Neue ERWACHSENE Katze ärgert alte Katze

B

Bella8

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. Juli 2017
Beiträge
6
Hallo zusammen,

Ich habe ein kleines Problem. Ich habe zu meiner 5 Jahre alten Katze Nala nach dem tot ihres Partners nach 6 Monaten eine neue katze aus dem Tierheim dazu geholt. Ich habe mich bewusst gegen ein Baby entschieden weil ich dachte ca. gleichalt ist eventuell schöner. Die neue katze heißt Fee und ist bald 3 Jahre alt. Beide sind vom Charakter her sehr lieb verspielt und zurückhaltend. Fee ist jetzt 3 Wochen bei uns und es scheint ihr sehr zu gefallen. Sie springt allerdings ständig meine ältere Katze nala zum spielen an und versucht sie spielerisch zu jagen. Nala findet das vollkommen blöd, führt sich auf als würde fee ihr sonst was schlimmes antun wollen und knurrt, faucht, legt die Ohren an und fühlt sich einfach nur vollkommen angegriffen ... aber sie prügeln sich nicht. Legt sich das? Wie lange soll ich mir das angucken? Die arme Fee will so gerne spielen und meine Nala tut mir leid weil sie irgendwie der neuen katze offensichtlich nicht vertraut.
 
Werbung:
K

Katzlinchen

Forenprofi
Mitglied seit
21. Mai 2016
Beiträge
1.597
hallo,

toll, dass eine Freundin dazu kommt

ist die neue Katze sozial? beide vom Wesen/ Spielverhalten her ähnlich?

habt ihr es langsam angehen lassen, Gittertür etc.?


Bachblüten, Feliway etc. könnten unterstützen

du kannst auch die Suche bemühen, wurde schon viel geschrieben zu dem Thema

alles Gute Euch!
 
B

Bella8

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. Juli 2017
Beiträge
6
Hallöchen, ja ich habe alles soweit ich weiß richtig gemacht. Sie hatte eine Woche lang ein eigenes Zimmer mit einem Gitter davor damit sie sich beschnuppern können. Sie sind Einzelnd gesehen fast gleich vom verhalten. Beide verwöhnte ängstliche Prinzessinnen. Der Raumduft hat leider auch nichts an dem zicken verhalten von nala geändert. Sie wird von mir auch vollkommen verwöhnt damit sie nicht eifersüchtig wird. Scheint alles nichts zu bringen. :sad:
 
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22. Dezember 2008
Beiträge
8.179
Eine Woche ist viel zu wenig. Verlänger das mal, wie lange, bestimmt in dem Fall Nala. Und das kann durchaus auch ein Monat sein oder 2....

Es scheint aber doch so, als ob Fee mehr spielen möchte als Nala. Oder hat sie früher mit der anderen Katze gespielt, und es geht ihr einfach viel zu schnell.

Klick mal unten auf das rote Dreieck und laß deinen Thread in "Eine neue Katze zieht ein" verschieben.
Dann lesen es auch viel mehr Leute, die dir darauf antworten können.:)
 
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
Eine Woche ist viel zu wenig. Verlänger das mal, wie lange, bestimmt in dem Fall Nala. Und das kann durchaus auch ein Monat sein oder 2....

Seh ich auch so.
Zusätzlich kann es sein, dass deine Altkatze es (noch) nicht mag angesprungen zu werden.
Mein letzter Neuzugang springt meine Damen auch gern spielerisch an und die haben so getan, als wollte sie ihnen ans Leben mit Zeter mordio und Flucht:p
Mit wachsendem Vertrauen ist es besser geworden. Die Neue tatscht nur noch und die anderen regen sich nicht mehr auf.
Für Spiele braucht es Vertrauen und Vertrauen braucht Zeit
 
B

Bella8

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. Juli 2017
Beiträge
6
Danke, na dann werde ich noch etwas abwarten und beobachten. Ich denke mal bevor die beiden sich nicht vertragen kann ich die neue katze auch noch nicht raus lassen in den Garten oder? Also ist eh erst in 4 Wochen geplant...
 
F

Fenblu

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Juli 2017
Beiträge
111
Gittertür und 1 woche ist doch okay.

Ich hatte diese tür von mittwoch bis sonntag. Beide hatten eigentlich kein stress. Ohne gittertür wird mal etwas gebrummt oder mal gefaucht oder mal ein pfotenhieb verteilt. Flucht vor dem staubsauger machen beide zusammen. Essen auch. Meine neue teilt eben es, sie ist nega schreckhaft und mit allem schnellen am anschlag. Das brauch bei mir zeit und bei dir auch.

Beide katzen brauchen vertrauen zu der anderen und dem neuen dosi.
 
B

Bella8

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. Juli 2017
Beiträge
6
Hallo zusammen,

Jetzt ist Fee 7 Wochen bei uns und 'genießt' mittlerweile auch Freigang. Sie war vorher auch eine freigängerin und hätte hier den Himmel auf Erden draußen. Jetzt stehen allerdings beide katzen ewig völlig verzweifelt vor meiner terassentür und wollen rein. Drinnen ist die Situation aber weiterhin unverändert sodass ich die beiden eigentlich nicht rein lassen will. Das streiten ging mir wahnsinnig auf die nerven. Noch Ideen? Wie kann das sein das die beiden keine Lust haben draußen rumzuturnen? Sie haben sogar eine Gartenhütte mit Katzenklappe und gemütlicher Einrichtung mit Kratzbaum etc. Wenn die beiden lieber Wohnungskatzen sein wollen ok, aber wie lange soll ich mir die Situation drinnen denn noch ansehen? :sad:
 
Gissie

Gissie

Forenprofi
Mitglied seit
10. Februar 2016
Beiträge
4.362
Ort
Thüringen
Herrje, du kannst doch die Zwei nicht einfach aussperren. Ich verstehe das nicht. :confused:
Nur wegen ein bisschen Gefauche?
Hast du mal Feliway ausprobiert? Ansonsten spiele du doch mit der Neuen, damit sie überschüssige Energie loswerden kann.
Gib den Beiden Zeit, sowas klappt meist nicht von heute auf morgen.
Wenn du merkst, dass die Neue wieder eine Attacke starten will, lenke die Zwei ab. Entweder schieb dich unauffällig dazwischen, kraule sie, oder lass Leckerli fliegen.
Je ruhiger du bleibst, umso entspannter wird die Situation.
 
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
  • #10
Was heißt..... du läßt die Katzen nicht rein?
 
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22. Dezember 2008
Beiträge
8.179
  • #11
Und Nala ging vorher auch raus und möchte jetzt nicht mehr? Aber beide wollen zusammen wieder rein?
Das finde ich auch seltsam. Aber sie können sich dann gar nicht so sehr nicht mögen, weil sonst würde eine draußen bleiben und die andere so viel wie möglich meiden.
Ich hatte es hier bei meinen Freigänger schon, das die sich erst zur nächsten Schlechtwetterphase geruhten, den Neuzugang mal zur Kenntnis zu nehmen.
Bis dahin zogen sie in die Scheune.

Wenn sie also zusammen vor der Tür stehen, laß sie rein und ignorier ihr Gezicke mal einfach.
 
Werbung:
B

Bella8

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. Juli 2017
Beiträge
6
  • #12
Sorry da hab ich mich falsch ausgedrückt. Ja doch natürlich dürfen Sie auch rein aber wenn schönes Wetter ist finde ich das sie auch mal draußen sein können für ein paar Stunden. Katzen sollten sich meiner Meinung nach nicht nur in einer Wohnung aufhalten. Die brauchen auch mal Bewegung. Nur scheinen sie das uncool zu finden. Finde ich relativ ungewöhnlich oder? Also für drinnen weiß ich nicht weiter. Ich bin auch berufstätig und kann dann nicht ewig dazwischen gehen. Nala findet die Situation so blöd das sie letztens gegen die Haustür gepinkelt hat (auf das schöne parkett) :grummel: feliway hat nichts gebracht.
 
B

Bella8

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. Juli 2017
Beiträge
6
  • #13
Als Nachtrag... Das ist ja das seltsame die sitzen wie pat und patterchen vor der Tür und wollen rein. Wenn ich die dann rein lasse fängt fee sofort an nala in den a.... zu beißen, nala schreit und verkrümelt sich, fee läuft hinterher, ich schmeiß beide wieder raus damit nichts mehr zu Bruch geht... Das ist der reguläre Ablauf :grin: komisch echt.
 

Ähnliche Themen

A
Antworten
4
Aufrufe
4K
A
N
2 3
Antworten
46
Aufrufe
5K
Evo
N
Antworten
15
Aufrufe
5K
Nai
anika_r1988
Antworten
7
Aufrufe
720
anika_r1988
anika_r1988

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben