Natürliche Heilmittel bei Calici (Pilze & Co)

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
joujou-seth

joujou-seth

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Februar 2012
Beiträge
536
Hallöle ihr Lieben,

ich habe hier im Forum (nicht in diesem Unterforum) schon viel zu meinen beiden Katern geschrieben, die leider an Katzenschnupfen erkrankt sind - am Calicivirus.

Es hat ziemlich lange gedauert, bis ich die richtige TÄ gefunden habe, die dann mit einem Augenabstrich Calici diagnostiziert hat. Diese Diagnose steht seit Juli 2012. Vorher gab es etliche Behandlungen aus dem Blauem heraus (Vitaminspritzen, Aufbauspritzen, AB, Zylexis, ...). Diese TÄ hat dann nur eine Interferonkur angesetzt und das war's.

Bisherige Symptome:
Mori (BKH, kastriert, etwas über 1 Jahr): Bläschen auf Rachenschleimhaut, geschwollene Lymphknoten, entzündete Bindehäute, Nase Laufen und Niesen
Abraxas (Birma, kastriert, bald 1 Jahr): Kehlkopfreizhusten, geschwollene Lymphknoten, Niesen, leichtes Nase Laufen, entzündete Bindehäute
Beide hatten nie Fieber und auch sonst beliefen sich die Symptome nur auf die oberen Atemwege.

Behandlung:
Neben Interferon habe ich L-Lysin, Propolis und Terrakraft gegeben.

Kontrolluntersuchung:
Letzte Woche bin ich zu einer Kontrolluntersuchung gefahren. Und es gab tatsächlich tolle Nachrichten: Abraxas hat es übrstanden und auch Mori kämpft nur noch mit leichten Symptomen (Nase laufen, kleine Bläschen auf der Rachenschleimhaut und rote Bindehäute). Die TÄ gab mir ImmuStim K 30 mit, was ich Mori geben soll.

So weit, so gut.
Ich möchte nun weiter das Immunsystem ankurbeln. Denn beide sollen geimpft werden, es steht im Januar die Boosterimpfung an. Die möchte ich aber nur machen, wenn beide wirklich gesund sind und auch nur mit inaktiven Impfstoffen.

Jetzt habe ich folgende Tipps bekommen:
1. L-Lysin absetzen (Aminosäuren schaden auf Dauer dem Körper, habe ich jetzt gelernt :D )
2. Propolis absetzen (hindert den Aufbau von T-Helferzellen, evtl. kann man das ja kurweise einsetzen?)

3. Colostrum geben
4. MSM geben (bei MSM steht ab und zu mal da, dass die Wirkung noch viel besser ist, wenn man Vitamin C dazu füttert (bspw. Hagebuttemehl), richtig?)
5. Behandlung mit Vitalpilzen
(danke schon mal an superrübe :) )
--> Hier wurde besonders der Reishi hervorgehoben bei Katzenschnupfen. Aber öfters wurden auch Coriolus und Shiitake genannt. Das sollte nur im Extrakt gegeben werden. Hat damit jemand Erfahrung?

6. Was ich nun noch gefunden habe:
*Gelöscht: Link funktionierte nicht mehr*
Allerdings bekommt Mori ja schon dieses ImmuStim:
*Gelöscht: Link funktionierte nicht mehr*
Im Grunde ist das ja recht ähnlich.

Mein Ziel ist es, dass ich:
1. das Immunsystem von Abraxas weiter unterstütze, damit er die Impfung gut übersteht und der Calici irgendwohin zurückgedrängt werden kann, wo er nicht mehr rauskommt :D
2. das Immunsystem von Mori pushen, damit alle Symptome abklingen und er dann geimpft werden kann. (Die TÄ meinte, dass dieser Einjarhesbooster jetzt sehr wichtig ist und eingehalten werden sollte! Danach kann man den Rhythmus variieren.) Weiterhin will ich ihn auch unterstützen, damit der Calici auch hier in die hinterste Ecke zurückkriechen muss.

Ich wäre für jede Hilfe und Erfahrung dankbar. (Und entschuldigt den langen Text!)
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
joujou-seth

joujou-seth

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Februar 2012
Beiträge
536
Und eine weitere Frage, woher bezieht ihr MSM und Colostrum?
Gibt es eine Seite, wo man alles bekommen kann (um Versandkosten zu sparen).

Das Ziegengold ist ja ziemlich teuer. Wirkt des von Sandras Tieroase genauso?
*Gelöscht: Link funktionierte nicht mehr*
Dann würde ich erst mal aus preislicher Sicht das benutzen.

Und woher bezieht ihr die Pilze?
 
superruebe

superruebe

Forenprofi
Mitglied seit
20. Januar 2010
Beiträge
3.567
Ort
Wedemark
Ich hatte dir ja schon geschrieben das ich das von Ziegengold nehme.

1 Kapsel morgens und eine abends.... aufmachen und drüber streuen.
Kapseln sind auch recht lange haltbar. 1 EUR / Tag Kosten

Mit Rindcolostrum habe ich bisher keine Erfahrungen gemacht.
Flüssige Colostrum ist angebrochen jedoch nicht lange haltbar.

Grad kommt mir noch eine Idee.... Spenglersan.... kenne ich mich nur noch nicht mit aus...:-(
Ideal wäre es, wenn dir jemand direkt auf die Katerchen eine Therapie zusammen stellt..... Hast du bei dir in der Nähe einen THP, der dich unterstützen könnte?
 
joujou-seth

joujou-seth

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Februar 2012
Beiträge
536
Ja, vielen Dank. :)

Hier ist eine THP, die ich auch schon mal angeschrieben habe.
Momentan sitze ich aber noch ein bissl auf TA-Kosten, weshalb das grade nicht drinne ist. Ich habe ja jetzt noch ein paar gute Tipps von dir bekommen. Wenn mir da noch mal jemand helfen würde, reicht das ja auch vollkommen aus.
Sollte es nicht besser werden, kontaktiere ich selbstverständig eine THP.

Aber da bei beiden der Virus abklingt, möchte ich nur ein paar weitere Immunpuscher, damit auch der Rest weggeht. :)
 
superruebe

superruebe

Forenprofi
Mitglied seit
20. Januar 2010
Beiträge
3.567
Ort
Wedemark
Ja, vielen Dank. :)

Hier ist eine THP, die ich auch schon mal angeschrieben habe.
Momentan sitze ich aber noch ein bissl auf TA-Kosten, weshalb das grade nicht drinne ist. Ich habe ja jetzt noch ein paar gute Tipps von dir bekommen. Wenn mir da noch mal jemand helfen würde, reicht das ja auch vollkommen aus.
Sollte es nicht besser werden, kontaktiere ich selbstverständig eine THP.

Aber da bei beiden der Virus abklingt, möchte ich nur ein paar weitere Immunpuscher, damit auch der Rest weggeht. :)

Hört sich nach einem guten Plan an. :)

Caliciviren verstecken sich oft tief in der Maulschleimhaut..... vielleicht wäre es noch eine Idee nochmal einen Kontrollabstrich zu machen, wenn du der Meinung bist Virus ist weg....rein vorsichtshalber...
 
joujou-seth

joujou-seth

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Februar 2012
Beiträge
536
Caliciviren verstecken sich oft tief in der Maulschleimhaut..... vielleicht wäre es noch eine Idee nochmal einen Kontrollabstrich zu machen, wenn du der Meinung bist Virus ist weg....rein vorsichtshalber...

Ich dachte, dass sie sowie so jetzt immer im Körper sind. :confused:
Die TÄ meinte eben, das bei Abraxas keinerlei Symptome mehr sind und Mori kämpft eben noch leicht.
Sie hielt einen weiteren Abstrich für nicht sinnvoll. Sollten die Viren auch immer im Körper bleiben, würde der ja so oder so positiv ausfallen.
 
joujou-seth

joujou-seth

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Februar 2012
Beiträge
536
Ich habe jetzt dieses Ziegencolostrum gefunden. Das scheint auch recht gut zu sein.
*Gelöscht: Link funktionierte nicht mehr*

Gebe ich jedem Kater eine Kapsel oder eine Kapsel für beide?
 
FiAma

FiAma

Forenprofi
Mitglied seit
17. Oktober 2011
Beiträge
5.397
Alter
32
Ort
WW ♡
Huhu :)

Ich habe auch die Tage das Colostrum von STO bestellt. Und jetzt lese ich hier, dass es scheinbar nicht so dolle ist. Oh man. :(

Eine meiner Miezen ist auch so 'ne Dauerrotznase, die wird dann immer zuerst mit Echinacea D6 und wenn es nicht weggeht danach mit Engystol versorgt. Spätestens dann geht es eigentlich ruck zuck weg. :)
Aber wollte auch mal was Imunsystemstärkendes geben, damit sie nicht bei jedem Lüftchen wieder anfängt rumzurötzeln. :rolleyes:
Deshalb verfolge ich jetzt auch mal deinen Thread mit Interesse weiter und drücke dir die Daumen, dass es bei deinen Beiden bald vorbei ist! :)
 
L

Lilienbecker

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Juli 2009
Beiträge
760
Ort
Unterfranken
Da fehlt noch die Katzenkralle. Als Tee oder Extrakt. Google mal, es gibt richtige Studien darüber.
 
joujou-seth

joujou-seth

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Februar 2012
Beiträge
536
  • #10
Da fehlt noch die Katzenkralle. Als Tee oder Extrakt. Google mal, es gibt richtige Studien darüber.

Ich habe da gerade mal ein bisschen rum gelesen.
Das klingt interessant, wobei die Beschreibung der Wirkung sehr aggressiv klingt. Hast du das schon angewendet?
Gibt es Erfahrungswerte von "normalen Nutzern" oder nur über Studien?

Ich habe noch das gefunden: Cistus Incanus

Aber das sind so alles Sachen, die ich nicht so häufig finde und mit deren Anwendung icht nicht experimentieren möchte. Wenn jemand Erfahrungen hat, bitte gebt bescheid. Ich möchte spätetens am WE eine Bestellung aufgeben mit "Päppelpräparaten". Danke :)
 
Zuletzt bearbeitet:
joujou-seth

joujou-seth

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Februar 2012
Beiträge
536
  • #11
Ich mache mal weiter Alleinunterhalter :D und zitiere mich dreister Weise auch gleich noch mal:

1. Kann ich dieses Ziegencolostrum nehmen?
Ich habe jetzt dieses Ziegencolostrum gefunden. Das scheint auch recht gut zu sein.
*Gelöscht: Link funktionierte nicht mehr*

Gebe ich jedem Kater eine Kapsel oder eine Kapsel für beide?

Es ist billiger als das Ziegengold, was du mir empfohlen hast superrübe.
Müsste dann hier die Dosierung anders sein, weil hier 325mg in einer Kapsel sind und nicht 200mg?

2. Ich habe mich auf die Suche nach einem guten und günstigen MSM gemacht. Dabei setze ich eher auf natürliche, als auf chemisch erzeugte.
(Bei den chemischen steht ja Makana ganz oben auf der Liste, glaube ich. Es benutzen auch viele. Ist das gut? Der Kilopreis liegt bei 10 und paar Zerquetschte)
Ich habe jetzt paar MSM-Produkte gefunden. Was meint ihr dazu?
Well-Power
*Gelöscht: Link funktionierte nicht mehr*

UltraPure
*Gelöscht: Link funktionierte nicht mehr*

VitaNatura
https://www.amazon.de/Reines-Pulver...1_3?s=drugstore&ie=UTF8&qid=1354561895&sr=1-3

Herrlan
https://herrlan-shop.de/dental/shop...ulphonylMethan-MSM-MethylSulphonylMethan.html

Heilkraft der Natur (oder wie auch immer)
https://www.heilkraft-der-natur.de/product_info.php?products_id=471
Da gibt es das MSM gleich angereichert mit Vitamin C. (Das soll ja angeblich noch besser wirken, wenn Vitamin C zu gefüttert wird).
https://www.heilkraft-der-natur.de/product_info.php?products_id=597

Dann gebe es noch die üblichen Verdächtigen von lucky-land, katzentheke.com und von Amarelo24 (*Gelöscht: Link funktionierte nicht mehr*)

Kann mir einer sagen, was jetzt ein gutes Produkt ist (zu günstigen Preisen hoffentlich)? Wie ist eigentlich die Fütterempfehlung (1-3 gr pro Tag)?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Werbung:
L

Lilienbecker

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Juli 2009
Beiträge
760
Ort
Unterfranken
  • #12
Ja, hab ich. Aber ich weiß natürlich nicht, ob die Katzenkralle das alleine bewirkt hat. Ich hab das aus einem Buch "Katzen, geboren, um gesund zu werden" von Barbara Hickmann. Hab ich schon ganz viele gute Tipps her, die alle immer gut funktionierten. Gerade in der Kittenaufzucht einfach eine große Hilfe. Die Dame ist eine erfahrene Katzenzüchterin.
Sie hat auch eine Webseite katzenseele, da sind Links von Shops, wo man Colostrum etc. kaufen kann, die auch was taugen. Die Katzentheke finde ich auch sehr gut und vertrauenswürdig, da kaufe ich auch.
 
superruebe

superruebe

Forenprofi
Mitglied seit
20. Januar 2010
Beiträge
3.567
Ort
Wedemark
  • #13
Da fehlt noch die Katzenkralle. Als Tee oder Extrakt. Google mal, es gibt richtige Studien darüber.

Viele Phytotherapeutika haben ne klasse Wirkung.... auch das Cistus incanus.

Bei Produkten, die aus den grünen Bestandteilen der Pflanze gewonnen werden, bitte beachten das diese Phenole enthalten. Phenole können von der Katze nur begrenzt abgebaut werden. Sonst droht Leberschaden.

ICH bin deshalb seeeeehr vorsichtig mit Phytos....Wenn überhaupt dann nur Kurweise.... max. 7 - 10 Tage in winzigen Mengen ist aber abhängig von der Pflanze.

Bestandteile aus Stamm oder Wurzel enthalten wesentlich weniger Phenole bis gar keine.
Die Pflanze braucht die Phenole um Chlorophyll zu produzieren..


Thema Colostrum: eine Dosierung dazu? ... Kapsel auf und fressen lassen..:D
Eine Überdosierung ist da sehr unwahrscheinlich.

Engystol: gute Sache bei Virusgeschichten. Hilft aber oft nur vorrübergehend.
Einen Versuch ist es aber immer wert.
 
joujou-seth

joujou-seth

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Februar 2012
Beiträge
536
  • #14
Ja, das habe ich eben bei beiden Pflanzen gelesen. Außerderm auch, dass man es direkt auf die Stellen auftragen muss. Wäre etwas schwierig.
Von daher würde ich mal die Finger davon lassen.
Aber danke für den Tipp! Das kommt auch mit auf die Liste "Was ich anspreche bei einer THP, sollte es nicht besser werden!"

Kann noch jemand was zu meinen Links sagen?
Das wäre wirklich toll.
 
joujou-seth

joujou-seth

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Februar 2012
Beiträge
536
  • #15
So, ich habe jetzt die Ziegencolostrum-Kapseln von well-power bestellt.
Es sieht gut aus. Die Kapseln lassen sich einfach öffnen und das Pulver leicht entfernen. Das Pulver riecht auch nach Ziege. Lecker :zufrieden:
Die Kater liiiieeeben es.

Mal sehen, was es jetzt bringt, aber schmecken tut's beiden sehr gut.

Weiterhin gebe ich Immustim K, weil es anfängt zu wirken. Moriaty hat tagsüber keine laufende Nase mehr. Man hört, dass sich der festsitzende Schleim abbaut.

Das MSM habe ich noch nicht erhalten. Ich hoffe, dass kommt noch diese Woche. Dann berichte ich auch darüber.
 
sinnfrei

sinnfrei

Forenprofi
Mitglied seit
25. Juli 2012
Beiträge
1.983
Ort
Rödermark
  • #16
Huhu,

Pim ist ja auch Calici positiv. (allerdings wird im Moment nur auf Mykoplasmen behandelt)
Habe noch Msm hier (habe damals mein Pferd damit behandelt)
Katzenkralle wurde mir heute auch empfohlen.

Gibt es zu beidem evtl eine Dosierungsanleitung?
 
giovanna_sr

giovanna_sr

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2008
Beiträge
4.322
Ort
Südniedersachsen
  • #17
Aus gegebenem Anlass - ebenfalls Calici-positive Katze - hole ich diesen alten Thread mal hoch und möchte fragen, ob es was Neues gibt? Insbesondere, was Du nun gegeben hast und wie bzw. ob es gewirkt hat?

Gerne natürlich auch andere Erfahrungsberichte ;)
 
M

molly66

Forenprofi
Mitglied seit
24. September 2010
Beiträge
1.061
Ort
Mitteldeutschland
  • #18
Mir wurde bisher die Interferonbehandlung empfohlen. Ist aber nicht billig.
 
giovanna_sr

giovanna_sr

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2008
Beiträge
4.322
Ort
Südniedersachsen
  • #19
Auch wegen Calici? Und hast Du die schon gemacht?
 
joujou-seth

joujou-seth

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Februar 2012
Beiträge
536
  • #20
Ja, die Interferonbehandlung wird bei akkuten Anfällen oder zu ersten Eindämmung gemacht. Ist keine schlechte Sache.
Bei mir waren es drei Spritzen in einem Zeitraum von drei Wochen.
Das Interferon wurde bei mir in sehr niedriger Konzentration gegeben, weil schon sehr wenig ausreicht, um den gewünschten Effekt zu erzielen. Wenn ich es noch richtig weiß, dann unterstützt Interferon die gesunden Zellen und eleminiert die schlechten. So grob, ungefähr.
In dieser niedrigen Zusammensetzung kostet es auch nicht viel mehr als eine normale Impfung.

Zu den restlichen Sachen:
MSM: das schmeckt den beiden eher nicht, deswegen vermische ich das mit irgendetwas Leckerem. :D Anfang März ist dann die drei Monate-Kur auch rum.
Colostrum: habe ich jetzt zwei Mal täglich gegeben, d.h. jeder eine volle Kapsel. Schmeckt den Miezern wahnsinnig gut.
Alles zusammen hilft es auf jeden Fall. Was jetzt aber besser funktioniert, kann ich dir nicht sagen. Ab März wird dann nur noch Colostrum gegeben, dann werde ich ja sehen, was das MSM und die Ziege gebracht haben. :D

Ach ja, impfen war ich auch schon. Es ist alles super verlaufen. Die Symptome sind nicht stärker geworden.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

A
Antworten
0
Aufrufe
219
alpa_cino
A
Samsan
Antworten
24
Aufrufe
13K
Samsan
Samsan
C
Antworten
5
Aufrufe
2K
FrauFreitag
F
W
Antworten
5
Aufrufe
262
Weserdeern
W
Lila44
Antworten
0
Aufrufe
950
Lila44

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben