Naila und Sammy

K

Kirley

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. Februar 2015
Beiträge
11
Hallo liebe Dosenöffner,

ich würde mich freuen von euch Tipps und Ratschläge zu bekommen, dieser Text wird etwas länger um möglichst direkt alles genau beschreiben zu können.


Vor fast 7 Wochen ist Naila bei uns eingezogen, Sie ist ca 2 Jahre alt und spielt auch gerne mal mit Mäusen. Sie wurde mit ca 1 Jahr aus dem TH geholt. Sie lebte dann ca 1 Jahr in Einzelhaltung mit Freigang und in der Nachbarschaft waren 7 andere Katzen mit denen Sie sich aber wohl nicht wirklich vertragen hat.

Dann vor fast 4 Wochen konnten meine Mutter und ich endlich meinen Vater dazu erweichen dass Naila einen Freund braucht, wir hatten schon vorher uns nach einem Freund umgeschaut, leider sind die Informationen von TH nicht immer der Brüller bzw, die TH die wirklich ihre Katzen kennen hatten keine passende. Sie sollte passen da Naila auch schon zu früh von ihrer Mutter wegkam (da sie an uns nuckelt beim schmusen vermuten wir es) und deswegen schätzen wir dass sie sehr schlecht sozialisiert ist, wollten es aber trotzdem versuchen!

Vor 3 Wochen sind wir dann ins TH weil wir auf deren Internet Seite einen passenden Kandidaten meinten entdeckt zu haben, wir sahen ihn uns an und er hat uns richtig umgarnt so dass wir ihn nicht zurück lassen konnten. Sammy ist auch ca 2 Jahre alt und verspielt ein wahrer Freigänger, er kriegt jeden Abend seine 5 Minuten in denen er durchs ganze Haus rennt. Der einzige Unterschied zu Naila ist dass er aktiver ist als sie, während sie 1 mal die Woche ihre 5 Minuten hat, hat er sie jeden Abend.Zu Hause angekommen sind wir erst mal mit der Transportkiste ins Schlafzimmer meiner Eltern und haben Sammy dort raus gelassen, kein Verstecken nix, er schmuste mit ihnen wie wild.

Eine langsame Zusammenführung ist bei uns sehr schwer, das Schlafzimmer meiner Eltern ist nicht besonders groß aber auch leider der einzige Raum mit einer richtigen Tür wo man nicht ständig rein muss, bei uns ist das meiste sehr offen gehalten, mit großen Bögen wo man keine Tür einbauen kann.
Also Entschieden wir uns dazu es auf die schnelle Variante zu versuchen, für den Fall dass es allzu schlecht läuft waren bei EBay-Kleinanzeigen schon Türen rausgesucht um eine Gitter-Tür draus zu machen.Natürlich wurde gefaucht und gesungen, aber es kam nie zu einem wirklichem "Kampf".

Es wurden sogar schon 2 Tage später die ersten Nasenküsse verteilt.
Seit 1 Woche gehen beide jeden Tag in den Freigang, oft laufen sie auch draußen im Doppelpack rum.

Naila scheint Sammy aber nicht zu verstehen, was auch nicht besonders verwunderlich ist wo sie doch schon so lange alleine ist.Sammy versucht öfters mit ihr zu spielen, nicht auf Kater Art sondern eher auf Katzen Art, er läuft ihr hinterher und wenn sie unter dem Esstisch ankommen dreht er rum und läuft weg, sie läuft ihm dann auch hinterher, versteht es aber nicht, dass es spielen ist und nicht jagen, denn wenn er sich dann das nächste Mal umdreht ist sie überrascht und faucht ihn an.

Er sucht sehr oft den Kontakt zu ihr, den Sie aber leider nicht so zulässt, ich habe das Gefühl sie versteht nicht dass er schmusen möchte und im Grunde ein ganz lieber ist.
Obwohl sie sich öfters Nasenküsse geben und auch direkt nebeneinander fressen, wenn er so an ihr vorbei möchte, geht sie auf Sicherheitsabstand.Wo sie sonst liebend gerne auf dem 2. Kopfkissen in meinem Bett schläft, liegt sie lieber unter dem Bett oder auch der Couch wenn er schon in meinem Bett liegt.
Manchmal geht Sie weg wenn er aufs Bett kommt.
Dabei würde er sich am liebsten mit ihr zusammen aufs Kissen legen! Teilweise akzeptiert sie es sogar wenn er auf einem 3. Kopfkissen ca 50cm neben ihr liegt.

Ich weiß 3 Wochen sind nicht viel, ich möchte auch nicht den Eindruck erwecken dass es für mich zu langsam geht, ganz im Gegenteil sie fressen seit 1,5 Wochen direkt Nebeneinander und die Nasenbussis wurden ja auch schon recht schnell verteilt. Meine Frage ist eher, wie ich den beiden vielleicht helfen könnte zu zeigen dass Sammy der Naila nichts antut? Hat vielleicht jemand sogar Erfahrung mit einer solchen Vergesellschaftung? Bei Google kommen leider nur Ergebnisse über eine Vergesellschaftung einer 2 Jahre alten Katze, die mit Kitten vergesellschaftet wird (ich bin aber auch ein Loser im Googlen) Zylkene ist im Einsatz, Feliway Stecker sind für ein 150qm Haus wirklich zu teuer sodass ich darauf leider verzichten möchte.


Zum Abschluss dann noch ein paar schöne Fotos von den beiden um euch die Situation Bildlich zu verdeutlichen :pink-heart:


nailasammy-1kbuvh.jpg


nailasammy-2rtuty.jpg


nailasammy37tubb.jpg




Viele Grüße von Kirley mit Naila und Sammy
 
Werbung:
krissi007

krissi007

Forenprofi
Mitglied seit
29. Oktober 2009
Beiträge
7.992
Ort
OHV
Hallo Kirley,

das hört sich eigentlich alles ganz gut an und wenn es auch so weitergeht, dann brauchst du dir gar keine Gedanken machen, erst recht nicht, da sie auch noch Freigänger sind.

Lasse die Katzen, sich einfach in ihrem Tempo kennenzulernen. Es kuschelt leider nicht jede Katze so gerne, wie es mitunter Menschen wünschen würden. Das ist aber nichts schlimmes, sie können ohne kuscheln auch ganz gute Freunde werden ;)

Ich hoffe, es läuft weiterhin alles so gut...........viel Spaß noch mit den Beiden. :)
 
K

Kirley

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. Februar 2015
Beiträge
11
Lasse die Katzen, sich einfach in ihrem Tempo kennenzulernen. Es kuschelt leider nicht jede Katze so gerne, wie es mitunter Menschen wünschen würden. Das ist aber nichts schlimmes, sie können ohne kuscheln auch ganz gute Freunde werden ;)
:)

Mir geht es weniger ums kuscheln, auch wenn ich für Sammy hoffe dass sie es irgendwann zulässt da er es ja möchte, sondern darum dass Naila seine Spielversuche nicht versteht.

Sonst spielt sie gerne mit der Angel, aber jegliche Spielversuche von ihm empfindet sie momentan noch als schlecht und weißt ihn zurück.

Dabei hat sie ihn immer wieder gesucht als er am Wochenende 1,5 Tage weg war. Er saß nämlich auf einer 20 Meter hohen Tanne auf 10 Meter höhe und kam nicht runter. Als er dann wieder da war gab es auch eine süße Begrüßung mit Nasenkuss. :pink-heart:

Mich wundert dieses Verhalten, dass sie ihn zum einen mag aber seine Annäherungen nicht so oft zulässt sondern ständig Abstand einfordert, den will sie nämlich nicht manchmal sondern zu 90% der Zeit. :confused:.
 
krissi007

krissi007

Forenprofi
Mitglied seit
29. Oktober 2009
Beiträge
7.992
Ort
OHV
Deine Katzen sind erst seit 4 Wochen zusammen. Dazu ist, was du beschreibst, super. Also ich denke schon, dass sie ganz gut miteinander auskommen.

Mit der Zeit kann es schon noch sicher zu weiteren Annäherung kommen. Du solltest nicht vergessen, dass deine Naila die meiste Zeit ihres Lebens als Einzelkatze verbracht hat, ohne guten Kontakte zu Artgenossen und auch ohne kätzische Spiele. Wenn man dies alles berücksichtigt, auch ihr momentanes Verhalten, denke schon, dass sie ihn auch lieb hat.

Alles Gute weiterhin und habe keine Erwartungen an deine Katzen.........sie machen es schon, so wie es ihnen lieb ist. :)
 

Ähnliche Themen

Vero
Antworten
4
Aufrufe
721
Monchhichi
Monchhichi
Anirbas
Antworten
2
Aufrufe
458
Kalintje
Kalintje
K
Antworten
3
Aufrufe
613
Lagunee
L
Sammy2016
Antworten
19
Aufrufe
6K
Nicht registriert
N
K
Antworten
1
Aufrufe
428
ottilie
ottilie

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben