Neu-Katzenmami mit 100 fragen..

B

Bienenkotze

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16 Juli 2014
Beiträge
2
Hallo ihr lieben!

Da es meine ersten Kitten sind, habe ich natürlich angst ALLES was nur geht falsch zu machen. :oops:

Ich bin unverhofft, vor knapp 2 Wochen Katzenmami geworden – und wie ich zugeben muss etwas unsicher. Nun habe ich mich hier registriert und mich schon ein bissi im Forum eingelesen aber ich befürchte, ich werde einige Dinge fragen die schon 1000-mal beantwortet worden sind. Also verzeiht mir. :(

Ich habe nun folgende Fragen.

Betreffend Katzenklo:

1) ich habe zurzeit nur eine Katzentoilette in meinem WC stehen. Reicht diese oder soll ich noch eine aufstellen? Also aus logischer Sicht weiß ich, das zwei besser sind.. aber mein Problem ist, das ich nicht genau weiß wo ich eine Zweite aufstellen soll. Ich habe zwar eine relativ große Wohnung (80m² mit 3 Zi + Küche, Bad, mini WC) – aber wie ich finde relativ blöd geschnitten. Der Flur ist zwar lang aber da steht bereits das Futter und der Wassernapf. Das Bad ist innenliegend und ohne Fenster. Im Wohn-Esszimmer habe ich die Befürchtung, dass es unangenehm riechen könnte. (Trotz täglicher Reinigung)

Wo habt ihr den eure Katzenklos stehen? Zurzeit habe ich ein 0815 Klo gibt es für große Katzen ein eines Klo? (also ein größeres).

2)Zurzeit benutze ich ein sehr feines Katzenstreu (Ich weiß gerade nicht, wie es heißt) jedoch bleibt das, immer an den Pfoten kleben. Das tragen Sie nun natürlich, durch die ganze Wohnung. Bisher habe ich ihnen dann immer die Pfoten gewaschen. Nur auf Dauer ist das auch keine Lösung.

Meine Frage ist nun: liegt es daran das Sie nur ein Katzenklo haben? Oder muss ich wirklich ein neues Streu suchen (Ich finde es bisher klasse, Klumpt gut und vor allem stinkt es in meinem Mini-WC ohne Fenster nicht)

Welches Streu könnt ihr ansonsten noch empfehlen?

3) Meine zwei Fellmonster tragen bzw. schmeißen relativ viel streu aus der Toilette Raus. (was für mich, als leidenschaftliche Barfussgeherin recht unangenehm ist.) Nun habe ich gesehen, dass es Vorleger für Katzenklos gibt. Gibt es „Vorleger“ die ihr empfehlen könnt? Oder geht ein 0815 Badezimmerteppich auch?


Futter:

Zum Thema Essen. Ich habe mich bereits brav durch das Forum gelesen. Ich weiß, das Futter mit hohem Fleischanteil wichtig ist. (Ich muss gestehen das ich zurzeit noch den Rest von Royal Canin und Select Gold verfüttere.) ABER – ich habe bereits bei Sandras Tieroase bestellt. ;)

1) Meine Futter Routine sieht zurzeit so aus: zwischen 5:30 – 6:00 stelle ich den beiden je eine Futterschüssel hin – diese wird meistens aufgefuttert. Bevor ich gehe, fülle ich diese nochmal nach. Da mein Freund, zurzeit nur am Wochenende zuhause ist gibt es nun zwischendurch nix „frisches“ zum Essen. Das erste was ich mache, wenn ich nachhause (ca. 16:00) komme ist die beiden zu füttern. Irgendwann am Abend stelle ich ihnen dann nochmal Futter hin. Ist das in Ordnung wenn ich das so mache? Gerade jetzt bei dem Wetter habe ich bedenke das Futter solange stehen zu lassen. Können Sie solang ohne Futter bleiben? Oder soll ich für zwischendurch (hochwertiges) Trockenfutter hinstellen?

Ich weiß, das Trockenfutter nicht gut ist – ich habe aber leider nur 30 min. Pause und kann somit mittags nicht schnell nachhause fahren.

2) ich mache mir Sorgen das Sie zu wenig fressen. Wie viel fressen Kitten so? Ich komme auf max. 600g für beide. Oder liegt es daran das sie während ich arbeiten bin nix frisches bekommen und es dann am Nachmittag/Abend zu viel wird?

3) Mir kommt vor das Sie relativ viel und oft trinken. Meine Mama meint, das kommt deshalb weil Sie noch Babys sind und eigentlich die Mama mit den Zitzen suchen. Stimmt das?
Da ich kein Trockenfutter füttere kann es daran also nicht liegen.

Erziehung:

Kann man Katzen erziehen? (es heißt ja, Katzen erziehen ihren Besitzer) Mein Problem ist z.B. dass ich eine Kunstleder Couch habe und Sie diese mit Vorliebe zum Kratzen verwenden. Diese sieht nach 2 Wochen schon furchtbar aus. :( Ich trage Sie zwar, wenn ich Sie erwische gleich zum Kratzbaum und mach „Kratzbewegungen“. Aber das fruchtet nun nicht wirklich.

Oder z.B. will ich nicht dass Sie auf den Tisch springen wenn ich esse. Es heißt ja, man soll laute Geräusche machen aber das ist ihnen total egal.

Pflege:

Ich habe mir von meiner Mama ihren „furminator“ (bzw. sowas ähnliches) ausgeborgt. Von dem sind Sie nur mäßig begeistert. Ich empfinde den für die kleinen noch ungeeignet. Welche Bürste könnt ihr mir empfehlen?

Kratzbaum:

Ich weiß, das Maine Coons einen ordentlichen/robusten Kratzbaum brauchen. Zurzeit habe ich nur einen 0815 Baum. Ist der für den Anfang in Ordnung? Ich habe vor, mir sobald als möglich einen Maine Coon gerechten Baum zu kaufen (jedoch muss ich mir das Geld dazu noch zusammen sparen. ich hoffe, dass es sich mit Dezember/Jänner ausgehen wird.)


Unterhaltung:

Ich hab irgendwie das Gefühl, das sie sich langweilen. Oder sie das Spielzeug langweil. Ich hab viele Bälle, Spielmäuse in der Wohnung rumfliegen (von denen einige anscheinend wie Socken im Nirwana verschwinden). 2-3 Spielangeln die sie aber nur mäßig interessieren.
Ich habe schon Alufolie zusammen geknüllt – da war dann mal 15 min. Party angesagt .
Leere Klopapierrollen interessieren sie nicht, leere Kartons auch nicht. Papierkugeln sind nicht interessant. Mir gehen schon die Ideen aus. :(


Verhalten:

Bei einem Fellmonster ist mir aufgefallen, das er relativ „scheu“? ist.
Wenn ich auf der Couch liege, kommt er früher oder später immer zu mir und legt sich zwischen/neben meinen Füße aber Angreifen lassen ist nicht so sein fall. Wie kann ich sein Vertrauen gewinnen?

So. nachdem ich nun schon seit 6:00 morgens an dem Post schreibe, lasse ich es nun mal gut sein.

PS: Entschuldigt meine Schreibfehler. Mit dem Handy ist so ein langer Text mühsam.

vielen Dank für eure Antworten ;)

Lg
Alexa
 
Werbung:
Arosa582

Arosa582

Forenprofi
Mitglied seit
2 November 2013
Beiträge
3.468
Ort
Nordhessen
Hallo,

puh, ganz schön viel auf einmal:

Also bezüglich Klo: Ich habe 3 Klos, einmal Badezimmer, einmal Arbeitszimmer und einmal WoZi-Ecke bei 2 Katzen. Und alle 3 werden genutzt. Ich habe so eine Eingangsmatte drunter und überlappend liegen, aber ein paar Körnchen Streu liegen immer mal irgendwo. Da kann man nichts machen und du brauchst ihnen auch nicht extra die Pfosten abzuwaschen.

Futter:
soviel sie möchten. Mein Arbeitstag sieht auch so aus, dass ich dann nachmittags ab 16 Ihr wieder zu Hause bin. Dann gebe ich ihnen 3 oder 4 Portinen bis ich ins Bett gehe und morgens 2 mal bevor ich weggehe. Du kannst auch noch etwas Wasser über das Nafu machen.

Erziehung:
Hm, keine Ahnung. Bei uns hat es sich nach und nach so eingespielt das sie merken wenn ich esse das sie nicht auf den Tisch springen. Was sie allerdings machen wenn ich nicht da bin? Keine Ahnung ;)
Die Couch kannst du mit Decken überziehen.

Kratzbaum: Denke schon das er Anfangs reicht, er wird wohl für MC mit der Zeit eh zu klein, dass du auf einen größeren umsteigst. Mein erster Baum war auch nach relativ kurzer Zeit ziemlich fertig.

Pflege: Einen Furminator hab ich auch. Ich nutze ihn so ca. alle 2 Wochen mal. Wenn du sie Anfangs dran gewöhnst werden sie sich später bestimmt gerne kämmen lassen.

Unterhaltung: Kartons füllen mit Zeitungspapier, Fummelbretter, Fangspiele, Angelspielzeug, etc. Das wird sich mit der Zeit einspielen und du merkst wer von beiden was lieber mag.

Verhalten:
Vielleicht muss sich der "scheuere" erst noch richtig eingewöhnen. Gib ihm Zeit, das spielt sich alles ein.
 
B

Bienenkotze

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16 Juli 2014
Beiträge
2
Ich hab mir nur gedacht, weil das Streu richtig zwischen den Tatzen "klebt". Sieht für mir so aus, als würde es von allein nicht mehr runter geht. Also einfach oben lassen?
 
Karöttchen

Karöttchen

Forenprofi
Mitglied seit
6 November 2013
Beiträge
1.853
Hallo und willkommen!

Schön, dass du dir so viele Gedanken machst und auch schon viel gelesen hast!

Ich geh mal der Reihe nach durch:

Klos: Also 2 Klos sollten es mindestens sein, besser 3. Das liegt vor allem daran, dass Katzen gerne Urin und Kot trennen (meine beiden zum Beispiel ganz strikt - die haben eine Pipi-Toilette und eine für Kot, die dritte wurde hier nach einer Weile abgebaut, weil sie sie nie benutzt haben).
Wäre es vielleicht eine Möglichkeit den Futter- und Wasserplatz in die Küche zu verlegen und noch 1-2 Klos im Flur aufzustellen?

Streu: Ich benutze feine Klumpstreu, am Anfang Tigerino, jetzt bin ich umgestiegen auf Premiere Excellent. Dass sie die Streu durch die Wohnung tragen ist nur am Anfang bei Nova passiert, weil sie immer wieder durch ihre Pipiklumpen getapst ist und das dann zwischen den Zehen kleben blieb. Sonst bleibt da eigentlich nichts hängen. Wird denn viele aus dem Klo herausgescharrt? Dann kann dir vielleicht eine Toilette mit hohem Rand helfen, ich steige jetzt selbst um auf die großen IKEA Samla Boxen, aber aus dem Grund, dass Nova sich in den normalgroßen Toiletten sehr abmüht, um ihr Häufchen zu verscharren und immer nur an den Rändern kratzt, da hoffe ich, dass sich das Problem mit etwas mehr Platz erledigt. Einige benutzen auch Mörtelwannen.

Futter: passt :) Trofu würde ich weglassen. Wenn du auf die Morgenportion einen Schluck Wasser gibst, trocknet das auch nicht so schnell an.

Erziehung & Kratzbaum: Hängt vermutlich zusammen. Wenn genügend und geeignete Alternativen zum Kratzen da sind, werden die vermutlich lieber zum Kratzen benutzt. Wir haben am Anfang auch die Couch mit Decken abgedeckt und wenn eine versucht hat zu kratzen, sie immer an den Kratzbaum gesetzt und seeeehr gelobt, wenn sie dort gekratzt haben. An der Couch wird deshalb mittlerweile gar nicht gekratzt, allerdings wird es auch dir passieren, dass die Couch einige Gebrauchsspuren abbekommt, das passiert ja auch, wenn sie auf der Couch spielen und toben.

Wieviele Kratzgelegenheiten hast du denn im Moment und wo stehen die? Dass man auf einen ordentlichen Kratzbaum sparen muss ist klar, aber vielleicht kannst du vorübergehend noch ein paar mehr Kratzmöbel aufstellen, z.B. ein paar günstige aus Wellpappe, die werden immer sehr geliebt (gibts z.B. bei Zooplus, Profeline oder etwas teurer und schicker bei Cat-On).

Unterhaltung: "Alleine-Spielzeug" ist hier auch nicht sehr beliebt. Da muss schon Dosi beteiligt sein :) Das einzige, womit sich meine beiden alleine und auch lange beschäftigen können sind Eintagsküken und Kaninchenohren. Die werden hier mit Freude stundenlang durch die Wohnung gepfeffert und am Ende (nur von Yuki) verspeist. Falls du da die Nerven und den Magen dazu hast ;) Wie schaut es denn mit Spielangeln aus? Z.B. den DaBird oder Flying Frenzy? Das sind die Lieblingsangeln meiner beiden, Yuki steht auf Federn, Nova auch auf Fell. Die Neko Flies lieben sie auch. Ansonsten kannst du sie auch an und zu mal mit Leckerli-Werfen oder -Verstecken beschäftigen, Fummelbretter, wenn du magst Clickern,...

Verhalten: Das wirst du sehen, wie sich das entwickelt. Manche Katzen müssen erst auftauen, andere stehen generell nicht so auf Streicheleinheiten, das wird sich zeigen. Yuki mag es z.B. überhaupt nicht, hochgenommen zu werden oder zum Streicheln "gezwungen" zu werden, das geht nur wenn sie von alleine kommt, dann rollt sie sich aber auch auf meinem Schoß zusammen und will gar nicht mehr weg, da könnte sie Stunden liegen bleiben und sich streicheln lassen. Nova dagegen will am liebsten alle 5 Minuten auf meinen Arm und hat dann aber nach 10 Minuten wieder genug. Sie schnurrt mich aber schon an, wenn ich sie nur anschaue und wenn ich mich ihr nähere rollt sie sich gleich auf den Rücken und fordert Bauchkrauler ein ;) Bei Euch wird sich das sicher mit der Zeit einspielen, bedränge ihn erst mal nicht und warte ab bis er von alleine zu dir kommt. Beim Leckerliverteilen kannst du ihn ab und zu mal "zufällig" mit dem Handrücken berühren, damit er merkt, dass das nichts schlimmes ist. Ich denke aber, er wird sicher nach seiner persönlichen Eingewöhnungszeit zu dir kommen ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Evvi

Evvi

Forenprofi
Mitglied seit
25 Januar 2013
Beiträge
1.806
Ort
Niederbayern
Ich hab mir nur gedacht, weil das Streu richtig zwischen den Tatzen "klebt". Sieht für mir so aus, als würde es von allein nicht mehr runter geht. Also einfach oben lassen?

Ich glaube ich habe es überlesen, aber wie alt sind denn die kleinen? Wenn sie noch ziemlich jung sind, also < 4-5 Monate würde ich davon absehen Klumpstreu zu verwenden. Sie können es nämlich fressen und das kann zu Darmverschluss und sogar zum Tod führen. Und Kitten fressen liebend gerne Streu.
Also Prinzipiell sollte das Streu nicht in größeren Mengen an den Pfoten kleben bleiben. Ab und zu ein paar Körner sind ok, aber nicht nach jedem Klogang. Die Miezen sollte sich die Pfötchen dann selbst saubermachen.

Zum Thema Klos: Wir haben im Moment Klos im Gang, Bad und Wohnzimmer. Ich finde nicht, dass das stört, außer sie sind wirklich geradea auf dem Klo. Und das machen sie besonders gerne, wenn Gäste da sind. :D Im Arbeitszimmer würde es mich auch nicht stören, aber da steht schon das Futter. Nur im Schlafzimmer wäre es mir unangenehm.

Die Couch: Ehrlich gesagt würde ich den Kampf gleich aufgeben und die Couch zuhängen. Bei uns ist Leder(imitat) absolut unwiderstehlich und zum KKlettern und Spielen freigegeben. (Direkt kratzen tuen sie nicht, aber das nimmt so auch genug schaden) Beim nächsten Mal wird einfach ein katzenfreundlicheres Material gekauft. Ich versuche so wenige Regeln wie möglich und so viele wie nötig aufzustellen, so sind die Miezen glücklich und die Regeln werden auch eingehalten. (z.B. Küchentheke, Vorhänge)

Da das jetzt ziemlich viel auf einmal ist, äußere ich mich mal nicht zum Rest, denn du kannst noch ein bisschen rumlesen bzw. es kommentieren bestimmt noch ein paar mehr.
 
roseninselchen

roseninselchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29 Mai 2014
Beiträge
340
Ort
Westerwald
Hallo :)

Betreffend Katzenklo:

Wir haben 2 Katzenklos für unsere Zwei.
Allerdings habe ich jetzt am Wochenende eines davon ausgewechselt, weil sie mir auch a) alles raus scharren und durch die Gegend werfen und b) ich das Gefühl hatte, dass ihnen das Klo zu klein war (obwohl normale Standardgröße) und c), dass insbesondere Julchen immer wieder in alles reingetapst ist.

Und was soll ich sagen?
Seit ich das neue große Klo mit höherem Rand habe gehen sie auf das kleine kaum noch drauf.
Werde das zweite also wohl auch noch austauschen.

Als Katzenstreu benutze ich das Premiere Excellence vom Freßnapf. Das ist absolut super, sehr fein und weich und es klumpt super. Riechen tut man nichts (außer nach einem ganz frischen Geschäft :)).

Bei uns stehen die Klos übrigens im Wohnzimmer neben dem Sofa und im Arbeitszimmer. Das dritte im Bad mögen meine beiden gar nicht.


Futter:

Also ich habe wegen den warmen Tagen einen Futterautomaten.
Da kommt ein Kühlakku rein, frisches Futter und die Zeit wird eingestellt.
Das heißt sie bekommen morgens um 5:30 von mir Futter, um 12 Uhr geht der Futterautomat auf und um 16 Uhr oder 18 Uhr (je nachdem wie voll der Napf ist, wenn mein Freund nach Hause kommt) gibts dann das Abendessen.
Wenn das leer ist wird so lange nachgefüllt bis genug für den morgen drin ist.

Damit komme ich an normalen Tagen auf ca. 800g für beide (sind jetzt 18 Wochen alt). Die letzten beiden Tage war es aber so warm, dass da über 400g (für beide) nichts ging.

Erziehung:

Das mit dem Tisch beim Essen habe unsere auch versucht. Da half nur Konsequenz.
Sie dürfen bei uns auf den Couchtisch, aber sobald da Essen drauf steht ist der tabu.
Also immer wieder die Katze runtergehoben. Nach 5 Wochen kann ich sagen: Es funktioniert! Sie kommen zwar beide immer gucken, aber spätestens nach dem ersten runterheben lassen sie es. Meist kommen sie gar nicht mehr und warten bis wir fertig sind.

Wegen der Unterhaltung kann ich nur Fummelbretter und Clickern empfehlen. Wenn ich das Fummelbrett auch nur anfasse habe ich sofort zwei aufmerksame Kätzchen vor mir, die mir sehr deutlich mitteilen, dass es gar nicht schnell genug gehen kann. Ähnlich ist es auch, wenn ich den Clicker raushole.
Auch toll finde ich die "Panic Mouse". Habe ich vor kurzen in so einer "Katzen-Box" gehabt und das Ding ist wirklich super.

Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen.
 
Leona16

Leona16

Forenprofi
Mitglied seit
24 Juni 2014
Beiträge
1.658
Ort
Nds.
Erstmal Hallo und Herzlich Willkommen :)

zu den Klos, ich habe 3 Katzen, und 3 Klos (man sollte aber immer ein Klo mehr, als Katze haben)

2 davon stehen im Bad, ein kleineres, eines mit tiefer Schale, wo eigtl ein Deckel mit drauf gehört, den man aber lieber abmachen sollte und eines momentan im WHZ, weil, als ich es einmal wegnahm die jüngeren dann irgendwo wahllos ins WHZ gemacht hatten, das würde ich dann aber auch in eine Ecke stellen wollen. Hier könnte man, wenn die Katzen eine Haube akzeptieren, zum Geruchschutz auch die Haube drauf machen.

Das Streu ist so eine Sache, ich hatte vorher Attica von Netto, war so an sich i.O. allerdings schnell riechend, obwohl ich es mehrmals am Tag sauber machte. Nun benutze ich Cats Best Öko Plus, ein bisschen teurer, aber riecht meiner Meinung nach GAR NICHT und man kann die Geschäfte sofort ins Klo spülen. Da meine auch viel durch die Gegend schießen vom Streu habe ich vor den Klos, zumindest im Bad, ganz normale Badvorleger genommen, die muss man dann halt öfter absaugen, aber die halten einiges auf !

Habe übrigens auch leider kein Fenster im Bad ;)


Zum Futter, Kitten sollten ja so viel wie sie wollen bekommen, da das in deinem Fall ja nicht möglich ist, finde ich gut, wie du es machst. Momentan bin ich noch daheim, die Katzen bekommen morgens um 5 wenn mein Mann aufsteht, dann wenn ich um 9 aufstehe und dann nochmal so um 1 rum und dann erst Abends gegen 18 Uhr wieder. Sie essen aber auch nicht zu jeder Mahlzeit alles auf.

Zu viel Futter über den Tag stehen lassen ist natürlich bei den Temperaturen schwierig. Vielleicht kannst du dann da ein bisschen Wasser untermischen, das hält das Futter wenigstens ein bisschen länger frisch. Aber ich denke, wenn sie immer genug bekommen, dann sollten die Zeiten für die Kitten ok sein!

Je mehr deine Kitten trinken, desto besser eigentlich! Meine trinken leider nicht so viel, dass ich IMMER Wasser ins Futter machen muss, damit sie noch extra was bekommen ;)

Zur Erziehung, man kann Clicker Training machen, in Buchhandlungen gibt es da ein ganz tolles Paket, das würde vielleicht helfen. Ansonsten musst du dich in Geduld üben. In die Hände klatschen laut Nein rufen, auch wenn es nicht beim ersten Mal fruchtet. Bei meinen hat es auch funktioniert. Zumindest die Große weiß ganz genau, wenn sie etwas "falsch" macht.

Ich habe eine ganz normale Bürste, eine Seite mit hartem "draht" und die andere Seite weich ;) Wenn man früh genug damit anfängt, bei Kitten eher noch die weiche Seite, dann dürfte das in Zukunft auch kein Problem werden. Meinetwegen belohne sie auch mit einem Leckerchen wenn sie sich ohne zu Mucken bürsten lassen.

Ich habe 3 Kratzbäume, alle nicht sonderlich "robust" aber noch ausreichend.Auch ich werde dann bei Gelegenheit einen neuen holen. Besorge dir am besten noch Kratzpappen, Sisalteppiche und und und. Am besten machst du auch in der Nähe des Sofas ein Sisalteppich o.ä- zum Kratzen hin, vielleicht animiert sie das dann eher auf Kratzpappe etc zu gehen, als an das Sofa.

Zum Spielen:

Wie wäre es zb. mit einem Laserpointer ? Das wird sie evtl animieren. Auch solltest du das Spielzeug nicht ALLES immer zur Verfügung haben, so schwindet das interesse, am besten immer mal so 1 2 Sachen zum spielen gebn und auch mal wechseln, das hält Katzen normalerweise bei Laune.

Wie wäre auch ein Fummelbrett ? Leckerchen verstecken und sie dazu animieren diese zu suchen etc.

Hoffe, auch nach den anderen Posts, dass du das noch als Idee annimmst oder was brauchbares findest :D

Rechtschreibfehler darfst du behalten :p
 
eternity2006

eternity2006

Benutzer
Mitglied seit
28 Juli 2013
Beiträge
60
Zu deiner Frage mit den Vorlegern für die Katzenklos...die sind meiner Meiung nach total überteuert und nutzen auch nicht mehr als eine Fußmatte aus dem Baumarkt. Ich hab mir bei Aldi welche geholt für 2,50€, die tuns auch und lassen sich besser absaugen.
 
mimimama.

mimimama.

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23 Mai 2014
Beiträge
996
Ort
Maushausen
Hallo, ich hab vier Klos für vier Miezen.2 im Flur,1 im kleinen ehem.Kinderzimmer
und 1im grossen ehem.Kinderzimmer. Ich hab einfach so kleine, billige Badteppiche von Kik mit etwas längerem Flor, vor die Klos gelegt.Da bleibt die Streu gut drin hängen und nach dem waschen sind sie schnell wieder trocken.
Du kannst auch mal versuchen,die Stellen wo sie kratzen dürfen, mit Katzenminze oder Baldrian einzureiben.Vielleicht kratzen sie dann lieber daran.
Manche Katzen kratzen auch lieber an Naturholz, Pappe oder so.
Eine meiner Miezen liebt es an Naturholz zu kratzen und eine andre liebt ihre Kratzpappe und Weidenkörbe.
Meine Couch wird immer mit Decken abgedeckt, da die auch leichter zu reinigen sind und die Couch vor Verschmutzungen schützen.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
46
Aufrufe
6K
Lady_Rowena
Lady_Rowena
Antworten
9
Aufrufe
1K
Mopsi
Antworten
14
Aufrufe
2K
willy11
W
Antworten
5
Aufrufe
2K
Mafi
2
Antworten
24
Aufrufe
9K
Litonya
Litonya
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben