Nelly Orientiwrungslos Demenz

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
P

Phil1188

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. März 2016
Beiträge
2
Ort
Mönchengladbach
Hallo liebe User

ich bin mittlerweile echt ratlos was ich noch machen soll.

Ich fang mal an, da mir momentan nicht nach schlafen ist.

Erstmal vorab wir haben 3 Damen bei uns im Hause

Scooby war als erstes da Sie ist ein Mischling und hat 7 Jahre mit uns alleine Zuhause gelebt. ( Sie ist jetzt 8 Jahre alt).

Anfang letzten Jahres haben wir Benny ( 8 Jahre) und Nelly (19 Jahre) bei uns aufgenommen.

Die Mutter meines besten Freundes ist verstorben und ich konnte die beiden Stubdnasen nicht im Tierheim sehen.

Nunher hat sich unser Leben komplett verändert das Zusammenleben aller Katzen stellt mich Täglich auf neue Herausforderungen die wir aber ganz gut meistern.

Scooby hatte all die Jahre unsere Aufmerksamkeit alleine und jetzt sind zwei Stubsnasen dazugekommen und muss uns teilen.

Gefauche ist an der Tagesordnung und leichte Kämpfe ohne Blut :wow:

Nur beim fressen sind alle Freunde ;-).


Nun zu meinem Problem.

Nelly meine Prinzessin war schon immer sehr ängstlich gewesen.

Ich brauchte über 6 Monate bis Sie ihr neues Zuhause akzeptiert hat und auch aus dem Schlafzimmer an unserem Leben teilzunehmen und nun tollt Sie durch die Ganze Wohnung.

Bis vor 8 Wochen war auch alles sehr gut gewesen mit der Prinzessin bis ich bemerkte, dass Sie teilweise durch unsere Wohnung läuft und sich nicht zurechtfindet.

Sie läuft teilweise 1-2 Stunden durch unsere Wohnung den gleichen Weg.

Vor 4 Wochen ist es dann passiert ihr Schlafkorb ist oben im Schlafzimmer sowie ihr Katzenklo.

Sie hat ihren Mittagsschlaf gehalten und ist aufgestanden und ging wie immer zur Treppe Sie hatte nie Probleme damit.

Sie stand auf der Treppe kniff die ganze Zeit ihre Augen zusammen und sah total vernebelt aus.


Sie drehte sich auf der Treppe rum und viel von oben nach ganz unten.


Augenscheinlich ging es ihr ganz gut, hab Sie eingepackt und sind direkt zur Tierklinik am Böckelberg hier in Mönchengladbach gefahren um innere Verletzungen auszuschließen.

Gott sei Dank war alles okay gewesen bei Nelly.

Ich machte einen neuen Termin zur Blutabnahme aus, da ich dem Tierarzt das Verhalten von Nelly erzählt habe.

Zwei Tage später war es dann soweit ich hatte an diesem Tag frei und bin mir Nelly zur Blutabnahme.

Tierarzt mag Nelly garnicht, sie hatte ganz Rote Ohren und war ziemlich unter Stress.

Ich hab Sie immer wieder beruhigt.

Nachdem wir uns um das Blut gekümmert hatten, holte die Ärztin ein Gerät für die Augen und sagte ernüchternd zu mir, dass Nelly auf dem linken Auge keine Sehkraft mehr hat und das linke langsam auch geht.

Dies war schon schlimm für mich zu hören, trotzdem bin ich immer für Sie da.


Nach zwei Tagen waren die Blutergebnisse da und ich fuhr wieder zum Tierarzt.

Die Werte sind alle in Ordnung und für Nellys Alter entsprechend.

Die Ärztin sagte, dass es eine Umstellung für Nelly ist mit dem Augenlicht und Sie deshalb etwas verwirrt ist.

Ich fuhr wieder nach Hause und hatte mich eigentlich darüber gefreut, dass alles soweit okay ist mit meiner Prinzessin.


Von Tag zu Tag verhielt Sie sich anders.

Sie läuft nun jeden Tag durch unsere Wohnung und findet sich nicht mehr zurecht.

Sie bleibt manchmal 10 Minuten vor einer Wand stehen und starrt diese an ich bekomme Sie dann dort auch nicht weg, ich spreche auf Sie ein werde aber mit Fauchen abgewiesen.

Ihr Katzenklo oben benutzt Nelly eigentlich regelmäßig, es ist jetzt öfters vorgekommen, dass Sie ihr Geschäft irgendwo in der Wohnung macht weil Sie in dem Moment nicht weiß wo Sie ist.

Das Treppensteigen macht mir große Sorgen, sie ist unsicher unterwegs auf der Treppe.

Sie rutscht teilweise ab oder geht ein paar Stufen und dreht sich um und will wieder falsch herunter gehen.

Ich hatte schon versucht ihren Schlafplatz nach unten zu verlegen und die Treppe abzusperren ohne Erfolg.

Ihr Korb wird unten nicht wahrgenommen im Gegenteil Sie läuft in den Korb rein merkt das es dort nicht weitergeht und dreht sich wieder um und geht heraus.

Ich denke, dass Sie nicht weiß das es ihr Körbchen ist.

Dann ging Sie zur Absperrung auf der Treppe und lief immer dagegen und schrie die Absperrung an weil Sie nicht mehr in ihren Bereich konnte.

Es machte also keinen Sinn, da Nelly ihren Schlafplatz weiterhin auf der oberen Etage nutzen wollte.

Ich weiß echt nicht mehr weiter was ich machen soll bin echt verzweifelt.

Die kleine Maus hat teilweise gute Stunden da ist Sie die Maus die ich kenne.

Im nächsten Moment ist wieder alles anders.

Benny mit dem Sie zusammengelebt hatte bevor Sie zu uns gekommen sind, faucht Nelly auch nur noch an und vesrsteht die Welt nicht mehr sowas hat er vorher auch nie gemacht.

Nelly war immer zurückgezogen sobald Besuch im Hause war, lag Sie oben im Schlafzimmer und hatte ihre Ruhe.

Neuerdings ist Sie immer mitten drin lässt sich von allen anfassen und verschwindet nicht mehr.

Der Staubsauger war nie ihr Freund.

Sobald Sie diesen nur gerochen hat, war Sie weg.

Mittlerweile steht Sie hinter dem Gerät wenn er läuft und wenn die Düse kommt rennt Sie nicht weg.

Teilweise rennt Sie durch das Trinknapf und verteilt alles in der Küche weil Sie wohl denkt Sie ist woanders.

Könnt ihr mir Tipps geben was ich machen soll.

Abends wenn Sie schlafen geht schreit Sie so lange bis ich ihr Antworte.

Und eine nachtschwärmerin ist Nelly auch.

Sie ist meistens ab 01:00 Uhr Nachts unterwegs in der Wohnung und rennt meistens bis 04 oder 05 Uhr rum und geht dann die Treppe wieder rauf zum Schlafen.

Bei mir ist es dann so schlimm das ich keinen Schlaf mehr bekomme, sobald diese runter geht gehe ich mit und setze mich aufs Sofa und beobachte Sie.

Falls Nelly Hilfe braucht wenn Sie vor eine Wand steht und Schreit weil Sie nicht weiterkommt.

Ich bleibe so lange unten bis Sie wieder oben ist, ich habe so Angst vor der Treppe.

Ich hatte mir überlegt eventuell die obere Etage für Nelly zu nutzen.

Sie hätte dann das Schlafzimmer ihrem Schlafplatz für sich und das Gästebadetimmer ( ja das ist auf der oberen Etage) für sich und den kleinen Flur.

Dann würde ich ein Brett vor die Treppe machen, dass Sie nicht mehr runter kann.

Dort kann Sie zur Ruhe finden und ich komme auch wieder zum Schlaf.

3-4 Stunden Schlaf und das seit Wochen haben auch bei mir Spuren hinterlassen.

Fressen tut Nelly wie immer genau wie das Trinken.

Wäre um jede Hilfe dankbar.

Bin ich mit meiner Demenz auf dem richtigen Weg?


03:35 Nelly läuft immer noch durch die Wohnung ohne Orientierung ;-(.

Vielen Dank.
 
Werbung:
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
8.920
Ort
Mittelfranken
Willkommen im Forum
Ich kann dir leider bei deinem Thema nicht weiterhelfen,
Hoffe aber dass andere User sich da besser auskennen
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Hallo Phil,

schön, dass Du Dich so rührend um die alte Dame kümmerst. Ich bin jetzt keine Expertin für Demenz, habe aber irgendwo mal gelesen, dass da schon mal Karsivan eingesetzt wird. Ob das in Eurem Fall auch geeignet wäre, weiß ich nicht, da würde ich mal mit dem Tierarzt bzw. der Tierklinik darüber sprechen.

Wie sieht es mit der Gewichtsentwicklung aus, hat Nelly abgenommen?

Die Treppe würde ich in der Tat verbarrikadieren, damit nicht noch ein Unfall passiert. Im Bett mag sie nicht schlafen? Vielleicht würde sie nachts die Nähe eines Menschen beruhigen?
 
Zuletzt bearbeitet:
P

Phil1188

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. März 2016
Beiträge
2
Ort
Mönchengladbach
Hallo ihr,

Nelly ist gerade von uns gegangen.

Ich glaube es war ein Vorbote ihr Verhalten.

Heute Morgen wurde es schlimmer bei ihr.

Jetzt ist Sie im Sternenhimmel und achtet auf ihre zwei Geschwister.

Ich vermisse die Maus jetzt schon.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Das tut mir sehr leid.

Run free, Nelly.
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Auch von mir mein herzliches Beileid :(

Run free, kleine Nelly.
 
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
8.920
Ort
Mittelfranken
Tut mir jetzt auch ganz arg leid dass eure Katze gestorben ist :(
 

Ähnliche Themen

Odin
2 3 4
Antworten
70
Aufrufe
61K
Odin
A
Antworten
16
Aufrufe
8K
Maggie
C
Antworten
7
Aufrufe
2K
C
P
Antworten
5
Aufrufe
1K
C
A
Antworten
42
Aufrufe
28K
Mascha04
Mascha04

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben