Neophob nur bei Nassfutter?

E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Sind Katzen eigentlich nur bei Nassfutter neophob?

Stänidg liest man hier, dass Katzen neues Nassfutter nicht anrühren. Diese Erfahrung habe ich auch schon gemacht, aber......nicht bei Trockenfutter, Barf und Leckerlies.

Klar gibt es auch da mal Sorten die eher bäh sind, aber so ausgeprögt wie bei Dosenfutter erlebe ich es nie. :confused:

im Gegenteil bei Barf habe ich oft den Eindruck, das es Neophobie und Katzen nicht gibt :D. Ich habe hier jetzt schon die zweite Katzen in Folge, die Barf was sie vorher nicht kannten dem Dosenfutter vorziehen. Auch die anderen zwei hatten sich auf die ersten Rohfleischversuche gestürzt.
 
Werbung:
Labahn

Labahn

Forenprofi
Mitglied seit
17. Juli 2012
Beiträge
6.958
Sind Katzen eigentlich nur bei Nassfutter neophob?

Stänidg liest man hier, dass Katzen neues Nassfutter nicht anrühren. Diese Erfahrung habe ich auch schon gemacht, aber......nicht bei Trockenfutter, Barf und Leckerlies.

Ich lese hier oft genug, dass auch neues TroFu oder Barf nicht bzw. nicht auf Anhieb angenommen wird. Ja sogar sämtliche Leckerlies verschmäht werden. Ich denke man kann das nicht pauschalisieren. Katzen...
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Ich glaube langsam generell nicht mehr an Neophobie bei Katzen;) Ich glaube, das ist nur ein Versuch von uns, eine Erklärung dafür zu finden, warum sich unsere Katzen vor dem Futternapf oft wie störrische Esel verhalten.

Sehr gut ist das bei meiner Mäkelprinzessin Hexe zu sehen. Wären Katzen wirklich neophob, dann würde sie neues Futter generell nicht anrühren. Hin und wieder lande ich aber einen Treffer...ganz egal, ob es sich um Supermarktfutter oder Hochwertiges handelt. Merlin hingegen testet sich gerne durchs Sortiment und findet auch neues Futter generell erst einmal interessant. Aber auch er hat Sorten, da ist nichts zu machen, da ist selbst dieses Trüffelschweinchen fies vor :)

Bei Trofu sind alle drei Katzen hier nie neophob gewesen. Rohes fand einer auf Anhieb toll, der andere fraß Mäuse, aber kein Rohfleisch und musste ausgetrickst werden und Nummer 3 findet Rohfleisch generell bäh.
 
Zuletzt bearbeitet:
Labahn

Labahn

Forenprofi
Mitglied seit
17. Juli 2012
Beiträge
6.958
Ich denke das hat auch viel mit der eigenen Einstellung und der entsprechenden Konsequenz zu tun, wie gut die Tiere ihr Futter annehmen. Und höchst wahrscheinlich auch einfach nur mit dem Geruch. Gerade die Tiere mit Vollpension können sich ja doch die eine oder andere Mäkelei erlauben.

Rohfleisch wurde hier nicht von Anfang an geliebt, sondern eher skeptisch beäugt und das obwohl sie noch sehr jung waren. Da musste der Trick mit der Garstufe oder Bierhefe her bis es tatsächlich gefressen wurde. Ab da wurde Rohfleisch geliebt, aber bis zum voll supplementierten Barf war es auch noch ein längerer Weg, da die Supplemente allgemein und Fortain im Besondernen nicht den Geschmack der Herren traf.

Und auch heute merke ich noch ihre unterschiedlichen Vorlieben bei verschiedenen Fleischversendern. Ob das an der Qualität selbst, oder meinem eigenen Eindruck vom Fleisch liegt kann ich nicht sagen, aber sie machen schon Unterschiede.
 
Zuletzt bearbeitet:
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Es ist wirklich von Katze zu Katze unterschiedlich und manchmal hat es auch mit der eigenen inneren Einstellung zu tun, aber eben auch nicht immer.

Meine Jungs z.B. haben an Rohfleisch eigentlich alles gefressen, was ich ihnen vorgesetzt habe. Aber es gab auch deutliche Vorlieben. Dickie z.B. war von Ente oder Rind nicht so angetan, fuhr aber total auf Kaninchen oder Lamm ab. Und das, obwohl er das vorher nicht kannte (okay, vielleicht hat er in seiner Streunerzeit auch mal ein Kaninchen gerissen).

Merlin liebt Rinderhack, kann aber das Hack von Metzger A vom Hack von Metzger B unterscheiden:D Gewölftes aus dem Frostfleischversand geht hier so gut wie gar nicht, obwohl er Hack ja durchaus akzeptiert.

Es muss also wirklich noch was anderes dahinter stecken und ich vermute, es liegt wirklich am Geruch.

Ich als Mensch habe ja auch so Sachen, wo mich der Geruch alleine schon abschreckt. Kochgeruch von Sellerie, das ertrage ich gar nicht. Und bei Katzen mit ihren deutlich empfindlicheren Nasen dürfte das noch ausgeprägter sein.
 
JK600

JK600

Forenprofi
Mitglied seit
19. September 2011
Beiträge
3.001
Oh, oh, wer das glaubt kennt meine Nelly nicht.:p

Hier gibt es nur wenig Leckerlies, vielleicht ist auch das der Grund?
Aber Nelly mag definitiv nicht jedes Leckerli.
Z.B. hätte sie früher getötet für Thrive, aber das rührt sie nicht mehr an.
Während z.B. die Feinis hier jeder frisst.

Phine ist ja eher problemlos zu füttern, aber trotzdem gibt es Futtersorten wo ich immer wieder gescheitert bin.
Da die Feringa Monosorten nicht mehr lieferbar sind, musste ich was neues suchen und wollte eigentlich GP nehmen.
Und bin kläglich gescheitert, auch beim Mischen.
Da habe ich es mit Ropocat probiert und das hat sie gefressen ohne auch nur an der Dose zu riechen.
Versteht einer die Katzen!:confused:

Nelly kriegt ja jeden Abend das Hühnerbein gekocht. Da kaufe ich immer 10 frische und friere sie gekocht zu je 2 Stck. ein. Sie hat es schon fertig gebracht und hat bei einer neuen Packung gemäkelt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ronjakatze

Ronjakatze

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2011
Beiträge
1.023
Ort
Hohenbrunn
Silvester würde, wenn er es hinterher nicht auskotz.. würde, jedes TroFu vertilgen, bei NaFu haben wir einiges an Zeit gebraucht, bis er in der Klasse angekommen war, die mir so vorschwebt.
Fleisch roh generell - auch selbst gefangene Spatzen werden verspeist - supplementiert geht nur FC und Doreen Fiedler.
Leckerli aber in jeder Form und Geschmacksrichtung.... :D

Emma nimmt TroFu in jeglicher Form, NaFu bisher nur die 85'er Gourmet in der Pasteten-Version. Fleisch nur Geflügel und auch nur ohne Supplement.
Leckerlis überhaupt nicht.....
Die Fresserei passt mir eigentlich so gar nicht, aber Madam Hungerhaken wiegt grade mal 2,6 kg, beim Menschen würde man sagen "absolut magersüchtig".... :rolleyes:
Von daher bin ich schon mal heilfroh, das ich sie in den knapp vier Wochen, in denen sie hier ist, überhaupt an einigermaßen regelmäßige Futterzeiten gewohnt habe. Ich muss gestehen, das ich kurz davor war sie zurück zu geben, weil ihre Fütterung mit den Herren Katern absolut nicht kompatibel war. Und ich nicht ihre "Marotte" über die Gesundheit der Jungs stelle.
Auf der PS gab es halt TroFu und NaFu permanent zur freien Verfügung.... :mad:

Hubs frisst alles :D.
Da muss ich nur aufpassen, das es mit seiner Neigung zu Dünnpfiff kompatibel ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

S
Antworten
14
Aufrufe
438
S
Mäusers
Antworten
9
Aufrufe
2K
Smozzy
yeast
Antworten
13
Aufrufe
605
yeast
Soki
Antworten
31
Aufrufe
4K
catbuttler
catbuttler
F
Antworten
10
Aufrufe
1K
F

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben