Nassfutter für Kitten? Welches?

LillyXavi

LillyXavi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Juni 2008
Beiträge
198
Ort
Hamburg
Hallo,

welches Nassfutter würdet ihr Kitten füttern? Wäre Grau Kitten Schlemmertöpfe in Verbingung mit Hackfleisch (welches?) in Ordnung? Derzeit füttern wir Miamor Kitten + Hills Prescription Diet + Wasser mit Katzenmilch (ohne wollen die beiden einfach nicht). Hills Presciption, da der kleine Kater krank war und nach wie vor etwas schwach...

Und muss es unbedingt Kitten-Nassfutter sein? Ich habe mich hier schon durch einige Threads gelesen, aber bin nun etwas verwirrt ;)

Und auf was müssen wir sonst noch achten? Habe schon einige Tipps bekommen, möchten den beiden aber alles bieten, damit sie ohne Mangelerscheinungen aufwachsen können.

LG
Lotte + Marvin
 
Werbung:
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
Grau ist schon ganz ok... Du kannst aber auch MACS , Bozita,Feline Porta oder zwichendurch mal Shah/ Lux füttern... auch Miamor feine Filets sind nicht verkehrt.
Statt der Katzenmilch würde ich ihnen Aufzuchtmilch oder Sahnequark anbieten und was das hackfleisch angeht; bitte nur Rind ,Lamm oder Geflügel(ungewürzt)- KEIN Schwein...
Im Sommer wurde cih versuchen, so schnell wie möglich auf Fleisch in Stücken umzustellen (damit fangen meine meist so mit 3-4 Wochen an), weil dies durch di egeringere Oberfläche eine kleinere Angriffsfläche für Bakterien (udn Fliegen) hat
 
BKH

BKH

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. April 2008
Beiträge
696
Ort
bei Köln
Nein, es muss kein Kitten-Futter sein. Häufig sind das auch nur Werbeversprechen und diese Sorten sind nicht gerade günstig. Daher empfiehlt es sich direkt auf ein hochwertiges Nassfutter zu setzen, damit die Kleinen alles wichtige in ihrer Entwicklung zur Verfügung gestellt bekommen. Darüber hinaus sind Leckerlis mit viel Rohprotein auch eine tolle Sache (z.B. Trockenfleisch).

Feline Porta fällt leider nicht darunter, da es kein Alleinfuttermittel ist. Interessanter wären da Sorten wie Petnatur, Vet-Concept, Ropocat oder Felidae (leider schlechte Verfügbarkeit in Europa). Wir haben nichts desto trotz immer Taurin supplementiert (sowohl im Nassfutter als auch im Trinkwasser).

Auf dieses Hills Trockenfutter würde ich in naher Zukunft komplett verzichten und stattdessen auch etwas hochwertigeres suchen. Das Schöne dabei: es ist meist sogar viel günstiger als Royal Canin, Hills und wie die ganzen Werbefutter heißen.

Und den Tipp zum Direkt-Barfen (der Sommer steht ja schon vor der Tür) finde ich auch nicht richtig. Dazu muss man sich erst ein paar Wochen in die Thematik einlesen. Wenn hingegen Teil-Barfen gemeint war (jede 5te Mahlzeit = 20%), ist das keine schlechte Lösung. Immerhin prägt man die Kleinen schon, was die Futtervorlieben angeht.
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
Feline Porta fällt leider nicht darunter, da es kein Alleinfuttermittel ist.
Feline Porta IST Alleinfutter- alle wichtigen Mineralien und Vitamine sind -anders als z.B. bei Almo Nature- entsprechend zugesetzt
 
kleine66

kleine66

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
8.024
Alter
54
Ort
kleve/ NRW
kittenfutter muß wirklich nicht sein, ist meist einfach nur teurer.
(ich find den vergleich immer so schön, das es in der natur ja auch keine kittenmäuse gibt:)).

meine haben auch normales nafu bekommen, mit etwas wasser oder aufzuchtsmilch schön klein gematscht.

allerdings würde ich langsam umstellen, damit die kleinen keinen durchfall bekommen. also vieleicht erstmal bei den marken bleiben die du hast, das aber als normales futter und nicht extra für kitten.
und nach und nach ein anderes futter dazu versuchen.

trofu haben meine gar nicht bekommen und mit rohfleisch hab ich auch erst später angefangen (ich glaub so nach dem 4. monat).
aber da hab ich am anfang auch nur rinderhack oder tartar gegeben zum testen.
 
LillyXavi

LillyXavi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Juni 2008
Beiträge
198
Ort
Hamburg
Ich danke euch! :)

@BKH: Das Hills Prescription ist ein Nassfutter und wurde uns für die Dauer der Krankheitsphase mitgegeben...wird also nur vorübergehend gefüttert ;-) Und das Hackfleisch würden wir dann etwa jeden dritten Tag füttern...

@Raupenmama: Wieviel Sahnequark sollten die beiden bekommen?

Und was haltet ihr von Cat Ocean Snack als Leckerli?
 
BKH

BKH

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. April 2008
Beiträge
696
Ort
bei Köln
Feline Porta IST Alleinfutter- alle wichtigen Mineralien und Vitamine sind -anders als z.B. bei Almo Nature- entsprechend zugesetzt

Laut Schulze (Hersteller) sicherlich. Dennoch enthält das Futter zu wenig Rohfett um als Alleinfuttermittel prädisziniert zu sein - es liegt ja nicht nur an den Supplementen ob es als AF Sinn macht. Laut der FuttMV 1981 gibt es nicht allzu strenge Regeln: es müssen z.B. vier Rohs deklariert sein. Darüber hinaus sind die Vitamine im Vergleich zu anderen Futtermitteln höher dosiert (z.B. Vitamin A 5000 IE statt 2000 IE).


Das Hills Prescription ist ein Nassfutter und wurde uns für die Dauer der Krankheitsphase mitgegeben...wird also nur vorübergehend gefüttert ;-) Und das Hackfleisch würden wir dann etwa jeden dritten Tag füttern...
Ok, die haben alles im Programm :)
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
Ich danke euch! :)

@BKH: Das Hills Prescription ist ein Nassfutter und wurde uns für die Dauer der Krankheitsphase mitgegeben...wird also nur vorübergehend gefüttert ;-) Und das Hackfleisch würden wir dann etwa jeden dritten Tag füttern...

@Raupenmama: Wieviel Sahnequark sollten die beiden bekommen?

Und was haltet ihr von Cat Ocean Snack als Leckerli?
hmm schnwer zu sagen... ICh stell immer 1-2 Schälchen hin und alle fallen drüber her :D
aber ich denke mal so 1/4 bis 1/2 schälchen kannst du ihnen schon anbieten... du merkst ja, wieviel sie fressen

@ BKH:was den Fettanteil angeht,hast du sicherlich recht.. ansonsten würde ich Feline Porta dem Ropocat oder dem, petnatur Futter auf jeden Fall vorziehen...
Felidae habe ich bewusst rausgelassen, zum einen WEIL es eien schlechte Verfügbarkeit hat udn zum anderen, weil ich es zwar als Päppelfutter und für zwischendurch für sehr gut, als Alleinfutter jedoch auch für ungeeignet halte... irgendwie ist mir da auch zuviel "kräuter -und Grünzeugs" drin
 
BKH

BKH

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. April 2008
Beiträge
696
Ort
bei Köln
@ BKH:was den Fettanteil angeht,hast du sicherlich recht.. ansonsten würde ich Feline Porta dem Ropocat oder dem, petnatur Futter auf jeden Fall vorziehen...
Sicher, vom Geruch, Aussehen und der Fleischqualität kann kaum ein anderes Futter mithalten. Das sehe ich genau so. Leider entpuppt sich das "manuelle Hinzufügen" von Fett in Form von Schmalz (ungewürzt!) als recht schwierig. Daher gibt es bei uns immer mal wieder zwischendurch eine Dose Porta21. Preislich liegt dieses Futter ja auch an der Spitze, was sicherlich für viele auch ein ausschlaggebender Punkt ist.

Felidae habe ich bewusst rausgelassen, zum einen WEIL es eien schlechte Verfügbarkeit hat udn zum anderen, weil ich es zwar als Päppelfutter und für zwischendurch für sehr gut, als Alleinfutter jedoch auch für ungeeignet halte... irgendwie ist mir da auch zuviel "kräuter -und Grünzeugs" drin
Ich bin auch kein Fan dieser "Modezutaten". Aloe und wie sie nicht alle heißen. Teilweise bringt es der Katze überhaupt nichts.
 
R

Rotkäppchen

Benutzer
Mitglied seit
31. März 2008
Beiträge
66
Ort
Duisburg
  • #10
Laut Schulze (Hersteller) sicherlich. Dennoch enthält das Futter zu wenig Rohfett um als Alleinfuttermittel prädisziniert zu sein - es liegt ja nicht nur an den Supplementen ob es als AF Sinn macht. Laut der FuttMV 1981 gibt es nicht allzu strenge Regeln: es müssen z.B. vier Rohs deklariert sein. Darüber hinaus sind die Vitamine im Vergleich zu anderen Futtermitteln höher dosiert (z.B. Vitamin A 5000 IE statt 2000 IE).



Ok, die haben alles im Programm :)

Das Kittenfutter von Porta enthält (genau wie auch das von Almo) deutlich mehr Fett, als die regulären Sorten.
 
BKH

BKH

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. April 2008
Beiträge
696
Ort
bei Köln
  • #11
Das Kittenfutter von Porta enthält (genau wie auch das von Almo) deutlich mehr Fett, als die regulären Sorten.
Eine Sorte stellt kein ausgewogenes Futterprogramm dar, meinst du nicht? Das mehr an Fett muss man dann aber mit geringerem Rohprotein "bezahlen".

Huhn Kitten mit Reis hat sogar noch Vitamin D3, mehr Vitamin A und Taurin.
 
Werbung:
R

Rotkäppchen

Benutzer
Mitglied seit
31. März 2008
Beiträge
66
Ort
Duisburg
  • #12
Eine Sorte stellt kein ausgewogenes Futterprogramm dar, meinst du nicht? Das mehr an Fett muss man dann aber mit geringerem Rohprotein "bezahlen".

Huhn Kitten mit Reis hat sogar noch Vitamin D3, mehr Vitamin A und Taurin.

Natürlich ist das nicht ausgewogen, aber ich war überrascht, dass die Kittensorten sich sowohl von der Konsistenz als auch vom Fettgehalt her deutlich von den normalen Sorten unterschieden haben.

Unterm Strich sind die beiden Sorten / Hersteller allein schon aus finanziellen Gründen höchstens (gerne gefressenes :cool:) Zusatzfutter.
 
C

Conny87

Forenprofi
Mitglied seit
19. Mai 2008
Beiträge
5.240
Ort
Dresden
  • #13
Feline Porta IST Alleinfutter- alle wichtigen Mineralien und Vitamine sind -anders als z.B. bei Almo Nature- entsprechend zugesetzt

Nö, ist es nicht. Wenn du dir den geringen Proteinanteil anguckst, muss mindestens noch schmalz/butter/öl dazu gegeben werden :D.
 
K

Katzenmiez

Forenprofi
Mitglied seit
1. Juni 2008
Beiträge
6.604
Ort
Schleswig-Holstein
  • #14
Nö, ist es nicht. Wenn du dir den geringen Proteinanteil anguckst, muss mindestens noch schmalz/butter/öl dazu gegeben werden :D.

Du meinst bestimmt den FETTanteil;). Naja, bis auf den Fettanteil ist es ganz ausgewogen... Ich würd`s aber - gerade bei Kitten - nicht ZU oft geben.
 
BKH

BKH

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. April 2008
Beiträge
696
Ort
bei Köln
  • #15
Die ganzen Zusatzstoffe sind i.d.R. auch eher förderlich für die trächtige/stillende Mutter. Calcium für die Milchbildung um ein Beispiel zu nennen.
 
C

Conny87

Forenprofi
Mitglied seit
19. Mai 2008
Beiträge
5.240
Ort
Dresden
  • #16
Du meinst bestimmt den FETTanteil;). Naja, bis auf den Fettanteil ist es ganz ausgewogen... Ich würd`s aber - gerade bei Kitten - nicht ZU oft geben.

Natürlich mein ich fettanteil... argh... das kommt daher, dass ich nebenbei da grad mit so ner blöden Kuh über Rohproteine diskutiert habe, weil die supertolles RC gegen karies füttert und die Katze wegen dem Karies auch nichts anderes fressen darf, außer das Kariestrockenfutter von RC :cool::cool::cool:.
 
Katie O'Hara

Katie O'Hara

Forenprofi
Mitglied seit
26. Februar 2008
Beiträge
9.276
  • #17
(ich find den vergleich immer so schön, das es in der natur ja auch keine kittenmäuse gibt:)).



NEIN??? :eek::eek: Gibt es nicht??


Hmmmm, dann kommen die schon erwachsen auf die Welt, oder wie :confused:



Und was waren das dann für Minimäuse, die gestern durch mein Wohnzimmer liefen :confused:




:D:D:D:D:D:D:D
 
K

Katzenmiez

Forenprofi
Mitglied seit
1. Juni 2008
Beiträge
6.604
Ort
Schleswig-Holstein
  • #18
NEIN??? :eek::eek: Gibt es nicht??


Hmmmm, dann kommen die schon erwachsen auf die Welt, oder wie :confused:



Und was waren das dann für Minimäuse, die gestern durch mein Wohnzimmer liefen :confused:




:D:D:D:D:D:D:D


Ja, es hat auch mein Weltbild komplett erschüttert, als ich feststellen musste, dass es keine "Oral Care"-Mäuse zur speziellen Zahnpflege, "Light"-Mäuse mit reduziertem Fettgehalt oder "XL"-Mäuse für extra große Katzen gibt;):D...
 
LillyXavi

LillyXavi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Juni 2008
Beiträge
198
Ort
Hamburg
  • #19
hmm schnwer zu sagen... ICh stell immer 1-2 Schälchen hin und alle fallen drüber her :D
aber ich denke mal so 1/4 bis 1/2 schälchen kannst du ihnen schon anbieten... du merkst ja, wieviel sie fressen

Okay. Gerade für unsere Kleinen ist es immens wichtig, dass sie richtig ernährt werden. Die beiden sind ja recht klein und etwas unterernährt zu uns gekommen, da mutterlos...
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
  • #20
Okay. Gerade für unsere Kleinen ist es immens wichtig, dass sie richtig ernährt werden. Die beiden sind ja recht klein und etwas unterernährt zu uns gekommen, da mutterlos...

dann besorg dir noch Rinderfettpulver ( von Grau- gibts im FN) udn rühre so 1-2 Teelöffel mit einem Extraschuss Sahne drunter... so Päppelquark kommt bei den Minis meistens gut an :D
 
Werbung:

Ähnliche Themen

S
Antworten
4
Aufrufe
2K
S
babischfull
Antworten
18
Aufrufe
13K
Nicht registriert
N
M
Antworten
51
Aufrufe
2K
Neol

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben