Neue Katze aus dem Tierheim, Probleme mit dem Kater

B

bluetec2080

Benutzer
Mitglied seit
16 November 2013
Beiträge
35
Hallo,

Ich brauche mal wieder eure Hilfe, nach langem suchen habe ich nun eine Katze im Tierheim gefunden, die zu meinen Felix in etwa passt. Der Katze geht es prima, hat sich gut eingelebt.

Nun habe ich ein grosses Problem mit meinen Kater, den ich schon 12 Jahre habe.
Die Katze Lissy habe ich seit den letzten Samstag also vor 7 Tagen aus dem Tierheim geholt.

Die Katzen kommen ganz gut klar. Gehen sich meist aus dem Wege. Raufen sich aber nicht oder fauchen sich an. Also es gibt kein Stress.

Der Kater aber verweigert nun seit letzten Dienstag teilweise das Essen, bzw er isst weniger. Er beschnubbert das Essen und läuft dann weg. Das ganze hat letzten Dienstag angefangen, also 3 Tage nachdem Lissy zu uns kam.

Gestern hat der Kater sehr gut gegessen, aber nur weil er Eine Futter Sorte bekam die er vorher nicht hatte. Die gleiche Sorte hatte er heute früh nochmal und verweigerte sie komplett. Egal ob nass oder trocken.

Kann das nun mit der neuen Katze im Zusammenhang stehen, weil der Kater ja sonst Ein sehr guter Esser war. Kein Essen war vor dem Kater sicher.

Die Tierärztin möchte röntgen und Blut abnehmen. Vielleicht liegt es aber wirklich an der neuen Katzen.

Die Frage ist nun wann bessert sich die Situation. Hat da jemand von euch Erfahrung.??
Sollte man ein feliway pheromome spray für die Katzen kaufen. Der Kater hat auch kein Durchfall und er erbricht auch nicht. Seine Partnerin ist leider vor 4 Wochen gestorben. Trotzdem hat er danach noch gut gegessen der Kater.

Für Hilfe wäre ich dankbar.

Liebe grűsse.
 
Werbung:
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22 Dezember 2008
Beiträge
8.179
Laß ihn auf jeden Fall beim Tierarzt checken, das schadet ganz bestimmt nicht.

Traut er sich problemlos an den Futternapf hin? Frißt die neue Katze im gleichen Zimmer? Frißt er wenig oder wirklich gar nichts?

Wenn er gar nichts frißt, besorg dir Reconvales. Es ist für Katzen absolut nicht gut, wenn sie gar nichts fressen. Oder biete ihm alle möglichen Leckerbissen an, die er so mag, damit er wenigstens ein wenig frißt. Allerdings besteht dabei durchaus die Gefahr, das er dann mäklig wird. Das könnte jetzt eine Gratwanderung werden.

Hast du schon die üblichen Tips versucht, um eine Katze ans Futter zu bringen? Z.B. Nassfutter leicht warm machen, ein bisschen Butter drübermachen oder Trofubrösel (wird aber wohl nicht viel bringen, wenn er Trockenfutter auch ablehnt), Drive soll auch bei vielen Katzen helfen.

Und, kümmert euch extra viel um ihn. Zeigt ihm, das er nach wie vor euere Nr. 1 ist. Notfalls setzt euch im Augenblick zum fressen zu ihm, manch Katzen fressen besser, wenn sie dabei nicht alleine sind.

Vielleicht ist ihm auch jetzt erst mit dem Einzug der neuen Katze so richtig gekommen, das seine Partnerin nicht mehr wiederkommt, und er fängt jetzt an zu trauern.
 
N

Nicht registriert

Gast
Hallo bluetec,

schön, dass Ihr eine Katze gefunden habt.
Wie alt ist sie? Welche Vorgeschichte hat sie?

Evt. hat die neue Katze eine latente Infektion (wie Schnupfen o.ä.) mitgebracht und Dein Kater hat sich angesteckt und fühlt sich schlapp?
 
Musepuckel

Musepuckel

Forenprofi
Mitglied seit
13 Juli 2011
Beiträge
13.105
Alter
53
Ort
In Katzenhausen
Bitte den Kater erst einmal vom TA durchchecken lassen nicht das die Katze was eingeschleppt hat, erst dann wenn es da grünes Licht gibt würde ich micr Gedanken machen ob es eine Psychische Ursache gibt.
Denn besonders stressen tun sie sich ja nicht gegenseitig.
 
B

bluetec2080

Benutzer
Mitglied seit
16 November 2013
Beiträge
35
Laß ihn auf jeden Fall beim Tierarzt checken, das schadet ganz bestimmt nicht.

Traut er sich problemlos an den Futternapf hin? Frißt die neue Katze im gleichen Zimmer? Frißt er wenig oder wirklich gar nichts?

Wenn er gar nichts frißt, besorg dir Reconvales. Es ist für Katzen absolut nicht gut, wenn sie gar nichts fressen. Oder biete ihm alle möglichen Leckerbissen an, die er so mag, damit er wenigstens ein wenig frißt. Allerdings besteht dabei durchaus die Gefahr, das er dann mäklig wird. Das könnte jetzt eine Gratwanderung werden.

Hast du schon die üblichen Tips versucht, um eine Katze ans Futter zu bringen? Z.B. Nassfutter leicht warm machen, ein bisschen Butter drübermachen oder Trofubrösel (wird aber wohl nicht viel bringen, wenn er Trockenfutter auch ablehnt), Drive soll auch bei vielen Katzen helfen.

Und, kümmert euch extra viel um ihn. Zeigt ihm, das er nach wie vor euere Nr. 1 ist. Notfalls setzt euch im Augenblick zum fressen zu ihm, manch Katzen fressen besser, wenn sie dabei nicht alleine sind.

Vielleicht ist ihm auch jetzt erst mit dem Einzug der neuen Katze so richtig gekommen, das seine Partnerin nicht mehr wiederkommt, und er fängt jetzt an zu trauern.


Guten Morgen,

Also der Kater hat gestern fast eine volle schale gefressen, damit bin ich schon ganz zufrieden. Leider aber hat der Kater in der Nacht erbrochen, sowas macht er sonst nie.
Die Tierärztin könnte ich heute früh kurzfristig erreichen, sie meinte ich solle dem Kater Reis mit Huhn kochen. Als die Katze die nun leider nicht mehr unter uns ist erbrochen hat, da hat mir die Tierärztin royal canin Veterinär Diet mit gegeben. Konnte man das nicht auch dem Kater geben.??
 
B

bluetec2080

Benutzer
Mitglied seit
16 November 2013
Beiträge
35
Hallo bluetec,

schön, dass Ihr eine Katze gefunden habt.
Wie alt ist sie? Welche Vorgeschichte hat sie?

Evt. hat die neue Katze eine latente Infektion (wie Schnupfen o.ä.) mitgebracht und Dein Kater hat sich angesteckt und fühlt sich schlapp?

Hallo,

Die Katze war über 3 Monate im Tierheim, wurde dort untersucht, geimpft, Wurmkur usw.
Die Katze ist ca 8 Jahre alt, ist sehr lebhaft und Wirkt sehr fitt. Zur vor Geschichte kann Ich nichts sagen, da die Katze eine Fund Katze ist. Das einzige was bei der Katze etwas extrem ist, dass sie ständig Hunger hat. Sie ist ständig am mauzen. Natürlich habe ich über meine Tierärztin der Katze eine Wurmkur verabreicht.

Die Katze hat trotzdem weiterhin Hunger. Sie bekommt am Tag 200 Gramm nass und etwas trocken. Die Katze stürzt sich jedesmal auf die Schale, als hätte sie die ganze Woche garnichts bekommen. Sie konnte bestimmt ohne Probleme 3 kg essen.

Ich habe mit den Tierarzt vom heim gesprochen und er meinte das es Katzen gibt, die sehr viel essen und oft Hunger haben.

Als mein Kater Felix der vor kurzem erbrochen hat junger war, hatte er auch ständig Hunger.
Der hatte dann auch 3 kg essen können.
 
B

bluetec2080

Benutzer
Mitglied seit
16 November 2013
Beiträge
35
Kater erbricht

Hallo bluetec,

schön, dass Ihr eine Katze gefunden habt.
Wie alt ist sie? Welche Vorgeschichte hat sie?

Evt. hat die neue Katze eine latente Infektion (wie Schnupfen o.ä.) mitgebracht und Dein Kater hat sich angesteckt und fühlt sich schlapp?

Hallo,

Es könnte natürlich auch möglich sein das die Katze aus dem Tierheim eine Infektion hat, die noch nicht zum Ausbruch bei ihr kam. Sie den Kater aber angesteckt hat. Der Kater wirkt aber ganz normal, also nicht schlapp oder apathisch.

Liebe grűsse
 
B

bluetec2080

Benutzer
Mitglied seit
16 November 2013
Beiträge
35
Hallo bluetec,

schön, dass Ihr eine Katze gefunden habt.
Wie alt ist sie? Welche Vorgeschichte hat sie?

Evt. hat die neue Katze eine latente Infektion (wie Schnupfen o.ä.) mitgebracht und Dein Kater hat sich angesteckt und fühlt sich schlapp?

Hallo,

Die Katze war über 3 Monate im Tierheim, wurde dort untersucht, geimpft, Wurmkur usw.
Die Katze ist ca 8 Jahre alt, ist sehr lebhaft und Wirkt sehr fitt. Zur vor Geschichte kann Ich nichts sagen, da die Katze eine Fund Katze ist. Das einzige was bei der Katze etwas extrem ist, dass sie ständig Hunger hat. Sie ist ständig am mauzen. Natürlich habe ich über meine Tierärztin der Katze eine Wurmkur verabreicht.

Die Katze hat trotzdem weiterhin Hunger. Sie bekommt am Tag 200 Gramm nass und etwas trocken. Die Katze stürzt sich jedesmal auf die Schale, als hätte sie die ganze Woche garnichts bekommen. Sie konnte bestimmt ohne Probleme 3 kg essen.

Ich habe mit den Tierarzt vom heim gesprochen und er meinte das es Katzen gibt, die sehr viel essen und oft Hunger haben.

Als mein Kater Felix der vor kurzem erbrochen hat junger war, hatte er auch ständig Hunger.
Der hatte dann auch 3 kg essen können.
 
B

bluetec2080

Benutzer
Mitglied seit
16 November 2013
Beiträge
35
Kater Felix

Hallo

Der Felix hat nun eine halbe schale nass Futter gegessen, ich habe aktuell kein Huhn da.
Vielleicht behält er das Futter ja drin.

Was nun meine beide Ganoven angeht. Beide Katzen haben getrennte Zimmer, getrennte schale und kratzbäume, sowie Wasser schalen.

Sollte Ich nämlich nicht zu hause sein, würde die Katze den Kater Felix weg schubsen und alles essen in 2 Minuten. Die Katze wirkt schon sehr kräftig und fitt. Der Kater ist eher etwas ruhig und dick.

Früher war das umgekehrt. Felix hat alles in 2 Minuten gegessen und die Katze, die nicht mehr da ist, hatte hungern müssen. Also getrennte Zimmer.

Der Kater traut sich an den Napf, hat aber Tage lang sehr wenig gegessen. Heute war sein Essen Verhalten ganz gut. Ich werde bald wieder berichten.
 
Zuletzt bearbeitet:
B

bluetec2080

Benutzer
Mitglied seit
16 November 2013
Beiträge
35
  • #11
Felix

Vielleicht ist der Kater gestresst, weil sie so lebhaft ist?

In dem anderen Thread hast Du das geschrieben:



Vielleicht ist er mit der Katze überfordert und ein ruhigerer Charakter wäre passender gewesen?

Die Katze, die meine grosse Liebe war, ist vor ein paar Wochen gestorben, sie war was besonderes. Die Katze war 12 Jahre und sehr lebhaft und verschmusst.
Somit wollte ich schon wieder eine Katze haben, die etwas lebhaft ist.

Beides Katzen, die ich aktuell habe, gehen sich aus dem Weg und haben kein Problem mit dem anderen . Es gibt jedenfalls keine Anzeichen dafür. Heute hat der Kater Felix ganz gut gegessen und es behalten. Hoffen wir das beste.

Es ist auch extrem schwer eine passende Katze zum finden, die für die Wohnung geeignet ist, in etwa das gleiche alter hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22 Dezember 2008
Beiträge
8.179
  • #12
Viele Katzen fressen sehr viel, wenn sie aus dem Tierheim kommen. Dort haben sie mit vielen anderen Katzen das Futter teilen müssen, wer weiß, ob sie immer genug bekommen hat.

Laß das Trockenfutter komplett weg, und gib ihr hochwertiges Nassfutter. Und laß sie essen, so viel sie mag. Das dauert eine Weile, selten länger als 3 Monate, dann hat sie kapiert, das sie immer genug bekommt und hört auf, so viel zu essen. Dann nimmt sie auch nicht mehr dem Kater alles weg.

Wenn du wegen Erbrechen Huhn kochst, laß den Reis weg und koch lieber eine Karotte mit rein. Reis ist gar nicht gut für Katzen, auch wenn viele Tierärzte das sagen.:rolleyes: Und dieses Diätfutter, ist das nass oder trocken?

Wenn es trocken ist, laß es bleiben. In eine Katze, die erbricht oder Durchfall hat, muß Wasser rein. Und Trockenfutter ist da gerade das Gegenteil davon
 
B

bluetec2080

Benutzer
Mitglied seit
16 November 2013
Beiträge
35
  • #13
Tierheim

Viele Katzen fressen sehr viel, wenn sie aus dem Tierheim kommen. Dort haben sie mit vielen anderen Katzen das Futter teilen müssen, wer weiß, ob sie immer genug bekommen hat.

Laß das Trockenfutter komplett weg, und gib ihr hochwertiges Nassfutter. Und laß sie essen, so viel sie mag. Das dauert eine Weile, selten länger als 3 Monate, dann hat sie kapiert, das sie immer genug bekommt und hört auf, so viel zu essen. Dann nimmt sie auch nicht mehr dem Kater alles weg.

Wenn du wegen Erbrechen Huhn kochst, laß den Reis weg und koch lieber eine Karotte mit rein. Reis ist gar nicht gut für Katzen, auch wenn viele Tierärzte das sagen.:rolleyes: Und dieses Diätfutter, ist das nass oder trocken?

Wenn es trocken ist, laß es bleiben. In eine Katze, die erbricht oder Durchfall hat, muß Wasser rein. Und Trockenfutter ist da gerade das Gegenteil davon

Hallo,

Wenn ich der Katze soviel Futter gebe, wie sie mag, dann würde sie bestimmt 2 kg am Tag essen. Ich habe mich heute mal mit den Tierheimen in Verbindung gesetzt, das mit den Hunger ist völlig normal und sollte sich nach ca 6 Wochen geben. Es ist genau so wie du es beschrieben hast. Nur der Kater macht mir grosse sorgen.
 
B

bluetec2080

Benutzer
Mitglied seit
16 November 2013
Beiträge
35
  • #14
Felix

Viele Katzen fressen sehr viel, wenn sie aus dem Tierheim kommen. Dort haben sie mit vielen anderen Katzen das Futter teilen müssen, wer weiß, ob sie immer genug bekommen hat.

Laß das Trockenfutter komplett weg, und gib ihr hochwertiges Nassfutter. Und laß sie essen, so viel sie mag. Das dauert eine Weile, selten länger als 3 Monate, dann hat sie kapiert, das sie immer genug bekommt und hört auf, so viel zu essen. Dann nimmt sie auch nicht mehr dem Kater alles weg.

Wenn du wegen Erbrechen Huhn kochst, laß den Reis weg und koch lieber eine Karotte mit rein. Reis ist gar nicht gut für Katzen, auch wenn viele Tierärzte das sagen.:rolleyes: Und dieses Diätfutter, ist das nass oder trocken?

Wenn es trocken ist, laß es bleiben. In eine Katze, die erbricht oder Durchfall hat, muß Wasser rein. Und Trockenfutter ist da gerade das Gegenteil davon

Der Felix hat nun heute schonkost bekommen. Ich habe trocken und nass Futter gekauft und zwar Pet Balance medica schonkost gastro intestinal. Die gleiche Firma nass und trocken.

Gestern hat der Kater gegen 10 Uhr nass Futter bekommen, ganz normales. Das Futter hat er dann um 19 Uhr erbrochen unverdaut. Es ist alles wieder raus gekommen. Die Ärztin meint der Kater soll nur ganz kleine Portionen bekommen, da der magen angegriffen ist

Das nass Futter schonkost wollte er heute früh nicht, nur das trocken. Gegen 11 Uhr hat er trocken um 16 Uhr kam alles wieder raus.

Ich war dann gegen 18 Uhr mit Felix beim Arzt. Die Ärztin hatte nicht viel Zeit. Jedenfalls hat die Ärztin Mcp gespritzt und etwas gegen den Durchfall. Das ganze halt ein Tag an.

Des Weiteren habe ich noch was mit bekommen zur Entspannung des Magens. Davon soll ich ihm jeden Tag 1,0 ml in den Mund geben. Sollte Es nicht besser werden, soll ihm Blut abgenommen werden und der Darm soll geröntgt werden.

Sollte das irgendwas gefunden werden. Der Kater weigert sich extrem Tabletten zu nehmen.

Liebe grűsse
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
29.469
  • #15
Die Katze hat trotzdem weiterhin Hunger. Sie bekommt am Tag 200 Gramm nass und etwas trocken. Die Katze stürzt sich jedesmal auf die Schale, als hätte sie die ganze Woche garnichts bekommen. Sie konnte bestimmt ohne Probleme 3 kg essen.

Ich würde ihr mehr Nassfutter geben ( kommt auf das Nassfutter an, wie sättigend das ist) und Trockenfutter eher weg lassen.

Eine Blutuntersuchung, Katzenprofil, würde ich ( nüchtern bitte) machen lassen - kann nicht schaden zum abchecken. Röntgen ggf. dann zusätzlich - aber erst ein Ergebnis von der Blutuntersuchung abwarten.
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
29.469
  • #16
Ich war dann gegen 18 Uhr mit Felix beim Arzt. Die Ärztin hatte nicht viel Zeit. Jedenfalls hat die Ärztin Mcp gespritzt und etwas gegen den Durchfall. Das ganze halt ein Tag an.

Wieso MCP? Erbrechen hattest du hier nicht erwähnt.:confused: MCP ( halte ich sowieso nichts von) ist symptomathisch gegen Erbrechen.

Und was gegegen Durchfall: ist denn Durchfall vorhanden?
 
B

bluetec2080

Benutzer
Mitglied seit
16 November 2013
Beiträge
35
  • #17
Kater

Wieso MCP? Erbrechen hattest du hier nicht erwähnt.:confused: MCP ( halte ich sowieso nichts von) ist symptomathisch gegen Erbrechen.

Und was gegegen Durchfall: ist denn Durchfall vorhanden?

Der Kater hat dünnflüssig Stuhlgang und hat 3 x erbrochen. Das mit den erbrechen hatte ich oben geschrieben. Das mit den erbrechen hat am Samstag angefangen. Die schonkost bekomm e r seit heute früh. Noch geht es ihm ganz gut. Er putzt sich läuft Rum, usw
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
29.469
  • #18
Von dünnflüssigem Stuhlgang hatte ich nichts gelesen.:confused:

Nach der Schonkost hatte er doch erbrochen? Ich würde es mal mit gekochtem Hühnchen ohne alles versuchen. Kleine, aber häufigere Portionen.

Von dem Feliway halt ich persönlich nichts, ist aber vielleicht einen Versuch wert.

Natürlich kann das aktuell alles stressbedingt sein und da würde ich eher zu Zylkene greifen:

http://www.vetoquinol.de/de/produkte/artikel/Zylkene.php

Vielleicht hat das dein Tierarzt vorrätig oder eben halt bestellen.
 
B

bluetec2080

Benutzer
Mitglied seit
16 November 2013
Beiträge
35
  • #19
Kater

Von dünnflüssigem Stuhlgang hatte ich nichts gelesen.:confused:

Nach der Schonkost hatte er doch erbrochen? Ich würde es mal mit gekochtem Hühnchen ohne alles versuchen. Kleine, aber häufigere Portionen.

Von dem Feliway halt ich persönlich nichts, ist aber vielleicht einen Versuch wert.

Natürlich kann das aktuell alles stressbedingt sein und da würde ich eher zu Zylkene greifen:

http://www.vetoquinol.de/de/produkte/artikel/Zylkene.php

Vielleicht hat das dein Tierarzt vorrätig oder eben halt bestellen.

Ich hatte euch aktuell auf dem laufenden. Ich hatte mir ja noch catitude gekauft zum entspannen. Vielleicht bringt das ja was. Danke für den link
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
2
Aufrufe
2K
JeLiGo
JeLiGo
Antworten
13
Aufrufe
4K
bluetec2080
B
Antworten
26
Aufrufe
1K
Alanri
A
Antworten
29
Aufrufe
3K
Frostengel
F
Antworten
13
Aufrufe
1K
bluetec2080
B
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben