Nein sagen nützt nichts :(

Estella

Estella

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 Dezember 2012
Beiträge
330
Hallo zusammen,

Meine beiden Katzen sind circa ein halbes Jahr alt. Der kater ist etwas ruhiger und leichter erziehbar. Das einzig nervige, was er macht, ist sein klettern am Fernseher. Aber wir lenken ihn dann ab.
Das Mädchen ist total beratungsresistent:

A) sie hüpft auf den Fernseher, dieser hat bereits Kratzer. 100 mal nein sagen bringt nichts. An der Wand anbringen geht nicht. Das Problem geht irgendwie ja noch. Am meisten nervt mich folgendes:

B) wenn wir oder ich essen, gibt sie absolut keine Ruhe. Wir haben sie übrigens nie vom Tisch gefüttert. Sie ist richtig penetrant. Sie hat mir neulich Nudeln aus dem Teller rausgefressen, esse ich ein Brot, zieht sie wurst oder Käse raus und man hat einfach keine Ruhe und beim essen muss man sich fast schon beeilen. Sie bekommt genug zu fressen und auch hochwertige Sachen, Menschenessen ist aber viel interessanter. Wegschubsen bringt nichts. Der Kater hat früher auch gebettelt, der hat es eingesehen. Aber die kleine ist echt penetrant. Sperrt man sie raus, dann schreit sie unerträglich und kratzt an der Tür, was zur folge hat, dass dann auch der hund zu bellen anfängt und keine Ruhe gibt. Der nervt nämlich auch beim essen, kann aber ja nicht hochspringen. Früher wollte sie auch immer den hund beim essen stören, der hat einmal geknurrt und seitdem laesst sie ihn in Ruhe.
Ich bin echt genervt, esse ja auch manchmal gerne vor dem Fernseher und wenn wir in der Küche zu Mittag essen, muss ich sie raussperren oder ich schubse die dauernd weg. Man muss sich richtig wehren.
Wie mache ich ihr ein nein verständlich? Sie ist in allen Lebenslagen sehr fordernd, beim schmusen gibt sie auch keine Ruhe, was ja süß ist. :pink-heart:

Liebe Grüsse
 
Werbung:
J

Jule390

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2009
Beiträge
29.436
Das Einzige, das bei Katzen hilft, ist Geduld. Immer und immer wieder das Gleiche sagen und tun und konsequent sein.
Nichts vom eigenen Essen abgeben. Wenn sie mal etwas bekommen und mal nicht, verstehen sie das nicht und betteln immer weiter.
Kannst Du nicht die Katzen füttern, bevor Du selber etwas isst? Damit sie satt sind und weniger Interessa an Deinem Essen haben.

Wegen des Fernsehers und anderer Dinge die sie nicht beklettern sollen.
Du musst sie immer und immer wieder wegsetzen.
Irgendwann wird es fruchten. Es dauert einfach seine Zeit und Katzen können sehr hartnäckig sein.
 
HappyKerky

HappyKerky

Forenprofi
Mitglied seit
5 Januar 2010
Beiträge
10.963
Alter
38
Ort
NRW
"Genug zu fressen" ist relativ bei solch jungen Kitten. Bis zu einem Jahr dürfen sie soviel fressen, wie sie möchten. Gib ihnen soviel zu fressen, bis etwas übrigbleibt im Napf. Die Katz hat offensichtlich Hunger :( Übrigens sollten sie niemals, auch nicht ein einziges Mal etwas vom Menschenteller bekommen, sonst betteln sie. Meine wissen genau, sie dürfen erst an den Teller, wenn nix mehr drauf ist. Bei Thunfisch nähern sie sich zwar und schnüffeln, aber ein erhobener Finger (etwa gleichbedeutend mit einem erhobenen Schwanz) und ein "Nein" weisen sie in die Schranken.

Neben "nein" sagen solltest du auch aufstehen und die Katze runterheben (vom Fernseher o.Ä.).
 
Estella

Estella

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 Dezember 2012
Beiträge
330
Nein die hat keinen Hunger. Sie bekommt immer zu fressen und wann sie will. Die Näpfe sind immer aufgefüllt. Die beiden fressen im allgemeinen nicht soo viel. Ist rassebedingt (Thai und OKH). Die kleine frisst aber eh mehr, d.h. Mindestens 200g am Tag (terra faelis, select Gold, grau). Ich muss eh oft leider Futter wegschmeissen. Zu wenig bekommt sie bestimmt nicht, da wuerde sie ja mal alles auffressen.
 
Estella

Estella

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 Dezember 2012
Beiträge
330
Wegen des Fernsehers und anderer Dinge die sie nicht beklettern sollen.
Du musst sie immer und immer wieder wegsetzen.
Irgendwann wird es fruchten. Es dauert einfach seine Zeit und Katzen können sehr hartnäckig sein.

Mache ich bereits. Meistens ist es so, dass der hund sie anbellt, wenn sie dem Fernseher hochspringen moechte und sich dem Fernseher nähert, der weiß nämlich, dass die Katzen das nicht dürfen. Dieses Bellen nervt natürlich auch, aber bringt sogar was. Entspannte tv Abende sind in letzter zeit kaum moeglich.

Daher hab ich jetzt beim Fernsehen immer eine spielangel in der Hand, damit die beiden bei mir bleiben und nicht vor dem Fernseher rumturnen. Fummelbrett etc haben sie auch, wird aber schnell langweilig. Die beiden schlafen bis 21.30 Uhr, dann werden sie höchst aktiv bis so 24 uhr. Ich möchte sie halt nicht früher wecken, koennte ja schon vorher mit ihnen spielen. Ich spiele dann 1-2h mit der spielangel während dem Fernsehen, ist aber auch anstrengend, da sie an mir hochspringt und ziemlich grob mich kratzt. :grr: sie ist ja eine ganz liebe, kennt aber keine grenzen.
 
HappyKerky

HappyKerky

Forenprofi
Mitglied seit
5 Januar 2010
Beiträge
10.963
Alter
38
Ort
NRW
OT
Was meinst Du damit?

Eine Aufmerksamkeitsgeste, die sagen soll, "Du weißt, dass du das nicht darfst, und ich bin hier um aufzupassen". Habe ich irgendwo gelesen (nein, nicht im Netz, googlen hilft hier nicht).
 
EM2613

EM2613

Forenprofi
Mitglied seit
18 März 2011
Beiträge
1.864
Haben unsere auch versucht - ich ignoriere sie dann, komplett. wenn sie nicht von sich aus gegangen sind (beim essen), katze(n) hochgenommen, vor die tür, dabei nichts gesagt. miaut, geschabt - weiter ignoriert. irgendwann hat es gefruchtet.

wenn sie irgendwo ran springen wo sie nicht ran dürfen reicht ein sehr bestimmtes, lauteres NEIN. zur not auch in die hände klatschen.

so habe ich das in den griff bekommen.
 
Katzenmutt

Katzenmutt

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 November 2009
Beiträge
388
Ort
Im schönen Thüringen
So sind sie eben die katzenkinder... :pink-heart:

Was das Klauen vom Tisch angeht: jedes mal, wenn deine Miez sich etwas von deinem Teller erobert hat, dann ist das für sie ein Erfolgserlebnis. Und jedes Erfolgserlebnis wird sie dazu motivieren, es nur noch intensiver zu versuchen. Stell dir doch mal vor, die Katze würde vor einem Mauseloch lauern. Mal kommt ne Maus, mal nicht. Wenn sie schnell aufgeben würden, würde sie irgendwann verhungern.

Allein die Tatsache, dass da eine Maus sein KöNNTE, wird sie immer wieder vor das Mauseloch ziehen. Oder eben auf den esstisch. Deswegen musst du dafür sorgen, dass sie ab heute nie wieder Erfolg hat. Irgendwann kapiert sie es.

Zudem könntest du ja die Futterzeiten so legen, dass die Katzen vor euch oder mit euch gemeinsam fressen. Übrigens finde ich deine futtermegeangabe für so einen Zwerg ziemlich wenig?! S:confused: meine beiden haben in dem alter locker 800 g pro Katze weggeputzt. Irgendwo muss ja die Energie für all die Albernheiten herkommen.

Was das klettern angeht: neben dem verbieten ist das allerwichtigste, dass sie genug Alternativen haben, wo sie klettern und oben sitzen dürfen. Kratzbaum,s catwalk und leer geräumte schränke werden mit etwas katzenminze oder Eon paar leckerlistücken gleich viel interessanter.
 
Nike74

Nike74

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2012
Beiträge
8.924
  • #10
Huhu

Im Grunde ganz normal was die beiden machen. Würde sagen da musst du durch..:)

Wo du aufpassen solltest, das kann ich dir aus aktuell eigener Erfahrung heraus sagen, denn das Fernseherproblem hatte ich auch eine zeit massiv, sie eben nicht abzulenken in solchen Momenten. Vorher nacher kein Problem aber nicht um ihn /sie da wegzulocken.

Sonst stellen sie fest das sie wenn sie gerade in Tobelaune sind und Frauchen kein Entertainment bietet, sie ja nur bestimmte Dinge tun müssen um das was sie wollen zu bekommen.
Also ich hab so das TV schabbern erst richtig attraktiv gemacht für meinen Teenieterroristen, denn das schabbern an dem teuren Gerät hat mich doch leicht ins Schwitzen gebracht :D

Das mit dem gehobenem Zeigefinger und gleichzeitig deutlichem Nein verstehen sie recht schnell, irgendwann reicht alleine der gehobene Finger. das mache ich auch so.

LG
 
Nai

Nai

Forenprofi
Mitglied seit
3 Mai 2010
Beiträge
4.738
Ort
Braunschweig
  • #11
Die kleine frisst aber eh mehr, d.h. Mindestens 200g am Tag (terra faelis, select Gold, grau).

Sind die Zähne ok? Denn dass sie am Tisch klauen will deutet absolut auf Hunger hin und 200g ist wahnsinnig wenig - zwei bis dreimal soviel ist eigentlich normal in dem Alter.
 
Werbung:
Nike74

Nike74

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2012
Beiträge
8.924
  • #12
Sind die Zähne ok? Denn dass sie am Tisch klauen will deutet absolut auf Hunger hin und 200g ist wahnsinnig wenig - zwei bis dreimal soviel ist eigentlich normal in dem Alter.

Findest du nicht das ein wenig übertrieben?
Bei mir hungert keiner aber bestimmte Dinge da fahren sie entweder voll drauf ab egal wie satt sie sind und andere da ist man einfach Neugierig. Ist bei uns Menschen kaum anders :D
Zumindest hab ich es so verstanden das die Katzen genug zur Verfügung hätten.
Sind sind ja auch recht jung, insofern öfter beim TA, der wird die Zähne ja wohl kontrollieren, ansonsten würde ich das auch checken.
 
Nai

Nai

Forenprofi
Mitglied seit
3 Mai 2010
Beiträge
4.738
Ort
Braunschweig
  • #13
Wieso sollten junge Katzen öfter beim TA sein? Die sind doch auch nur zum Impfen dort, wenn nichts außergewöhnliches ist.

Und Kitten die 200g fressen - das ist sehr wenig.
 
J

Jule390

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2009
Beiträge
29.436
  • #14
Findest du nicht das ein wenig übertrieben?
Bei mir hungert keiner aber bestimmte Dinge da fahren sie entweder voll drauf ab egal wie satt sie sind und andere da ist man einfach Neugierig. Ist bei uns Menschen kaum anders :D
Zumindest hab ich es so verstanden das die Katzen genug zur Verfügung hätten.
Sind sind ja auch recht jung, insofern öfter beim TA, der wird die Zähne ja wohl kontrollieren, ansonsten würde ich das auch checken.

200 g am Tag ist für eine junge Katze nicht gerade viel.
 
Nike74

Nike74

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2012
Beiträge
8.924
  • #15
Ich weiss das das nicht viel ist, aber wenn sie sagt die Fressen eben nicht mehr und es ist irgendwo rassebedingt..kann doch sein?

Und natürlich gehen junge Katzen öfter zum Ta..Grundimmunisieren und Kastration..mindestens 5 mal also..geht ihr mit ausgewachsenen Katzen 5 mal im Jahr zum ta?..da die Katzen im Kastrationsalter sind, liegt das jetzt nicht so Fern..
 
Estella

Estella

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 Dezember 2012
Beiträge
330
  • #16
Die kleine ist grad beim Tierarzt (kastration). Der Tierarzt meint, sie koennte schon noch etwas zulegen, aber sie ist ja auch im Zahnwechsel. Der kater frisst noch weniger. War schon immer so. :confused: sie bekommen ja alles, was sie wollen.
Der Kater hat heute 100g Animonda vom feinsten gefressen, eine kleine Porta 21 Dose für kitten (bekommen sie nur 2x pro Woche) und noch etwas Trockenfutter beim spielen. Am Abend gibt es nochmal nassfutter und vor dem schlafen gehen. Sie sind aber sehr mäkelig.
Hab mit der Züchterin auch geredet, deren 6 Monate alte Katze frisst auch nur 2-3 Beutel am Tag. Mein TA hat auch 2 OKH, da hat auch nie einer mehr als 200g pro Katze gefressen.
Mein Kater wiegt 2,8 kg, Mädchen wiegt aktuell 2 kg.
 
Zuletzt bearbeitet:
Venya

Venya

Forenprofi
Mitglied seit
22 Juli 2012
Beiträge
21.012
  • #17
mal ganz plump gesagt:

ich glaube schon, das sie noch hunger haben.
Selbst wenn sie etwas übrig lassen heisst das nicht, das sie nicht hungrig sind.
Wenn mein Magen knurrt und man stellt mir nen Karpfen vor die Nase, dann knurrt mein Magen eben weiter .. den ess ich nämlich ganz sicher nicht.
Heisst also nicht, das ich plötzlich keinen Hunger mehr hab, nur weil ich den Karpfen stehen lasse.
Evtl hast du einfach noch nicht gefunden, was sie wirklich mögen. Ist bei mäkeligen Katzen auch sehr schwer. Aber nur weil 2 oder 3 Personen sagen, es war/ist bei ihren genauso, würde das für mich nicht heissen, das es also auf jedenfall so sein muss. Hast du mal rohes Fleisch probiert? Pute und Hähnchen sind hier z.B. der absolute Renner .. das gibts manchmal.. ist auch gut für die Zähne.
 
Estella

Estella

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 Dezember 2012
Beiträge
330
  • #18
Das mag schon sein. Es gibt Futter, von welchem sie mehr fressen. Das ist aber immer billiges Futter (DM, aldi/Hofer, Animonda rafiné) und das wird einfach nicht vertagen (durchfall, kot stinkt) und ist ja auch irgendwie sinnlos. Lieber 200g gutes Futter als 300 g billiges Zeug. Whiskas und Co haben wir noch nicht getestet.
Am liebsten mögen sie das select Gold. Da werden 400g zusammen in 24h gefressen. Mehr Kriegen sie nicht rein, aber da fressen sie beide (!) mit Freude.
 
Estella

Estella

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 Dezember 2012
Beiträge
330
  • #19
Ja, mache dann aber den Raum zu. Wenn sie dann nach 2-3h wieder mauzen, dann dürfen sie wieder rein. Ich setze sie auch oft zum Futternapf hin.
Das Futter wieder in den Kühlschrank stellen, geht nicht so gut. Sie mögen es dann nicht mehr. Daher kaufe ich auch keine 400g Dosen mehr. :grummel:
 
EM2613

EM2613

Forenprofi
Mitglied seit
18 März 2011
Beiträge
1.864
  • #20
Meine katzen können platzen, wenn sie die möglichkeit hätten was von uns menschen zu klauen.... "für nen nachtisch ist immer platz" ;)

glaub auch nicht unbedingt das es hunger ist.

was du machen kannst, wenn du es nicht im kühlschrank aufbewahren willst/kannst: besorg dir die plastikdeckel, mach den auf die dose drauf und laß es draußen stehen.

wenn was in den schälchen übrig bleibt - wegnehmen, zur nächsten fütterungszeit wieder hinstellen, aufgepeppt mit lauwarmen wasser oder etwas frischem aus der dose.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
3
Aufrufe
2K
Antworten
6
Aufrufe
519
PonyPrincess
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben