Nassfutter, Durchfall, Barf und Odin

F

Finija&Odin

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3 Mai 2015
Beiträge
23
Ein freundliches Hallo an euch Katzenfreunde,

da ich nicht recht weiß, ob ich meinen Beitrag in die Untergruppe Verdauung, Barfen oder aber auch Nassfutter stellen soll und ich neu im Forum bin eröffne ich nun hier.
Vielleicht wird der Text jetzt etwas länger, vielen Dank für's Lesen!

Kurz zur Vorgeschichte, wir hatten jetzt über einen langen Zeitraum hinweg zwei Katzen in Wohnungshaltung. Ende letzten Jahres ist eine der Beiden nachts still und heimlich und völlig unverhofft über die Regenbogenbrücke gegangen. Obwohl der Verlust tief saß und vor allen ich so schnell keine zweite Katze in mein Herz schließen wollte, sollte Finija dennoch nicht lange alleine bleiben.
Der erste Weg führte ins nächste Tierheim. Viele wunderbare Katzen, denen wir gerne ein zu Hause geschenkt hätten, warteten dort. Problem war jedoch, dass am Katzenhaus ein eingezäunter und überdachter Garten ist. Somit konnten die dortigen Katzen immer raus und rein, wann sie wollten. Da bei uns nur reine Wohnungshaltung möglich ist, konnte uns keine der dort ansässigen Katzen vermittelt werden.

Wie es nun so ist manchmal im Leben , kamen wir über einen Arbeitskollegen zu einem Bekannten diesem der seinen Kater aufgrund einer Allergie abgeben muss.
Da wir eh immer das Gefühl hatten, dass Finija für unsere Sternenkatze viel zu grob beim Spielen war , fanden wir die Idee mit dem Kater nicht schlecht.
Termin wurde ausgemacht, Kater abgeholt. Ob die Abgabe nun wirklich an einer Allergie des Bekannten lag, darüber lässt sich nur munkeln. Seine hohe Schutzgebühr rechtfertigte er damit, dass es ein Rassekater von einem Züchter aus dem Ausland ist und er ihn extra hat nach Deutschland holen lassen damit es ihm besser geht, was auch immer. Mittlerweile denke ich das hinter der Abgabe ganz andere Gründe lagen. Obs ne Rassekatze ist oder nicht, ist und war mir relativ egal. Impfausweis, sowie alle Papiere bekamen wir für den Kater noch mit. Außerdem Animonda Carny Kitten und so'n Trockenfutter. So'n Royal Canin Verschnitt für Rassekatzen in Wohnungshaltung. :rolleyes:
Mit dem Kater gleich zum Tierarzt gefahren, bevor er zu uns nach Hause durfte. Wurde von unserer Tierärztin als gesund befunden. Der Hammer war natürlich, dass er nicht kastriert war, obwohl und das hoch und heilig versichert wurden. Bei dem Blick auf die Hoden konnte ich mir allerdings schon denken, dass ne Kastra noch fällig ist. :rolleyes: Da er ansonsten gesund war, Finija bereits kastriert war und wir nen Termin für die darauf folgende Woche zur Kastration machten (die übrigens reibungslos verlief und wunderbar verheilt ist. ;) ), tauften wir ihn auf den Namen Odin und er durfte mit uns heim. Nach zwei Tagen fauchen, war das Ding auch vom Tisch und Finija und Odin leben sowas von harmonisch und verliebt im Einklang wie ich es von zwei Katzen noch gar nicht kenne. :) Nicht mal mit unserer Sternenkatze hatte Finija so eine Bindung.

So, nach dem ganzen Vorgeplänkel komm ich nun zum Problem. :rolleyes:
Fing schon an, als Odin einzog. Tagelang Durchfall, trotz dessen, dass er sein "gewohntes" Futter bekam. Dafür, dass er das Carny Kitten wohl gewohnt sein sollte, konnte ich mir den DF auch nicht so recht erklären. Also den Vorbesitzer angerufen und gefragt ob das Problem bekannt sei. Der schoss mit seiner Aussage natürlich erst mal den Vogel ab, Odin hätte wohl vom Carny immer DF bekommen, weil es ein Futter für normale Hauskatzen ist, da Odin allerdings ne Rassekatze in Wohnungshaltung ist benötigt er eben auch das spezielle Futter für ja Rassekatzen in Wohnungshaltung, jaa genau das Trockenfutter. :rolleyes:
TÄ angerufen, Kotproben vorbei gebracht und Odin auf Diät gesetzt. Der Kot wurde wohl auf Giardien, Bakterien, Viren, Pilze und noch etwas anderes getestet. Alles negativ, Gott sein Dank. :) So wie es Schonkost hab war der Durchfall weg.
Nachdem wir anfingen langsam wieder Nassfutter (Mac's) an Odin zu verfüttern kam der Druchfall schlagartig wieder.
Wieder TÄ angerufen, Kotprobe vorbei gebracht, Odin auf Diät gesetzt, Kotprobe wieder negativ. Seit es die Schonkost hab war der DF wieder weg.
TÄ meinte wir sollten es mal mit Sortenreinen Nassfutter, bzw. Monosorten probieren. Einfach Stück für Stück unter die Schonkost mischen.
Haben wir natürlich gemacht. Und was war, richtig. Durchfall.
Also wieder Kotprobe vorbei gebracht, wieder ein Kotprofil machen lassen, wieder alles negativ.
Wobei ich dazu anmerken muss, dass Odin schon auf mikroskopische Mengen Nassfutter in der Schonkost reagiert hat. Ich meine, wir reden hier von ner Messerspitze voll und er reagiert sofort darauf mit Durchfall. Der Kot war auch nie breiig, sondern immer komplett flüssig.
TÄ meinte wir sollen erstmal die Schonkost weiter geben und über einen Darmaufbau nachdenken.
Somit gab es für Odin vier Wochen am Stück gekochtes Hühnchen mit Möhre. Als dank dafür bekamen wir von ihm festen Kot. :rolleyes:
Da Finija einmal in der Woche nen Rohlfleischtag macht, wollten wir das Odin trotz der Schonkost auch nicht vorenthalten. Auch an Rohfleischtagen blieb der Kot fest.
Wieder bei der TÄ gewesen, ihr davon erzählt. Diese meinte nun auf Grunde dessen, das Odin sein Kot bei Schonkost + Rohfleisch normal bleibt, die Kotprofile alle negativ waren und Finija in der ganzen Zeit nicht einmal Durchfall hatte liegt von einfach ne Unverträglichkeit von Nassfutter vor und wir sollen Barfen.
Gut, zu Hause hingesetzt und Barfen gegoogelt. Etliche Links und Berichte gelesen und immer noch tausende von Fragenzeichen im Kopf gehabt.
Durch Zufall bin ich auf Felini Complete gestoßen. Damit barfen wir jetzt sein einigen Tagen. Schonkost ist abgesetzt und seit einigen Tagen gibt es Barf. Und wer hat immer noch festen Kot? Richtig, Odin!

Nun meine Fragen.. :rolleyes:

Mit dem Felini Complete möchten wir solange barfen bis ich mich mit der Materie richtig vertraut gemacht habe. Kann mir einer aber vielleicht erklären, warum man mit Felini Complete nicht dauerhat barfen kann? Ist das irgendwas anderes als die andern Supplemente die man einzeln vermischt?
Mometan habe ich an rohem Fleisch supplementiert eingefroren: Huhn, Huhn+Pute, Rinder+ Lamm & Rinder+Huhn.

Kann es möglich sein, dass ne Katze einfach kein Katzenfutter verträgt? Rind, Huhn, Pute, Ente, Lamm usw. wird roh alles vertragen. Bloss in Dosen einfach nicht.
Ist in den Dosen denn noch was drinne, was ne Katze nicht vertragen könnte.

Kann es an meinen Futter liegen? Hier gab es eigentlich immer Macs, Feringa, Granatapet, Catzfinefood und Leonardo und bis Odin kam nie Probleme gehabt.

Soll ich jetzt noch irgendwas für den Darm machen oder ist er jetzt "geheilt"?
TÄ meinte, wenn der Kot durch das Barf fest bleibt , ist alles in Ordnung.

Ist es normal, dass auch mikroskopische Mengen Nassfutter so einen krassen Durchfall auslösen können?

Soll ich jetzt einfach weiter barfen? Hätte ich irgendwas anders machen sollen/ können? Soll ich noch irgendwas anders machen oder beachten?

Wie kann ich Finija das Barf schmackhaft machen? Rohes Fleisch ist der Hit, aber mit Supplementen ist es Igitt.

Danke für alle, die sich die Mühe gemacht haben meinen Text zu lesen.

Liebe Grüße und noch einen schönen Sonntag. :)
 
Werbung:
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3 September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Mit dem Felini Complete möchten wir solange barfen bis ich mich mit der Materie richtig vertraut gemacht habe. Kann mir einer aber vielleicht erklären, warum man mit Felini Complete nicht dauerhat barfen kann? Ist das irgendwas anderes als die andern Supplemente die man einzeln vermischt?
Mometan habe ich an rohem Fleisch supplementiert eingefroren: Huhn, Huhn+Pute, Rinder+ Lamm & Rinder+Huhn.

Prinzipiell kann man mit FC schon dauerhaft alleine barfen. Das einzige Problem ist eben, dass man immer die selbe Nöhrstoffzusammensetzung hat. Wenn die dann nicht genau der der Katze entspricht, läuft man auf Dauer eben in ein Ungleichgewicht. Da dein Kater aber ja auf irgendetwas im Dosenfutter zu reagieren scheint, würde ich voerst nur bei FC bleiben,da du ja noch keinen Schimmer hast, auf was er reagieren könnte.


Kann es möglich sein, dass ne Katze einfach kein Katzenfutter verträgt? Rind, Huhn, Pute, Ente, Lamm usw. wird roh alles vertragen. Bloss in Dosen einfach nicht.
Ist in den Dosen denn noch was drinne, was ne Katze nicht vertragen könnte.


in Grunde kann eine Katze theoretisch auf jeden Zusatzstoff reagieren, und nicht jeder Stoff muss deklariert sein.

Wie kann ich Finija das Barf schmackhaft machen? Rohes Fleisch ist der Hit, aber mit Supplementen ist es Igitt.

nimm Anfangs mikroskopisch kleine Mengen und steigere sie langsam.
 
F

Finija&Odin

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3 Mai 2015
Beiträge
23
Ich danke für die Antwort. 😉

Ist es denn schlimm das Odin kein Nassfutter frisst? Fressen tut er es ja, nur leider nicht vertragen. Wie bereits erwähnt reagiert er schon wenn ich ne Messerspitze Nassfutter untermische.

Soll ich ihn einfach weiter barfen und mich über seinen festen Stuhlgang freuen oder lieber auf Ursachenforschung gehen?
Ich stell mir das auch ziemlich unangenehm für ihn vor Druchfall zu haben, daher würde ich das lieber lassen. :rolleyes:
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2013
Beiträge
6.638
Ort
35305 Grünberg
In dem Futter ist irgend eine Chemikalie oder ein Zusatzstoff, den er nicht verträgt.
Sowas ist gar nicht so selten.:)
 
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22 Dezember 2008
Beiträge
8.179
Ich habe auch zum Barfen angefangen, weil meine Raya ständig Durchfall hatte. Mittlerweile verträgt sie aber auch hochwertiges Dosenfutter.

Ich würde den Darm erst einmal einfach zur Ruhe kommen lassen. Und es dann ganz vorsichtig probieren, ob er immer noch auf Dose reagiert. D.h., falls es dir wichtig ist, das er auch Dose fressen kann. Ansonsten kannst du auch gleich beim Barf bleiben.

Wenn man dann richtig barft, wechselt man durchaus mit verschiedenen Sorten Suppies ab. Einfach, weil niemand wirklich weiß, was die Katzen genau brauchen. Und F.C. ist ein künstliches Supplement. Wenn man selber mischt, nehmen die meisten doch soweit möglich lieber natürliche Supplemente.

Die wurden von meinen Katzen übrigens am Anfang deutlich besser angenommen als F.C. Mittlerweile fressen sie es zur Abwechslung, aber richtiges Barf mit Blut ist ihnen lieber.

Aber du kannst problemlos für 3, 4 Monate F.C. verwenden und dich in dieser Zeit etwas einlesen. Es gibt auch noch ander fertige Mischungen, die du evtl. als Abwechslung einsetzen kannst.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.336
Ort
NRW
Ich danke für die Antwort.

Ist es denn schlimm das Odin kein Nassfutter frisst? Fressen tut er es ja, nur leider nicht vertragen. Wie bereits erwähnt reagiert er schon wenn ich ne Messerspitze Nassfutter untermische.

Soll ich ihn einfach weiter barfen und mich über seinen festen Stuhlgang freuen oder lieber auf Ursachenforschung gehen?

Nö, er kann auch ruhig dauerhaft gebarft werden,, wenn Du viel Abwechslung, z.B. bei den Fleischsorten ins Futter bringst.

Auch wenn Du jetzt weiter Ursachenforschung betreibst, den auslösenden Stoff wirst Du ja kaum aus dem Dosenfutter bekommen. Leider enthalten auch fast alle "hochwertigen" Futter z.B. Verdickungsmittel wie Cassia Gum, auf die einige Katzen mit Unverträglichkeiten reagieren.
 
Romanichelle

Romanichelle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 August 2014
Beiträge
992
Wenn Dir das Barfen nicht zu viel Aufwand macht und Du ihn deswegen an Dose gewöhnen möchtest bleib ruhig beim Barfen, ist sowieso gesünder. ;) (zumindest nach Ansicht vieler Menschen.)

Hier im Barf-Unterforum und auf dubarfst.eu kriegst Du super Hilfe und Antworten auf alle Deine Fragen! :)

Manche Katzen mögen Barf lieber, wenn's mit den Supplementen eine Weile eingefroren war, vielleicht isst Finnija ja plötzlich auch Barf, wenns ne Weile im Gefrierschrank gewohnt hat, einfach immer wieder gucken ob sie von Odins Napf nascht - und wer nascht hat verloren! :p
Ansonsten ist die Methode die Supplemente langsam zu erhöhen auch gut.
(Bei mir hat das mit dem Einfrieren funktioniert - natürliche Supplemente haben sie aber sofort begeistert inhaliert :D )

Ansonsten solltest Du - gerade bei Odins mysteriöser Verdauungsgeschichte - lieber die Fleischsorten nicht mischen! Falls er auf einmal auf eine Fleischsorte mit DF reagiert weißt Du bei Mischsorten nicht, woran es liegt. (Wird allgemein empfohlen, nicht nur bei Katzen mit empfindlicher Verdauung.)
 
F

Finija&Odin

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3 Mai 2015
Beiträge
23
Vielen Dank erstmal für die Antworten.

Mir persönlich wäre es lieber ihn jetzt weiterhin zu barfen damit der Stuhlgang in Ordnung bleibt und der Darm zur Ruhe kommt. Da Odin vom Barf eh begeistert ist, ist das ja kein Problem. Bis jetzt verträgt er es alles unproblematisch.

Die Überraschung kam heute früh völlig unerwartet, ich öffne die Tüte, gebe das Futter in die Näpfe und Finja frisst auf einmal. Es war jedoch Barf ohne Rind. Vielleicht schmeckt ihr gewolftes Rind einfach nicht. Ich probiere es mal mit Rinderstückchen.

Der Plan ist jetzt, mich erstmal weiter in die Barf Materie einzulesen und bis dahin weiter mit FC zu barfen.

Wie sieht es aber aus, wenn er mal in die Tierklinik ect. muss? Kann man dort auch das Barf mit hingeben?

Danke übrigens für den Hinweis mit dem Cassia Gum.
Und die schnellen hilfreichen antworten.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.336
Ort
NRW
Das mit dem gewölften Rind kann durchaus so sein. Mein Dicker mochte stückiges Rind, gewolft fand er es aber bäh. Keine Ahnung, warum.

TK würde ich vorab mal abklären, ob das möglich wäre. Ansonsten könntest Du, wenn sich der Darm beruhigt hat, mal eins der wenigen Fertigfutter versuchen, die gänzlich ohne Zusätze auskommen. Wenn das vertragen wird, hättest Du für die TK eine Alternative.
 
Romanichelle

Romanichelle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 August 2014
Beiträge
992
  • #10
Ich bin mir nicht ganz sicher, vielleicht findest Du dazu was in Barf-Foren aber theoretisch müsste es ja möglich sein, Kochbarf selbst einzuwecken.... (Ein Bekannter macht das mit Bolognese, da ist ja auch Fleisch drin und das hält einige Monate) das wäre für TKs vermutlich eher machbar als irgendwas das gefroren werden muss...

Und tja, Finnija, damit hast Du wohl verloren. :p
 
F

Finija&Odin

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3 Mai 2015
Beiträge
23
  • #11
Vielen Dank, ich werde einfach in der Tierklinik mal nachfragen. 😉

Wo kauft ihr denn euer Fleisch? Ich habe schon gelesen dass man es im Internet bestellen kann. Ab wie viel Kilo würde es sich den lohnen? Wie sieht es aus mit Fleisch vom Metzger / Supermarkt?
Ich bin Schichtarbeiterin. Muss ich da etwas beachten wenn das Fleisch kommt? Ist es gefroren, taut es dann auf?

Sollte ich Odin vielleicht erstmal ein, zwei Monate Ruhe vor Nassfutter gönnen oder länger?
Das Cassia Gum ist so gut wie auf keinen der Dose die ich zu habe deklariert. Ich kann doch bestimmt über Google herausfinden welche ohne Cassia Gum sind. :rolleyes:

Jay jetzt gibt es für die liebe Finja keine Ausreden mehr. ;-) wer Barf frisst, bekommt auch Barf. ;)

Mal noch eine andere Frage, durch Odin seinen Durchfall hatten wir immer eine leichte KaKatzenklonote in der Wohnung. :rolleyes: seit zwei Tagen riechen wir absolut kein Katzenklo mehr. Würste sind jedoch im Klo. Liegt das daran dass der Durchfall weg ist oder kommt das vom Barf? Wenn das durch Das Barf so wäre, wäre das ja der absolute Wahnsinn .:)
 
Werbung:
CheerLady

CheerLady

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 April 2011
Beiträge
812
Alter
29
Ort
Saarland
  • #12
Ich habe mich vor kurzem mit einer kleinen Menge Rohfleisch bei "das Tierhotel" eingedeckt. Super schnelle Lieferung und die Ware kam wirklich noch nicht ansatzweise angetaut bei mir an.
Sie wird in einer Styroporbox geliefert und die hält das Fleisch perfekt gefroren.
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3 September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
  • #13
Wo kauft ihr denn euer Fleisch? Ich habe schon gelesen dass man es im Internet bestellen kann. Ab wie viel Kilo würde es sich den lohnen? Wie sieht es aus mit Fleisch vom Metzger / Supermarkt?
Ich bin Schichtarbeiterin. Muss ich da etwas beachten wenn das Fleisch kommt? Ist es gefroren, taut es dann auf?

Im Internet liegt die Mindestbestellmenge meist zwischen 7 und 10kg Frostfutter. Fleisch vom Metzger/Supermarkt geht auch, ist aber meist teurer und du hast oft weniger Auswahl.
Generell würde ich in den Wochen bestellen, wo du zu Hause bist wenn der Paketbote kommt, oder zumindest eine Abstellgenehmigung an einem etwas schattigeren Ort erteilen. Normalerweise kann es einige Stunden stehenbleiben, aber es sollte nicht gerade bei 30 Grad in der Sonne stehen.


Mal noch eine andere Frage, durch Odin seinen Durchfall hatten wir immer eine leichte KaKatzenklonote in der Wohnung. :rolleyes: seit zwei Tagen riechen wir absolut kein Katzenklo mehr. Würste sind jedoch im Klo. Liegt das daran dass der Durchfall weg ist oder kommt das vom Barf? Wenn das durch Das Barf so wäre, wäre das ja der absolute Wahnsinn .:)

Barfkot ist nahezu geruchlos :)
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3 September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
  • #14
Ich habe mich vor kurzem mit einer kleinen Menge Rohfleisch bei "das Tierhotel" eingedeckt. Super schnelle Lieferung und die Ware kam wirklich noch nicht ansatzweise angetaut bei mir an.
Sie wird in einer Styroporbox geliefert und die hält das Fleisch perfekt gefroren.

Ich unterschreibe hier mal.....allerdings war meine Ware leicht angetaut....das lag aber an meiner Familie......sie hat sie nämlich angenommen und dann in der Sonne stehen gelassen :rolleyes:
 
Romanichelle

Romanichelle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 August 2014
Beiträge
992
  • #15
Ich bestell beim barfshop elbe-elster, Lieferung erfolgt auch in styroporausgekleideten kartons und selbst wenns vormittags ankommt und ich es am nächsten Tag erst verarbeiten kann ist noch alles gefroren. :) (allerdings habe ich das noch nicht im sommer getestet)
und ich kann bestätigen, daß barf-kot quasi nach nichts riecht. :)
 
CheerLady

CheerLady

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 April 2011
Beiträge
812
Alter
29
Ort
Saarland
  • #16
Ich unterschreibe hier mal.....allerdings war meine Ware leicht angetaut....das lag aber an meiner Familie......sie hat sie nämlich angenommen und dann in der Sonne stehen gelassen :rolleyes:

Wobei aber angetaut ja auch kein Problem darstellt ;)
Aber stimmt, was im Sommer bei 30 Grad ist, das weiß ich garnicht.
Der Karton kommt ja nicht im Kühlwagen :D
 
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22 Dezember 2008
Beiträge
8.179
  • #17
Bei mir wird das Fleisch immer in der Garage abgestellt, und das ist immer noch völlig gefroren.

Mit dem Fleisch, da mußt du dich auf Dauer gesehen eh durchtesten. Nicht von jeder Katze wird jedes Fleisch gefressen. Manche können von bestimmten Shops nicht bestellen, weil die Katzen genau dieses Fleisch verweigern. Warum auch immer.

Wenn also eine Fleischsorte nicht gemocht wird, kann es durchaus helfen, den Lieferanten zu wechseln. Katzen halt.

Meine haben Rind anfangs auch nicht gemocht. Nach etlichen Versuchen habe ich jetzt auch fressbares Rind gefunden.
Es ist schon hilfreich, wenn man einen Hund in der Bekanntschaft hat, der notfalls das verschmähte Fleisch mag.:rolleyes:

Aber laß dir keine Angst machen, es gibt auch unkomplizierte Katzen.:D
 
F

Finija&Odin

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3 Mai 2015
Beiträge
23
  • #18
Dann werde ich heute mal einige Online Shops nach Fleisch durchstöbern und schauen ob ich fündig werde, danke. :) für zehn Kilo Fleisch habe ich allerdings keine Kapazitäten. :rolleyes:

Noch eine letzte Frage, wie viel Barf verfüttert ihr? Odin frisst momentan 400g. Er macht sich immer bemerkbar wenn er Hunger hat und bekommt somit morgen, nachmittags und abends. Da er noch im Wachstum ist, ist das noch okay oder? Und da er zwischendurch nicht betteln komme gehe ich davon aus dass er satt ist.
Finija, die erst seit kurzem Barf frisst hat jetzt zu jeder Mahlzeit 100g bekommen. Sie möchten nur morgen und abends essen. Den Nachmittagssnack lässt sie aus. Bei Nassfutter hat sie auch nur 200g am Tag gefressen. Kommt das hin?

Ich habe mal versucht ein Bild der beiden anzuhängen. hoffentlich hats geklappt. :D
 

Anhänge

  • DSC_0858.jpg
    DSC_0858.jpg
    91,8 KB · Aufrufe: 17
Romanichelle

Romanichelle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 August 2014
Beiträge
992
  • #19
Solang er im Wachstum ist darf er essen soviel er will - wenn er das immer darf, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, daß er ein natürliches Sättigungsgefühl entwickelt, dann kannst Du immer so viel geben wie er mag und musst nicht rationieren und er wird trotzdem nicht dick. ;) Und 400g klingt okay. :)
200g klingt auch gut. :)

Edit: bisher lag die Futtermenge hier so bei ca 800g für 3 Katzen, die sind allerdings auch noch im Wachstum, in den letzten Tagen ist es aber weniger geworden. (Vielleicht sind sie ja endlich fertig mit wachsen :D)

Das Bild ist am Handy so winzig, muss ich nachher mal am PC angucken, sieht aber knuffig aus soweit man das erkennen kann :pink-heart:
 
Zuletzt bearbeitet:
F

Finija&Odin

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3 Mai 2015
Beiträge
23
  • #20
Danke für deine Antwort. Und deine vielen die Du mir hier schon gegeben hast. :)
Als Finja und unsere Sternenkatze noch im Wachstum waren durften sie immer soviel Nassfutter wie sie wollen und mittlerweile frisst Finja mit ihren knapp zwei Jahren ungefähr 150- 200g Nassfutter. Beim Barf sind es momentan 200g.


Hmm, Odin frisst die 400g. Aber da er nicht betteln kommt denke ich dass es reicht. Wenn der kleine Mann Hunger hat kann er sich nämlich seeehr laut bemerkbar machen. ;)

Ich hatte gestern noch eine Hähnchen und Putenfleisch Mischung für Finja gemacht weil sie Hähnchen und Pute sehr liebt. Bezüglich dem Fett meine Frage, ich hatte Hähnchenoberschenkel genommen mit Haut. Das Fleisch und die Haut habe ich komplett vom Knochen entfernt. Reicht die Haut als Fettlieferant? Es waren 700g Hähnchenoberschenkel und 300g Putenfleisch.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
20
Aufrufe
6K
Cary20
Antworten
4
Aufrufe
4K
Hannibal
Antworten
51
Aufrufe
12K
Friedolina
Antworten
16
Aufrufe
4K
andkena
Antworten
14
Aufrufe
545
wj506991790
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben