Nayah und Faye ziehen ein

Zartfuehlend

Zartfuehlend

Benutzer
Mitglied seit
14. September 2015
Beiträge
34
Alter
33
Ort
Hamburg
Hallo Liebes Forum,

am 14.02. sind Nayah und Faye (ehemals Yadira und Zimukit) von Lilykin bei uns eingezogen, nachdem aus unserer Dreierbande nur noch Gismo übrig blieb und dieser sehr um seinen Bruder trauerte.

Sie haben einen separaten Raum im OG bekommen mit Gittertür, ich habe viel im Forum zur langsamen Zusammenführung gelesen und auch das Buch von Christine Hauschild dazu gelesen.

Die erste Zeit war geprägt von Rückzug von Gismo. Kaum kam er mal hoch und hat sie gesehen, fauchte er und rannte ängstlich runter ins Wohnzimmer. Grundsätzlich ist er sowieso ein eher ängstlicher Kater was Geräusche und Unbekanntes angeht (nur bei Menschen, auch Fremden lässt er sich sofort kraulen es sei denn sie sind von der Stimme her laut).

Wir müssen ihn meist überreden mit hoch zu kommen. Sein Kerngebiet ist das EG und wir haben dort neben WC und Hauswirtschaftsraum auch nur ein großes Wohnzimmer/Esszimmer/Küche. Zeitweise wollte er dann auch gerne direkt nach draußen, um der Situation zu entfliehen.

Seit Montag haben wir tagsüber angefangen Nayah und Faye im OG plus Treppe nach unten (eh alles offen) rumlaufen zu lassen, um ihrem Bewegungsdrang nachzukommen. Die Tür zum Wohnzimmer ist eine normale Innentür mit Glasausschnitt. Sie können sich also sehen, aber nicht direkt miteinander interagieren. Erste Reaktion von Gismo war entspannt. Neugierig. Er beobachtete eine Zeit lang die Tür und legte sich dann auf dem
Kratzbaum schlafen.

Abends sind wir dazu übergegangen den dreien etwas Hühnerfleisch zu füttern. Gismo und ich vor der Tür, die Mädels und mein Mann hinter der Gittertür. Das ging die erste Zeit gar nicht, weil Gismo nicht dazu bereit war etwas in Anwesenheit der beiden zu essen. Wir sind also von streicheln und entspannt hinlegen vor dem Zimmer, zu essen vor dem Zimmer hingekommen. Das Fauchen kommt noch vor wenn einer der Mädels freudig herunterspringend zum Gitter rennt. Ich interpretiere das als „hallo du kommst mir gerade zu nahe“, richtig?
Vorgestern ging er direkt zum Gitter, Nase an Nase mit Nayah am schnuppern und nach ein paar Sekunden fauchte er. Sie wich zurück und er legte sich mit etwas Abstand hin.

Es gibt kein Knurren, kein typisches Gesinge wie ich es von Begegnungen draußen kenne.

Gestern fraßen sie alle drei ihr Hühnchen, Gismo sehr nah am Gitter. Kein fauchen. Als er fertig war legte er sich mit Abstand hin und beobachtete die beiden und dann 5 Minuten später sich näher an das Gitter zu legen. Er war dabei entspannt. Nachts höre ich auch kein Fauchen mehr.

Für mich ist es ganz schwer einzuschätzen wann wir den Schritt gehen können, die drei zusammen zu lassen. Für uns ist es auch die erste Zusammenführung (die drei Brüder kamen zusammen aus dem TH zu uns), weswegen ich mich an euch wenden um eine kleine Einschätzung abzugeben.

Dadurch dass er Freigänger ist, ist er besonders gut darin sich aus gewissen Situationen zu ziehen. Nach seinen ausgiebigen Morgenrunden schläft er tagsüber ganz gerne viel, es sei denn das Wetter ist sonnig und wärmer.

Und mein zerdenkendes Gehirn fragt sich die ganze Zeit, ob ich die Tür morgen öffnen sollte.

Die Mädels haben einen großen Erkundungsdrang. Ich muss ganz schön aufpassen, dass sie mir nicht durch die Beine rennen. Sie sind Gismo gegenüber neugierig und freundlich. Weichen zurück wenn er faucht und gehen dann auch weg. Sie rufen ihn ständig sobald er mal anfängt unten zu miauen weil er mich ruft, oder mehr Essen will usw. Wir haben hier also ganze Katzenkonzerte :) Alle drei schätze ich als soziale Katzen kein, keiner von ihnen ist alleine aufgewachsen. Bei Gismo spielt nur Ängstlichkeit mit rein (dafür bekommt er Zylkene).

Nur.. was tun? Und ich weiß ihr könnt mir die Entscheidung nicht abnehmen, aber ich weiß auch wie viele erfahrene und kompetente Katzenhalter sich hier aufhalten.

Gismo beim fauchen:


LEckerlirunde


So sah der Abstand nach der Leckerlirunde aus:



Danach dann so:



Und so die derzeitige Situation Trennung Wohnzimmer zum Rest des Hauses (leider passt die Tür von oben nicht nach unten, weil der Anschlag anders ist):




Lg Katharina
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Rina21

Rina21

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. November 2017
Beiträge
511
Bei euch sind die zwei Süßschnuten also gelandet :love:

Es ist wirklich nicht einfach, aus der Entfernung eine Einschätzung abzugeben. Ich würde wahrscheinlich das Ganze noch etwas festigen, um Gismo noch etwas mehr Sicherheit zu geben. Die Leckerlirunden sehen doch schon ganz entspannt aus. Das wird 🍀
 
D

dexcoona

Forenprofi
Mitglied seit
2. Juli 2018
Beiträge
3.406
Ich würde auch noch abwarten. Was sagt dem @Lilykin dazu?
 
Zartfuehlend

Zartfuehlend

Benutzer
Mitglied seit
14. September 2015
Beiträge
34
Alter
33
Ort
Hamburg
Danke ihr Lieben. Ich habe Lilykin mal gefragt wie ihre Einschätzung ist.

Heute Nacht hörte ich es kurz fauchen, Gismo hat dann aber wieder an der Position wie auf dem Foto (also in der Nähe des Gitters) geschlafen.

Jetzt liegt er nach seiner Morgenrunde entspannt bei mir auf dem Sofa und die Mädels spielen Rennsemmeln. Keine Ahnung wie Mann und Kind dabei schlafen können :)
 
Lilykin

Lilykin

Forenprofi
Mitglied seit
15. August 2012
Beiträge
2.200
Ort
Berlin
Ich denke auch, noch ein bisschen Zeit wird dem Gismo gut tun. Zwei stürmische Mädels können schon ziemlich verunsichernd sein...
 

Ähnliche Themen

L
Antworten
7
Aufrufe
823
lokilinchen
L
S
Antworten
72
Aufrufe
7K
SternchenS81
S
Liam1992
Antworten
7
Aufrufe
2K
Schnurr13
Schnurr13
Komorchen
Antworten
18
Aufrufe
2K
Rickie
G
Antworten
3
Aufrufe
608
tiedsche
tiedsche

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben