Nassfutter für die kleinen

T

Tibet

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. August 2015
Beiträge
23
Hallo zusammen,
ich bin auf der suche nach einem ordentlichen Nassfutter für unsere 2 Coon-Mädchen (11 und 19 Wochen). In der Riesenauswahl bei Fressnapf und Co. finde ich einfach keine Übersicht was gut ist.
Meine Schwiegermutter hat uns Kittennassfutter von Aldi Süd (Catchet) mitgebracht, bin mir aber unsicher ob es wertig genug ist. (Fressen tun sie es gern)

Trockfutter bekommen sie von Vetconcept "Cat Young Sensitive" bzw. machen sie sich gelegentlich auch gern über "Cat Indoor" von unserem großen Hauskater her.

Welche Hersteller würdet ihr denn generell empfehlen? Soll ich eher Nassfutter für Kitten oder für Adulte Katzen an die kleinen Verfüttern?

Grüße,
 
Werbung:
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
Lass das Trockenfutter komplett weg.
Für alle Katzen.

Die Kitten können hochwertiges Nassfutter fressen. Es muss nicht "junior" oder so draufstehen ;)
 
Jiu

Jiu

Forenprofi
Mitglied seit
18. Mai 2015
Beiträge
1.686
Huhu,

das Trockenfutter würde ich streichen - das macht im schlimmsten Fall krank und ist einfach nichts für Katzen, die von Natur aus reine Fleischfresser sind.

Das Cachet von Aldi ist ok - untere Mittelklasse, aber besser als teure Sorten mit Getreide und Zucker.

Ich füttre momentan eine Mischung aus Mac's, Rewe Beste Wahl, Animonda Carny, Premiere, Ropo Cat und ab und an auch anderen Sorten. Die Mischung macht es, man sollte immer mehrere Sorten anbieten.

Bei der Deklaration darauf achten, was wirklich drin ist! Je besser ein Futter, desto besser ist es deklariert, d.h. da steht dann nicht nur "Fleisch und Nebenerzeugnisse", sondern die Nebenerzeugnisse sind z.B. in Euter, Leber, Lunge, Niere etc. aufgeschlüsselt.

Ein spezielles Kittenfutter brauchst du allerdings nicht. :)


Übrigens: mit 11 Wochen ist das eine Kitten ja noch ziemlich jung, woher habt ihr sie denn? Edit: Ahh, hab den Thread dazu gefunden. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Poison_Ivy

Poison_Ivy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. September 2013
Beiträge
891
Ich schließe mich den Anderen an: Lass das Trockenfutter komplett weg und gib ihnen hochwertiges Nassfutter. Hochwertiges Nassfutter bedeutet, dass hauptsächlich Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse drin sind, wenig bis keine Kohlehydrate, insgesamt ganz wenig Pflanzliches, wenig Schnickschnack. Nebenerzeugnisse sollten ordentlich ausgelistet sein, sind sie aber leider oft nicht.

Gutes Futter bekommst du meist im Internet, wenn es für dich ok ist zu bestellen.

Du erkennst gutes Futter daran, dass es möglichst viel Ähnlichkeit in der Zusammensetzung mit der natürlichen Nahrung, der Maus und anderen Kleinnagern, hat.
 
T

Tibet

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. August 2015
Beiträge
23
So, danke für die Antworten. Ich hab nun erstmal Carny und Premiere gekauft und hoffe dass es alle vertragen und annehmen.
Die 19 Wochen alte Dame macht mir gerade sorgen weil sie gar so mäkelig ist. Aktuell lässt sie sich nur mit dem Löffel füttern, sonst frisst sie nicht :(
 
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
8.895
Ort
Mittelfranken
Du kannst eventuell Rinderhackfleisch oder Pute probieren zu füttern
 
Emulb

Emulb

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. September 2015
Beiträge
14
Unsere vier Monate alten Mini's bekommen Wilderness und diese andere Real Nature Produktreihe alle Sorten schön bunt durchgemischt.
Sie fressen es sehr gerne und haben auch schon beide über 1 kg zugelegt seit wir sie haben. Dazu noch das Wilderness Kitten Trockenfutter. Weil ich persönlich der Meinung bin das es gut ist wenn die Kleinen auch mal richtig kauen müssen. Wird von den Zwei auch eher als Snack für zwischen durch gefuttert.
Und nicht zu vergessen immer frisches Wasser aufstellen!!! Die Kleinen trinken noch sehr viel gerade nach dem toben.

Pass bei deinem kleinen Mädchen auf das dass aus dem Löffel futtern nicht zur Gewohnheit wird. Hast du die kleine schon mal durchchecken lassen ob alles in Ordnung ist?
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
Hallo,

Dazu noch das Wilderness Kitten Trockenfutter. Weil ich persönlich der Meinung bin das es gut ist wenn die Kleinen auch mal richtig kauen müssen.
Leider tun das die wenigsten Katzen bei Trockenfutter. Denn Katzen haben ein Fleischfressergebiss (Scherengebiss) zum Zerreißen und Zerschneiden von Fleisch und Sehnen, kein Pflanzenfressergebiss zum Zermahlen harter Fasern.
Trockenfutter ist zwar hart, aber auch spröde, und zerspringt beim Draufbeißen sofort. Die meisten Katzen beißen nur ein-zweimal mit den Zahnspitzen drauf oder schlucken die Kroketten gleich ganz. Und wenn es wider Erwarten mal länger im Mäulchen bleibt, dann legt sich die enthaltene Pflanzenstärke als schöner Schmierfilm über die Zähne.
Im Wilderness-Trofu ist nicht gar so viel Stärke enthalten, das würd ich noch an der Grenze zu OK bezeichnen - aber trocken ist es halt trotzdem.

Also wenn du wirklich was für die Zahnpflege der Kleinen tun willst, dann gib ihnen kein Trofu, sondern rohe Fleischstücke. In der Natur würden sie in dem Alter auch schon Mäuse fressen, und die würde ihnen die Katzenmama auch weder kochen noch vorzerkleinern. ;)

Mehr an die TE gerichtet: Rohfleisch ohne Supplemente sollte allerdings höchstens zweimal pro Woche gefüttert werden, grade bei so Kleinteilen - sonst kann es leicht zu Calciummangel kommen, und Calcium wird zum Knochenaufbau im Wachstum unbedingt benötigt. Wenn die Kleine an allem rummäkelt, aber Fleisch gierig verschlingen sollte, dann solltest du dir Gedanken über Supplementierung machen, dann bist du nämlich in Richtung Barf unterwegs. Aber ich denke, mit Geduld und Konsequenz und ein paar Tricks kann man so Kleinteile noch schnell an gutes Nassfutter gewöhnen, und wenn du nicht unbedingt barfen willst, solltest du da dranbleiben.
 
T

Tibet

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. August 2015
Beiträge
23
Pass bei deinem kleinen Mädchen auf das dass aus dem Löffel futtern nicht zur Gewohnheit wird. Hast du die kleine schon mal durchchecken lassen ob alles in Ordnung ist?

Am Mittwoch morgen haben wir einen Termin beim Arzt, ich hoffe mal das alles gut ist. Heute morgen hat sie zumindest ca. 50gr gegessen und jetzt eben hat sie richtig reingeschlungen. Nach ca. 150 gr war sie dann satt.
Das Carny mögen sie im übrigen sehr gerne =)Ich habe das gefühl, dass die kleine alleine essen will. Nachdem sie nach 2 bissen in die Höhle ihres Kratzbaumes gerannt ist, habe ich ihr Schüsslchen in den Kratzbaum gestelt und tada - Sie frisst wie ein Weltmeister. Ich versteh das verhalten nicht :confused:
 
Jiu

Jiu

Forenprofi
Mitglied seit
18. Mai 2015
Beiträge
1.686
  • #10
Huhu,

biete den Katzen doch mal getrennte Futterplätze an und guck, was passiert. Es ist nämlich wirklich so, dass nicht alle Katzen zusammen fressen wollen...
 
T

Tibet

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. August 2015
Beiträge
23
  • #11
So, nachdem sie gestern nach dem Essen wieder trocken zum würgen anfing waren wir doch schon gestern beim Arzt und Heute gleich nochmal: Die kleine Maus hat wohl ein Problem mit dem Magen-Darm-Trakt. Ihr Bäuchlein ist ganz hart, aufgebläht und spannt. Gestern und Heute gab es jeweils 2 Spritzen mit MCP und noch irgendwas was ich mir nicht merken konnte. Nun gibt es erstmal Schonkost in Form von gekochtem Huhn und morgen gehts direkt nochmal zum Arzt.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Selvaggia
Antworten
4
Aufrufe
2K
Franzi200688
Franzi200688
S
Antworten
14
Aufrufe
422
S

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben