Neue Freigänger und dann kommen die Nachbarn

Kyalira

Kyalira

Benutzer
Mitglied seit
6. September 2014
Beiträge
40
Alter
39
Ort
Cuxhaven
Hallo zusammen.

Nala ist seit 2 Wochen Freigänger (Einzug im September), Arielle seit 3 Tagen (Einzug im Oktober).

Nalas Ausflüge werden immer länger, war auch alles okay, kam immer mal zwischendurch rein, ging wieder raus, mauzt wegen ner Maus und ab 20 Uhr sind beide spätestens wieder drin.

Arielle dreht max. 1 Std. ne Runde, dafür 2-3 Mal am Tag.

Heute erlebe ich dann etwas für mich sehr eigenartiges.

Ich stehe gerade in der Hofeinfahrt und wollte die Kids vom Kindergarten abholen als unsere Nachbarn auf den Hof fahren.
Ich wurde gefragt ob die Katzen uns gehören, ja.
Dann sagt mir die Frau, dass die getigerte (Nala) täglich bei denen im Haus wäre. Sie würde einfach durch die offene Tür (ja mich wundert es doch wer bei den aktuellen Temperaturen die Tür offen lässt) ins Haus schleichen und sich dort umsehen und sich auch ins Bett legen, auf die Couch, auf den Teppich usw.

Daraufhin habe ich ihnen gesagt, dass es mir lieb wäre wenn sie die Katze in solchen Situationen doch bitte rausjagen mögen und bitte nicht füttern.

20 Minuten später komme ich wieder vom Kindergarten, da steht deren Wohnungstür offen und die Nachbarin steht im Flur. Als ich aussteige höre ich diese scheuchenden Laute. Dann seh ich Arielle bei denen drin. Ich rufe sich kurz und schon kommt sie angerannt.

Ach das wäre auch unsere, hätte sie nicht gewusst. :(

Hab ihr dann gesagt, dass sie keine der Katzen im Haus bewirten / streicheln solle etc. gerade weil Arielle erst 3 Tage Freigänger ist.

Die Häuser stehen nur 2 Meter auseinander, ich kann vom Wohnzimmerfenster deren Haustür sehen. Jetzt ging gerade bei den Nachbarn das Licht an, die Tür kurz auf (ja ich weiß man soll eigentlich nicht direkt schauen...) und 30 sek. später sitzt Nala vor meiner Tür ... schmatzend, sich säubernd nach dem Fressen.

Ist nur eine Vermutung, aber ich denke sie füttert die Katzen und lockt sie absichtlich ins Haus (es hat doch keiner bei 8° die Haustür freiwillig offen wenn man heizen muss ... )

Zudem war Nala heute von 06:30 Uhr bis 20:40 Uhr unterwegs ... normalerweise kam sie jeden Tag nach 2-3 Std. nach Hause, schlief etwas und ging dann noch ne zweite Runde.

Was ratet ihr mir diesbezüglich?
 
Werbung:
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
6.932
Ort
35305 Grünberg
Ein freundliches Gespräch bei Kaffee und Kuchen.

Vielleicht möchte die Nachbarin ja 2 eigene Katzen haben ? :)
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Ist sie gechipt? Ich denke ich würde sie mit einem Sicherheitshalsband ausrüsten, damit die Leute auch sehen, dass die Katze jemandem gehört.
 
M

myli

Forenprofi
Mitglied seit
22. September 2010
Beiträge
19.633
wie ich sie hasse die Fremdfütterer.....:massaker:

Sag deiner Nachbarin doch, das deine Katzen Spezialfutter
und Medis benötigen...und deshalb nicht gefüttert werden dürfen.
Ihr Futter würde die Katzen krank machen.

Bei meiner Nachbarin hat das geholfen.

Oder....die Katzen sind leider unsauber...sollten sie bei ihr
pinkeln oder koten, würdest du keine Verantwortung übernehmen.:rolleyes:

viel Glück.
 
Balou0511

Balou0511

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Mai 2012
Beiträge
574
Ort
BaWü
Wenn ich so was lese, krieg ich auch nen Hals. Wir haben auch Fremdfütterer in der Nachbarschaft. Eine Partei hat inzwischen versprochen, es nicht mehr zu tun, aber zeitweise merke ich einfach, dass Balou noch zugefüttert wird und das sieht man ihm auch an :massaker:

Es hilft nur reden, reden, reden. Ich habe mir geschworten, beim nächsten Mal das Angebot zu machen, dass die Nachbarn die nächste TA-Rechnung übernehmen dürfen. :D

Wenn Deine Nachbarin so gerne Katzen mag, dann biete ihr doch an, mit ihr ins nächste TH zu fahren...dort sitzen genug arme Mäuse.

Hab viel Geduld und gute Nerven!!

LG
Balou
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
Hat sie das mit dem "die Katze ist im Haus" denn vorwürflich gesagt oder sogar freudig erzählt?
Im Endeffekt würde ich auch das Gespräch suchen. Vlt ist sie einfach nur total katzenvernarrt und hat selber keine, man findet bestimmt eine Lösung. In Ordnung ist Fremdfütterung auf keinen Fall. Zumal wenn man weiß, wem die Katzen gehören. Streicheln usw. ist ja kein Problem, aber reinlocken und im Haus "festsetzen", das geht nicht.
 
Kyalira

Kyalira

Benutzer
Mitglied seit
6. September 2014
Beiträge
40
Alter
39
Ort
Cuxhaven
Hat sie das mit dem "die Katze ist im Haus" denn vorwürflich gesagt oder sogar freudig erzählt?...

Ja das hat sie freudig erzählt, so als sei sie happy das es Katzen gäbe die das Haus betreten.

Habe ja gestern schon mit ihr gesprochen ... nun ist Nala seit 13 Uhr wieder draussen ... mal schauen.
Ich möchte ja gewiss keinen Streit mit den Nachbarn - und hey, positiv sehen, da hab ich ne gescheite Urlaubsvertretung wenn Schwiegereltern auch weg sein sollten :)

Ich werde mal weiter beobachten und immer mal wieder das Gespräch suchen.
 
Zuletzt bearbeitet:
wuschelkatze

wuschelkatze

Forenprofi
Mitglied seit
13. Mai 2012
Beiträge
1.467
Hallo Kyalira,

wie sieht es denn im Moment aus bei euch?

LG
 
H

hazelundpaul

Benutzer
Mitglied seit
9. November 2014
Beiträge
68
Hi,

von meiner Katze höre ich ähnliches - die soll schon bei sämtlichen Nachbarn auf dem Sofa gesessen haben ... leider auch bei solchen die keine Katzen mögen! Schwieriges Thema. Bei Hazel bin ich mir sicher, dass sie das macht, weil ihr langweilig ist, unser Kater ignoriert sie einfach egal wie oft sie bei ihm anköpfelt und Küßchen gibt ... traurig mit anzusehen!

Die eine Nachbarin freut sich über ihren Besuch, sie bekommt auch noch von einer anderen Katze Besuch; natürlich immer tagsüber, wenn die Dosis arbeiten müssen. Sie hatte früher selber eine Katze und ich kann ihr vertrauen, tatsächlich freu ich mich, dass meine Süße eine nette Anlaufstelle gefunden hat.

Bei den Katzenhassern habe ich das Gespräch gesucht - die waren ganz schön sauer, weil Hazel wohl auch immer direkt unter deren Küchenfenster auf Toilette gegangen ist (trotz eigenem Garten mit Katzenklo und extra Sandhaufen, um genau das zu vermeiden).

Letztenendes habe ich ein batteriebetriebenes Gerät gekauft welches für den Menschen ein nicht hörbares Geräusch verursacht, sobald ein Tier die Lichtschranke durchbricht. Was natürlich auch Wildtiere - Igel und Co - abbekommen, was ich mehr als unschön finde. Jedenfalls hält es Hazel nun aus deren Vorgarten fern und ich habe das Gerät wieder unter dem Vorwand entfernt, dass sonst eine Gewöhnung eintritt; sie möchten bitte anrufen, wenn Hazel sie wieder belästigt ... . Mein Nachbar dann in einem kumpelhaften Ton, sag mal: "Wäre es nicht billiger gewesen die Katze abzuschaffen" ... :dead:
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

Kyalira
Antworten
12
Aufrufe
3K
Kyalira
M
Antworten
25
Aufrufe
4K
Plum
L
Antworten
7
Aufrufe
1K
abraka
abraka
C
2
Antworten
20
Aufrufe
5K
Ladyhexe
PusteKuchen
Antworten
11
Aufrufe
2K
PusteKuchen
PusteKuchen

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben