Nepsi; Herz OK, irgendwas "komisches" und FORL

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
A (nett)

A (nett)

Forenprofi
Mitglied seit
25. Juli 2009
Beiträge
16.021
Ort
(S)paradies Katzachstan
Ich mach mal einen Tröt unter Sonstiges auf weil es irgendwie von allem etwas ist.

1.)
Heute war US- und EKG-Kontrolle von Nepsi Pumpe.
Bei Nepsi wurde ja schon sehr! früh ein Herzgeräusch festgestellt:(.
Der erste US inkl. EKG war am 04.02.14 und der zweite am 21.10.14.
Durch US und EKG des Kardiologen konnte das Geräusch GSD als gutartiges (und nicht pathologisches) Herzgeräusch DRVOTO (dynamische rechtsventrikuläre Ausflusstrakt-Obstruktion) diagnostiziert werden:zufrieden:.
Herzgesundheit wurde bestätigt und aktuell sind - soweit keine Symptome auftreten - keine weiteren Kontrollen erforderlich.
Ich bin immer wieder total begeistert von dem Kardiologen!:)
Er hat den bibbernden Nepsi auf den Schoss genommen und kraulend abgehört.
Während des US/EKG konnte Nepsi stehen und musste nicht liegen.
Nepsi hat seinen Unmut über die Misshandlung lauthals kund getan und "geschrien" :rolleyes:. Zur Krönung hat sich der Doc über Nepsis unmännliches Stimmchen lustig gemacht:grummel:;).
Klang aber wirklich wie ein weinerliches kleines Mädchen:oops:.

2.)
Allerdings konnte man bei jedem US (was sich auch durchs Röntgen Mitte 2014 bestätigte) Gewebe mit ähnlicher Echogenität von Leber präkardial (Herznähe) erkennen:confused::(.
Lt. Kardiologen handelt es sich mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit um Fettab-/ein-lagerung(en).
Solange keine Symptome (plötzliche Abnahme, erhöhte Atemfrequenz, hecheln o.ä.) auftreten bedarf es hier aktuell keiner weiteren Diagnostik.
Der nächste Schritt ist Kontrollröntgen (mache ich beim 3. Punkt Ende August 2015 mit) und Vergleich zur letzten Aufahme.
Wenn anhand der Röntgenaufnahmen Veränderungen erkennbar und gravierend sind ist der nächste Schritt Punktion.
Die Punktion kann ohne Narkose erfolgen und würde "unser" Kardiologe auch selbst vor Ort in der Praxis durchführen.

3.)
Und bei dem Punkt kotze ich gerade im Strahl!!!:grummel::sad:
Nepsi ist der 3. FORL Kandidat von 3 Katzen (Pümmerich, Hummel und jetzt der Krümel auch noch).
Eigentlich sehen seine Beisserchen tiptop und strahlend weiss aus. Er hat auch null Zahnstein.
Er miefelt allerdings minimal und deswegen hab ich heute gleich sicherheitshalber die Kauleisten mit anschauen lassen.
Die Stummelzähnchen haben einen leichten roten Rand und bei einem Zahn (oben; weiss nicht mehr ob re o. li) wächst das Zahnfleisch schon in den Zahn--> willkommen FORL:grr:.
Ist nicht extrem akut; muss aber gemacht werden.
Die Zahn-TÄ ist die nächsten zwei Monate ausgebucht was aber lt. TÄ nicht so tragisch ist.
Jetzt hat der Doppelnuller einen Termin am 26.08.15.
Wenn er dann eh in Narkose ist lass ich das Kontroll-Abdomenröntgen (siehe oben) machen.

Immer ist irgendwas:mad::grummel::grr:
 
Werbung:
neko

neko

Forenprofi
Mitglied seit
22. Juni 2009
Beiträge
13.286
Ort
im Süden
Huhu Anett,

ist doch super, dass das Herz ok ist und die Zubildung wird bestimmt auch nix schlimmes sein und nie Probleme machen. *daumendrück*

Ich hab hier auch 3 Katzen und genau 3 haben auch Forl. Oder eher gehabt... alle 3 haben exakt 0 Zähne. Seit 2 Jahren jetzt. Und zum Glück ist bisher das Zahnfleisch wunderhübsch geblieben und sonst sind sie auch fit (bis auf ihre jeweiligen Futtermittelunverträglichkeiten, aber die hatten sie auch schon mit Zähnen).

Eine Bitte an dich wegen der Forl-Diagnose:
Wenn man schon so mit blossem Auge sieht, dass mindestens ein Zahn davon befallen ist, wird sich vermutlich in einem Röntgenbild das ganze Disaster zeigen... da werden einige Zähne schon bös zersetzt sein. Und das verursacht auf alle Fälle Schmerzen, auch wenn man es Nepsi nicht anmerkt.
Deswegen versuch doch einen früheren Termin für das Röntgen und die OP zu bekommen, bis Ende August sind noch über zwei Monate.
Und die unterschwellige Zahnzersetzung mit Entzünung belastet ja auch die inneren Organe. Deswegen sollte man dieses Problem schnellstmöglich beseitigen, damit die keinen Schaden davontragen.

Alles Gute für euch.

neko
 
Zuletzt bearbeitet:
A (nett)

A (nett)

Forenprofi
Mitglied seit
25. Juli 2009
Beiträge
16.021
Ort
(S)paradies Katzachstan
Eine Bitte an dich wegen der Forl-Diagnose:
Wenn man schon so mit blossem Auge sieht, dass mindestens ein Zahn davon befallen ist, wird sich vermutlich in einem Röntgenbild das ganze Disaster zeigen... da werden einige Zähne schon bös zersetzt sein. Und das verursacht auf alle Fälle Schmerzen, auch wenn man es Nepsi nicht anmerkt.

:( Ich hatte letztes Jahr am 29.01.2014 eine Zahnsanierung inkl. Dentalröntgen machen lassen. Da war NIX. Die Zähne mussten nur vom Zahnstein befreit werden; davon hatte er damals ordentlich. Alles andere war fein.
Kann sich das in 1,5 Jahren so schlimm entwickelt haben:confused:.
Mist; ich krieg bei der Zahnspezialistin keinen früheren Termin.


Nicht wirklich...wäre sehr grenzwertig zum fahren aaaaaber Frau Dr. Zehetmeier (aus der Klinik) würde die OP hier vor Ort durchführen.
 
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2010
Beiträge
13.775
Ort
Düsseldorf
Annett, ich schließe mich Neko an, das ist doch zum großen Teil richtig gut :)

Und tröste dich, ich habe 6 Katzen, alle mit ex. Forl und jetzt ohne Zähne, und alle sind glücklich und zufrieden :)
Den Z-TA-Termin finde ich jetzt mit 2,5 Monaten auch zu lange, kannst nich nochmal versuchen, ob früher was frei ist oder dich zumindest auf die Warteliste setzen lassen, falls jemand einen früheren Termin absagt?
 
huckelberry

huckelberry

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2013
Beiträge
18.112
Ort
immer
Schön das Nepsi`s Herz ok ist.:zufrieden:
Zu dem Rest kann ich mal wieder nichts beitragen.:oops:
 
A (nett)

A (nett)

Forenprofi
Mitglied seit
25. Juli 2009
Beiträge
16.021
Ort
(S)paradies Katzachstan
Sodala, hab jetzt einen Termin in Oberaching für den 30.06.15 gemacht mit Nepsi und Pummel...die Schnegge ist auf jeden Fall auch fällig.

Auweia...ich darf gar nicht dran denken:(...aber ihr habt Recht; Zahnschmerzen gehen gar nicht!
 
Regine

Regine

Forenprofi
Mitglied seit
13. Februar 2014
Beiträge
9.951
Sehr gut, dann haben sie es bald hinter sich und du wirst sehen, dem Nepsi wird das Nafu schmecken..

Gut gemacht!!!
 
A (nett)

A (nett)

Forenprofi
Mitglied seit
25. Juli 2009
Beiträge
16.021
Ort
(S)paradies Katzachstan
steinhoefel

steinhoefel

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2011
Beiträge
5.200
  • #10
Anett, das klingt doch wirklich eher positiv.
Das Herzchen ist gut, das "komische Fettgewebe" ist sicher nur die Reserve für den Winter.:D.
Und FORL kann man behandeln und wirkt sich nicht auf die Lebendauer, sondern nur auf den Geldbeutel aus.
Nein, jetzt mal ernsthaft, dass bei Katzingers immer irgendwas ist, daran sind wir doch alle gewöhnt.
Und der Nepsi hat sich, um deine Nerven zu schonen, eben das harmloseste ausgesucht.
Ich drück die Daumen für die OP und dann allzeit gesunde Katzen. :grin:
 
irlandfan

irlandfan

Forenprofi
Mitglied seit
28. September 2008
Beiträge
17.394
  • #11
Prima! Jeder Tag früher, an dem die Beißerchen abgeklärt werden, ist gut. *daumendrück* für alle Baustellen.
 
Werbung:
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #12
Ich werde auch ganz fest an Euch denken, wenn der Nepsi unters Zahnarzt-Messer muss. Mehr kann ich leider nicht betragen, Du bist ja schon bestens informiert.
 
neko

neko

Forenprofi
Mitglied seit
22. Juni 2009
Beiträge
13.286
Ort
im Süden
  • #13
Danke dir :)
Und ja, FORL kann so fies sein und innerhalb weniger Wochen sogar richtig zuschlagen... bei manchen Katzen dauert es Monate, bis sich nach dem ersten Zähneziehen wieder was zeigt. Das ist total unberechenbar.

Und es mag zwar jetzt schön am Geldbeutel fressen, aber wer keine Zähnchen mehr hat braucht auch keine Zahnsanierungen mehr im Alter :cool:;)

Und dass die Daumen gedrückt sind am 30.6. ist klar :)

Grüsse
neko
 
A (nett)

A (nett)

Forenprofi
Mitglied seit
25. Juli 2009
Beiträge
16.021
Ort
(S)paradies Katzachstan
  • #14
Danke euch :); den einen oder anderen Daumen können die Mäuse bestimmt gut gebraucht :oops:.

Mal unabhängig von den "Standard"-Sachen die in einer Zahnklinik selbst verständlich sein sollten: Inhalationsnarkose, Narkoseüberwachung, Infussion hab ich mal ne Liste für beide gemacht und die gestern gleich noch mit für den Termin angegeben.

Nepsi:
- geriatrisches BB, ich glaub fPLI und T4 brauche ich bei ihm nicht; das war im März 2015 alles fein (T4 = 2,1 und fPLI = 1,9)
- Abdomenröntgen wg. des Gewebedingens
- Krallen kürzen
- Abstrich Calici ? (weil ja Hummel Calici positiv ist/war)
- Narkose: der Krümel hatte ziemlich Probleme mit der Narkose bei der Zahnsanierung Januar 2014; das darf ich nicht vergessen zu sagen. Da wäre es ganz gut wenn es ein Gespräch mit der Praxis-TÄ vor Ort gibt.
Die Zahn-TÄ war zwar dabei; hat sich aber um die Zähne gekümmert; Narkoseüberwachung hat ja die Praxis-TÄ gemacht

Hummel:
- geriatrisches BB, T4, fT4 (Dialyse-Methode) und evtl. TSH...da muss ich aber fragen inwiefern das sinnvoll ist und fPLI...den hab ich bei Hummel noch nicht machen lassen
- Krallen kürzen
- Abstrich Calici (vielleicht hat sie den FCV ja auf wundersame Weise eleminieren können!?...werd ich besser auch besprechen ob das Sinn macht
- vielleicht fahre ich mit Hummel kommenden Freitag noch mal in die Praxis vor Ort und lasse ihr Convenia (hat bei ihr immer super angeschlagen bei ZFE) geben
 
doublecat

doublecat

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2011
Beiträge
5.431
Ort
NRW
  • #15
Och Mensch, das geht ja echt an die Nerven, wenn mit den Miezingers immer was los ist. So eine Zahn-Op ist zwar nicht wirklich schlimm, aber macht totzdem jede Menge Stress :hmm:

Hier werden jedenfalls selbstverständlich alle Daumen für den Op-Tag gedrückt!
 
Regine

Regine

Forenprofi
Mitglied seit
13. Februar 2014
Beiträge
9.951
  • #16
Wenn der Nepsi Probleme mit der Narkose hat, fände ich jetzt umso wichtiger möglichst alle Zähne zu entfernen, damit er deswegen keine weitere Narkose ertragen muss.
 
A (nett)

A (nett)

Forenprofi
Mitglied seit
25. Juli 2009
Beiträge
16.021
Ort
(S)paradies Katzachstan
  • #17
Wenn der Nepsi Probleme mit der Narkose hat, fände ich jetzt umso wichtiger möglichst alle Zähne zu entfernen, damit er deswegen keine weitere Narkose ertragen muss.

Das ist ein Riiiiiiieeeeseneingriff und KEINER wird dir auf eine OP alle Zähne reissen es sei denn alle sind kaputt bzw. befallen.

Ich verlinke mal eben zum Zahn"Pabst".
Allerdings schreibt er ja auch nur "die betroffenen Zähne" entfernen
:(.
Beim Pummelsche MÜSSEN auf jeden Fall die Backenzähne komplett raus, ich hoffe sehr dass ich da nicht rumdiskutieren muss.
 
P

Piepmatz

Forenprofi
Mitglied seit
29. August 2010
Beiträge
29.679
  • #18
Und wieder eine arme FORL-Schnute. Verdammich aber auch...

Aber das restliche ist doch wenigstens gut ;)

Da ich mittlerweile auch etwas schlauer bin in punkto FORL würde ich auch versuchen möglichst viele ziehen zu lassen - bzw wenigsten alle BZ.

Aber das weisst du mittlerweile ja selber gut genug wieso weshalb warum - leider. ich würde es definitiv immer wieder so machen oder sogar schneller - wenn man die Option hat - so sind es bei Zeus halt 2 OPs/Narkosen in 6 Monaten geworden...

Zu deiner Liste kann ich leider nix beitragen - mir fiele höchsten noch das "volle" Pipi-Test-Programm ein - vorallem auch sicherheitshalber wegen der Nieren - denn wenn FORL sich früher oder später auch auf Nieren auswirken kann...

Ansonsten kann ich leider nur Daumen drücken ! Aber gut das du nen schnelleren Termin bekommen hast - Zahn-Aua ist scheiße. Ich ärgere mich auch immer noch das Ich es nicht eher gemerkt bzw machen hab lassen.

Als Mensch würde niemand freiwillig damit rumrennen wollen :(
 
Regine

Regine

Forenprofi
Mitglied seit
13. Februar 2014
Beiträge
9.951
  • #19
Das ist ein Riiiiiiieeeeseneingriff und KEINER wird dir auf eine OP alle Zähne reissen es sei denn alle sind kaputt bzw. befallen.

Ich verlinke mal eben zum Zahn"Pabst".
Allerdings schreibt er ja auch nur "die betroffenen Zähne" entfernen
:(.
Beim Pummelsche MÜSSEN auf jeden Fall die Backenzähne komplett raus, ich hoffe sehr dass ich da nicht rumdiskutieren muss.

Ich weiß doch, aber was ist besser - eine RiiiiiesenOP und dann für immer Ruhe oder das Risiko der Narkose bei weiteren OPs?

Ich kann dir nur sagen, ich würde alle Backenzähne entfernen lassen, wenn es irgendwie geht.
 
doublecat

doublecat

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2011
Beiträge
5.431
Ort
NRW
  • #20
Ich hatte ja in einem anderen Thread schon geschrieben, dass ich damals mit den Röntgenbildern von meinen beiden FORL-Miezen bei zwei Tierzahnärzten war, die sich viel Zeit für ein ausführliches Beratungsgespräch genommen haben. Da ich ohne Miezen dort war, spielte auch die Entfernung keine Rolle und ich habe mir zwei Tierzahnärzte mit sehr gutem Ruf ausgesucht.

Beide haben mir, völlig unabhängig voneinander, davon abgeraten, gleich alle Zähne auf einmal ziehen zu lassen. Sie rieten beide dazu, jeweils nur die befallenen Zähne zu ziehen.

Und sie waren beide relativ entsetzt darüber, dass es heute noch Zahntierärzte gibt, die gleich alle Zähne ziehen. Sie hielten das für eine veraltete Methode, die mitlerweile nicht mehr bzw. nur noch selten angewendet wird.

Oftmals haben die Katzen nach einer Op jahrelang Ruhe, bei meinen Miezen ist das beispielsweise auch so.
Außerdem kann man nicht mit Sicherheit sagen, dass in einem Katzenleben tatsächlich alle Zähne befallen werden. Auch FORL hat verschiedene Formen und schreitet mal schneller voran und mal langsamer.

Nachdem man früher wohl öfter dazu geraten hat, alle Zähne zu entfernen, ist die Forschung auch in Sachen FORL weiter und scheinbar gibt es nur noch wenige Tierärzte, die zu einem so radikalen Eingriff bereit sind.
Andererseits bedeutet eine große Op natürlich auch deutlich mehr Geld in der Kasse und das mag auch ein Grund dafür sein, dass diese Radikal-Op noch öfter gemacht wird als sie eigentlich sollte.

Von daher sollte das jeder für seine Katzen so entscheiden, wie er es für das Beste hält und ich finde den Druck, den du hier machst, @Regine, ziemlich unpassend.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben