Nassfutter oft wechseln ist ungesund?

  • Themenstarter TaLuSa
  • Beginndatum
TaLuSa

TaLuSa

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. Januar 2015
Beiträge
8
Ort
bei Bremen
Hallo Ihr,

ich lese schon lange in diesem Forum mit und habe mich dann heute auch endlich mal registriert. :D

Ich komme mal mit einer Frage daher, über die ich mir bisher eigentlich nie Gedanken gemacht habe.

Meine beiden Ladys bekommen Grau, MAC´s, Almo Nature, Cosma, GranataPet, Animonda Carny und Schmusy Nature.
Cosma Snackies bekommen sie so als Leckerlies.

Nun hatte ich eine Bekannte die Tage da und wir kamen auf Katzenfutter zu sprechen, worauf ich ihr meinen Vorratsschrank zeigte (80 % Nahrungsvorräte für die Ladys, 20 % für die Dosenöffner :D) und sie dann total entsetzt meinte, dass es völlig ungesund wäre, dauernd das Futter zu wechseln.

Ich kann da beim besten Willen nicht ungesundes dran finden.:confused: Wir wollen doch auch Abwechslung auf dem Teller haben.

Hier gibt es jeden Tag eine andere Sorte Futter, oft wechsel ich dann am Abend auch nochmal.
Meine Beiden sind völlig gesund, haben weder Durchfall, noch Magenprobleme.

Nun ist besagte Bekannte eigentlich recht affin was Tierernährung angeht und hat mich mit der Aussage dann doch ein wenig verunsichert.

Habt ihr diesbezüglich Erfahrungen gemacht?

Liebe Grüße, Nina und die Ladys
 
Werbung:
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31. Juli 2014
Beiträge
2.911
Wenn deine beiden den ständigen Futterwechsel ohne Druchfall vertragen, dann halte ich die Aussage deiner Bekannten für völligen Quatsch. Man sollte ja sowieso mehrere Futtersorten füttern, um Magelerscheinungen oder Überversorgung zu verhindern. Daher ist ein häufiger Futterwechsel sicher nicht verkehrt. Ich würde hier auch wild durcheinander füttern, leider gibt es hier aber bei jedem Futterwechsel ein bisschen weichen Kot, von daher bin ich gezwungen ein paar Tage das Gleiche zu füttern.

Wie begründet deine Bekannte denn diese Aussage?
 
bunteriro

bunteriro

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2010
Beiträge
5.057
Ort
Zweibrücken
Hat deine Bekannte denn auch eine (gute) Begründung abgegeben, warum es ungesund sein soll?

Denn leider hat kein Futterhersteller den heiligen Gral gefunden, sprich niemand kennt die genauen Bedarfswerte der Katze (und dann ist ja jede Katze auch wieder ein Individuum, dessen Bedarfswerte nicht festgeschrieben sind) und daher schüttet jeder Hersteller sein eigenes "Pulvergemisch" in die Dosen.

Daher ist es ratsam mehrere Hersteller mit ihren jeweils eigenen Rezepturen zu füttern und allgemein möglichst abwechslungsreich, um mögliche Schwächen einer Marke mit anderen Marken abzumildern.

Hinzu kommt natürlich auch, dass man mit einer einzigen Marke als Futter in Schwierigkeiten kommt, wenn der Hersteller die Rezeptur ändert oder die PRoduktion ganz einstellt (und das passiert leider gar nicht so selten).
 
TaLuSa

TaLuSa

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. Januar 2015
Beiträge
8
Ort
bei Bremen
Das ist der Witz an der Sache - Sie konnte es mir nicht sinnvoll begründen.
Und da ich bisher gut damit fahre und meine Ladys den Wechsel zwischen den Futtersorten gut vertragen, konnte ich das auch nicht wirklich ernst nehmen,
Aber es blieb ein klitzekleiner Zweifel.:oops:
 
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31. Juli 2014
Beiträge
2.911
Solche Behauptungen sollte man schon begründen, wenn mann sie aufstellt ;) ich würde da nix drauf geben.
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Wenn dir deine Bekannte das nächste mal erzählt: "Gemüse ist ungesund", zweifelst du dann auch? ;)
 
P

Patrick92

Benutzer
Mitglied seit
29. April 2014
Beiträge
83
Ort
Bayern
Immer wieder erstaunlich wie viel Nicht-Wissen und Halbwissen über Katzen (und auch Hunde) im Umlauf ist. :D Aber genau das hat mir auch mal eine Tierarzt-Helferin erzählen wollen, als ich mit meinen beiden Kitten im Sommer dort war um ein Mittel gegen Durchfall zu holen.:D

Ich füttere hier locker 20-25 verschiedene Marken und meinen Miezen geht es ausgezeichnet. Darunter sind 5-6 Hauptfuttermarken, die es prozentual gesehen am öftesten gibt, aber eben auch viele andere, die es auch regelmäßig gibt, darunter eben auch so Leckereien wie Auenland oder Pfotenliebe, die, ginge es nach den Miezen gerne zum Hauptfutter aufsteigen dürften.:)
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
32.480
Ich schliesse mich Bunteriro an.
Vor allem soll ich mir mal nur nicht wagen, 2 Tage hintereinander das gleiche in die Naepfe zu bringen.
Dass wir schon frueher taeglich andere Sorte und/oder Firma gewechselt haben, war bei uns von grossem Vorteil, als wir vom Ausland nach D umgezogen sind. Keinerlei Umstellungsprobleme.
 
TaLuSa

TaLuSa

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. Januar 2015
Beiträge
8
Ort
bei Bremen
Wenn dir deine Bekannte das nächste mal erzählt: "Gemüse ist ungesund", zweifelst du dann auch? ;)

Wie jetzt? Gemüse ist gesund?:eek::D

Immer wieder erstaunlich wie viel Nicht-Wissen und Halbwissen über Katzen (und auch Hunde) im Umlauf ist. :D Aber genau das hat mir auch mal eine Tierarzt-Helferin erzählen wollen, als ich mit meinen beiden Kitten im Sommer dort war um ein Mittel gegen Durchfall zu holen.:D

Ich füttere hier locker 20-25 verschiedene Marken und meinen Miezen geht es ausgezeichnet. Darunter sind 5-6 Hauptfuttermarken, die es prozentual gesehen am öftesten gibt, aber eben auch viele andere, die es auch regelmäßig gibt, darunter eben auch so Leckereien wie Auenland oder Pfotenliebe, die, ginge es nach den Miezen gerne zum Hauptfutter aufsteigen dürften.:)

Ja, das ist hier ähnlich. Ich habe oben die Marken genannt, die hauptsächlich gefüttert werden. Hinzu kommen dann gelegentlich andere Marken, aber halt auch mal ein Frischfleisch-Tag usw.

Naja, eigentlich bestätigt ihr mir alle nur, dass meine Vorgehensweise nicht die Schlechteste ist. :) Danke auf jeden Fall.
 
S

smuper

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. Juli 2013
Beiträge
341
  • #10
Nein, deine Variante ist die Beste. Wenig Rotation ist u.U. ungesund und vor allem sehr mutig.

So erzieht man sich eine Mäkelkatze und wenn dann das Futter nicht mehr produziert oder verändert wurde ...
 

Ähnliche Themen

F
Antworten
10
Aufrufe
1K
F

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben