
Ist der Kleine alleine bei dir oder hast du noch mehr Katzen?
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
Den Kotgeruch wirste wahrscheinlich nie wieder aus der Matratze kriegen... ich bin ehrlich, ich würde sie wegschmeißen, sonst kann es sein, dass der Kater immer wieder unsauber wird.

Dann würde ich einen Schoner kaufen und ins Schlafzimmer vlt auch ein Klo anbieten, scheinbar hält er den Raum für geeignet. Und dann gucken, ob er weiter unsauber wird.
Wenn ja, dann mal aussperren aus dem Schlafzimmer und über mehrere Wochen schauen, ob er unsauber wird. Falls ja, Kot sammeln und zum TA.
Du sagst "das Klo" - KAtzen trennen gerne Kot und Urin, es empfiehlt sich, 2-3 Klos zu haben.
 
A

annyeonghaseyo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. Oktober 2014
Beiträge
4
Hallo,

womit hast du das Bett bzw. die Bezüge denn gereinigt? Herkömmliche Waschmittel reichen da nicht, auch wenn es für dich nicht mehr riecht, nehmen Katzen den Geruch noch wahr. Insofern kannst du Recht haben, dass er jetzt denkt, das Bett sei ein weiteres Katzenklo. Am besten du kaufst einen Enzymreiniger wie Biodor Animal (zB bei Amazon), das beseitigt auch für die Katzennase den Geruch.
Wieviele Katzenklos hast du denn? Faustregel ist Anzahl der Katzen + 1, viele Katzen trennen auch gern die Toiletten nach Urin und Kot. Ein weiteres Katzenklo könnte dir also auch helfen.
Ist der Kleine alleine bei dir oder hast du noch mehr Katzen?

Das Bett hat er nur mit dem Urin getroffen, Groß ging auf die Decke. Die Bezüge wurden komplett ausgetauscht (Bett und Decke). Und das Ding ist, ich hab noch eine zweite, dünne Decke auf das Bett gelegt nach dem ersten Mal aber das kümmerte ihn nicht. Das Biodor Animal scheint schon ein wenig teuer mit 16€ for einen Liter bei Amazon für etwas was eventuell nicht hilft.. irgendwelche Alternativen erstmal?

Der Kleine war zusammen mit zwei anderen Kitten im Tierheim, aber seine zwei Freunde wurden adoptiert und er wurde allein gelassen, also habe ich ihn aufgenommen. Weitere Katzen habe ich nicht und ich weiß auch das es generall besser ist einen Spielkameraden da zu haben, ist aber momentan leider nicht möglich (und alleine dort lassen wollte ich ihn auch nicht). Das Positive ist aber das er uns anscheinend sehr mag und wir verbringen auch viel Zeit mit ihm, langweilen tut er sich jedenfalls nicht. Wäre das Toilettenproblem nicht da ist der Kleine definitiv eine Traumkatze!

Füll doch bitte noch unseren Fragebogen aus: http://www.katzen-forum.net/unsauberkeit/15126-fragebogen-unsauberkeit.html
Dann ist es einfacher dir entsprechende Tipps zu geben :)

Die Katze:
- Name: Sid
- Geschlecht: Männlich
- kastriert (ja/nein): Nein (Jetzt mal so nebenbei, die im Tierheim meinte das soll mit 6 Monaten passieren aber ich hab auch schon von früheren Kastration gehört, kann mich hier jemand aufklären?)
- wann war die Kastration: -
- Alter: geb. Mitte Juli
- im Haushalt seit: 20.10.
- Gewicht (ca.): Durchschnitt?
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß): Durchschnitt

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch: 18.10
- letzte Urinprobenuntersuchung: ?
- bsherige Erkrankungen soweit bekannt: Hatte vor kurzem einen Magen Parasiten, ist aber jetzt erledigt
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze: -

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 1
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt: -
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..): ?
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt: Lange!
- Freigänger (ja/Nein): Nein
- gab es Veränderungen im Haushalt (z.B. Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel): -
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere (spielen sie gemeinsam, liegensie gemeinsam, ignorieren sie sich eher usw.): -

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es: 1
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): offen
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert: Mehrmals am Tag, komplett denke ich alle vier Wochen
- welche Streu wird verwendet: Cat's Best Öko Plus
- wie hoch wird die Streu eingefüllt: Hälfte des Klos
- gab es einen Streuwechsel: -
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): Nein
- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo): Toilette an Wand, unter Waschbecken
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau: -

Unsauberkeit:
- Urinpfützen oder Spritzer: Pfützen
- wo wird die Katze unsauber: Bett
- was wurde bisher dagegen unternommen: Raum mit Bett geschlossen gehalten, erfolgreich aber keine Lösung auf Dauer

Den Kotgeruch wirste wahrscheinlich nie wieder aus der Matratze kriegen... ich bin ehrlich, ich würde sie wegschmeißen, sonst kann es sein, dass der Kater immer wieder unsauber wird.

Dann würde ich einen Schoner kaufen und ins Schlafzimmer vlt auch ein Klo anbieten, scheinbar hält er den Raum für geeignet. Und dann gucken, ob er weiter unsauber wird.
Wenn ja, dann mal aussperren aus dem Schlafzimmer und über mehrere Wochen schauen, ob er unsauber wird. Falls ja, Kot sammeln und zum TA.
Du sagst "das Klo" - KAtzen trennen gerne Kot und Urin, es empfiehlt sich, 2-3 Klos zu haben.

Ist das auch der Fall mit dem Urin? Hab ja oben schon erwähnt das, dass Kot das Bett nicht berührt hat (Urin aber schon). Wäre ziemlich schade. Aber ich hab irgendwie das mulmige Gefühl dass er das aus Gewöhnung macht und nicht wegen des Geruches. Ich versuche es mal die Tage mit einem weiteren Klo, hoffe noch auf weitere Ratschläge!
 
Zuletzt bearbeitet:
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
Genau, Katzen würde ich so mit 5 Monaten kastrieren.... immer etwas nach Entwicklungsstand auch 4 oder 6 Monate.

Warum ist er denn bei dir alleine? Kitten sollte man nur zu Zweit halten....
 
Königscobra

Königscobra

Forenprofi
Mitglied seit
31. Oktober 2011
Beiträge
25.094
welche Streu wird verwendet: Cat's Best Öko Plus
Die Streu wird von vielen Katzen nicht gemocht.

Wechsele mal auf eine feine Klumptreu ohne Duft, stelle noch 1 bis 2 Klos mehr ( eins davon in Nähe seines Hauptschlafplatzes ) auf und beobachte erstmal.

Um den Enzymreiniger wirst du nicht drum herum kommen. Du musst damit alles komplett reinigen und entduften ( Kontrolle mit Schwarzlicht ), sonst pinkelt er immer wieder auf die Stellen.

Kastra so schnell es geht.
Und auf jeden Fall einen Katerkumpel dazuholen.
 
P

Pinguine1983

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. August 2014
Beiträge
215
Ort
Tief im Westen..
Das Bett hat er nur mit dem Urin getroffen, Groß ging auf die Decke. Die Bezüge wurden komplett ausgetauscht (Bett und Decke). Und das Ding ist, ich hab noch eine zweite, dünne Decke auf das Bett gelegt nach dem ersten Mal aber das kümmerte ihn nicht. Das Biodor Animal scheint schon ein wenig teuer mit 16€ for einen Liter bei Amazon für etwas was eventuell nicht hilft.. irgendwelche Alternativen erstmal?

Guck mal hier, da wurden verschiedene Enzymreiniger gesammelt. Kannst dich ja mal durchklicken und schauen, welcher günstiger wäre.
http://www.katzen-forum.net/unsaube...on-entdufterpraeparaten-mit-bezugsquelle.html

Der Kleine war zusammen mit zwei anderen Kitten im Tierheim, aber seine zwei Freunde wurden adoptiert und er wurde allein gelassen, also habe ich ihn aufgenommen. Weitere Katzen habe ich nicht und ich weiß auch das es generall besser ist einen Spielkameraden da zu haben, ist aber momentan leider nicht möglich (und alleine dort lassen wollte ich ihn auch nicht). Das Positive ist aber das er uns anscheinend sehr mag und wir verbringen auch viel Zeit mit ihm, langweilen tut er sich jedenfalls nicht. Wäre das Toilettenproblem nicht da ist der Kleine definitiv eine Traumkatze!

Es geht ja nicht nur ums Spielen, sondern generell um kätzische Gesellschaft.. sich putzen, zusammen kuscheln, gemeinsam aus dem Fenster schauen, miteinander kommunizieren.. Bitte denk noch mal über einen zweiten Kater nach. Du tust dir auch was Gutes damit, ich wüsste nicht, wie wir auf Dauer eins unserer Kitten (ungefähr im selben Alter wie deiner) beschäftigen sollten, wenn die beiden nicht auch miteinander spielen und toben würden.

Meine Eltern hatten auch einen Einzelkater (Felix), mit dem ich aufgewachsen bin. Damals hab ich gedacht, der sei sehr glücklich bei uns gewesen und als mein Freund und ich uns dann vor ca 5 Monaten über Katzenhaltung informiert haben, waren wir ganz erstaunt, dass Katzen keine Einzelgänger sind (seine Eltern hatten auch eine Einzelkatze). Haben uns dann für 2 entschieden, weil wir hier keinen Freigang bieten können. Und jetzt kann ich mir das mit einer Katze alleine gar nicht mehr vorstellen und denk im Nachhinein, Felix hat soviel in seinem Leben verpasst :(
 
Tilawin

Tilawin

Forenprofi
Mitglied seit
24. September 2012
Beiträge
4.184
Ort
Oberbayern
Die Streu wird von vielen Katzen nicht gemocht.

Wechsele mal auf eine feine Klumptreu ohne Duft, stelle noch 1 bis 2 Klos mehr ( eins davon in Nähe seines Hauptschlafplatzes ) auf und beobachte erstmal.

Um den Enzymreiniger wirst du nicht drum herum kommen. Du musst damit alles komplett reinigen und entduften ( Kontrolle mit Schwarzlicht ), sonst pinkelt er immer wieder auf die Stellen.

Kastra so schnell es geht.
Und auf jeden Fall einen Katerkumpel dazuholen.

Das kann ich nur unterschreiben. Mogli war mit dem Cats Best Öko Plus auch unsauber (ebenfalls Bett + Wäsche im Schrank). Nach dem Umstellen auf feines Klumpstreu hatte sich das sofort gegeben.
Meine Recherche im Internet damals hatte ergeben, dass viele das gleiche Problem hatten. Manche Katzen mögen das Streu einfach nicht.

Jetzt erstmal mehr Klos aufstellen, wenn dann alles passt kannst du sie wieder reduzieren. Und auch wenn ich ein Klo im Schlafzimmer nicht so prickelnd finde, solltest du eins reinstellen (oder in die Nähe).

Und bitte auf jeden Fall einen Katerkumpel für den Kleinen holen :)

Alles Gute!
 
A

annyeonghaseyo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. Oktober 2014
Beiträge
4
  • #10
Danke für die Antworten.

Wie ich oben schon geschrieben habe benutzt er ja das Klo, also hat er keine Probleme mit dem Streu. Aber halt nur wenn er keinen Zugang zum Bett hat!

Ich versuche das jetzt mit dem zusätzlichen Katzenklo und Enzymreiniger (Fressnapf hat den Simple Solution für 7€~) und gucke ob das was wirst, ich hoffe sehr!
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.360
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #11
Danke für die Antworten.

Wie ich oben schon geschrieben habe benutzt er ja das Klo, also hat er keine Probleme mit dem Streu. Aber halt nur wenn er keinen Zugang zum Bett hat!

Ich versuche das jetzt mit dem zusätzlichen Katzenklo und Enzymreiniger (Fressnapf hat den Simple Solution für 7€~) und gucke ob das was wirst, ich hoffe sehr!


Du hast da einen Denkfehler drin. :)

Daß der Kater daß Klo manchmal benutzt heißt nicht daß er es mag oder toleriert, daß er es womöglich gut findet.
Katzen sind grundsätzlich reinliche Tiere, wenn es sich vermeiden läßt machen sie nicht daneben.
Wenn die Not groß ist und außer dem ungeliebten unangenehmen Streu nicht anderes zu kriegen ist dann wird notgedrungen eben auch in das blöde Streu gemacht. Wenn es sich aber vermeiden läßt eben nicht.

Also, daß er das Streu mag ist nicht der Fall.
Wenn du auf Dauer keine Problem haben willst und vor allem EINE GLÜCKLICHE KATZE dann ist es sinnvoll auf ein anderes Streu umzustellen.

Gut kommen normalerweise hochwertige Klumpstreusorten an die sehr fein sind. Extreme classic oder Premiere excellent zum Beispiel.
Bei Freßnapf gibt es das Premiere excellent.
Zweites Klo ist auch sinnvoll. Gerne auch im Schlafzimmer vorerst damit das Klo nicht zu weit vom Bett weg ist.
 
Werbung:
Tilawin

Tilawin

Forenprofi
Mitglied seit
24. September 2012
Beiträge
4.184
Ort
Oberbayern
  • #12
Petra hat recht :) Mogli ging auch auf das ungeliebte Klo, aber eben nicht immer. Aber wie gesgat als ich umgestellt hatte, hatte sich das Pinkel-Problem erledigt.

Und vorallem ist diese Möglichkeit ja so einfach zu ändern und hat bei so vielen Leuten schon geholfen, dass das der 1. Schritt sein sollte.
 
J

Jonika

Forenprofi
Mitglied seit
25. April 2013
Beiträge
1.831
Ort
bei Schneverdingen
  • #13
Bitte nicht vergessen, dem Kater einen Kumpel zu suchen! Das ist wirklich wichtig für sein seelisches Wohlbefinden!
 
elvaza

elvaza

Forenprofi
Mitglied seit
7. Oktober 2013
Beiträge
3.356
Alter
44
Ort
Basel
  • #14
Du könntest ja ein zweites Klo anbieten mit einer anderen Einstreu. Das Coshida Streu vom Lidl ist recht günstig und ich (bzw. wir :p) finden es super. Probier das doch mal aus.

Und ansonsten kann ich mich meinen Vorredner nur anschliessen: es muss ein Katerkumpel her für den kleinen Kerl. Wenn er alleine bleibt, dann wirst Du höchstwahrscheinlich immer wieder Probleme mit ihm bekommen, weil ihm langweilig werden wird, er unzufrieden und unausgelastet sein wird.
 
desseran

desseran

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. November 2010
Beiträge
774
Ort
Schleswig-Holstein
  • #15
Denk auch mal über die Ernährung nach. Vielleicht stinkt ihm sein Klo auch zu sehr.
Bei uns waren die Katzen genau einmal richtig unsauber, und zwar nach Ausprobieren einer neuen Dosen-Sorte. Da waren dann nachts Häufchen in den Klos, die wirklich schlimm gerochen haben. Da wir geschlafen haben, konnten wir die natürlich grad nicht rausnehmen.
Da mochten sie dann nicht mehr zum Pipi drauf gehen, und eine von beiden hat mitten aufs Bett gepinkelt. Danach und davor nie wieder.
Ich habe übrigens kein Biodor verwendet, sondern nur alles gut durchgewaschen.
Fazit: Die Marke wird nicht mehr gefüttert und es gab sogar noch ein Klo mehr (damals, nun sind sie Freigänger und brauchen nur noch einen Drinnenklo, das nicht mehr genutzt wird).
Bei einer gut ernährten Katze stinkt das große Geschäft kaum, wenn man sie barft, dann riecht der Kot sogar gar nicht mehr.

Und ich würde über Katergesellschaft nachdenken, damit ist er sicher viel glücklicher und ausgeglichener.
 
A

annyeonghaseyo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. Oktober 2014
Beiträge
4
  • #16
So jetzt sind einige Tage vorbei nachdem ich das mit dem Simple Solution Reiniger probiert habe und siehe da, er geht jetzt ausschließlich auf's Katzenklo!

Danke nochmal an alle.
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.360
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #17
So jetzt sind einige Tage vorbei nachdem ich das mit dem Simple Solution Reiniger probiert habe und siehe da, er geht jetzt ausschließlich auf's Katzenklo!

Danke nochmal an alle.

Das ist schön. :)

Aber bitte nimm dir auch unsere anderen Tipps zu Herzen, deine Katze wird es dir danken.
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
6.906
Ort
35305 Grünberg
  • #18
Schön.:)

Wann zieht der Kumpel ein?
 

Ähnliche Themen

O
Antworten
16
Aufrufe
8K
Miausüchtel
Miausüchtel
E
Antworten
13
Aufrufe
583
Margitsina
Margitsina
M
Antworten
13
Aufrufe
445
ElfiMomo
ElfiMomo
J
Antworten
18
Aufrufe
400
N

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben